Report: 4 Fems von Dinafem unter ~250W Critical+ 2.0, OG Kush je x2

Setup:
Location: Indoor Homebox 80x80
Beleuchtung: E27x4, dann GC4 120W, dann GC4 & Pro Emit DIY 150W SMD/COB
Belüftung: AKF Prima Klima Eco Line K2600-125, 240-360m³/h, 125mm // Ventilution Mixed In-Line, 220/280m³/h
Growmedium: Baumarktanzuchterde und später in das Plagron Growmix in 9L Töpfen(rechteckig).
Dünger: Vegi: Canna Terra Vega und Canna Rhizotonic | Blütephase: Hesi Bloom und Phosphor+
Bewässerung: Leitungswasser Calcium (Ca) 95, Magnesium (Mg) 6.5, Natrium (Na) 48
Wir rechnen also mit Magnesiummangel und Problemen wegen Natrium.

Die Kandidaten:
a) 1L Topf: Dinafem Critical 2.0 direkt aus dem Samen gezogen.

b) 1L Topf: Dinafem Critical 2.0 War mal ein Kopfstecker von a) und steht anders als a) in einem Grodan-Block.

c) 2.2L Topf: Dinafem OG Kush Auch ein Stecki, den ich im vorletzten Grow abgenomen habe. Wurde mehrfach getoppt.

d) 1L Topf: Dinafem OG Kush und ein Ableger von c) Steht in einem Grodan-Block.

Die Damen kommen alle aus einem 40x40x120 Vegizelt mit 4xE27 Standartbirnen mit je ~2000 Lumen. Daher sehen die auch alle etwas unzufrieden und mickrig aus. Ich plane entsprechend noch eine gewisse Vegizeit im großen Zelt.

Da das große Zelt atm noch mit meinem letzten Grow befüllt ist, dauert es noch ein paar Tage bis es hier weitergeht. Ich hab aber schonmal die Fotos gemacht wärend dieses (hoffentlich) letzten Gießvorgangs im kleinen Zelt. Damit man mal sieht aus was für schwierigen „Umständen“ die Damen kommen :smirk:.

Diesen Wechsel von „Minimalbedingungen“ hin zu meinem Growzelt am Ende der Vegi, habe ich im letzten Grow auch schon vollzogen und das Ergebniss fand ich zufriedenstellend. Mal schauen.
Der besondere Knackpunkt an diesem Grow wird sein, dass ich mit beiden Sorten schon große Probleme hatte:
OG Kush: Hatte ich schon einmal zwei Damen im Zelt. Eine war grün, eine hat gepurpelt von dem Moment, als sie aus dem Boden kam. Beide sind super bescheiden gewachsen mit lächerlich kleinen Blüten. Am Ende hatte ich nichtmal 20g pro Pflanze. Die Damen in diesem Run sind von eben jener Purple OG Kush.
Critical+ 2.0: Habe ich noch nicht angebaut. Ist ja aber ne Kreuzung aus zwei „normalen“ Critical+ und die Critical+ ist bei mir immer an erster Stelle mit dem Magnesiummangel(vermutlich). Auch vom Ertrag ist die Critical+ bei mir nie so gewesen, wie man sich das wünschen würde und im Vergleich zu anderen Strains bei gleichen Bedingungen. Aber… ich liebe die Sorte einfach, auch wenn sie ja Geschmacklich eher als langweilig verpöhnt ist, richt und schmeckt sie für mich immer wie das zitronige im Earl Grey.

13 Like

Ich drück die Daumen das alles reibungslos läuft :slight_smile::+1:t3:

1 Like

ich setz mich mit ner Tüte hier dazu und schau mir das an wie Du es meisters :wink: :+1:

1 Like

Hab zwar (noch) keine Tüte - schaue aber trotzdem und erst recht gern zu!

Wünsche viel Erfolg!

1 Like

Bei 4 x 2.000lm wirst du dann wohl so roundabout 74W verbaut haben.
und so wie es auf dem Foto aussieht, ne „warme“ Birne, die da nicht so recht hingehört (… aber besser als nur drei „kalte“ alleine … :wink: )

Mit zweifach Splittern kannst du deinen E27 Adapter pimpen und z.B. 4 x Philips LED 12.5 W , 6500K dazu schrauben. Stünden dann zusätzliche 6.084 Lumen zur Verfügung und hast ne bessere Lichtverteilung durch die angewinkelte Konstruktion.

2 Like

Moin,
das sind noch nichtmal 6500K und damit für einen Kenner vermutlich kaum hinzunehmen. Aber alle sind 4000k (ich hab bei dir gelesen, das ein homogenes Licht das Wichtigste ist :nerd_face:).
Die eine Birne scheint wärmer, da sie diese 4 gelben Fäden hat, die spitz zusammenlaufen. Hast du auch gerade im Zelt, aber ohne Milchglaß. Auf dem Bild sieht die sehr warm aus, hatte auch direkt nochmals nachgeschaut als ich das Foto sah.

Tatsächlich hatte ich bei meinem letzten Run das Vegizelt schon genau so im Einsatz, sogar mit noch einer Birne weniger.
Beim letzten Run standen die sogar später noch in 3L Air-Pots und waren entsprechend doppelt so groß :ca_big_red_eyes:.
Die Blätter sind dann ähnlich „strukturlos“ aber eben doppelt so groß.
Unter 100 Watt+ sehen dann die neuen Blätter ganz anders aus, die alten fallen langsam aus. Das wars. Der Vorsprung durch die entstandenen Wurzeln und dem Umstand, das man das Toppen erledigt hat bleibt aber bestehen. Und man kann zeitlich ungebunden mit Steckies arbeiten.
Geht so natürlich nur mit Photoperiodischen.
Aber sieh selbst :ca_hemp_eyes: :point_right::couch_and_lamp: :popcorn:.

1 Like

Das sind Filament Birnen. Hier sind die LED Chips unter einer Fluoreszenzschicht angebracht und emittieren ihr LIcht horizontal.
Daher nehme ich sie tiefer hängend für die Seitentriebe.

image

Genau so sehe ich das!
Bei der „Birnen Zusammenstellung“ sollten daher mMn aber auch in der Vegi immer Peaks mit 6.500K, sowie in der Blüte mit 2.700K verbaut sein. :wink:

2 Like

Hi,

der Grow startet zwar immer noch nicht, aber dafür sind gestern die Vormieter aus dem großen Zelt gezogen!
Naja fast, atm hängen die noch ein wenig ab. Meine GC4 dominiert dafür jetzt das 40x40x120 Zelt! :muscle:

Nachdem die dann final das Weite gesucht haben und einer sich anschließenden Putzsession, kann der Umzug dann auch beginnen. Drei von vier werden dann auch direkt in die 9L Endtöpfe gepflanzt. Sind teilweise ja auch schon sehr groß für den Schuh. Die ausführlich getoppte Dame ist gerade erst am Fototag in den 2L Topf gezogen und darf sich da entsprechend noch etwas länger breit machen :ca_hempy:. Ich bin wirklich froh, die Air-Pots dann nicht mehr bewässern zu müssen. Auch wenn sich die Mühe mMn hier lohnt. Gegossen wird im Moment ganz strikt nach Canna Schema mit ordentlich Drain.

Grüße :slight_smile:

9 Like

Moin,

da ist er da der Rekordsommer! Und er hat meine Ernte so schnell getrocknet, dass diese heute schon in die Gläßer mußte. Das hat nur 3,5 Tage gedauert und ich hatte die Pflanzen ja extra bis auf die Sonnensegel am Stück gelassen :hushed:.
Das nun frei gewordene Zelt wurde direkt von der nächsten Gang bezogen…

Links stehen die Critical+ 2.0 und rechts die OG Kush. Die eine Kushdame steht noch in ihrem 2L Topf.

Die anderen sind heute umgezogen in 9L Töpfe mit Plagron Grow Mix. Vorher wurden die drei Damen aber noch gespühlt mit dem 3-4x Topfvolumen (kurz ~4L) ph angepaßtem Wasser. Ich mache das hier, weil die Damen ja schon viele Wochen in den kleinen Töpfen verbracht haben und ich Angst vor einer Versalzung habe. Alle Drei waren schön durchwurzelt. Nun hoffe ich, dass die mir den direkten Sprung ins Grow Mix nicht verübeln :woozy_face: . Final gegossen wurde mit ph angepaßtem Wasser samt Canna Rhizotonic. Das LST habe ich bisher kaum erneuert, dachte mir das reicht denen für heute, nur zwei Ästchen an der vorderen OG Kush:

Bei den beiden Critical+ 2.0 mach ich mich dann morgen ans Werk. Ist auch viel zu heiss für Arbeit und so.

Die Lampe hängt auf ca. 40cm Abstand und ich bin schon sehr gespannt wie die Damen jetzt wachsen werden. Zeitdruck habe ich nicht gerade. Vielleicht werde ich die beiden Critical+ 2.0 nochmal toppen, sollten sie sich zu sehr von den Kush Damen absetzen.

Grüße :slight_smile:

8 Like

Die Damen sind augenscheinlich gut im neuen Medium angekommen :ca_hempy: :slightly_smiling_face:. Die morgendliche Dusche aus Destiliertem Wasser + Bittersalz wurde noch durch Ackerschachtelhalmextrakt aufgewertet. 1ml Ackerschachtelhalmextrakt auf 250ml Wasser.

Ich wünsche een gutes Wochenende :slight_smile:

7 Like

Moin,

ein kleines Schnippelupdate.
Die vordere Critical+ 2.0 wurde etwas tiefergelegt und ein paar Blätter wurden entfernt, damit sich das Wachstum auf ein paar mehr Äste verteilt:

Auf dem letzten Bild sieht man, wie sich die beiden Hauptäste nach ein paar Stunden schon wieder aufgerichtet haben :ca_hempy: :+1:.

Die ausführlich getoppte OG Kush im 2,2L Topf wurde etwas frisiert. Zwecks eventueller Steckies wurden auch noch einige „nutzlose“ Ästchen verschont.

Bei den beiden anderen wurden nur bei Bedarf die Höhen der einzelnen Äste etwas angepaßt:

Die 2.2L Dame wird morgen nochmal gegossen. Sobald sie dann ein weiteres mal durchgetrocknet ist, geht es in den 9L Endtopf.

Wünsche einen sonnigen Sonntag :sunglasses:

8 Like

Hier geht nix ab, ausser der Putz von den Wänden… und ein wenig Blattsprühen mit Bittersalz :cloud_with_rain:

Die OG Kush ist schon eine sehr hübsche Pflanze :ca_hempy:

Schönen (heissen) Tag wünsche ich :slight_smile:

6 Like

Moin,

alle vier Damen waren durstig. Entsprechend wurde gegossen und die Gelegenheit zum Umtopfen genutzt.

Zum Glück gibt es hier auf der Seite im Anfängerguide eine ganz fantastisches Anleitung zum Umtopfen, welcher ich einfach folgen konnte. Wäre doch nur alles so einfach! :ca_hempy: :+1:
Gegossen wurde mit ph-angepaßtem Wasser samt Canna Rhizotonic. Rhizotonic habe ich bei diesem Grow nun auch zum letzten mal verwendet. Ich bin aber von der Durchwurzelung des 2.2L Topfs echt angetan. Scheint sich schon zu lohnen.

Dann noch die tägliche Dusche und ein Gruppenbild. Das LST-Verdrahte wird die Tage erneuert. Ich ziehe ungern zuviel an den Damen rum, wenn die noch nicht wieder richtig sicher im Topf stehen :woozy_face:.

Grüße :slight_smile:

10 Like

Glückwunsch, sehen kerngesund aus, deine Ladys! :ok_hand:t3:
Bei mir geht’s ohne braune Blattspitzen offenbar gar nicht … :wink:

1 Like

Schön durchwurzelt, sieht klasse aus!

1 Like

Saubere Arbeit, lieber LXIX :hugs::ok_hand:t4: Weiterhin viel Erfolg :four_leaf_clover:

1 Like

Moin,

hier ist alles im „Grünen Bereich“… :unamused: :ca_rasta_joint:.
Ich hab bei der einfach getoppten OG Kush ein paar lahme Äste entfernt. Die Dame ist schon ziemlich groß geworden und weckt bei mir schon den Wunsch nach einem umschalten auf 12/12.

Die beiden Critical+ 2.0 Damen haben sich auch schon gut gemacht. Die hintere Dame ist ja direkt aus dem Samen. Die vordere ein direkter Ableger davon. Beide sind aber noch nicht in die Vorblüte gekommen. Beide sind auch weiterhin nur einfach getoppt.
Bin gespannt wie die zweite Critical+ 2.0 dann mal ausschaut… wenn sie mal nach oben wächst :sweat_smile:.

Critical+ 2.0 aus Steckling im Grodan Block. Damit wachsen die quasi unterirdisch weiter. Gefällt mir nicht! Sieht aber vital aus.

Da ist seit dem Umzug (zum Glück) auch schon einiges passiert :man_farmer: :ca_hempy:

Für den nächsten Run sind auch schon wieder zwei Kandidaten gefunden. Im Moment dürfen die hier noch bei den großen abhängen. Spätestens mit 12/12 geht es dann aber für fast zwei Monate unter kleinem Licht zum vegetieren :face_with_monocle: :worried: :smirk:.

Und ein Gruppenbild vorm großen Regen:

Das täuscht wirklich, die haben fast alle was abbekommen an den Spitzen. Und in die untersten Etagen schauen wir am besten gar nicht hin :woozy_face:.
Ich denke das mit den Spitzen ist bei mineralisch vorgedüngter Erde auch kaum zu verhindern, aber auch kein Problem.

Grüße :slight_smile:

8 Like

Moin,

nach ~5 Tagen war heute wieder Gießtag.

  • Insgesamt gab es ~12 L Nährlösung oben rein und knapp 2 L gab es in Form von Drain zurück.
  • Nährlösung nur mit GHE PH- und doch nochmal Canna Rhizotonic. Dünger sind ja genug im Grow Mix

Die Damen wachsen gut würde ich sagen. Die hintere Critical+ 2.0 ist nun auch erkennbar in der Vorblüte. Die vordere Critical+ 2.0 sollte entsprechend auch so weit sein. Ich kann also jetzt ganz regulär auf 12/12 gehen. Habe aber jetzt erstmal beschlossen, das nächste Gießen noch abzuwarten. Toppen werde ich also aller Vorraussicht nach nicht (noch) mehr.

Alle Damen sind ziemlich dunkel. Sie sind ja aber auch erst vor kurzem in den Grow-Mix gewandert.

Critical+ 2.0 vorne „C2“

Critical+ 2.0 hinten „C1“

OG Kush vorne und ausführlicher getoppt „K1“

OG Kush hinten „K2“

Im Moment bin ich am grübeln, wie ich den Hesidünger mit 12/12 dazu gebe. Ich möchte eigentlich eine konstante Menge geben bei jedem Düngen.
Daher topfe ich normal so um, dass das Grow Mix zum Ende vom Stretch schon sehr ausgelutscht ist. Dann fahre ich 100% vom Hesischema. Das wir wohl diesmal nix, also heißt es rantasten bzw raten mangels EC-Meter :smiley:

Und nach dem Gießen. Ich kann denen ansehen, dass die in die Blüte wollen! :ca_hempy: :ca_hempy: :ca_hempy: :ca_hempy:

Schönen Gruß :slight_smile:

13 Like

Sehen verdammt gut aus deine Damen! Weiterhin viel Erfolg gewünscht.
:v:t3:

2 Like

Moin,

alle vier Damen nochmal auf eine Höhe gebracht und dann ganz spontan auf 12/12 umgeschaltet :partying_face:.
Meine Lampe ist weiter auf 40cm Höhe. Die Damen sind schon echt groß und haben teilweise auch schon echte Stämme für meine Growverhältnisse. Von der Größe wären sie bei gradem Wuchs nun alle zwischen 30-60cm groß. Wobei das echt schwer zu sehen ist für mich :ca_hempy: :face_with_monocle:
Entlaubt wurde noch fast nix. Das wird großteilig zum Ende des Stretch passieren und dann nach Bedarf noch die erste Zeit der Blüte.
Beim nächsten Gießen (vermutlich übermorgen) gibt es dann noch einmal nur Rhizotonic dazu. Beim Gießen darauf fällt dann Rhizotonic weg und es wird mit Hesi Bloom nach Schema gedüngt.
Soweit der Plan. Dann bald Ernte. Läuft!

Schönen Abend :slight_smile:

7 Like