Öl Herstellung mit Alkohol

Hi

Mal eine Frage zur Öl Herstellung. Wollte es mit Alkohol machen weil mir die Methode mit Gas zu gefährlich und ungesund erscheint. Welchen Alkohol nimmt man da am besten. Wollte nicht den teuren aus der Apotheke kaufen. Am besten was man bei Amazon bekommen kann. Da gibt es aber so viele das ich unsicher bin welcher am besten geeignet ist.

Isopropanol sollte gehen, ist aber auch gefährlich, da leicht entzündlich, schön im Garten machen

Ja das nehme ich auch zum reinigen vom Vaporizer. Habe aber gemerkt das es einen ekligen Geschmack hinterlassen kann und habe angst das es auch im Öl zu schmecken ist.

Ggf. eine kleine Hausdestille zulegen und den Alkohol selber brennen :wink:,
macht auch Spaß und man wird nicht arbeitslos.
Unterm Strich betrachtet wird es bei „Langzeitanwendung“ auch billiger und man weiß was man hat / trinkt.

2 Like
[Hier solltest du fündig werden]

hej
ich selber benutze Äthanol .
ist billig in 10l Kanister gibt’s bei eBay und Amazon .

Danke für die Hilfe. Noch einer einen Tipp für mich wie man das Öl am besten nach dem der Alkohol verdunstet ist aus der Schüssel bekommt. Kann man nicht auch eine Silikonform zum verdunsten benutzen? Da klebt es nicht so.

Alles in den Kühlschrank oder kurzfristig ins Gefrierfach stellen, dann lässt es sich ganz gut abnehmen.

1 Like

Hallöchen zusammen, ich muss glaub mal Leichenfledderei betreiben :smiley:

…hat schonmal Jemand versucht die Form, wo das abdunstende Endmaterial reinkommt, komplett mit Backpapier oder Anderem auszulegen?

Stell mir das so vor, dass das Papier die Flüssigkeit komplett umschließt, verdunstet und ich somit am Schluss nur noch das Papier ein paar mal „falten“ muss um alle Reste zu vereinen.

Somit würde ich zwar auf das abschließend abkochen verzichten, dafür spare ich mir aber den Spaß mitm rauskratzen und etwaigen Glassplittern.

Was haltet Ihr davon?

Ok… Wie auch immer :smiley: ich hab’s mal schnell selbst probiert…

Getan wie oben beschrieben.

  1. Zuerst die Schnittrest (ca. 4g) und Äste (ca. 11g), nachdem sie aus der Gefriere gekommen sind, für ein paar kurze Sekündchen in den Mixer.

  2. Anschließend Ganze in Iso Gedöns einlegen. Das habe ich dann in etwa 5Min. ziehen lassen und es dann schlussendlich durch nen Kaffeefilter in eine mit Backpapier ausgekleidete Glasschüssel gegeben.

  3. Ca. 4h im Wasserbad bis kaum noch Lösung über war und den Rest dann aufm Holzofen verdunsten lassen - Natürlich schön gelüftet…

  4. Das Backpapier mit dem Öl-Ähnlich Inhalt ein paar mal Falten und somit alles an einer Stelle sammeln.

…Schlussendlich sind es nun nach dem schnellen Durchgang knapp 0,9g von einer schwarz, sehr sehr klebrigen und zähen Masse geworden. Öl ists nicht mehr, aber potzblitz! Ich such seit 45 Min mein Handy, für die Bilder vom Endergebnis…

1 Like

Habe mein gevaptes Material auch mal so ausgewaschen – nur noch nicht verköstigt
(weiss auch noch nicht wie ich das machen soll :pleading_face:)
Lass hören wie es dir bekommt und wie du es verköstigst :sweat_smile:

Ich würd dir von weiterem Konsum abraten. Zumindest so wie’s jetzt ist, wird’s vermutlich höchst Gesundheitsschädlich sein.

Wenn man Isopropanol mit Hitzezufuhr verdampft, besteht eine recht hohe Wahrscheinlichkeit zur Bildung eines Azeotropen Gemisches.

Wenn man ungeduldig ist, und mit Hitze arbeiten will, oder generell auf der sicheren Seite sein will, sollte lieber die paar Euro mehr springen lassen und Ethanol nehmen.

@anon80919902
Oha - Danke für die Info !!!

Was dann damit machen - in die Tonne kloppen?

Kiff lieber anstatt Alkohol zu trinken

1 Like

Ich würd jetzt Mal vermuten das wenn man das nochmal in ISO löst und dann bei Zimmertemperatur ausdampfen lässt, es unbedenklich ist.

Aber ohne tiefgreifende Chemiekenntnisse kann ich da auch keine sichere Antwort geben.

1 Like

puhh ok hatte das mit der Hitzezufuhr nicht gesehen - ich hab schön brav bei Raumtemp. ausdampfen lassen. Nur Rauchen oder verpampfen oder verbacken? Ich weiss noch nicht was ich tun soll :stuck_out_tongue_winking_eye:

Entwarnung - ich lebe noch :smiley:

Vornweg: dass es nicht gerade das gesündeste war was ich in langer Zeit gemacht hab, bin ich mir bewusst haha die Neugierde war dann aber ab nem gewissen Punkt zu groß, sodass man doch mal ein kleines Stückchen probieren musste :smiley:

Die ~ 0,05g werden jetzt auch keinen bleibenden Schaden angerichtet haben, hoffe ich.

Der Rest liegt natürlich schon weiter beim ausdunsten und wird heute Abend nochmal unter die Lupe genommen.

Mit dem Upload scheint es gerade Probleme zu geben? Deshalb kann ich die Bilder leider nicht anhängen :frowning:

Könnte man rein Theoretisch auch Wodka oder Wisky nehmen? Wobei ich dann eher Wodka nehmen würde wegen des Neutralen Geschmacks.

Mhhh müsste funktionieren?! Vermutlich hast Du dann nur nen längeren Abkochprozess?

Klingt n weniger Junkymäßig ABER :smiley: Nimm dir nen Löffel, n bissi Hash sowie Hochprozentigen und halt n Feuerzeug drunter haha Das Hash löst sich im Alkohol auf und den wiederrum kannste dir in nen Jogurt tun.

1 Like

Hab ich mit Pflanzenöl gemacht…das knallt Mal ordentlich :dizzy_face::joy:

1 Like