Nährlösung Aquar Hydroponisch zirkulierend


#21

Das älteste Blatt; eben geerntet

bei Tageslicht aufgenommen
So schlecht sieht diese Dame garnicht aus ? Trotz braunen Spitzen


#22

Das sind alles Mangelerscheinungen… Eisen, Magnesium, Kalzium/Bor…
Der fehlende Finger an dem Blatt wurde nicht von dir abgerissen, sondern war nie wirklich dran und ist auch bei anderen betroffenen Blätter fehlend, stimmt das so? Dann wäre auch Kalium in der Aufnahme gehemmt.

Bist du dir sicher dass an deinem Nährstofftank nur die eine Pflanze hängt? …nicht dass der Nachbar schwarz bei dir Nährlösung mitverwendet… es ist schwer vorstellbar und in der Theorie nicht nachvollziehbar, dass bei deinen derzeitigen Werten, eine einzige Pflanze die Zusammensetzung der NS im Tank so durcheinander würfelt.

Was theoretisch möglich wäre, scheint hier in der Praxis doch nicht gut zu gehen… daher würde ich anders ansetzen…

Du mischt zur Zeit eher LW zu deinem RO-Wasser hinzu um deinen EC-Wert zu senken… sprich mehr RO-Wasser ohne Micronährstoffe und Spurenelementen ist die Basis deiner Nährlösung.
Meine Vorgehensweise wäre eine 60/40 Mischung LW/RO-Wasser… dadurch wäre deine Basis schonmal reicher… dein Ausgangswert vom EC wäre somit vor der Düngerbeigabe höher.
Beim Canna Schema gibst dann deinen aktuellen EC-Wert ein… unter Punkt 4 Zeitplanung wird dann auf leichte Düngung eingestellt… dementsprechend dann die NL an dem angezeigten EC-Wert orientiert anpassen.

Den Befeuchter würde ich abstellen… bei zirkulierenden Systemen ist eine zu niedrige rLft in unserer Klimazone, eher unwahrscheinlich.

Wie gesagt… der Theorie nach müssten 50l Nährlösung bei nur einer Pflanze 14 Tage stabil sein… da würde ich dir beipflichten… dies funktioniert vermutlich bei dir in der Praxis nicht… ich würde die NL spätestens alle 8-10 Tage erneuern und schauen wie sich die Damen verhalten.

Nochmal das Thema Luftpumpe… du hast natürlich bei nur 1 Pflanze relativ wenig Wasserbewegung wodurch neuer Sauerstoff eingebracht werden könnte… so meine Vorstellung von deinem System… evtl führt auch das Ausfallen von Sauerstoff in der NL für ein Verreißen des Tankes?


#23

Vielen Dank, für deine Mühe.
Wir kommen der Sache näher! Also ich habe nur eine Pflanze :seedling: Lufbefeuchter ist draus !

Ich habe in jedem Behälter einen Sprudelstein. Das heißt vier Stück Sprudeln. Ich habe nur eine Pflanze angepflanzt, weil ich da lernen will. (Gute Idee)Vielleicht wäre es besser gewesen mit 4 zu bestücken, weil Ich beim nächsten Grow wieder andere Voraussetzungen habe

Nährstoffe kann keiner klauen , alles für die grüne Dame!
Ich habe mal ein Foto vom Zelt


#24

Danke erst mal für die Antworten: ich habe nach euern Tipps umgestellt! Danke , es sieht jetzt gut aus !:+1:


Danke an Alle


#25

Was genau hast umgestellt… weil

ich so nicht ganz bestätigen kann… die müssten schon speckiger sein… da muss noch ein wenig geschraubt werden an der NL… da muss noch ein Quäntchen Vitalität zugeführt werden.

Die Raumaufteilung in deiner Growbox macht mich immer noch ein wenig sprachlos… will da aber auch nicht rumnörgeln… oder doch eigentlich schon… aber bestimmt hat das alles seinen Grund warum das so steht wie es steht?


#26

Hallo, danke nochmal , ich habe doch die Nährlösungnur auf 50l abgestimmt, vielleicht doch ein bisschen wenig. Den Luftbefefeuchter raus, und die Zu und Abluft stärker gestellt. Wirkt optisch auch besser jetzt.

Ich möchte den Grow so weiter führen düngeschema Canna 50l
Danach: Dann kommen 4 Wihre Widow rein ! Und die Anordnung? Ich will das Ding nicht vollstopfen ! Ich brauche nicht viel. Lieber ausprobieren was da alles so geht ,ich will doch Spaß haben beim
Growen :stuck_out_tongue_winking_eye::stuck_out_tongue_winking_eye::stuck_out_tongue_winking_eye:


#27

Ja eben… dachtest du durch Optimierung wird es langweiliger… nein, Funfaktor steigt.

Um XP zu sammeln… erstmal um zu sehen “wie kommt man mit dem Schema durch”
Und wenn du im nächsten Durchgang von Beginn an mit der richtigen NL startest wird auch das Gesamterscheinungsbild besser sein… aber die Dame aktuell bräuchte aktuell eine kleine Unterstützung… wären deine Erfahrungwerte nicht arg verzogen, wenn du den weiteren Verlauf mit einer hinterherhinkenden Pflanze zu ende bringst?.. Wäre es nicht viel aufschlussreicher mit einer vitalen Pflanze den Verlauf nach Schema zu verfolgen?

Lange Rede kurzer Sinn… mit einer einmaligen Anreicherung der NL mit etwas Bittersalz wären die wohl in 3-5 Tagen deutlich vitaler… kräftiger, widerstandsfähiger… es mangelt wohl an Schwefel.


#28

Ok , danke das wäre wohl kein Akt! mache ich mal. Bittersalz.
Ich berichte.


#29

Ich hab nicht alles gelesen, aber wer Geld fuer eine Umkehrosmoseanlage ausgibt und dann das Wasser mit normalem Leitungwasser mischt um irgendwelche Werte zu justieren, verschwendet sein Geld und versteht nicht den Sinn der RO (UO) Anlage .

Die UO Anlage wird benutzt um alles aus dem Wasser rauszufiltern und einen PPM von Null zu bekommen. Was auch immer nach der Filterung justiert werden muss, wird mit dem Duenger und den verwendeten Zusaetzen gemacht. Da das UO Wasser alles an Cal/Mag verliert, ist es wichtig das wieder zuzufuehren, aber bitte mit CAL/MAG und nicht mit “dreckigem” Leitungswasser. Da es im Wasser auch kein Silica gibt, sollte man das in sein Duengeschema aufnehmen. Silica ist ein wichtiger Microbestandteil in der Erde aber nicht im Wasser vorhanden. Fuer PH up kann man Silica nehmen fuer PH down Cal/Mag oder naturlich PH up und down. Die ganzen Geschichten mit Zitrone und anderen Ersatzmitteln halte ich fuer unzureichend und sind mmn nur absolute Notloesungen wie die Strumpfhose beim gerissenen Keilriemen.


#30

Danke für deine Antwort, ich habe den ersten Hydroponischen Grow!
Ich wechsle alle 14 Tage meine Nährlösung, Glas ich die Osmose Anlage gekauft habe ,wurde ein Spinn mit osmosewasser durchgezogen , der PH wert ging rauf und runter, nach Rückfrage und viel lesen , hieß es ec wert von 0,300 ! Um das zu erreichen muss man doch Leitungswasser dazugeben ? Das ist das eine das andere ist das Düngeschema von Canna. Die schreiben ec wert 0? Ich glaube das du auch Hydroponisch grrowst, benutzt du eine Osmose Anlage !


#31

Fuer folgende Gruende benutze ich meine RO ( UO ) Anlage. Die Anlage hat nur einen Grund oder Aufgabe und zwar den ganzen MIst aus dem Wasser raus zu filtern. Die Anlage hat nichts mit der Ph Geschichte zu tun. Zumindest nicht Primaer.

Alles was ich von meiner RO Anlage erwarte, ist, das ich null PPM/EC in meinem Wasser habe nachdem es Gefiltert wurde… Das ist alles wofuer die Anlage benoetigt wird und konzipiert wurde.

Die meisten Leute hier in den Staaten reden ueber PPM und nicht EC. Und ich mache das auch so. Ich kann Dir daher nicht sagen ob zero PPM gleich zero EC ist. Das musste selber rausfinden.

Ich hab mal eben gegoogled und fuer meine Begriffe haben die Dir scheisse erzaehlt. 0.3 EC ist 150 PPM. Das gleicht einer gebrauchten RO Membrane. Aus einer neuen Membrane kommen zero-Null PPM oder EC.

https://www.getbluelab.com/Resource+Library/Conductivity.html

In der Tabelle kann man auch den Unterschied zwischen der 500 und der 700 PPM Scala sehen.


#32

Über die Dauer der PH im grünen Bereich?

Dient als Faustregel… ein guter Mittelwert… kann individuell aber auch bei 0,2 oder 0,4 liegen… das entscheidet wie bereits gesagt, einzig deine Carbonathärte. Die kannst entweder mit einem Test mit Salzsäure nach der Tröpfchenmethode bestimmen… oder an Hand der Pflanzen austesten und feinjustieren… bei letzterem hast meine Hilfe ausgeschlagen… was ja vernünftig ist, um selbst Erfahrungswerte zu sammeln… ist ja nur ein Testgrow.

die schreiben auch 25°C… die willst, aber nicht in deinem zirkulierenden System.
Bei steigender Temperatur… steigende Ionenkapazität durch bessere Lösungsfähigkeit… dadurch ist dann die Nährlösung bei Canna ausgeglichener… keine 25°C, andere Löslichkeit… somit andere Suppe… kapiert?


#33

… keine 25°C, andere Löslichkeit… somit andere Suppe… kapiert?
Ja , habe ich.

Jetzt schreibe ich dir mal wie ich das mittlerweile machen würde und was ich natürlich von dir und den Kollegen gelernt habe.

Ich habe mir einen Wassertank gehäuft 100 l
Den fülle ich mit Wasser ( jetzt mal egal was ) dann kommt dort eine Aquarium Heizung rein und das wasser wird auf 26 Grad erwärmt .

Dann wird nach cannadüngeschema gedüngt…
Dann lasse ich einen sprudelstein in das Wasserfass und lasse 24 Stw ausgasen .

Den den PH wert auf 5.2 nach Angaben Cana anpassen Heizung 21 Grad stellen. Wenn Temperatur ereicht ist alte Nährlösung abpumpen,neue rein !

Das wäre das was ich hie gelernt habe . Meine probepflaze dürfte Ende Juni fertig sein ! Dann wird das alles so umgesetzt wenn das so stimmt was ich geschrieben habe. Danke dir nochmal .

Jetzt müsste ich nur nochmal nachfragen? Ich nehme 100% Osmose Wasser ?


#34

Es ist für mich nicht möglich dir zu helfen wenn du auf die Fragen nicht eingehst…

Das unterschreibe ich so nicht… das sind deine Schlussfolgerungen… in der Theorie!
Ob sich das so in der Praxis bewährt ist eine ganz andere Sache… für mich nicht theoretisch klärbar… ich kann dir nur helfen wenn ich zu den Werten eine Pflanze sehe… da kann ich dir dann die Schräubchen nennen an denen gedreht werden muss um deine persönlich perfekte NL anzumischen.


#35

Also der pH wert schwankt immer in der Norm 5,2 - 6,1 nachdem ich das Wasser 24 Std stehen ,lasse ein zwei Tage später bisschen anheben dann ist der stabil !
Ich lese auch viel in Foren , man.muss viel lesen um dass zu filtern was nicht stimmen kann !
Ich bin hier nicht auf großen Ertrag ,ich will nur geil Growen Outdoor hatbe ich keine Herausforderung mehr ! Läuft ! Deshalb Hydroponisch, da muss ich wohl noch viel lernen und lesen :wave::wave::wave:


#36

Wenn du mit Canna erfolgreich Hydro betreiben willst… dann orientier dich an den EC… das ist das Maß der Dinge.

(das zum Beispiel)

… und betreibe das System mit Leitungswasser welches mit RO-Wasser “aufgeweicht” wird… da musst dann feinjustieren.

Unser LW ist das strengst kontrollierte Lebensmittel auf der Welt… da ist kein Dreck drin mit dem Pflanzen, Tiere und Menschen nicht zurecht kommen würden… alle Micronährstoffe sind da kostenlos enthalten… sogar in Abhängigkeit der Zusammensetzung ausgewogen dosiert…

Mit reinem RO-Wasser… unstabiler PH
Gemisch LW/RO… stabiler PH-Wert

und jetzt fragst du mich ob du reines RO-Wasser verwenden sollst?


#37

Tja es ist nich zu leugnen dass Cana im düngeschema mit ec von 0.00 ausgeht ! Wenn ich dass ich mische mit Leitungswasser kann natürlich die angeben Werte nich halten ?? Dass ist mein Problem!
Heißt ja immer Dünger + ec !

Ec wert Leitungswasser:


#38

Cana ! Da steht nix von mischen ! Ec 0


#39

Du solltest das Wasser erst ausgasen lassen und dann den Duenger reinmischen.

Ich wuerde dem Black Bird nicht zuviel gehoer geben. Der hat letztens schon mal jemanden mit Problemen in die Sackgasse manoveriert und dann einfach sitzen lassen. Der Typ hat noch nicht mal Ahnung wie ne UO Anlage funktioniert und fuer was die benutz wird.

Das war das erste Suchergbniss. Ich hab noch nicht mal richtig mit der googlesuche angefangen und schon bekam ich ne Bestaetigung fuer meine Aussage. Wie gesagt, ich wuerd dem Black Bird nicht zu viel Aufmerksamkeit widmen.

Goggle einfach mal was und wie eine UO Anlage funktioniert und was die einzelnen Filter bezwecken oder fuer eine Aufgabe haben.

https://www.aerzteblatt.de/archiv/198237/Arzneimittelrueckstaende-im-Wasser-Vermeidung-und-Elimination


#40

Das Wasser was aus deiner UO Anlage rauskommt, sollte null EC oder PPM haben. Wenn du andere Werte siehst, sind die Filter verdreckt. So testet man uebrigens ne UO Anlange um zu wissen ob die Filter noch ok sind.

Viele haben einen Tester der vor der Anlage und nach Anlage misst. Da kann man dann sehr genau die Unterschiede sehen.
Vergiss das mischen mit dem normalem Wasser. Du mischt den Duenger ins UO Wasser und fertig. So machen das Weltweit alle Grower die diese Anlagen benutzen. , ausser, ich glaube Black Bird der steht auf Antibiotika…lol