Nährlösung Aquar Hydroponisch zirkulierend


#41

Bitte was? Geht`s noch?
Gib sofort eine Quelle an für diese miese Lüge!


#42

Ich wusste ja nicht, dass du mit Abwasser deine Pflanzen gießen willst… unser Leitungswasser ist sauber… das ist Fakt und wennst ein wenig dein Hirn anstrengst kommst auch von alleine darauf warum dies so ist! Stichwort Trinkwasserverordnung… sollte doch klappen jetzt.
Gib halt nicht vor eine Ahnung zu haben… wenn keine da ist! Bist du dir im Klaren was einem Schichtleiter im Klärwerk passiert wenn dem seine Werte nicht stimmen? Welche Gefahr dies für die Bevölkerung und Kleinkinder darstellt… wo LW direkt verköstigt zur Zubereitung von Speisen Babynahrung verwendet wird… der sitzt… und das nicht zu knapp!
Die Panikmache was das Trinkwasser anbelangt ist ein sehr profitabler Geschäftszweig… da wird mit Gaunereien gearbeitet das einem schlecht wird… somit wirst du tausende angeblicher Quellen finden die das Gegenteil behaupten wollen… aber Laborwerte lügen nicht… die Toleranzwerte gesetzlich auf einem Niedrigniveau angesetzt.

Hast du eigentlich den Knall noch nicht gehört?
Mit reinem RO-Wasser hatte er die Probleme… deshalb gibt es diesen Thread überhaupt…
Jetzt ist der PH stabil in der Range… wo ist also dein Problem mich ständig so anzupissen?


#43

Ich piss Dich nicht an. Ich versuche nur den Leuten zu helfen. Und wenn jemand stuss schreibt, zaehl ich den an.

Ich belege jedenfalls einige meiner Aussagen mit anderen Recherchen. Wo sind deine Bezuege, neben Deiner persoehnlichen Meinung.

Und anscheinend verstehst Du nicht das aus dem Abwasser wieder Trinkwasser wird. Also, nach wie vor ist der Scheiss da drin. Das hab ich schon in den 80zigern in der Schule gelernt.

Kein Problem Probleme bei meiner Danceworld das haste dem grow4cbd angefangen zu erzaehlen das 100% der Hydroton das Problem ist . Aber er hat das Problem weieterhin, obwohl er machte was du sagtest. Und dann haste Ihn einfach stehen gelassen. Kanns’te ja Nachlesen gehen.

Und ich weiss nicht was an der Aussage :
Experten warnen vor Arznei-Rückständen und Nitrat-Lasten im Trinkwasser…

Nicht zu verstehen ist.

Benutz doch einfach google , dafuer gibt es das…


#44

http://www.cannagardening.com/hard_water_and_soft_water

http://www.cannagardening.com/water_types_quality_and_treatments

http://www.cannagardening.com/growing_with_coco

Die ersten drei sind von Cana selbst.

Crystal Clear IceCubes

Have you ever noticed how when you make icecubes they tend to look white and cloudy?

The reason for that is the impurities and gasses in your water, which crystalize as it freezes. Eis forms from the outside in, and as this happens the impurities are forced to the center of the icecube, resulting in the cloudy appearance.

If you like making eye-catching cocktails, crystal clear icecubes will look fantastic in your drinks. But there’s more! Cloudy icecubes have been shown to be softer and melt faster than clear icecubes with pure water from a reverse osmosis system. That means icecubes made with an R.O. will keep your drinks cool longer without watering them down as much.


#45

Du bist wirklich nicht in der Position jemanden anzuzählen… ich meine kannst du das überhaupt… zählen?
Und jetzt mal zum Thema Stuss… ich habe schon lange keinen so hartnäckigen Troll wie dich erlebt!

Solche Aussagen machen einen fassungslos… hier mal die Realität

Dank Trinkwasserverordnung filtern die Wasserwerke Schadstoffe heraus und führen strenge Kontrollen durch, bevor es in unser Trinkwasserversorgungssystem eingespeist wird. Der Anteil der Schadstoffe in unserem Leitungswasser ist dann so gering, dass er keinen Effekt mehr auf unsere Gesundheit hat. Quelle Utopia Ökotest 14.01.2019

Leitungswasser trinken: die Trinkwasserverordnung

Leitungswasser ist das in Deutschland am besten kontrollierte Lebensmittel überhaupt. „Dafür sorgt unsere Trinkwasserverordnung“, erklärt Jürgen Steinert von Öko-Test. „Sie gewährleistet, dass unser Trinkwasser keine Schadstoffgrenzwerte überschreitet. In ihr ist festgelegt, auf welche chemischen, biologischen und physikalischen Parameter das geförderte Grundwasser in regelmäßigen Abständen untersucht werden muss.“

Das Bundesministerium für Gesund sieht die Sache übrigens so…

Das Trinkwasser in den berichtspflichtigen deutschen Wasserversorgungsanlagen hat eine sehr gute Qualität. Zu diesem Schluss kommt der fünfte Bericht des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) und des Umweltbundesamtes (UBA) an die Verbraucherinnen und Verbraucher über die Qualität von “Wasser für den menschlichen Gebrauch” (Trinkwasser), der die Jahre 2014 bis 2016 abdeckt.

Und hier noch ein Link zur Trinkwasserverordnung… du hast es doch nicht geschafft dein Hirn zu benutzen… schade eigentlich.

Lese doch einfach mal deine Quelle vom Fokus in aller Ruhe bis zum Ende durch… da sollte es dann klick machen :wink:

Du bist mir ja ein Vogel… kannst du lesen?
Er schreibt ja selbst dass sein PH immer noch nicht stabil ist… zwar besser, aber immer noch stark schwankend… wenn das Problem also weiterhin besteht, weil es einfach Zeit braucht, wie soll denn da eine sichtbare Verbesserung eintreten? Zumal es eine Tortur für die Pflanze ist eine PH-Senkung des Mediums miterleben zu müssen… die wird sich in dem System auch nie beschwerdefrei entwickeln… spielt aber am Ende auch keine große Rolle weil ohnehin im nächsten Durchgang auf Coco umgestiegen wird… was willst da bei dem bestehenden System noch grosse kostspielige Veränderungen vornehmen… das macht keinen Sinn!

Das dürftest doch sogar du verstehen… oder nein natürlich nicht… du empfiehlst ihm bei mostly Sative die Sonnensegel in der Vegi zu entfernen… wohlgemerkt bei einer gestressten Pflanze, noch nicht mal bei einer gesunden…deine Hilfe kann man wirklich gebrauchen… dich als Ratgeber wünscht man seinen ärgsten Feind nicht…

Weder wurde ich in dem genannten Faden im Anschluss meines letzten Postings erwähnt, zitiert oder zur Hilfe herbeigerufen… und da ich die letzten 2 Wochen kaum hier war… und wenn meist mit persönlichen Nachrichten beschäftigt war, ist dieser Faden aus meinen Augenwinkel verschwunden.

Von in Sackgasse führen und dann nicht helfen kann keine Rede sein… oder wie sieht das @grow4cbd selbst?


#46

Du bist der Bringer … :+1::rofl:


#47

Hier kann man sich etwas weiterbilden was die UO Anlage betrifft. Es ist wirklich hilfreich, wenn man den Unterschied zwischen “geringer Erlaubter Menge” und Null (99,9%) versteht.

https://www.wasser-hilft.de/wie_funktioniert_umkehrosmose.htm


#48

Alles gut jetzt , seit nett zueinander auch Diskussion immer die Etikette einhalten.
Zumindest in meinem Post
Danke euch allen​:pray::wave:


#49

Kollege hier hab ich was gefunden. Das ist aus dem Link den Du gepostet hast.

Also soweit mein deutsch mich nicht im Stich laesst, steht da genau das gleiche was ich schrieb…Hier die Copy…

Erst ab unserem Hausanschluss sind wir selbst für die Qualität des Leitungswassers verantwortlich. Schädliche Substanzen können sich aber bereits im geförderten Wasser befinden – also zum Beispiel im Grundwasser. Schuld daran ist unter anderem die konventionelle Landwirtschaft: gesundheitsschädliche Pestizide und Düngemittel wie Nitrate gelangen in Flüsse und Seen oder sickern in den Boden und weiter ins Grundwasser. Daher haben wir viel Nitrat im Grundwasser.

Glyphosat & Roundup: umstrittene Unkrautvernichtugnsmittel

Die industrielle Landwirtschaft belastet das Grundwasser mit Pestiziden und Düngern. (Foto: © countrypixel - Fotolia.com)

Weitere Giftstoffe stammen aus unserem Abwasser. Die Wasserwerke können Chemikalien – allen voran Arzneimittelreste – häufig nicht ausreichend herausfiltern und so gelangen die Giftstoffe mit dem eigentlich gereinigten Wasser aus den Klärwerken in die öffentlichen Gewässer. (Siehe auch: Ist Wasser sparen Unsinn?)

usw…


#50

Bitte nenne mich nicht so… davon sind wir in jeglicher Hinsicht meilenweit entfernt… gib mir von mir aus lieber Tiernamen, oder was auch immer du willst… aber beleidige mich nicht in dem du dich auf meine Stufe stellen willst… geh weg, du bist keine Hanfpflanze!

Es nützt nichts wenn du versuchst die Dinge aus dem Zusammenhang zu reißen… so geht der Bericht im Wortlaut weiter…

Gesundheitlich bedenklich ist unser Leitungswasser deshalb aber trotzdem nicht. „Es gibt überhaupt keinen Grund irgendetwas zu befürchten, wenn man Leitungswasser trinkt. Es ist gut untersucht und sicher“, so Jürgen Steinert von Öko-Test.

Der Unterschied ist genau, nicht vorhanden… und ich versteh was davon.
Was du aber scheinbar nicht verstehst… es ist vollkommen irratinal wertvolle Spurenelemente, mineralische Nährstoffe und quasi alles an Micronährstoffen aus dem Wasser zu filtern um sie dann durch teure mineralische Dünger wieder hinzuzufügen…

Eine UOA ist eine Verschwendung knappster Ressourcen… das fängt beim Trinkwasser an wo enorme Mengen unverbraucht durch die Filterung dem Abwasser zugeführt wird… geht über die Herstellung der Filter und Membrane… und letztendlich weiter zu den mineralischen Düngern… deren Knappheit immer grösser wird… die Gewinnung für die Ökobilanz eine einzige Katastrophe.
Und das alles für nichts und wieder nichts… unser Wasser ist top… lässt sich wunderbar zur Herstellung von Nährlösungen zubereiten… bissel PH… bissel Carbonathärte… Kinderspiele…

hey ganz ehrlich… roll sie zusammen und schieb sie dir dorthin wo es lichttechnisch vorteilhaft zum Trocknen wäre. :stuck_out_tongue:
Wenn du Zipfe nicht unbedingt eigene Erfahrungswerte hättest sammeln wollen und das Feintuning deiner Nährlösung mit durchgezogen hättest wie ich es dir angeboten habe… dann würde ich mich jetzt gar nicht mit dem Kasper runter tun müssen… dann würdest du zu ihm sagen “alles fein alles schick… geh woanders trollen”
Ich bin jetzt bockig… mach dein Scheiß mit dem Deppen alleine aus :stuck_out_tongue:

Ich kenne spanische Grower… die würden morden um an deutsches Leitungswasser zu kommen… die UOA gehört eigentlich verboten… gesundheitlich bedenklich… wirtschaftlich eine Katastrophe… umwelttechnisch ein Fiasko. Da gibt es heute weit aus bessere Möglichkeiten als eine UOA… vergleichbar mit Licht entspricht sie der Energiesparlampe made in China.


#51

Also ich schätze ja Dein fachliches Wissen @BlackBird
dennoch könnte man getrost die Hälfte eines jeden Kommentares von Dir löschen und alles wäre weitaus harmonischer! :roll_eyes:


#52

Ich schätze ja deine harmonische Art… manchmal sehnt es mich danach… aber wenn jemand…

…mit sowas um die Ecke kommt und dann Verschwörungstheorien basteln will … da merke ich in meiner tiefsten inneren Mitte, dass die Stimme der Vernunft, bei steigenden Blutdruck immer leise wird… und schließlich unhörbar hinter dem Schrei aus der Hodenregion “mögen das Blut in Strömen fließen”, erstummt.


#53

Mal ehrlich ,ich habe nur gesagt ihr sollt euch benehmen wie Erwachse Scheinbar geht dass bei dir nicht ! …Schade


#54

Kollege, deine Kirmesvorstellung wird von Tag zu Tag lustiger. Ich ammuesiere mich hier koestlich, …lange nicht so abgelacht…

:rofl::joy::rofl::joy::rofl::+1::+1::+1::+1::+1:

Deine Argumente die Du anfuehrst sind ja nicht die schlechtesten wenn man sich die anhoert…VOR DEM KAUF EINER UO ANLAGE. Nach dem Kauf sind deine Empfehlungen so als wen Du jamandem einen Tesla verkaufst und dem Kunden gleichzeitig empfiehlst, nen Stromagregat auf dem Anhaenger hinter her zu ziehen, um die Batterie auf zu laden.

Wenn man auf den simplen Filtereffeckt guckt und sieht das der Filter z.B Blei rausfiltert ( in welcher Menge auch immer) und dann das gefilterte Wasser wieder mit normalem Leitungswasser mischt, also wieder Blei zugibt…da muss mir ma einer erklaeren was das fuer einen Sinn hat.

Der Grund fuer eine UO Anlage liegt darin , das man 100% Kontrolle darueber hat was man den Pflanzen zufuehrt.
Jeglicher Umweltaspeckt oder was auch immer , hat nix damit zu tun warum viele Leute nen RO Anlage benutzen. Die Leute die sich so ein Teil kaufen und es richtig benutzen, werden mir alle zustimmen, jedes erdenkliche Wissenschaftliche Papier wird Dir bestaetigen was ich hier schreibe…das eine UO (RO) Anlage den letzten Dreck aus dem Wasser filtert, denn dafuer sind die Dinger entwickelt worden. Fuer Leute die keinen Dreck in Ihrem Wasser haben wollen. Das ist nicht erfunden worden um die Umwelt zu schuetzen. Da kannste Dich drehen und wenden wie Du willst.
Im uebrigen: Es gibt sogar eine extra Stufe bei einer mehrstufigen UO Anlage, die die guten Sachen wieder zurueck ins Wasser geben. Diese Stufe ist fuer Grower aber ungeeignet, da wir nicht wissen, wieviel von was angereichert wird. Das ist nur interessant, wenn man das Wasser trinken will. Meine Anlage hat 6 Stufen, ich habe aber die ANreicherungsstufe rausgenommen, weil se fuer meine Zwecke nix taugt.


#55

Besten Dank. War kurz versucht das Mal zu Überarbeiten, aber das wäre dann wohl in zu viel Arbeit ausgeartet.

Da verweis ich lieber noch Mal ein letztes Mal auf unsere Nutzungsbedingungen und weise explizit auf die §§ Ausdrucksweise, Respekt und Atmosphäre hin.