Pro Emit upgrade von Cree auf Samsung Osram SMD-Board rentabel?

Hallo liebe Community,

ich habe noch eine altes DIY-M-KIT 60W 3500 K (Wuchs & Fruchtphase) mit einer CXB3590-0000-000N0HCD35G für ein 40x40 Zelt.

Das ganze sieht so aus:

Mittlerweile growen ja alle mit den LED Boards. Ich könnte via Pro Emit für 50€ auf ein Samsung Osram SMD-Board upgraden. (Der rest des DIY-M Kits bleibt gleich)

Macht das euerer Meinung nach Sinn, oder sollte ich das Geld lieber anders investieren? Was sind die Vorteile der LED Boards gegenüber den Cree single LEDs?

Sind die PRO-Emit LED Boards überhaupt noch kompetitiv? Damals galten die ja als relativ gute Lösung.

Danke für euere Tips!

Der unterschied ist
Die neuen LED’s brauch viel weniger Strom
Und
50€ ist schon relativ viel für ne alte Lampe upzudaten.

Vor der Legalisierung gab’s ne Spiederfarmer 1000
mit Regler und 100 Watt
für unter 100€ neu.

3 „Gefällt mir“

Ich denke das wir am 20.4. mit Angeboten überhäuft werden. Wenn du keine Not hast, investiest ggf. besser dann in ne 100w evtl unter 100 Euro :man_shrugging:t4:

1 „Gefällt mir“

Ich kann auf jeden Fall noch warten. Du würdest auch die Spiederfarmer empfehlen?

Könnte man theoretisch 2 solcher Boards mit dem 60W Modul betreiben wenn die so viel weniger Energiehungrig sind?

Wenn du weiterhin auf 40x40 growen willst und die Lampe noch funktioniert, würde ich kein Geld ausgeben, mehr Ertrag wirst du mit ner anderen Lampe nicht reinholen

1 „Gefällt mir“

Das solltest du einen Techniker von der Firma fragen