Meine Pflanze stirbt/ist schon halb Tod - aber warum? :(

Problembeschreibung :

Pflanze zeigte immer dunkler werdende stellen, welche letztendlich braun wurde, siehe Bild.
Selbige Blätter wurden auch gelb.

Wurde auf verschiedene Ideen gebracht und habe erstmal die Pflanze in frische Erde transferiert, da ich befürchtete, dass sie überwässert wurde.
Als ich jedoch die Wurzeln sah (weiß, gesund) , wusste ich, dass das wohl nicht das Problem ist.

Habe dann eine der LEDs ausgeschaltet womöglich LED brannt, jedoch keine Besserung.

Daraufhin PH Test kit zugelegt und etwas Biobizz dünger (Biobizz grow).
Ph getestet, etwas zu hoch, vermutlich aber auch nicht kritisch (6.5-7.0).
Wasser liegt bei 7.5-8.0.
Daher eimerwasser gefüllt und mit PH-down auf 6.0 behandelt.

Dies alles geschah gestern.
Habe an selbigem Tag 0.3l 6.0ph Leitungswasser mit 0.3ml Biobizz grow gemischt und der Pflanze gegeben.
Kurz darauf fingen die Spitzen mancher Blätter an sich aufzurichten.

Ebenfalls zeigen manche Blätter mal mehr mal weniger eine bräunliche Verfärbung mit „Ausschlagartigem Muster“.

Ich kann die Schmerzensschreie der Pflanze quasi hören, denke sie stirbt nun endgültig.
Nutrientburn? Mit 0.3ml auf 0.3l wasser?
Sorgte der niedrige ph wert vielleicht für eine zu schnelle aufnahme der Nährstoffe?

Oder habe ich sie in meinem versuch sie zu retten zu tode behandelt(gestresst)?

Bilder:
Vor jeglichem Rettungsversuch

Nach meinen Rettungsversuchen:

Ich wässere sie nun einfach weiter mit 6.0ph Leitungswasser und hoffe auf ein Wunder, habe jedoch keine Hoffnung mehr.

Pflanze auch nicht zum Konsum oder sonstigem an, daher juckt mich das Resultat aktuell wenig. Bin zufrieden wenn sie überlebt und es doch noch irgendwie schafft auszuwachsen x)

Habe noch eine andere, jedoch andere Rasse und jünger, sie wächst bisher gut, die Probleme der anderen zeigten sich jedoch auch erst als die Vegi ordentlich anfing.
Sie bewässere ich jetzt auch nur mit 6.0 ph Wasser, sie reagiert auf den Wasserwechsel aktuell gar nicht.

Vielleicht hat jemand eine Idee, was den Spaß ausgelöst haben könnte.

Grow-Angaben:

Stadium: Vegi

Location: Indoor, 45x45x210

Growmedium: Coco

Dünger: keine

Bewässerung: Leitungswasser, unverändert

Strain: OG Kush

Falls Indoor, auch das hier ausfüllen:

Beleuchtung: LED 72 Watt, vollspektrum 50 cm Abstand

Belüftung: Kleiner 5 Watt ventilator, Tür zur Pflanze offen, permanenter schwacher Wind

Hi

Ist dir nicht Bewusst, das in Coco gar keine Nährstoffe drin sind, und du selber zu 100% den Dünger zugeben/steuern muss.

6 „Gefällt mir“

Das war mir nicht bewusst, habe jedoch wie erwähnt zuletzt gedüngt. Ab da wurde es jedoch noch schlimmer

Ist glaub ich für den erstgrow auch nicht so gut , schnapp dir BB Light oder AllMix.

Bei Variante 1, 2 BioTabs dazu und fertig.
Beim AllMix dann zuerstmal 3 bis 4 Wochen nicht düngen und erst dann nach Schema.

6 „Gefällt mir“

Danke für den Hinweis, möchte jedoch bei coco bleiben, auch wenn es schwierig ist bzw erst recht, da es schwierig ist.

Was sollte ich denn am Besten machen, bevor ich biobizz grow dünger nutzen kann? Den sollte man wohl erst nutzen, wenn die Pflanze anfängt in der Vegi zu sein.
So wie die bisherige Pflanze gewachsen ist, brauch ich jedoch auch bis zu der Phase nichts hinzufügen

Ich würde schnell Biobizz Erde besorgen und Umtopfen. Als Anfänger würde es dir viele Fehler ersparen. Bin mir nicht Sicher, ob der Biobizz Dünger für Coco gegeignet ist.

Gruß

2 „Gefällt mir“

Wieso willst du bei Cocos bleiben?

Es ist schwieriger und man sollte die Pflanze besser lesen können dafür.
Steiger dich doch nach und nach und dann beim 3ten oder 4tem grow nimmst du Cocos außer dir ist der Ertrag komplett egal dann mach weiter und lerne.

Wie man Cocos dünkt k.a sich mal hier oder bei Google, scheinst dich wenig informiert zu haben was das Substrat angeht.

Also ich habe in jiffys keimen lassen und so schnell wie möglich in BB allmix dann umgetopft. Entwickeln sich gut bis jetzt.
Dann musst du dir am Anfang auch keine Gedanken machen mit dem düngen

1 „Gefällt mir“

Hatte mich auf Infos einer anderen Person verlassen, die kennt jedoch nur grow mit professionellem Equipment und hunderter Pflanzen.

Wusste wohl selber nicht, dass wenn man manche Dinge, bspw. den Dünger weglässt sie einfach sterben. Ging davon aus der Dünger is einfach nur nen Boost.

Nein das ist die Nahrung der Pflanzen und es gibt viele Techniken aber Belese dich erstmal.

Danke schonmal dir und dem Rest!

Ich als Coco Grower kann dir nur raten, geh zu Erde. Denn es scheint als hast du keinen Plan was du da eigentlich tust. Coco ist schon ne andere Hausnummer und klar, wenn jemand „professionell“ vorgeht, empfiehlt er Coco da die Erträge durchaus bis zu 30% gesteigert werden können. Da jedoch keine Nährstoffe, benötigst du Dünger, Enzyme und ein ec Gerät. Alles nicht so einfach wie du es dir wohl vorstellst. Viel messen, mischen, kontrollieren und häufiger gießen.

Lass es sein, vertraue mir. Kannst ja später mal dahin, wenn du dich mehr damit auseinander gesetzt hast.

Achja… Dünger alleine bringt ohne Enzyme nichts. Außerdem kurz schmunzeln müssen bei 72w auf 50cm. Hast ein Bild der Lampe?

6 „Gefällt mir“

Vollkommen richtig, ich habe kaum ne Ahnung was ich tue.
Dachte definitiv, dass es etwas einfacher ist und alles weitere eher optimierung ist, aber das macht es für mich nur interessanter.

Als Lampe(n) nutze ich zwei solcher 36 watt LEDLampen von Sansi:

Habe gemixte Infos bekommen, was reicht und was zu viel ist, daher probiere ich dort ebenfalls rum.

Danke!

Auf der BioBizz Homepage gibt es einen Düngeplan, da steht auch die Dosierung für Coco drin.

Welchen Coco nutzt du überhaupt? ist hier erstmal die Frage.

Denn Biobizz Coco unterscheidet sich zu gewöhnlichem Coco . ( nicht Biobizz Coco braucht einen PH von 5,8 ) während Biobizz Coco auf 6,2 Puffert und eingestellt ist .
Zusätzlich sollte man wenn man sich entscheidet organisch auf Coco zu düngen , den Coco mit leben anreichern um eine bessere nährstoffversorgung zu gewährleisten . Sprich Mikroorganismen und Pilze .

Bei Biotaps währe das zbsp startrex ,mykotrex , und bactrex . ( kann ich nur empfehlen )
So läuft Coco selbst ohne auf pH und ec zu achten .

2 „Gefällt mir“

Geht. Man kann eigentlich alles mit Coco machen, kommt aber auch stark auf die Qualität der Cocosfasern an. BioBizz Cocofasern und auch die anderer Firmen sind über Jahre verrottet worden. Die Cocosfasern aus dem Block binden leider Kalzium, also Kalk. Das wird immer ein Problem sein.

Ansonsten kann man auch mit Langzeitdünger und Coco fahren, ist aber weniger Nährstoff drin - schätzungsweise etwa 1/3 mehr Dünger als für aufgedüngte Erde verwenden. Auf jeden Fall das Maximum, was bei dem Dünger angegeben wird.

1 „Gefällt mir“

hättest du nen Link zu der Lampe? wäre nämlich äusserst hilfreich die Werte zu lesen

Habe sie dir Mal bei Amazon rausgesucht:

https://www.google.com/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://www.amazon.de/SANSI-Vollspektrum-36W-Tageslichtwei%C3%9F-Wachstumslampe-Gew%C3%A4chsh%C3%A4usern/dp/B083W46CSM&ved=2ahUKEwiX8rWn2_DvAhWY_7sIHSmyD4gQFjAAegQIBBAC&usg=AOvVaw11tWjc9ht7dDzJuWJrZJZK

1 „Gefällt mir“

Danke. da kein Par bzw PPfd-Wert erkennbar ist, und man nach reiner Lumenzahl gehen muß, bleib ich lieber bei meinen Flutern mit 120L/W. Lampen die unter dem Faktor von 100l/W liegen sind in meiner Weltsicht Stromverschwendung… ist aber nur meine eigene bescheidene Meinung.

Viel Glück weiterhin :slight_smile:

LG Das Tier

1 „Gefällt mir“

Habe Immer wieder gehört, dass Lumen relativ uninteressant sind, deswegen hatte ich mir diese am Ende doch noch geholt x)