Nährstoff-Diagnose: Hier testen, im Zweifel fragen

Puuuuh als blutiger Anfänger dezent überfordert😂. Ich hatte dachte ich gelesen, dass ich in der Anfangsphase nicht düngen soll, da mir sonst die wurzeln verbrennen. Stimmt das bzw habt ihr paar düngeratschläge

Lies mal die Düngetabelle, da steht ab wann gedüngt wird. :wink:

@Bamsgal

Oh ups😂kann man die dünger gleich in einem gesamtpaket kaufen?

Ja starterset outdoor kannste überall kaufen sogar bei amazon @Bamsgal

https://www.amazon.de/dp/B00EB66WG0/ref=cm_sw_r_cp_apa_i_9743EbRXNZQWJ

Okay danke dir. Ich melde mich am ende der woche wies meinen pflanzen geht. VG

Damit habe ich bisher gute Erfahrungen gemacht. Die ist vorgedüngt, ich mische sie immer noch ca. 5:3 mit Gartenerde (idealerweise die, wo sie später auch reinkommen). Mehr brauchst du in der Anzuchtphase dann auch nicht düngen.

Wenn sie dann 15-20 cm groß sind, kommen sie raus, ich habe da nie ein Düngeschema gebraucht. Outdoor dünge ich nur nach, wenn man sieht, dass sie es brauchen können. Wobei ich beim Düngen auch noch in der Experimentierphase bin … :wink:

Weiteres in meinem Report (& denen davor). Fragen? Immer gern.

Wünsche viel Erfolg & viel Spaß hier :man_farmer: :seedling: :sun_with_face:

3 Like

Vielen Dank führ die ausführliche antwort. :heart:
@BlackBird

Hab die Dame jetzt gespült und bei den ersten 2 Liter kamen diese Werte.


Hab ca 50Liter durch gelassen und dann 2 Liter gedüngt.

Wurzeln sehen nicht perfekt aus aber okay.

Aus dem Zelt ja, nicht aus dem Raum.( Frischluft kommt aktiv aus dem freiem.)

Werde die Dame ein bisschen nach unten setzen. Die anderen fühlen die höhe

Hab heute bei einer meiner Runtz nen Stamm entfernt weil er irgendwie kaputt aussieht. Ist aber nur der eine Stamm.
Sitzt in Coco bei PH 5,8 und als Dünger kommt der Zamnesia Monster Bud Mix zum Einsatz.

Spät aber doch :grimacing:
Es lag anscheinend wirklich an der Zitronen Säure. Wahrscheinlich lag es es an der radikalen Ph Regulierung von 8,0 zu 6,5 mit der Zitronen Säure.
Vieleicht hätte man doch den Blümchen etwas Zeit geben sollen, sich langsam daran zu gewöhnen. :thinking:

PS:Bei mir ist die Zitronen Säure vorerst raus und fahre mit einem Ph Wert von 7.5 auch ganz gut.

1 Like

Würde auf Sticksoffmangel tippen. Was sagt ihr?
Brennesseljauche machen? Hab noch nie welche gemacht und würde das gerne mal ausprobieren :slight_smile:

Indoor?
Afaik stinkt das doch wie Hulle! :mask:

2 Like

ah okay^^ gibts nen anderen Vorschlag? Danke :slight_smile:

  • Sorte: Royale Gorilla Automatic
  • Grow-Phase und -Tag: Blüte Tag 26
  • Grow Setup: Licht: Grow LED(1200 Watt), Topfgröße: 21L
    Blumenerde: Vorgedüngt für 6-8 Wochen
  • Dünger: -
  • Temperatur: 16-30 Grad + RLF in der Growbox: 30-60% Luftfeutigkeit
  • pH- und EC-Wert: - Von Wasser: Leitungswasser( ca. 7)

Habe noch nie Gedüngt und vor ca. 4 Wochen umgetopft.
Lampenabstand lag erst bei 20cm danach bei 45cm und jetzt bei ca. 80cm.

Die Gelben Spitzen haben sich im laufe immer weiter entwickelt.
Was ist das?

Da deine Erde doch ganz ordentlich vorgedüngt ist und Automatics eher dazu tendieren weniger Nährstoffe zu benötigen sind deine gelben Blattspitzen an den Fingerenden der erste Hinweis für Überdüngung, wenn das so bleibt (wovon ich jetzt ausgehe, nachdem ich Bilder und Infos gesehen habe)dann sollte das demnächst irrelevant werden, wenn sich das verschlimmert, sprich auf den Blättern selbst ausbreitet, kann man den 21 Liter Topf einmal ein bisschen spülen. Bei der Größe schon wirklich anstrengend…

Okay vielen Dank für die Antwort! Ich mache jeden Tag ein Foto und falls es sich noch mehr auf die Blätter verteilt werde ich durchspülen.

LG

1 Like

Danke ! Wurde gelöst !!!

2 Like

Moin :slightly_smiling_face:
Also bei Biobizz spülen ist ja eigentlich gar nicht nötig, da sich die Mikroorganismen ja nur nehmen was sie verarbeiten können und die Pflanze wiederum nur das was die Mikroorganismen zur Verfügung stellen.
Selbst wenn die Pflanzen mal leicht „verbrannte“ Spitzen haben, heißt das nicht gleich das man gegensteuern muss.
Versuche mal nen Grow in dem Du NICHT spülst oder ähnliches… (Solange Du Biobizz verwendest.)

Bezüglich des Calciumchlorids würde ich mich schlau zu machen ob das flüchtig ist, also sich wieder abbaut/zersetzt … wie auch immer.
Da braucht’s jetzt jemanden der das wirklich weiß!! Ich hoffe es für Dich! :blush::slightly_smiling_face:

3 Like

Okay ja das weiss ich eig. Im nachhinein hat sich das auch als fehler herausgestellt. Habe einfach zu unüberlegt auf einen rat gehört und gespült.

Eig wollte ich GARNICHT spülen… nun das ist jetzt eine besondere situation deswegen hab ich das in betracht gezogen…

1 Like

Bzgl Calciumchlorid kann ich dir Entwarnung geben. Cacl2 ist temperaturstabil und verändert seine Struktur selbst beim Verbrennen nicht. Es ist auch nicht giftig - 1000mg/kg heißt, du musst 70g von dem Salz essen, bis es gefährlich wird. Das schaffst du im Leben net. Kleinere Mengen machen gar nichts, der Körper scheidet es direkt wieder aus. Unter dem Namen E509 ist CaCl2 sogar in vielen Lebensmitteln als Trockenmittel enthalten.
Weiterhin sollte es auch für die Pflanzen kein Problem darstellen. In dem Auffanggefäß ist eine gesättigte CaCl2 Lösung, dh das Salz ist vollständig „verbraucht“ bzw. gebunden und kann der Pflanze nichts an haben.

LG Randolph

5 Like

Danke das hat mir gefehlt ! Hast dir das jetzt einfach aus der Nase gezogen ?

1 Like