Nährstoff-Diagnose: Hier testen, im Zweifel fragen

Original Artikel: https://www.cannabisanbauen.net/tools/naehrstoff-diagnose/

NEU NEU NEU!

Wir haben eine neue Version des Nährstoffmangel Diagnose-Tool
Probiere sie hier aus und sag Bescheid, ob es dir geholfen hat:

http://growdoktor.cannabisanbauen.net/

Deine Pflanze zeigt Mangelerscheinungen? Und du hast keine Ahnung, was es sein könnte? Mit dem Tool vergleichst du die Symptome der Pflanze mit der im Tool ab und kannst damit eine erste Diagnose machen.

Falls du immer noch nicht sicher bist…

…kannst du unten einen neuen Beitrag erstellen und die Community fragen.

Damit du möglichst viel Hilfe zu deinen betroffenen Pflanzen bekommst, beachte die Regeln unten. Je mehr Angaben du zur Verfügung stellst, desto besser kann dir geholfen werden.

Wichtig für Fotos:

  • Möglichst hohe Auflösung
  • Unter möglichst viel Tages- oder Zimmerlicht schießen
  • “Problemzonen” deutlich erkennbar

Beschreibung des Mangels:

  • Welcher Bereich der Pflanze betroffen? Unterer/mittlerer Bereich, oberer Bereich, ganze Pflanze, vereinzelte Stellen an der gesamten Pflanze?
  • Wie verhält sich das Wachstum? Langsam, gestoppt, krüppelhaft,… ?
  • Welche Farbe haben die betroffenen Stellen? (Ist nicht immer korrekt auf Fotos zu erkennen)

Möglichst viel mit angeben

  • Sorte (+ Breeder)
  • Grow-Phase und -Tag
  • Grow Setup: Licht (+ Leistung), Topfgröße
  • Blumenerde: Name (vorgedüngt? mit Zusätzen vermischt? … )
  • Dünger: Name, Dosierung, Frequenz
  • Temperatur + RLF in der Growbox (min/max werte)
  • pH- und EC-Wert von Düngerlösung, Gießwasser und Blumenerde
6 Like

Die hängen jetzt mal richtig…
geht ziemlich schnell die Veränderung…
Sieht wirklich da nach aus, als würden sie gern was zu trinken haben…

2 Like

Substrat sieht in der Tat ohne Diskolicht recht trocken aus (@growjack). Na da binn ich auch mal gespannt was meine Damen unter LED (auch eine ViparspectrA) machen … wachsen ja echt, ich sag mal, kompackt in der Veggi (ich hätte auch versucht sie etwas zustrechen):hushed:

2 Like

Sieht mir sehr nach Wassermangel aus…
Mein Tipp: Gehe immer nach dem Gewicht des Topfes, nie nach Tagen oder weil das Medium oben schon trocken ist!!!
Mit der Zeit wirst du das Gefühl für das Gewicht bekommen… Nach 3 Grows bin ich jetzt soweit das ich fast genau einschätzen kann ob sie noch einen Tag ohne Wasser können oder nicht :wink:

3 Like

Oder einfach den Finger in die Erde stecken :smiley:
das ist zu Beginn vor allem sehr hilfreich, weil viele es mit dem gießen einfach übertreiben :smiley:

Btw. Carnivoren stehen auf Staunässe - Aber nur mit destilliertem Wasser !

Aber ja, das ist definitiv kein Mangel. Ohne Discolicht sehen die Damen echt top aus.
Einfach ne Runde gießen, dann passt das wieder :slight_smile:

2 Like

Danke, liebe Freunde, für eure Hilfe…
Also wenn die noch so vital aussehen, brauche ich noch nicht zusätzlich düngen, oder?
Dann setz ich mal Wasser auf :fist::smile::+1:

2 Like

@ChopChop
Sind das die Northern Lights?
Warum stellst du die Fragen und Bilder nicht in deinem Growreport?
Düngen brauchst du noch nicht sieht ja alles sehr frisch aus… wie lange hast du sie jetzt in dem Medium?
Was sind das für Töpfe, 3l?
Es wäre von Vorteil wenn du mal deinen Growbericht überarbeitest, es ist sehr unübersichtlich mit was für Equipment du hantierst… oder hab ich das jetzt völlig übersehen!?

1 Like

Ja okay @growjack , da hast du recht, aber ich dachte das passt ganz gut in die “Anfängerfragen”…
Im Growreport hatte ich schon ein paar Grundlagen erwähnt(Beleuchtung, Medium etc.), aber das ganze eher im Stile eines Erlebnisberichtes… (First Grow ist ja auch ein Erlebnis :sweat_smile:) wenn das aber zu unübersichtlich ist, werde ich die Tage nochmal was ergänzen…
Bin für Kritik immer offen, also her damit…

Edit: Ja sind Northern Lights

1 Like

Auf jeden Fall :slight_smile:

Mach doch am Anfang deines Growreports eine Auflistung des Equipments :wink:

1 Like

Hi,

Northern Lights, also ne Indica und von Hause aus kompakt wachsend und der hohe Blauanteil deiner LED, was wiederum auch einen gedrungenen Wuchs begünstigt…dann bleiben die schon mal was kleiner :slightly_smiling_face:

Lag es denn am Wassermangel?

1 Like

Hi @jidi

Bis jetzt habe ich noch nicht gegossen…
Die beiden hatten sich gestern Abend so gut erholt, das ich Giessen auf den heutigen Tag verschoben habe…
Heute Morgen standen sie da, als wär nichts gewesen…
Jetzt bin ich natürlich auf heute Abend gespannt, was sie für einen Eindruck machen…
Möchte ja auch nicht zuviel Giessen und die Töpfe waren noch nicht ganz leicht…

Guten Morgen :smile:

Neue Woche Neue Frage :sweat_smile:

Was haltet ihr davon?

Adlerkralle?
Mangelerscheinung?
Persönliche Paranoia?

Bisher standen die Blätter eigendlich wie ne 1 …

Viele Grüsse…

Ganz so schlimm sieht es doch noch nicht aus; einen Mangel sehe ich nicht- düngst du schon? (bin mir nicht mehr sicher)

Adlerkrallen sehen anders aus, da biegt sich die Spitze wieder unter das Blatt.

Ich würde spontan auf nen etwaigen Mangel tippen (keine Ahnung welcher) oder der Abstand der Lampe stimmt nicht, dann neigen die auch dazu sich zu biegen… Aber Nagel mich bitte nicht darauf fest.

1 Like

Denke auch eher an einen Lichtmangel - die LED die du hast hat ja ein hohes blaues Spektrum - liegt es ev daran ? :thinking:

Danke euch schon mal für eure Antworten @anon15010864 und @zinolander

Ich habe die LED etwas höher gehängt, um ein bisschen das Wachstum zu provozieren…
Die hatten ja zwischen den Blättern fast kein Abstand…
Also LED wieder mehr runter…
Blauanteil ist ganz ordentlich bei der ViparspectrA 900

Die Plants stehen in Bio Bizz Light, und ich habe sie bisher nicht zusätzlich gedüngt…
Ob ich das jetzt vielleicht mal tun sollte?

Rein vom Bild her würde ich davon ausgehen, das du evtl. nen Stickstoffüberschuss in der Pflanze hast. Der äußert sich recht ähnlich.

Hier ein Vergleichsbild.

Symptome:
dunkelgrüne Blätter
Adlerkrallen, Blätter ringeln sich an den Rändern ein
Blätter verwelken und fallen ab

Problem/Krankheit
Stickstoff-Überschuss (N): Zuviel Stickstoff zeigt sich in sehr dunkelgrünen Blättern, die die Spitzen nach unten biegen, sogenannte “Adlerkrallen”. Zu hohe Temperaturen und ein falscher pH-Wert verschlimmern das Problem. Zuviel Stickstoff führt zu einer Unterversorgung der Pflanze mit anderen lebenswichtigen Stoffen.

Gegenmaßnahmen
die Pflanze mit reinem Wasser mit pH 5,5-6,5 spülen
Stickstoffgabe reduzieren

2 Like

Danke dir, aber wie bekomme ich zuviel Stickstoff da rein?
Oder besser gefragt, wie soll ich Stickstoff reduzieren?
Beim letzten Giessen vor 3 Tagen hatte ich Ph 6.5…

Das kann z.b von der Erde kommen oder vom Wasser selbst. Schau mal nach was dein Versorger für Messwerte im Wasser hat.

1 Like