Outdoorgrow im Maisfeld?

High, ich habe in der letzten Zeit in meinem kraut ein paar Samen gefunden= Strain weiß ich nicht, aber ich weiß, dass das eine Outdoorsorte war.
Und würde diese gerne Anbauen, also es würde mein Erstes mal sein.

Klar ist jetzt wohl wahrscheinlich die ungeeignetste Zeit so ein Thema anzufangen, da es noch Monate dauert bis das Mais wieder angebaut wird oder man generell wieder Outdoor anbauen kann.Trotzdem würde ich mich gerne mal erkundigen, was ich für möglichkeiten habe und welche die beste Option für mich wäre.

Ich würde mal wissen ob das so eine gute Idee im Maisfeld ist, zb. wegen dem Zeugs was im Boden ist womit gedüngert wird, ob das in irgendeiner form der Pflanze schädigen könnte oder ob sich die Pflanzen dort wohl fühlen und genug Licht abgekommen, das mais wird ja wahrscheinlich höher als das Weed und somit könnte es ja sein,dass nicht genug Licht an die Pflanze kommt.

Also hat jemand hier Erfahrung mit dem Anbau im Maisfeld. oder soll ich mir lieber eine geeignete Stelle suchen die ausserhalb eines Maisfelds ist und ich nicht darauf angewiesen bin darauf zu warten bis der Bauer endlich sein Mais angepflanzt hat.

Was wäre der unterschied von einer Autoflowering zu einer nicht Autoflowering bzw. muss ich dabei etwas besonderes beachten wenn sie nicht Autoflowering ist? und gibts einen trick um rauszufinden ob es eine Autoflowering ist?

und wie stark wär der Geruch so einer Pflanze? müsste ich in die Mitte des Maisfeldes damit keine Spaziergänger sie erschnüffeln oder geht das auch am Rand des Feldes, wenn der Spazierweg ca. 15m vom Feld entfernt ist ?.

Danke!

Frag mal nen Bauern was der davon hält.

2 Like

Also Maisfeld ist nicht so eine gute Idee! Meist wird das Maisfeld kontrolliert, vorallem kurz vor der Ernte. Da wird nach Rehen und Kitzen gesucht. Hier bei mir machen sie das mittlerweile mit ner Drohne.
Außerdem wird der Mais meist früher geerntet als eine reguläre Pflanze fertig wäre. (In Mitteldeutschland zumindest)

9 Like

Hier haben sie mal vor Jahren eine größere Menge an Pflanzen im Maisfeld gefunden. Und nur weil zufällig ein Polizei Hubschrauber drüber geflogen ist. Also Maisfeld fürde bei mir absolut ausscheiden. Dann doch besser a la Lammbock ein fleckchen im Wald suchen.

2 Like

Cannabis im Maisfeld ist wie Autoschlüssel hinter der Sonnenblende, oder Geld unterm Kopfkissen!

@Kranakrina hat alles wichtige erwähnt, schaffst du leider von der Zeit einfach nicht. Zumal sich das Wild vorher alles schmecken lassen wird.

1 Like

Da der meiste Mais wohl in die Biogasanlage geht dürften die eher selten biologisch gedüngt werden. Selbst wenns gehen würde wäre das der letzte Ort an dem ich freiwillig eine Pflanze pflanzen würde.

4 Like

Bist Du dir da sicher? Lustige Annahme aber nicht korrekt :slight_smile:

Weil… Rehe gehen nicht in Maisfelder, da finden die nix zu fressen. Was Du meinst sind Wildschweine. Und nach denen sucht kein Bauer :wink: Und zur Erntezeit gibts schon mal keine Kitze mehr, die werden im Mai geboren. Zur Erntezeit von Mais sind Rehe gerade mal ein paar Wochen schwanger.

Rehe gebären ihren Nachwuchs auf Weiden, also im Gras.

Übrigens dauert die Schwangerschaft von Rehen länger als die von Menschen.

(Klugscheißmodusoff) :wink:

Also bei uns fliegen sie mittlerweile sogar mit Drohnen, auch über Maisfelder, bevor geerntet wird! Und auch so kenne ich einige Bauern die definitiv durch ihre Maisfelder laufen :woman_shrugging:t3:

2 Like

Bis auf das die ganze ernte, in den Sand fallen könnte, wenn gedüngt wird, ist das eigentlich ne gute bzw. relativ simple Idee :wink:

Die Bullen sind nicht aufn Aluhut gefallen. Die wissen, was in Maisfeldern passiert. Die fliegen die im Herbst gezielt ab.

Bis vor 3-5 Jahren wurde hier in der Umgebung intensiv im Mais angebaut. Das hat den Bauern gestunken (zertretene, ausgerissene Pflanzen, Müll, großflächige Zerstörungen, das die sich zusammen getan haben und ließen ihre Felder ein Jahr lang durch Helis abfliegen. Es sind Hunderte Grows aufgeflogen und auch der eine oder andere Grower hops genommen. Seitdem growt hier keiner mehr im Mais.

Waren auch allesamt Vollpfosten. Man hinterläßt keine Spuren und zerstört keine Maispflanzen. Das ist die Existens des Bauerns. Und wenn man gegen diese angeht, hat man als Grower ein Problem.

Ergo= haltet euch weg vom Mais. Das gehört sich nicht! Oder würde es euch passen, wenn der Bauer eine Kuh auf euren Rasen stellt? Eben…

2 Like

Wenn man hart im nehmen ist, kann man’s in Brennnessel Hecken stellen.

Auf Feldern anbauen ist einfach kacke, die Bauern sind da auch nicht sehr nett.
Das ist deren Einkommen und Eigentum, da hat man einfach nix drauf zu suchen.

Ich kenn genug Bauern die jeden direkt auffliegen lassen würden.

3 Like

Ich kenne aber auch Landwirte, die es “übersehen” würden, wenn man sich wie ein Mensch benehmen würde und nicht wie eine Wildsau. Nur ist das “Verhalten” so manch einiger Mitbürger mehr als fraglich geworden. Erziehung, Bildung? Ich weiß es nicht. Wir wären jedenfalls nie auf die Idee zu kommen, eines Bauerns Felder für unsere Zwecke zu missbrauchen.

Mit unserem heutigen Bildungssystem und Erziehungsmethoden wird es noch viel viel schlimmer werden. Sarrazin hatte leider zu 100% recht. Deuschland HAT sich abgeschafft. Glaubt ihr nicht? Ihr werdet staunen.

2 Like

Ja kenn ich auch genug von.
Gehört sich halt trotzdem nicht.

1 Like

Meine vollste Zustimmung!

Ich würd jeden eiskalt anzeigen.

Vielleicht würd ich mir vorher sogar ein Pflänzchen mopsen.
Aber anzeigen definitiv.

1 Like

Und mit dem betroffenen Bauern zusammen smoken :v::grin:

1 Like

Bei nem Bekannten haben sie auch mal aufm Feld angebaut.
Irgendwann hat er dann seine Viecher umgestellt und der Grower hatte mal eben nen Ziegen Bock im Arsch hängen :woman_shrugging:

3 Like