Pineapple Kush Scrog Grow

Moin,
nachdem mir meine Haze Berry eingegangen ist starte ich nun eine neue Runde. Hoffentlich dieses mal ohne Verlust meiner schönen Blume.

Gegrowed wird Indoor mit einer Pflanze. Dieses mal möchte ich SCROGen und versuchen alles an Fläche effektiv zu nutzen.

Equipment:
Box: HS80, 80x80x160
Licht: Hans Panel 180W
Belüftung: 280m³/h Abluft über AKF und normaler Clipventi für Umluft
Dünger: BioBizz
Topfgröße: Airpot 20L
Erde: Composana Anzucht; BioBizz Lightmix
Wasser: Leitungswasser PH 7.3

5.02. wurde der gekeimte Samen in eine Mulde Composana gesteckt. Dieses mal direkt im Endtopf. Mal sehen ob es auch ohne Umtopfen funktioniert :blush: .

RLF versuche ich bei 60-70 % zu halten die erste Zeit. Temperatur zwischen 20-28°C.

Weiteres folgt sobald was grünes zu erkennen ist.

5 Like

Wünsche dir mehr Glück als beim Grow vorher!

… und ich schließe mich auch an.

1 Like

Werd mich anschliessn bin mal gespannt wie ein scrog mit nem indica lastigen strain aussieht ,
hab ja demnächst auch vor ne indica zu scrogn :slight_smile: mal guckn wie es bei dir aussehen wird
vlt lern ich ja dazu :open_mouth: abo ist da

1 Like

ich klink mich auch mal rein. Viel Erfolg

1 Like

auch meiner Seits …… nur das Beste_für_deinen_GroW :seedling:

1 Like

…haha, das mach ich nur so ! :wink:

1 Like

Erstmal danke für das Interesse eurerseits.

Vegetation beginnt ab heute dem 07.02.
Ich versuche täglich alles zu Dokumentieren und gebe dann wöchentliche Updates.

Etwas blass der kleine.
VT1:

Viel Erfolg. Bin auch am überlegen, diese Methode anzuwenden. Also leiste ja gute Pioniersarbeit :smiley:

1 Like

haste dein scrog Netz selber gebaut oder ein fertiges gekauft?

Ich habe ein gekauftes. Sehe den Zeit und Kostenaufwand für ein selbstgebautes nicht in relation zu einem fertigen. Klar wenn man alles daheim hat zum bauen keine frage.

Bin ebenso gespannt. Viel Erfolg

1 Like

Seid gegrüßt Leute,
mal ein kleines Update bevor es morgen in Woche 2 geht.

Beim Öffnen meiner Box schwirrte doch tatsächlich eine Trauermücke herum… ich befürchte dass es endet wie beim letzten mal… abwarten habe vorsichtshalber ein paar Hausmittel angewendet. Schaden kann es ja nicht

VT2:


VT3:

VT4:

VT5:

VT6:

6 Like

Update:
Es treten wieder Erscheinungen (Blätter werden zunehmend hellgrün) auf die auf Trauermückenbefall deuten… ich bekomme das Problem nicht gebändigt.
Nermatoden sind bestellt, Gelbtafeln treffen auch morgen ein… ich bin ratlos

Die sieht echt nicht gut aus.
Und wie so oft denke ich, dass nicht ein Mangel
Ursache ist (es sei denn, die pH-Werte sind völ-
lig daneben), sondern das irgendein Mist im
Boden ist (der natürlich ggf. auch auf den pH-
Wert rückwirken kann).

1 Like

Ich gehe stark von Trauermückenlarven aus. Aber das ist neue Erde… extra neuen Lightmix das kann nicht sein. Ich hoffe dass ich sie mit den Nematoden ausgerottet bekomme

Kann dir chinchillasand empfehlen ,tragst ne kleine Schicht auf die Erde auf musst nur aufpassen mitn giessen immer gleichmässig giesen damit der Sand nicht weggeschwemmt wird :slight_smile:
Gewöhnlicher Vogelsand tut es auch ist aber mit Kalt versetzt :confused:

Sonst solltest du noch soviele Gelbtafel wie möglich aufstellen am besten das ganze Zimmer voll damit den Trauermücken keine Chance zur fortpflanzung bleibt !!!

1 Like

Ich hatte schon oft Trauermücken in meinen
Töpfen (nicht nur bei Hanf), aber der Zustand
Deiner Pflanze hat nichts mit Trauermücken
zu tun.

2 Like

Hatte mir auch nen neuen Sack biobizz allmix geholt, und schpn waren Trauermücken und thripse zu sehen.:neutral_face:

1 Like

Symptome würden aber alle für Trauermücken sprechen. Ph Wert stimmt. Zuviel gegossen wird definitiv nicht. Oder es lastet ein Fluch auf mich. Ich bin am Ende mit meinem Latein.

Du wirst es sehen, wenn Du die Nematoden
aufgebracht hast.

1 Like