Richtige LED Einstellung für Autos

Gruß in die Runde!
Ich kann nirgends eine konkrete Aussagen bezüglich der Lichteinstellung bei Autoflower lesen.
Einige schreiben, dass der Wachstum- sowie Flower-Schalter von vornherein aktiviert sein müssen und andere wiederum schreiben, dass man die Blüte Taste erst zuschalten soll wenn die Pflanze auch in der entsprechenden Phase ist.

Was ist nun richtig??

Bei den automatischen strains gibst du eigentlich von Anfang an volles Spektrum.

4 Like

Wie es der edle Ritter der kifferrunde bereits sagte.
Autos vollspektrum und mindestens 18/6 Beleuchtung bis zum Ende.
Sollte eine Dame dennoch nicht blühen wollen, ist es keine Auto ^^

1 Like

Dafür würde ich ja gern irgendwann mal, von jemandem der es so handhabt, eine logische Erklärung lesen. Und nein, „das macht man so“ ist keine logische Begründung. :sweat_smile:

1 Like

Danke für Deine Antwort.
Gibt es dafür eine Begründung die ein Anfänger versteht?

Das liegt daran, daß Autos von sich aus den gesamten Prozess bereits in der Genetik haben. Dahingehend kann man schlecht mit der üblichen photoperiodik arbeiten.
Die Damen gehen einfach so in die Blüte und wenn du es verpasst, dann hast du ein Problem. Es erleichtert dir die Arbeit einfach. Du kannst natürlich erst mit grow und dann mit dem bloom Licht arbeiten, das geht auch.

Ich hoffe die Erklärung ist für dich in Ordnung

Ich hab autos bisher auch seed to harvest mit vollspektrum beleuchtet. Jedes mal gute erträge eingefahren. Ob das jetzt die „richtige“ art und weise ist sei mal dahingestellt. Ich denke jedoch, dass die grow Funktion für die erste 2 wochen ausreicht. Ist ja auch ne kostenfrage. Vollspektrum geht natürlich mehr auf den Stromverbrauch

3 Like

Das trifft auf jedes Lebewesen zu, kein Organismus kann Eigenschaften aufweisen die in seiner DNA nicht vorhanden sind.

Erklärt sich von selbst da Autoflowers ja eben keine Photoperiodische Blüteinduktion haben.

Das da wäre?

Exakt. Und zwar u.a. deshalb

Aber ja, man kann fremden (unwissenden) Leutenlich dazu raten unnötig Strom zu verbrauchen. Genauso wie man auch zu Equipment raten kann mit dem sie womöglich nicht zufrieden sein werden. Es ist ja nicht das eigene Geld.

Zurück zum Thema.
Das Lichtspektrum hat einen Einfluss auf den Habitus (gestreckte oder gestauchte Internodien; fluffige oder kompakte Blüten) aber nicht auf die Blüteinduktion. Die ist bei Photoperiodischen von der Nachtlänge und bei Autoflower halt vom Alter abhängig.

Von Anfang an Vollspektrum macht Sinn, wenn man a) entweder zu faul ist um das Spektrum zu wechseln b) einem der etwas höhere Stromverbrauch egal ist. Oder c) wenn man solche Autoflowers hat die extrem kompakt wachsen und man etwas gestreckteres Wachstum haben möchte.

Punkt C ist meiner Meinung nach der einleuchtendste warum es so verbreitet ist. Obwohl da ein reines Blüteleuchtmittel aber noch besser wäre. Da die modernen Autoflowers aber nicht mehr alle so kompakt sind, muss man da einfach für sich den richtigen Weg suchen.

Und schonmal vorweg ein Sorry wenn ich ein paar deiner Aussagen etwas zerpflückt habe. Nicht böse gemeint @anon15010864 :v:

5 Like

Ich lerne ja auch ständig dazu :slight_smile:
Also alles gut.

2 Like

Ist jetzt nur mal kurz ne Erfahrung.

Ich hatte es mal mit der Hobbit versucht.
Erster Grow von Anfang an volle Pulle, beim zweiten dann nur mit Kaltweißen Licht in die Veggi gegangen.

Alle Pflanzen hatten ungefähre gleiche Endhöhe erreicht.
Beim ersten GROW waren die buds zwischen den Nodienabständen gut ausgefüllt.
Der Zweite Grow hatte auf 50cm 4 Nodien und nur kleine Buds.

Mir kam es so vor, als wenn unter Vollspektrum von Anfang an der Stretch sich mehr in der Blüte vollzogen hat.
Beim Zweiten Grow dagegen der Stretch sich in der Blüte kaum noch zeigte, da diese schon recht zeitig ihre Endhöhe fast erreicht hatten.
Bei ihnen hatte ich weit weniger raus bekommen.

Die Budfülle war bei beiden grows aber relativ gleich gewesen.

4 Like

Dank dir! Das ist eine interessante Beobachtung.
Verdutzt mich ein wenig, aber kann auch gut sein daß ich grad nur nen Denkfehler hab :sweat_smile:

Es verbirgt sich eine unbeantwortete, undiskutierte Frage im Thread:
Lohnt es sich, ob Auto oder Pp (photoperiodisch), von Anfang an mit der maximal möglichen Lichtstärke zu beleuchten, oder können Sämlinge am Anfang der Vegi (1-4 Wochen) ohnehin nichts mit viel Licht anfangen?
Der Begriff Vollspektrum: Nach dem was ich recherchiert habe, liegt ein Vollspektrum/dem Tageslicht vergleichbar, um die 5000k.
Grundsätzlich haben die LED Lampen, wenn sie schaltbar sind, einen Vegibereich mit deutlich höherem Blauanteil und einen Blütebereich mit vorwiegend rotem Licht. Das, was dann gerne als Vollspektrum bezeichnet wird, sind beide Lichtspektren parallel, insgesamt sehr rotlastig und weniger Vollspektrum, also ein Licht, das optisch dem Bereich des Sonnenuntergangs entspricht.

1 Like

Ich geh sogar soweit zu behaupten, das man Sämlinge mit zu viel Licht töten könnte. Auch wenn viele behaupten das Hanf eine C4 Pflanze ist, ist es eine C3 Pflanze und hat daher einen Lichtsättigungspunkt

2 Like

Moin in die Runde, ich habe längst nicht Eure Erfahrung. Vielleicht ist ja auch die Genetik nicht die Beste.

@ghostrider314
Mir fehlt auch noch unglaublich viel an Erfahrung,
aber eins hab ich beim letzten Grow gelernt, man muss nicht zwangsläufig auf Braune Trichome warten…
Habe 2 Northern Lights gehabt, und habe die erste Suchtbedingt einigermaßen früh umgehauen…
Die 2te habe ich stehen lassen und hab auf die braunen Trichome gewartet…
Wohl etwas zu lange, denn die 2te hat nicht besonders geschmeckt, weil die Miniblätter in den Buds braun geworden sind, und ich hatte das Gefühl, das die erste echt besser geknallt hat… Trichome als Indikator jeder Zeit aber nicht um jeden Preis… ich hoffe ich hab ausreichend für Verwirrung gesorgt :rofl:

2 Like

@ChopChop - ne einige hatten bei den Autos das Problem mit den braunen … Back tp Topic wie @Sir_Smokealot es beschreibt hatte ich die letzten Autos bei mir auch - deswegen/bzw aus dem selben Gedanken hatte ich auch gehandelt. Meine aktuellen Autos stehen auch im Vollspekttrum und deswegen bin ich mal gespannt was andere dazu sagen (werden denke ich aber die letzten Autos im Zelt …)

1 Like

@ChopChop: Woahooo :nerd_face:

@ghostrider314 langsam langsam…
mein Fehler sorry
Nicht unüberlegt handeln…
Ich hatte keine Autos…
Sorry…

Andrerseits was sollte da anders laufen…
Wie war nochmal gleich die Abkürzung für gesundenMenschenverstand?

Greetz

Ich weiß nicht genau ob 3500k Vollspektrum ist aber ich habe bei den pro emit LEDs keine Schalter und ich hab auch bis jetzt keinen Sämling mit zuviel Licht(300w) getötet. Ist zwar unnötiger Stromverbrauch aber wenn es jmd egal ist dann volle pulle von Anfang an.

Ob Auto oder 12/12 immer die gleiche Lampe und gleiches Spektrum. Bin gut gefahren damit…siehe Berichte

Ist zwar ein anderes Thema aber ich hab sogar bei Autos von der zweiten Woche also noch sehr klein volle pulle Dünger gegeben ec 1.7 in hydro und die wächst super. Null Verbrennungen oder locks…

Je mehr ich gelesen und probiert habe desto mehr hab ich gemerkt dass es bei Cannabis nicht viele feste Regeln gibt.
Wichtigste Regel: probieren über studieren! So lernt man am besten…

1 Like

@ChopChop: Die Abkürzung ist mir nicht geläufig… :rofl:

1 Like