Noch was zu retten?


#1

Hi Jungs und Mädels lang ists her :slight_smile:

###Problembeschreibung :
Ich kämpfe seit längerem mit der Temperatur in meiner Box. Meist ist die Temperatur bei ~32 Grad, habe bereits die Tipps hier gelesen und werde mein Möglichstes tun. Heute begann jedoch meine Umschulung (habe meinen blöden Bürokaufmann an den Nagel gehängt), kam nach Hause und sah meine Mädels, Sie haben optisch nach Hilfe geschrien und die Temperatur lag bei 39,6 Grad, Luftfeuchtigkeit ~35%. Habe es nun wieder auf 31 Grad und werde diesen Fehler morgen nicht mehr machen.

An der Lampenhöhe werde ich wohl nichts mehr ändern können, diese setzt Ihnen schon sehr zu aber wie soll ich folgenden Schaden am besten begrenzen? (Bisher war es immer nur eine die optisch unschön war, ab heute ist es echt übel)

Grow-Angaben:

Stadium: Weiß gar nicht mehr, war ein “nach Gefühl Grow”. Müsste ~ BT45 sein.

Location: Siehe Bild

Growmedium: Light-Mix Erde, Terra Vega anfangs dann Terra Flora (alles von Sensi)

Dünger: Völlig nach Gefühl

Bewässerung: Morgens + Abends jeweils ~250ml

Strain: Female-Mix von Sensi

Falls Indoor, auch das hier ausfüllen:

Beleuchtung: 250 Watt Halogen bei Wachstum, 250 Watt Natriumdampf bei Blüte

Belüftung: Aktivkohlefilter angepasst auf Growbox

…ja… kann ich da noch was retten? Notartzt gesucht :*-(


#2

Besorg dir ne LED Lampe. was hast du für eine Lampe und welche Größe hat deine box?


#3

250 Watt Natriumdampflampe “Super Bloom”. Box ist 1,6m groß. Letzter Grow verlief problemlos, die Hitze ist derzeit mein größtes Problem. Auf die Idee mit nachts beleuchten und tagsüber dunkel lassen kam ich Held nicht.


#4

hast du ne ab und zu luft? nen ventilator?


#5

Nur die von der Box gegebenen Öffnungen, Abluft sollte ja durch den eingebauten Filter vorhanden sein.

wobei ich heute früh eben den Fehler gemacht habe und alles geschlossen gelassen habe. Lichtphase beginnt ab 08:00 muss nun aber um 07:00 raus und habe Sorge das Sie da bereits dann zuviel Licht bekommen.


#6

das is ein fach nur viel zu heiss… alles über 30 Grad is nich gut eig. und in der Blüte erst recht nicht. glaube nicht das was zu retten ist aber die temperatur muss runter. wie du das machst ka. aber 39 sind extrem. als ob du das im dachgeschoss züchtest oderso


#7

Die 39 Grad waren heute einmalig, wie beschrieben sonst ~32 Grad. Bin im 1. OG -> Nordseite. Ca. 26 Grad Zimmertemperatur. Die Lampe hauts so stark nach oben.

Ist es eher ratsam die bereits “angesengten” Blätter zu entfernen oder auf Genesung hoffen? Das ist das was ich mich frage… also wie ich Ihnen am besten helfen kann abgesehen vom absenken der Temperatur.


#8

Denkt ihr die Auswirkungen wären groß wenn ich die Zeit von 08:00-20:00 Uhr auf 07:00-19:00 Uhr jetzt noch umstelle?


#9

ich denke nicht… hast du automatic strains oder feminisierte?


#10

Sind feminisierte.

Meine aber negative Auswirkungen, nicht das es falsch Verstanden wird, das es nicht hilft ist mir bewusst^^


#11

Hallo,

finde dein gießen suboptimal…gerade bei so hohen Temperaturen,Topfgröße…sind halb verdurstet!

Stell hier mal nen Link zu einem anderen Forum rein…richtig gießen auf Erde

Erklärt, wie ich finde sehr gut warum!

Die Biester sind zäh, denk das überleben sie aber wird wohl ein wenig auf den Ertrag gehen…


#12

Hast es jetzt aber umgestellt oder? Das ist definitiv hilfreich!
Die Lüftung heraufregeln fiele mir auch noch ein, setzt ja aber voraus, das irgendwo kühlere Luft ist :wink:

Erholen werden die vertrockneten Stellen sich nicht. Du kannst also was ganz hin ist und nur noch auf photosynthetisierende Blätter Schatten wirft (ist die deutsche Sprache nicht herrlich?! haha) ruhig entfernen. Aber was noch halbwegs funktionstauglich ist, lass dran, mitten in der Blüte brauchen sie noch möglichst viel Fläche, wenn auch nur zum absaugen von Nährstoffen.

Zu was du ihnen Gutes tun kannst fällt mir spontan aloe ein, wenn du hast (pulver, 1/8 tl - aloe frisch, einfach 1cm ausdrücken - auf 500ml Wasser) in einer Sprühflasche verschütteln und die Pflanzen vor Licht an besprühen.
Sonst tut’s auch einfach nur Wasser.


#13

Ach hatte ich nicht gesehen.
Nein, stell sie um auf
Licht an: 22:00
Licht aus:10:00

Direkt, ohne zimpern. das ist kein Problem.


#14

Danke für Antworten :slight_smile:

Rettungsmaßnahmen werden eingeleitet und auch das Wetter scheint auf meiner Seite zu sein :smiley:


#15

Da bin ich froh das ich bei mir so gute Verhältnisse habe :smiley:

@Calliandra Mein Hof ist irgendwie so angeordnet das wenn ich bei mir Küchenfenster und mein Fenster öffne das ganze wie ein Windkanal fungiert und mir schön die Bude kühl hält…
Ich kann mir nicht erklären warum es bei mir ansonsten so angenehm ist, außer dem Fakt das meine LED Lampe dank guter Lüfter, 2 an der Zahl bei 33Grad allerhöchstens ist und das auch nur die ersten paar Centimeter dann wird es deutlich kühler.

@Ivory Dein Glück gerade ist das du keine Automatic strains genommen hast die hätten sich nicht mehr erholt in der Zeit. Das wird bestimmt 1-2 Wochen dauern bis die sich davon erholt haben.
Gieß bei den Temperaturen aufjedenfall auch immer gut. Am besten erstmal was reingießen, 10 min. stehen lassen und das durchsickern lassen und dann nochmal bisschen was nachschütten wenn nötig


#16

Ich habe hier ein Problem zu verstehen wie Hitze von 39,6 Grad die Pflanzen buchstäblich wie auf dem Bild verbrennen kann. Ich growe hier in Spanien auf meinen Dach. Da ist es derzeit PROBLEMLOS gegen Mittag 40-45 da nicht nur volle Hitze sondern auch volle Sonneneinstrahlung. (Gestern hatten wir “offiziell” 37, aber diese Zahlen sind ja im Schatten gemessen und nicht in gleissender Sonne). Ja natürlich, “gesund” ist das gar nicht und bei solchen Temps hört irgendwann alles auf zu wachsen, aber es “verbrennt” nicht. Also Da muss es noch andere Faktoren geben bzw. deine Temps bei den Pflanzen höher als 39,6. Ich meine, Gras wächst ja auch in Mexiko oder ähnlichen Regionen wo 40 Grad abundan durchaus “normal” sind.

Edit: Ja 250ml scheint mir sehr wenig. Lieber MEHR giessen (und dann sehr gut), aber weniger oft. Die 250ml langen wohl kaum aus die Erde ganz durchzutränken, und bei solchen temps…viel zu wenig. Meine trinken momentan wir verrückt. Ich denke mal das ist ein Hauptgrund dass die dir verbrannt sind.

Edit2: So von dem Bild, etwas schwer die Topfgrösse zu sehen. Wenn die Grösse in etwa so ist wie ich vermute, und dann DOCH recht hohe Temps von 32-39, und dann bei DER Grösse der Pflanzen…würde ich jedesmal mindestens einen Liter je Topf giessen, einmal am Tag. Wie der Jidi schon erwähnte, die Pflanzen sind Dir eher verdurstet als verbrannt.


#17

ja das ganze ist korrekt wenn man den Pflanzen dann auch genug Wasser gibt, aber seine sind ja vollkommen vertrocknet


#18

Sind 9 Liter Töpfe. Habe mich da an eine einfache Gießregel gehalten, “wenn de Erde oben optisch trocken aussieht, gießen”. Mache mir bei zuviel Wasser Sorgen bzgl. Wurzelfäule und Schimmel da die Luftfeuchtigkeit in der Box natürlich wahnsinnig in die Höhe schießt bei viel Wasser und der Temperatur.

Aber man sieht ja deutlich, das es nicht richtig war was ich den Mädels antat.

Rettung ist vermutlich Fehlgeschlagen da der Schaden zu groß für die Kleinen war. Ich werde mal sehen ob noch was passiert, sonst eben neuer Versuch :confused: Hole mir momentan eh den Führerschein wieder und habe aus Spaß gepflanzt, fühlt sich an wie kurz vor dem Touchdown stolpern :open_mouth:

Aus Fehlern lernt man :slight_smile:

Edit: das die eine sich so biegt liegt am Licht, Sie wächst sonst am Licht vorbei.


#19

Naja, die Buds schauen ja noch ganz saftig aus.

Hast du jetzt stur dein Bewässerungsprogramm weitergeführt, oder doch amal durchdringend gegossen? :grin:


#20

Habe ordentlich gewässert und besprüht, sowie die “kaputten” Blätter entfernt. Venti läuft nun halt 24h am Tag. Sie kämpfen und ich kann meinen Babys nur zusehen :frowning: