Problem beim Outdoor Grow

Problembeschreibung :

Hallo Freunde,
als ich mich heute zu meinen Pflanzen begab sah ich das einige Blätter komisch aussahen. Ich konnte aus einer der Blüten eine Raupe entfernen und hab eine ganze Menge Raupenscheiße entfernen müssen. Außerdem hab ich eine weiße kleine Fliege(Obstfliegen-Größe) gesehen. Ich hab sofort an eine Mottenlaus gedacht und hab meine beiden Ladys mit Metasystox besprüht da mein Nachbar sagte „davon Stirbt jedes unerwünschtes Tier“.

Jetzt im Nachhinein bin ich mir sehr unsicher ob das eine gute Idee war. Ich schneide jetzt die befallenen Blätter ab, da das sehr viele sind frag ich mich, ob das auf den weitern Wachstum Auswirkungen hat Was meint ihr? Was könnt ihr mir empfehlen ? Was mach ich jetzt mit den Blüten die von der „Chemiekeule“ etwas abbekommen haben? Kann ich / muss ich die vor dem trockenen waschen ?

Fotos

Grow-Angaben:

Ca. 130 Tage alt

Location: Outdoor

Bewässerung: Regenwasser

Strain: Outdoor Mix, von Sensiseeds.com Indica Autoflower

Ich bezweifle das eine Autoflower 130 Tage stehen kann. Das ist mit Sicherheit eine normale photoperiodische Dame. Das man sich outdoor auch Ungeziefer holt ist eigentlich normal.
Was Chemie betrifft musst du vorsichtig sein. Spruzit ist gut gegen allerlei Getier an der Pflanze und zersetzt sich scheinbar selber, laut Angaben wird der Wirkstoff in freier Natur innerhalb von 3 Tagen nahezu abgebaut. Also spätestens nach einer Woche sollte alles wieder clean sein.

1 Like

OK. Dankeschön. Kannst du mir genaueres bezüglich befallene Blätter abschneiden sagen ?

Bei der Blattmenge kannst du zerstörte Blätter bedenkenlos entfernen. Wobei es im Endeffekt keinen Unterschied machen wird. Auch ein paar angefressene Blätter stören nicht, wichtig wäre es, gelbe Blätter zu entfernen, die schimmeln am ehesten. Und natürlich auch das Ungeziefer loszuwerden hat Priorität.

2 Like

Gut, Dankeschön, hast mir viel geholfen

Ich mach morgen mal ein Bild von meiner Outdoor rein, da musste ich 80% entfernen wegen massivem Ungezieferbefall. Hab eine Nodie stehenlassen, selbst die wird bestimmt 80g trocken abwerfen, an der hab ich mich selber mit Spruzit versucht, seitdem ist Ruhe. Halt noch die ehemals befallenen Blätter, die sehen schon fertig aus.

1 Like

Pesticide oder sämtliche Chemiekeulen würde ich in der Blütephase nie sprühen.
Eher Blätter entfernen, gerade outdoor muss man damit rechnen.

Zumal sich das auf den Bildern echt in Grenzen hält

Gut dann weiß ich für die Zukunft bescheid. Gersten Abend bin ich auf raupenjagt gegangen und konnte einige Biester töten. Jetzt (9:00) wollte ich noch mal nach Mottenläusen schauen sieht eigentlich alles gut aus ( wenn ich die Pflanzen schüttel fliegt nicht raus)
Hab nun aber die orangenen Dinger gefunden


Was ist das?

So sieht das aus wenn man die Tierchen nur lange genug ignoriert.

Und zu schwer würde sie auch noch,


Ich würde sagen, war wohl nix.

1 Like

Beispielhafter Spinnmilbenbefall, Halleluja wie übel, RIP :smiley:

Sieht für mich eher aus, als würde die Chemiekeule den Fraß hervorheben. Du kannst die großen Blätter mit den befallenen rausschneiden, deine unteren Buds bekommen sowieso schlecht Licht durch den Urwald. Danach kannste auch besser nach Ungeziefer schauen. Keine Chemie mehr @OregonFinest hat ein schickes Hausmittel mit Brauanleitung erhalten eben, das könnte man versuchen

Ich habe das Spruzit einmalig vor 5 Wochen angewendet, seitdem hab ich keinen Neubefall mehr gehabt. Es ist nicht schlimmer geworden seitdem, alles neu gewachsene sieht gut aus.
Auf den Fotos sind ja nur die extremsten Blätter zu sehen. Ich hoffe eher das sie den Knick überlebt nachdem ich eh schon so viel entfernen musste.

Ich hab den „Befall“ jetzt sehr gut in den griff bekommen. Mir ist soeben eine helle Farbe in der Blattentwicklung aufgefallen… woran liegt das ? Hab gestern Hornspäne an die Pflanze gegeben, ist das der Grund ?!!

15697537383788556734722823317889|375x500

Halte ich für ganz natürlich. Die jungen Triebe wachsen noch und in diesem Prozess ist das Chlorophyl auch noch nicht überall… Sollte sich natürlich verwachsen :wink:

1 Like

Wann hat die Pflanze denn angefangen zu blühen? Im Blüte Stretch wird ordentlich Stickstoff verbraten. Die Hornspäne liefert ja welchen, daher wird es schon OK sein. Benutzt du sonst noch NPK Dünger?

Unwahrscheinlich. Bis die Hornspäne wirkt, ist die Pflanze längst gefällt und vermutlich auch geraucht.

Wenn Stickstoff (was ich nicht für nötig halte) dann schnell verfügbaren… HornMEHL, Urin, oder die Geheimwaffe für Garten, Haus und Frühstück… Zuckerrübensirup :smile:

2 Like

Nein ich benutze keinen andern dünger, so peinlich es mir auch ist konnte ich mich dieses Jahr nicht gut um die pflanzen kümmern da die Arbeit gestresst hat … Hab bis jtz nur Hornspähne verwendet.
Wann die Pflanze angefangen hat zu blühen kann ich schlecht sagen da ich blutiger anfänger bin und die phasen nicht ganz kenne bzw. kann ich nicht ganze erkennen wann die phasen gewechselt haben.
Ich denke aber das man das in meinen vorherigen beiträgen ca. erkennkönnte .
Vielen Dank

Ok, Danke für den Tipp :grin: