Nano-Indoor-Open-Stealth: 35x45x110 50W LED 2xOrange Sherbert (feminisiert)

Willkommen in Rotbuches Wohnzimmer

Hallo zusammen,

auch ich möchte meine Erfahrungen beim Cannabis-Anbau mit euch teilen. Es gibt einen Nano-Grow zu besichtigen, der gut versteckt mitten in meinem Wohnzimmer stattfindet. Die Pflänzchen dürfen in einem Massivholzschrank wachsen, der zuletzt als Unterschrank für ein Nano-Aquarium diente, daher die Bezeichnung des Threads. Beleuchtung des Aquariums und Filterpumpe überdecken Restlicht und Lüftungsgeräusche des Schranks zu mehr als 100 Prozent, sicherheitshalber habe ich noch ein Funk-Innenschloss angebracht, damit nicht eins unserer Kinder ausversehen mal die Tür aufzieht und sich wundert gg.

Von der Fläche und der Höhe bin ich tatsächlich etwas eingeschränkt, aber das macht es irgendwie auch wieder spannend. Wegen des eingeschränkten Platzes ist in punkto Abluft die Sache auch ein bisschen provisorisch, hier schaffen zwei 120 mm PC-Lüfter die Luft an rund 10 mm dicken Aktivkohlematten vorbei. Ob das zur Geruchsneutralisation ausreichen wird … eher fraglich, das ist mir klar. Aber soweit sind wir ja noch lange nicht. Und falls meine Liebste mit ihrer empflindlichen Nase Protest einlegt, dann werde ich mir schon etwas einfallen lassen.

Erde, Dünger, Töpfe und allen weiteren Kram habe ich entweder noch herumliegen oder verwende Material aus dem lokalen Bau-/Pflanzenmarkt. PH-Wert und alles weitere interessiert mich nicht so besonders, da Anbau in Erde und organischer Dünger. Ja, und Aquariumwasser ist sowieso der beste Bio-Boost, den man sich vorstellen kann, Fisch-pupu go!

Achso, die Lichtvesorgung sollte auf meiner Fläche wohl ausreichend dimensioniert sein, es verrichtet eine SANlight Q1W 50W ihren Dienst. Ein schickes kleines Lämpchen, wie ich finde.

tl;dr: Setup

Location: Indoor
Fläche: 35x45 cm
Höhe: 110 cm
Beleuchtung: SANlight Q1W 50W
Abluft: 2x120 mm PC-Lüfter und Aktivkohlefiltermatte (Lötzubehör)
Umluft: 2x80 mm PC-Lüfter
Growmedium: Blumenerde
Dünger: Tomatendünger/Zitrusdünger, später Rosendünger
Bewässerung: Wenn die Pflanzen Wasser brauchen,

bekommen sie welches, zwischendurch dürfen sie ruhig mal ein bisschen die Blätter hängen lassen

Seeds

  • Barney’s Farm
  • Orange Sherbert
  • Feminisiert

Was bisher geschah

Am 24.08.2022 habe ich zwei Samen in feuchte Küchentücher eingeschlagen und da sie nach 24 Stunden schon aufgebrochen waren und die Spitze ihrer Wurzelkeime zeigten, wanderten sie dann am 25.08.2022 in 0,5-L-Joghurtbecher (mit Anzuchterde gefüllt).

Als Vegetationstag 0 - VT0 - rechne ich Freitag den 26.08.2022, hier war das erste Grün zu sehen.

Heute, Freitag 02.09.2022 befinden sich die beiden kleine somit in VT7, gerade zeigt sich das dreiblättrige Blattpaar.

Da es gerade noch nicht sehr viel spektakuläres zu sehen gibt heute eine Gesamtansicht von Growschrank (offiziell Aquarium-Unterschrank) und Aquarium.

Wünsche ein schönes Wochenende!
LG Rotbuche


Und hier dann noch das Ensemble, wie es gerade dasteht. Bei dem großen Pott handelt es sich um eine Chili vom Balkon, die den Winter über in der Box stehen darf, falls der Platz ausreicht (hat erstmal alle Blätter fallen lassen, es kommen aber schon wieder welche nach).

8 „Gefällt mir“

Wenn Du jetzt eine Chili von draußen ins Haus geholt haben, halte die Augen nach Schädlingen offen :cockroach::mosquito::fly:

Ansonsten spannend mit deine Schrank

Viel Glück und grow erfolg :v:t2:

3 „Gefällt mir“

Hallo Rotbuche.
Mir gefällt dein kleiner Schrank.
Wird bestimmt interessant, da gucke ich gerne mit.
LG :v:

3 „Gefällt mir“

Da bin ich doch mal dabei :smiley:
Viel Erfolg @rotbuche :muscle:t3:
Die Joghurt Becher haben aber schon auch Löcher unten drin oder?

1 „Gefällt mir“

Viel erfolg :trophy::muscle:

Hab selbst ein grow in etwa der größe hinter mir, 2 pflanzen könnte später schon knapp werden vom platz :sweat_smile:
Dachte auch 2 wird scho passen, am ende hat mir eine den schrank gesprengt :joy:

2 „Gefällt mir“

Hallo zusammen,

vielen Dank für die Kommentare!

@Quax: Ja, Schädlinge wollte ich mir natürlich nicht in den Schrank holen. Deswegen habe ich auch den Wurzelballen der Chili vollständig von Erde befreit und neben den Zweigen (das war schon ein schöner Busch, die Chili) die Wurzeln radikal beschnitten. Im Bild ist Chili Nr. 2 zu sehen, die heute in den Schrank wanderte. Am Schluss mit dem Duschkopf ordentlich durchgespült:

@Herr_Kjrksen: Klar, Becher haben Löcher zur Entwässerung, ich will doch keine Wurzelfäule gg.

@Leviata: Ich denke auch, dass es auf diesem Platz für zwei Pflanzen zu knapp werden wird. Ich habe eben 'mal zwei Samen keimen lassen, weil es kann ja immer etwas schief laufen oder einer keimt nicht etc. Außerdem sieht man jetzt schon, dass die beiden sich ein bisschen unterschiedlich entwickeln, da lasse ich dann nur die vitalere im Schrank zur Blüte kommen, die andere muss dann halt ans Fenster.

Auch wenn es noch nicht wirklich aufregend ist ein Bildchen der beiden Pflanzen heute, VT8:

Und Off-Topic: Chili Nr. 1 hat ihren Umtopf- und Beschnittschock überwunden und treibt wieder aus:

Bis zum nächsten Mal!
Rotuche

8 „Gefällt mir“

Dieses Thema wurde automatisch 30 Tage nach der letzten Antwort geschlossen. Es sind keine neuen Antworten mehr erlaubt.