Nematoden zur Prävention - gut oder schlecht?

Yo,

habe vielleicht so 2 bis 4 Trauermücken rumfliegen und wollte nun Nematoden zum gießen hinzugeben wobei es im Moment noch nicht schlimm ist bzw. die Mücken noch nicht genistet haben aber sowas geht aber auch schnell wenn die Erde nässer ist…

Kann ich die ohne Bedenken mit reinkippen oder müsste ich mir bei einem „nicht-Befall“ sorgen um die Wurzeln machen?

Nematoden, Gelbtafeln und Streichhölzer: Mittel gegen Trauermücken

  1. Quarzsand auf der Erdoberfläche der Pflanzen verteilen. …
  2. Gelbtafeln in der Nähe der befallenen Pflanzen aufstellen. …
  3. Streichhölzer mit dem Kopf nach unten in die Erde stecken. …
  4. Nematoden der Art „Steinernema feltiae“ töten die Larven der Trauermücke.
6 Like

Aber die Frage war doch bei einem Nicht-Befall ob es in irgendeiner Weise negativ wäre…

Negativ nur für Deinen Geldbeutel. Wenn die keine Larven finden, verhungert sie und sterben ab.

Also erstmal @lemmi21 … oder halt die Kohle ins Klo.

Ich habe dazu mal gelesen das Nematoden nicht wurzelschädigend sind und, wie @Heckenschere sagt, einfach absterben wenn kein „Futter“ vorhanden.

Aber ich kann Dir leider nicht mehr sagen wo das war :confused:
Deshalb bitte ohne Gewähr.

1 Like