Pflanzen wollen einfach nicht wachsen und sterben langsam ab


#1

Ich wünsche jedem Leser dieses threads erstmal einen guten Tag :smiley:

Ich weiss gar nicht so recht wo ich eigentlich anfangen soll, nun ja das ist jetzt mein aller erster Growversuch (mit Sensiskunk Automatic)
Anfangs lief alles eigentlich ziemlich gut, doch meine Pflanzen wollten einfach nicht mehr wachsen. Sie haben auch wirklich null Wurzeln gebildet und es kamen in den letzten paar Tagen immer mehr Probleme hinzu.
Ich weiss das ich die Pflanzen zu viel gegossen habe leider und bin jetzt gerade dabei die Erde einfach trocknen zu lassen.

Die anderen Probleme kann ich leider nicht wirklich deuten, da es auf mehrere Mängel hindeutet, im Prinzip weiss ich einfach nicht mehr wie ich die kleinen noch retten kann und hoffe auf Hilfe, da ich die kleinen irgendwie lieb gewonnen habe.

Ich werde jetzt einfach ein paar Bilder anhängen und hoffe jemand kann mir weiter helfen.
Verzeiht mir bitte meine eigenartige Art zu schreiben :smiley:



Ich bedanke mich schon einmal im vorraus für jegliche Antwort


#2

Wie du schon meintest, du hast anscheinend zu viel und zu häufig gegossen.
Man sieht auch auf deinen Bildern, dass das Substrat recht feucht ist.

Dieses solltest du wirklich erstmal komplett durchtrocknen lassen und nicht nur die ersten drei Zentimeter. Dann solltest du nach ner Woche nochmal Bericht erstatten.


#3

Ich glaube dass das Substrat nicht nur sehr feucht ist, was es auch wirklich ist (gerade nochmal überprüft) und das obwohl ich schon seit 2-3 Tagen nicht mehr gegossen habe ist das Wasser zu dem auch noch stark kalkhaltig
Zu dem auch noch überdüngt wie ich gerade noch einmal nach gelesen habe.
Zu dem Fehler mit dem Überdüngen ist es gekommen da ich BioBizz BioGrow benutze und dort etwas zu wenig Stickstoff enthalten ist, weswegen ich mehr genommen habe, was sich jetzt natürlich als Fehler rausgestellt hat.

Mein Vorhaben für die Zukunft:
Erstmal trocknen lassen
mit gefiltertem Wasser gießen
weniger bis gar nicht düngen

Sobald die Pflanze trocken ist, wie bekomme ich denn das Problem mit den Wurzeln in den Griff?
Die haben so wenig gewurzelt das sie die Pflanze quasi selbst bei der kleinen Größe nicht richtig versorgen können


#4

Das mit dem überdüngen mit biobizz kenn ivh selber von meinen letzten grow.
Aber bei dir scheint das mit dem Wurzeln schon sehr beeinträchtigt zu sein, das sie starken schaden genommen haben. Nichts mehr aufnehmen können, kein Wasser und keinerlei Nährstoffe, wegen Übersalzung sterben/faulen dann die Wurzeln.
Inwieweit es jetzt fortgeschritten ist, kann ich so nicht sagen.
Normalerweise müsste das ganze Substrat durchgespühlt werden und dann gut antrocknen lassen und mit neuen ph ec Wert angegossen werden.
Oder du traust dir und ihr es zu, sie aus den alten Substrat sie auszuwaschen, das der “Wurzelballen” so gut wie frei liegt, dann könntest du sehen was bei den Wurzeln los ist. Und eventuell wenn schon braune Teile vorhanden sind, von frei schneiden.
Dann die ganze Sache dann in neues Substrat setzen und erstmal den DÜNGER stehen lassen.


#5

Das habe ich schon getan, das ist ein neues Substrat das ich mit gefiltertem Weidenwasser durchgespült habe. Derzeit lasse ich die Pflanzen davon trocknen, habe jetzt seit ca. 2 wochen keinen Dünger mehr gegeben und die Wurzeln sehen eigentlich recht gut aus, also keine braunen stellen und ähnliches.

Ich denke das beste wäre es jetzt abzuwarten bis das ganze trocken ist und sie sich dann erstmal erholen lassen.

Ich werde dann auf jedenfall noch einmal ein Update geben wenn es so weit ist


#6

@Levi

Bitte in Zukunft die Vorlage nutzen, die beim Erstellen eines neuen Themas angezeigt wird.
So kann dir besser geholfen werden.

Welche Beleuchtung nutzt du? Was für ein Abstand?


#7

Entschuldigung die Vorlage hat mich etwas verwirrt.

Zur Zeit eine 60 Watt 6500k Esl mit 23 cm Abstand… 1870 Lumen
Die Tage kommt meine neue 200 Watt esl mit 12000 Lumen plus Reflektor.
Da die ein bisschen heißer wird werde ich da denke ich so 30 cm Abstand lassen.

Ich möchte aber so weit es möglich ist dann in zukunft auf eine LED Beleuchtung umsteigen, so bald die Zeit dafür gekommen ist.


#8

Grössere Pflanze sieht mir start nach “Nute Burn”, also Überdüngung aus. Wenn Du normales Substrat hast, das ist normalerweise immer vorgedüngt. (Es sei denn du benutzt ungedüngtes Substrat). Und wenn Du vorgedüngtes Substrat nutzt, solltest Du überhaupt nicht düngen, zumindest in den ersten 4-5 Wochen. Warum auch sollte die Pflanze sich mühen Wurzeln zu bilden wenn Du sie so “verwöhnst” mit Dünger? (Und das nicht nur einmal, sondern zweimal, Dünger m Substrat UND Biogrow…dass die Pflanze noch lebt ist da schon fast ein Wunder :slight_smile:
Licht scheint auch ein Problem zu sein, hintere Planze definitiv.

Kalk im Wasser, ist überhaupt kein Problem…und auch Chlor nicht. Das sind alte Mythen. Filtern…ist relativ irrelevant. Viel wichtiger ist dass Dein Wasser den richtigen pH (6-6.5) hat! Hartes, Kalkhaltiges Leitungswasser hat idR. auch immer einen hohen pH, bei mir hier 8.5. Also, das ganze Filtern usw. nützt nix wenn der pH immer noch hoch ist. Deswegen “ph Down” zugeben, bzw. zur Not Essig/Zitronensaft bis der pH richtig ist.

Edit: Bei dir kommt AUCH noch Überwässern hinzu, aber haben Dir ja andere schion gesagt. Ist klar da die alle eine “Kralle” bilden.


#9

Ich habe ein kleines Update nach 4 Tagen jetzt. Das Substrat ist gut getrocknet, was auch an meiner neuen Beleuchtung liegt die mehr Wärme ausstrahlt und bei weitem leistungsfähiger ist.
Die kleinen sind anscheinend echte Kämpfer und haben sich zu meinem erstaunen wieder zurück gekämpft, was ich ehrlich gesagt nicht gedacht hätte, aber es freut mich doch sehr und ich habe daraus gelernt.
Manchmal ist weniger eben doch mehr :smiley:

Hier noch ein paar Bilder dazu

Das sind die beiden Skunk Auto Strains


und meine White Diesel haze auto

Meinungen und Vorschläge wie ich weiter verfahren kann sind gern gesehen!!


#10

@flexy123 zu dem mit dem Wasser, das Trinkwasser in meiner Gegend hat einen ph Wert von 7 und da ich auf Erde growe puffert es das ganze auch nochmals ab womit ich dann auf 6 komme


#11

Unkraut verreckt halt nicht so schnell :joy:


#13

Ein kleines Update, 3 Tage später habe ich mir nun die Wurzeln angesehen und sie verbreiten sich nun wie Ungeziefer und sehen auch wirklich gut aus, habe seit dem nur einmal wirklich eine geringe Menge gegossen (ca 50 ml für jede Pflanze) da nun durch neue Beleuchtung die Temperaturen in die Höhe gegangen sind.
Vorher lag diese bei ca. 20 Grad und nun ist sie bei durchschnittlich 25,5-26,5 Grad, aber auch nur weil regelmäßig der Ventilator dafür sorgt das die Temperatur so bleibt und gleichzeitig so aufgestellt ist um als Boot Camp zu dienen :smiley:
Ich habe herausgefunden das der eine Strain eine Blueberry auto von Suzy Seeds ist und keine Skunk xD

Zum Schluss noch eine Frage hinterher. Meine Skunk Pflanze scheint nun langsam in die Blüte zu gehen oder liege ich da Falsch? kann man das ganze herauszögern oder ist das bei auto strains nicht möglich?


#14

Ein bild wäre gut. Beeinflussen kannst du es nicht. Aber in der Regel, was ich bis jetzt gesehen habe, brauchen sie eh länger wie der breeder angibt.


#15

Sie ist ca. 15 cm groß und hat für ihre kleine Größe finde ich doch recht viel Blattwerk, jedenfalls meiner Meinung nach.

Sie ist jetzt 4 Wochen alt, wobei 2 Wochen verloren gingen durch die Probleme mit den Wurzeln und überwässern wie du ja weißt.

Jetzt wächst sie gerade wie verrückt weiter, aber bis jetzt nur das Blattwerk und sie ist jetzt in der Vorblüte glaube ich, sie hat zwischen den ersten 2 Ebenen am Hauptstiel 2 kleine Blätter entwickelt aus der ein weißer Faden herausragt, kaum mit dem Auge wahrzunehmen aber er ist da :smiley:

Nun frage ich mich ob es etwas macht, wenn ich sie einfach so weiter wachsen lasse @Sir_Smokealot


#16

Sie hat auch wieder eine schöne Farbe angenommen finde ich :heart_eyes:


#17

Belasse es ruhig dabei. Du eirst sehen wie weit soe kommt.


#18

also wächst sie auch falls sie in die Blüte kommt einfach so weiter?


#19

Kommt auf die Stretchphase in der Blühte des jeweiligen strains an, wie weit sie dann noch in die Höhe geht.
Ich bermute mal, das deine nicht mehr wie 30cm werden wird.


#20

Mal ehrlich das finde ich alles andere als schlimm, ich mein ich bin eben Anfänger und daraus hab ich nur gelernt.

Ich bin froh das die sich so erholt haben und überhaupt noch was geworden sind, so wie die vor paar Tagen noch aussahen.

Ich mache das ganze gott sei dank nicht wegen des Ertrags sonst wäre ich jetzt bestimmt sauer :smiley:

Mein nächster grow wird definitiv kein Automatic grow mehr


#21

…oh …als ich die Fotos sah …nachdem ich den Text mit “Blüte” las, war ich etwas überrascht :yum: …sind schon noch arg klein. Wieviele Stunden am Tag bekommen die Licht? …also wenn die noch was wachsen bevor die in die Blüte gehen wäre schon ned schlecht, machen die auch bestimmt …find ich.
Aber sie sehen schon mal wieder gesund aus …das ist klasse :slight_smile:

Hier gibt´s ein schönes Vergleichfoto …und noch etwas Info über die Vorblüte.