Negative und Positive Nachrichten rund um Cannabis


#392

Da bekommt ja heimlich lunzen eine ganz neue Qualität :point_up::sunglasses::+1::christmas_tree:


#393

sorry aber diese blöde F*!"§$ soll einfach ihren mund halten!!

Mehr gibt’s nicht zu sagen!


#394

Gerade im Radio gehört – Mexico will eine Legalisierung? WTF


#395

April, Ap… äääh Moment, wir haben November.
Krass, wenn das stimmt.


#396

Als ob des einen Unterschied machen würde :rofl:
Okay, vielleicht geht’s ja nicht überall so ab wie in Tijuana :+1:
Ich denke das Gras da nicht das Problem löst…


#397

Mexiko muss nun legalisieren, genauso wie Südafrika. Immer wieder schön, wenn die Judikative die Legislative zu Gesetzesänderungen zwingt.

Bemerkenswert, das solche Urteile, die die Menschenrechtsverletzung hinter der Prohibition erkennen, gerade in Ländern wo es regelmäßig zu anderen Menschenrechtsverletzungen kommt, gefällt werden.


#398

Sollen ruhig noch mehr Länder werden…


#399

Find ich doch mal gut. Ich hoffe das klappt.


#400

Eigendlich wollte ich gar kein Herzilein dafür verteilen…
Aber… warum nun ausgerechnet die SPD?
So sozial kenn ich die ja gar nicht…
Erinnert mich an die Grünen früher…
Weiss noch genau als ich das erste Mal wählen durfte…
Da haben die meine Zweitstimme bekommen, weil schon damals mit dem Thema Stimmen gefangen wurde…
Ausserdem klar ApothekenPreise…
Versteht mich bitte nicht falsch, ich freue mich über jeden Fortschritt an der Front…
Aber ich bezweifle das die uns was gutes wollen…


#404

Aber nur etwas :expressionless:
Sorry da bin ich immer gleich mit dabei…
Ist halt ein Thema das mich sehr beschäftigt…
Im Gegensatz zur Kanzlerin hab ich Kinder…
Aber ich versuche mich zu bessern…


#407

Meine erste Idee war, der Staat will am Cannabis verdienen. Die Grenze zu den USA würde es leicht machen, das Marijuana jetzt z.B. legal in die USA, bzw. bestimmte Bundesstaaten zu transportieren.
Dann haben sie, siehe Link von @ChopChop, den Krieg gegen die Drogenkartelle verloren, den sie seit 10 Jahren führen.
Gezwungen zur Legalisierung sind sie, wie @Mr.Honey710 schrieb, weil der Bundesgerichtshof in 5 Fällen Cannabis als Menschenrecht erklärt hat. Warum aber verurteilt der Bundesgerichtshof das Verschwindenlassen, die Hinrichtung ohne Gerichtsurteil von Menschen nicht? Ist das kein Menschenrecht?
Also für uns hört sich das toll an, man kann dem Nachbarn erzählen “sogar in Mexiko Legalisierung”, aber in der Motivation gibt es Feinheiten und Unterschiede zu Europa oder USA.


#415

Doch, doch ist es und tut er auch. Aber in dem Prozess ging’s ja um Klagen von Privatleuten mit dem sich das Gericht befassen musste. Da tut anderes ja nichts zur Sache… sondern nur der Fakt, das die Prohibition eine Menschenrechtsverletzung ist.
Genau wie in Südafrika.
Das wäre hier, oder zumindest vor dem Europäischen Gericht für Menschenrechte, mit der richtigen Vorbereitung auch möglich. Ist aber halt mit Kosten verbunden.


#416

War natürlich rethorisch gemeint. Das wäre ja, da fehlt mir ein Wort, wenn Kiffen zum Menschenrecht würde, körperliche Unversehrtheit aber nicht. Es gibt halt Wichtigeres als Kiffen.


#417

Ist es doch schon, zwar nicht explizit ausformuliert. Aber in anderen Grundrechten mit inbegriffen. Darum kann das deutsche BtMG ja auch keinen Konsum unter Strafe stellen.

Das kommt wohl auf die Situation an. Aber im Grunde, ja.


#418

10 Beiträge wurden in ein neues Thema verschoben: Über die Kategorie Konsum


#426

#427

Holla…


#428

10k Pflanzen… Das ist ordentlich. In Hamburg haben sie 1t Koks, 1kg Gras und mehrere hundert tausend Euro in nem schiffscontainer gefunden.


#429

Ja das ist ne Hausnummer :smirk:


#430

Weiß jemand, was das für Lampen sind?