[SAMMELTHEMA] Politische Diskussionen, Nachrichten, Ideen, etc

Dieses Politik-Thema sollen ALLEN Nutzern hier die Möglichkeit geben Meinungen, Ansichten und Ideen zu äußern. Ich bin stark davon überzeugt, dass man “schlechte” Ideen oder Ansichten nicht zensieren sollte. Stattdessen sollten sie öffentlich diskutiert werden.

Nicht erwünschte Ansichten ausradieren ist der bequeme Weg. Und das ist etwas, was in Deutschland in vielen industrialisierten westlichen Ländern stark zensiert wird. Das ist der Weg zum Faschismus und Diktatur.

Nur durch freie Debatte können wir die Wahrheit erkunden und gute Ideen von schlechten Ideen trennen. Logik, Verstand und Diskurs sind das Fundament der westlichen Demokratie und Werte. Und sie sollten aufrecht erhalten werden.

Sonderregeln für dieses Thema

Wir orientieren uns an am 1. Zusatzartikel zur Verfassung der Vereinigten Staaten.

Die einzigen Einschränkungen, die kommentarlos gelöscht und gemäß der Forenregeln geahndet werden:

  • Aufrufe oder Androhung zur Gewalt: Wer direkt anderen Nutzern Drohungen macht oder zur Gewalt aufruft
  • Obszönitäten: Pornographische Inhalte
  • “Doxing”: Personenbezogene Daten wie Namen, Adressen, Telefonnummern etc
  • Sonstige illegale Inhalte: Kinderpornographie, urheberrechtlich geschützte Werke

Außerhalb dieses Sammelthemas sind politische Diskussionen im Forum nicht gestattet und werden kommentarlos gelöscht oder hierher verschoben.

Meine Empfehlungen für sachliche Diskussionen:

  • Um Argumente zu untermauern, empfehle ich zu Primärquellen zu verlinken. Statistiken, Studien, aber auch politische Kommentare
  • Argumentiert nicht gegen die Person, sondern gegen das Argument selber. Das Ziel des Thema ist es nicht andere Nutzer anzugreifen oder zu beleidigen, sondern Diskussionen, Ideen und Nachdenken anzuregen.
  • Stellt Gegenfragen, wie Argumente gemeint sind. Macht es euch zum Ziel Argumente und Ideen, denen ihr nicht zustimmt, komplett zu verstehen und warum die Person so denkt
  • Das heißt gleichzeitig Meinungen anderer zu akzeptieren ohne dass man gleich jemand als “Nazi”, “Öko” oder sonst was abzustempeln

Dieses Thema ist als Experiment gedacht. Wir behalten uns vor die Regeln anzupassen, je nachdem wie die Diskussionen hier ablaufen werden.

5 Like

Sehr gut! Danke :slight_smile:

laut merkels aussage zum klimawandel wird sich so einiges in den nächsten 30 jahren ändern, wenn man diese worte nicht nur auf den klimawandel bezieht, könnte das was werden :smiley:

quelle:

…hat sie vllt, darf die aber nicht verkünden, geschweige danach handeln. Dieser Posten hat Null Entscheidungsmacht

Halt ne stramme Parteisoldatin, dat Danni!
Wenn mann*in :stuck_out_tongue_winking_eye: in der CSU was werden will, gehts auch nicht anders. Dat Danni ist doch keine doofe. Bei dem Canna-freundlichen Gegenwind aus allen Richtungen (global/innerpolitisch/wirtschaftspolitisch/gesellschaftlich) macht sie doch nicht das Fass auf. Hallo?

Schade, Sie reiht sich ein in die Reihe desinformierter und idiologisch denkender Drogenbeauftragter. Der Herr Blienert von der SPD wäre durchaus die bessere Wahl gewesen. Aber nu’ war die CSU mal wieder am drücker… Shit happens :triumph:

Ich versteh kein Wort :dizzy_face::dizzy_face:

Spielt doch überhaupt keine Rolle wer den Posten hat, diese Person wird dazu gezwungen Pro Regierung zu sein

2 Like

Will meinen, wenn sie den Job aus CSU Sicht verkackt, dann kann sie sich ihre politische Karriere innerhalb der Partei knicken!
Und willse dat?

edit … häng hier voll prall vor der Tastatur und ich versteh mich … :crazy_face:

2 Like

Auch wenn Sie nix entscheiden darf, kann Sie aber ne’ Menge Schaden anrichten. Mit unqualifizierten Äußerungen oder mit dem anstoßen z. B. von so dümlichen Debatten über die geringe Menge. Mit so Argumenten das 15g keine geringe Menge ist bzw. offensichtlich nicht für den Eigenbedarf bestimmt sein kann. Gleich mal jeden 0815 Konsumenten dealerei unterstellen…Ich hasse diese unverhältnismäßig alte weiße (Männer) politik :face_vomiting::face_vomiting::face_vomiting::face_vomiting::face_vomiting::face_vomiting::face_vomiting::face_vomiting::face_vomiting: Die alte macht schön Stimmung im Prohibitionslager…

4 Like

…na sicher, das ist ja Pro Regierung.
Es wird halt einfach immer über die/den Drogenbeauftragten gejammert, aber das die Parteien weg müssen, sieht keiner :man_shrugging:t4:

1 Like

Mag sein das der einzelne Politiker dem Parteiprogramm und der Koaltionslinie treu bleiben soll. Aber auch innerhalb der GroKo z. B. gibt es Differenzen. So ist ein CDU/CSU Politiker wohl ehr geneigt aus seinem Posten heraus z. B. kritische und einseitige Drogenpolitik zu betreiben, im Sinne seines Parteiprogramm. Anders herum wird ein Politiker der SPD, wie z. B. der Blienert ehr pro Cannabis argumentieren und sprechen, besonders nachdem die SPD- Spitze sich aktuell für eine Cannabis Regulation ausgesprochen hat. Der Blienert wäre auch echt passend gewesen. Der war damals Drogenpolitischersprecher und Mitglied im Gesundheitsausschuß.

1 Like

Ob Parteien weg müssen will ich jetzt nicht unterschreiben, ich gehe davon aus du meinst die etablierten Verdächtigen. Die Parteien sollte sich mal wieder auf die Bevölkerung konzentrieren, aufhören sich gegenseitig und untereinander zu diskreditieren. Sich weniger von Lobbiesten beeinflussen lassen und mit vorgetäuschte Bürgernähe aufhören wären auch von Vorteil. Dann rennen einem auch nicht die Wähler weg und wählen reaktionäre und nationalistische Parteien wie die AFD oder werden Politikverdrossen…

2 Like

Mir wurde gesagt: keine Politik on Board? Interessant, wie mit 2erlei Maß gemessen wird… solange es gegen die AfD geht.

3 Like

Ich sehe das momentan noch gelassen solange nur über Politik geredet wird. Ich sehe momentan keine Diskussion, Streitereien oder sonstige Probleme. In einem ruhigen, anständigen Rahmen ohne Beleidigungen kann ich damit leben und nehme dafür dann auch eine eventuelle Schelte seitens der Obrigkeit in Kauf.

Wurde was negatives im Zusammenhang mit der AFD gesagt? Ich lese nur nationalistisch. Falls das nicht stimmt, bitte melden, wir haben eine Melden-Funktion. Damit sehen die Mods schnell etwaige Probleme. Ich hab mich nie mit dieser Partei beschäftigt da sie mich wie viele andere Parteien nicht interessiert.

Ich kläre aufgrund der Nachfrage aber trotzdem gerne ab, wieviel Politik nun tolerabel ist.

8 Like

Ich sehe zwischen Stimmungsmache für oder gegen eine Partei einen Unterschied,
Aber ok, ich wollte eh Nichts mehr über dieses Thema schreiben.

5 Like

Auch eine noch so tolle Bundesdrogen Beauftragte stemmt sich nicht gegen Pharma Lobby etc…
Das dürfte doch wohl klar sein oder???
Eher werden die glyphosat Grenzwerte erhöht

1 Like

Wer oder was ist die SPD???:rofl::rofl::rofl:
Ich denke nicht das die noch was rumreißen diesbezüglich :rofl::rofl::thinking:
Ein billiger Versuch paar Wählerstimmen abzugreifen mehr nicht :roll_eyes:

Solange ein Bernd Höcke als Faschist bezeichnet werden darf ist seine Partei nationalistisch und extrem reaktionär😋

1 Like

Ich wollte ja nicht mehr zur Politik schreiben.

Wenn die AfD dies sein sollte, gehört die SPD verboten. Die SPD unterstützt offiziell Terroristen mit Deutschen Steuergeldern. Das finde ich nicht richtig. Ab in den Knast mit der ganzen Partei.

Und wenn ich mich recht erinnere, ist der Sohn von Maas auch bei dieser Truppe. Den Kerl gleich mit wegsperren.

3 Like