SAMMELTHEMA: Equipment – Kleinigkeiten schnell erfragt! (Teil 3)

Der 150’er :+1:

Hallo Freunde,
mittlerweile frage ich mich, ob meine LED Hortione420 mit 150 Watt für mein 80x80x180 Zelt für 4 Pflanzen a 11L Töpfe ausreichend ist, um ganz gute Erträge zu fahren? Oder sollte ich eine zweite bestellen?

Gruß mf_greeny

Für 40x40 bis 70x70 reicht ein 100mm / 4 inch abluft ec lüfter .
Als erstes fürs kleine geld
Vevor 4 inch lüfter 75 euro temp und rlf steuerung.
Es gibt baugleiche lüfter auch von spider farmer , mars hydro und inkbird.
Oooder halt mein Favorit
Ac infinity t4 cloudline

1 „Gefällt mir“

Ist der dünger geeignet für Vegetation



Mir wär zuwenig stickstoff drin für die veg.
Benütze baumarkt.
Oscorna animalin + bodenaktivator

danke für die schnelle antwort

Halllo ihr,
für mein 80x80 Zelt wollt ich einen neuen Lüfter holen. Gefühlte Inflation aktuell von 50% auf alle Grow Artikel oder ist der Preis ok?

https://www.grow-guru.com/klimatisierung/abluft-komplettsets/ac-infinity-abluftset-t6-150mm
329€ aktuell, ist der Lüfter denn was? Oder ist der Preis komplett überzogen?

Es gibt ja noch den Kleinen, wird aber für ein 60x60 Zelt beworben.

1 „Gefällt mir“

Ac infinity is halt dann gut wenn du auf app und vernetzt stehst.
Benütz ac bei den letzten 4 runs. Seh momentan nix besseres für mich auf dem markt.

1 „Gefällt mir“

ja ich steh volle Pulle drauf. Und der Preis ist ok oder soll ich mal warten? Ich will nur nicht übers Ohr gehauen werden aktuell.

Preislich kann ich nur von der t4 cloudline reden. Hab ihn letztes jahr im juli für ca. 130euro gekauft. Momentan steht er bei 150 euro. Erhöhung war erster januar.
Denke bei ac wirst nicht übern tisch gezogen.

1 „Gefällt mir“

generell kann man erstmal jede erde benutzen.
da man sowieso bei zeiten zudüngen muss, is der niedrige stickstoffanteil zu vernachlässigen.

würde aber schon zu qualitätserde, die sich bewährt hat, raten die für diesen zweck hergestellt wurde, weil auch eigenschaften wie wasserhaltekraft und konsistenz nicht unwichtig sind.

grüße

Kann mir jemand eine Alternative für Aktivkohle Pellets für den primaklima K2601-125 empfehlen?

Original sind die CTC75 2,5kg Ø3mm

Hey,

Ich habe mir vor ein paar Wochen ein Bluelab Pro Controller Set mit einer Peripod M4 Einheit gekauft und leider große Probleme damit. Ich besitze bereits den PH Controller (und bin sehr zufrieden), weshalb ich ich alle vier Pumpen für Nährstoffe nutzen möchte. Über das Connect Programm kann man die Nährstoffverhältnisse frei konfigurieren, doch leider machen die Pumpen trotz Kalibrierung gefühlt unkontrolliert was sie wollen. Ich schreibe schon die ganze Zeit mit dem Bluelab Support, aber da bekomme ich leider nur schwammige Antworten.

Hat eventuell jemand das selbe Setup und kann mir da irgendwelche Tipps geben?

Mit freundlichen Grüßen

Ahoi,

Suche 1 Passenden Lüfter für ein Grow Zelt 1qm, dachte da an einen

PK200 1350 m³/h 200 mm damit es schön leise ist , doch glaub der ist zu Groß oder ? und kann nicht weit genug gedimmt werden ?

wie schaut das eigentlich mit der Zuluft aus wo sollte die her komm gerade bei wärmeren Tagen ?

Moin,

Aktivkohlefilter verstopfen/verkleben ja recht schnell wenn man im gleichen Raum raucht.
Meine Idee ist, den Raum/Zimmer in dem ich mich aufhalte, parallel zum Zelt mit dem gleichen Lüfter abzusaugen.
Der Lüfter packt das mit über 550m³/h.

Jetzt soll der Lüfter aber nicht die ganze Zeit (24/7) aus dem Zimmer die Luft absaugen. Sondern nur wenn ich dort auch rauche.
Spontan fällt mir dazu eine Bypassklappe (T-Stück) ein.

Jemand ne Idee wie man da umsetzen könnte?

gruß

Hallo zusammen,

bräuchte Hilfe… ich versuch mal mich kurz zu fassen…

Züchte aktuell mit Freundin im kleinen Heizungskeller (Ölheizung, 2 Öltanks, kleines Kippfenster) verschiedene Gemüsepflanzen für die Gartensaison vor.
Haben dazu ein kleines Holzregal mit verschiedenen Lampen ausgestattet, unter anderem 2 Feuchtraumleuchten 150cm IP65-48W 5760 Lumen - 6500K Tageslichtweiß, die zur Anzucht der kleinen Pflänzchen sehr gut funktionieren.
Daneben ein Ventilator für die Luftzirkulation.

Jetzt nach der Legalisierung haben wir uns (evtl etwas überstürzt :sweat_smile:) einige Samen geholt, um uns 6 Pflänzchen zu ziehen.
Hauptsächlich Indica Sorten.
Ich hab zwar schon einen ganz kleinen Grow hinter mir, aber wirklich Erfahrung habe ich noch nicht.

Jetzt bin ich am überlegen wie ich halbwegs gut und günstig aus der Nummer raus komme, ohne direkt hunderte an Euros in Equipment zu investieren.
Mein Gedanke geht in diese Richtung:
Samen (wenn sie denn endlich kommen…) eintopfen, damit sie wenn das Gemüse (Mitte Mai) aus dem Keller kommt schon stabile Pflänzchen sind.
Das Holzregal für mehr Platz erstmal raus schmeißen.

Die Pflänzchen mit den Kaltweiß-Lampen bis zur Blüte vorziehen, danach zu einem roten Licht wechseln.
Hab noch sowas rumfliegen, einmal in 45W und einmal in 15W.

Wird ja sicherlich nicht reichen für alle 6 Pflanzen, deshalb bin ich jetzt am rätseln wie ich am schlausten vorgehe.
Mir gehts nicht um „die riesen Ernte“, eher darum von jeder Pflanze einige Gramm zum Sorten testen zu bekommen.

Hätte jetzt konkret mal folgende Fragen an die erfahrenen Grower hier:

  1. Anbauen im Heizungskeller, ohne Zelt und „Abluft“, schlechte Idee? Lagert sich eine größere Menge an Pollen ab in dem Raum oder ähnliches was ich beachten sollte?
  2. Brauchen die Pflanzen in der Blütenphase „nur“ rotes Licht, oder machts dann Sinn die beiden kaltweiß Lampen zusammen mit den roten Lampen aufzuhängen?
  3. Brauche ich zwingend mehr Rotlicht, um evtl 10g Ernte pro Pflanze einzufahren?
  4. Mit wie viel Platzbedarf muss ich pro ausgewachsener Pflanze bei so einem Setup maximal rechnen?
    Bei Indicas 120cm Höhe und 40x40cm Durchmesser, kommt das etwa hin?

Wenn gar nix geht stell die ich Pflanzen einfach in den Garten. :rofl:

Danke schonmal

Deine Frage kann ich nicht beantworten würde aber, zu und Abluft mit einplanen wollen.
Ich habe selber ein paar Fragen bezüglich Ventilatoren die für die Umluft genutzt werden.
Habt ihr erfahrungen oder nutzt sowas, denn ich bin auf der suche nach einer möglichkeit Mehrere Ventis (6 min an der Zahl) unabhängig von einander zu steuern ( Geschwindigkeit und Zeit Einteilung) aber auf ein System laufen (Fernwartung optimal).
MFG Mani

Hi,
ich hab ein 120x60x180 cm zelt von mars hydro, 2x 120W LED Panele, einen kleinen Ventilator für die Umluft und folgende Abluft/AKF-Kombi:
Ventilation extraction fan Mixed Inline,
2 levels, 145/187 m³/ + carbon filter ECONOMY LINE 240 m³/h

Tagsüber, wenn die Lampen an sind und das Zelt zu ist, kommt es fast auf 31 Grad und im Hochsommer wird das ja bestimmt noch um einiges schlimmer.
Ich mache zurzeit das Zelt auf wenn es so heiß ist, die Temperatur geht dann runter auf 27,x Grad.
Von dem was ich gelesen habe sind 27-30 Grad jetzt (momentan Veg-Phase) in Ordnung, aber in der Blüte besser 2-3 Grad weniger.
Denkt ihr ein Zuluftventilator könnte die Temperatur in einen akzeptablen Bereich bringen? Falls ja was wäre eine kostengünstige Variante, kann ich einen normalen Raumventilator vor die Zuluftöffnung machen?
Danke schonmal für eure Hilfe :slight_smile:

Wenn dein Abluftventilator läuft, kommt ja automatisch Zuluft aus dem Raum ins Zelt. Ein Zuluftventilator würde da aus meiner Sicht keinerlei Vorteil bringen, eher noch Nachteile.

Vielleicht wär’s mit Blick auf die Temperatur eine Überlegung wert, die Lichtphase auf die kältere Tageszeit zu verlegen?

1 „Gefällt mir“