Sauber oder gestreckt? Bitte um eure Meinung

Hallo Ihr Lieben,
Ich benötige eure Hilfe, ein Freund von mir hat von einer Person, die er noch nicht so oft getroffen hat, eine Gras Spende erhalten.
Er hat nun einige Tests mit dem Gras gemacht und bisher ist es unauffällig, es brennt normal ab, Asche ist weder hart noch ölig, Konsistenz normal, nicht zu hart, Menge stimmt optisch mit Waage überein. Der Geruch ist etwas grasig/wiesig natürlich, aber es handelt sich hier wohl um „Standard“ Gras. Nun hat er Bilder unterm Mikroskop gemacht, ist sich aber nicht ganz sicher wie sauberes Gras unter der Lupe eigentlich aussehen muss. Diverse Videos aus dem Internet sind leider keine gute Hilfe für einen Eher unerfahrenen Kiffer.
Er sagt seiner Meinung nach sieht es eigentlich sauber aus, stutzig macht ihn dass nur wenige Trichomköpfe vorhanden sind… oft sieht man nur die Trichomstiele. Er kennt sich mit den Nahaufnahmen nicht so aus, muss das so aussehen wie auf den Bildern? Bitte schaut Sie euch an und gebt eure Meinung Kund, ist es sauber? Lieben Dank im Voraus, die Gesundheit ist schließlich sehr wichtig.

Sieht normal aus, sind halt einige Trichomköpfchen abgebrochen.

2 Like

Hi @MarcXL, vielen Dank für die rasche Antwort!
Vielleicht hast du ja noch den ein oder anderen Tipp, worauf genau muss man unter dem Mikroskop achten? Soweit ich verstanden habe sollten die Trichome relativ natürlich u. Gleichmäßig verteilt, und gut zu erkennen sein. Wenn die Trichome wild verwuchert, verklebt und mit Zeugs übersäht sind, ist es verunreinigt. (Bei dem auf den Bildern ist es ja teils leicht verklebt, daher die Sorge). Ist das korrekt?
Ich versuche das über Videos und Foren zu lernen aber ich verstehe nicht woran man es erkennt…
Vielleicht kann ja jemand ein paar vergleichsbilder von sauberem vs. schmutzigem Gras hochladen? :slight_smile:
Verzeihung dass ich so unwissend bin, hab lange geraucht ohne zu überprüfen und das war ein großer Fehler wenn ich mir angucke was es alles für Gift gibt. Danke für jede Hilfe.

Ich hab nie Weed von der Straße gekauft, daher hab ich sowas nie gesehen. Aber schau dir mal das Video an, vielleicht hilft es dir weiter.

2 Like

So sehen meine aktuell geernteten und getrockneten Trichome aus.


Mich wundert wie immer warum die nach dem Trocknen wieder klar sind, zur Ernte waren fast alle trübe milchig.

1 Like

Hi :wave:t3: Du musst bedenken dass das Gras schon mehrmals angefasst wurde, durch Ernte, Trimmen, abwiegen, verpacken etc… Denke dadurch sehen die Trichome dann ganz schnell so misshandelt aus

2 Like

Für mich sieht das eher wie haar spray aus…
Aber mach ein kleinen Klumpen vo der Knolle
Mit ein Feuerzeug an
Geht es aus und verdampft ist da was drin
Bei Dünger gehen die garnicht erst richtig an.

Zu oft an getatschte trichome erkennt man noch weniger die sehen dann eher aus wie kleine Haare die versucht ha en ein Kopf zu produzieren :sweat_smile:

Hatte hier auch ein post übe und gestrecktes
Da siehst du wie das aus sieht

2 Like

schau mal mit schwarzlicht auf die trichome. wenn dann schlieren und verschmierungen erkennbar sind, hast Du scheisse gekauft. für mich sehen die aber ganz normal aus, aber sicher sein kann man da nie. ich empfehle daher immer bezugsquellen zu wählen, denen man vertrauen kann. etwa so, wie Du Dein bio-ei beim Bauer um die ecke holst

1 Like

Also meins aus’m Coofeeshop sah auch immer so aus … Wenns sauber verbrennt und keine Schlieren beim verbrennen gibt habe ich keine allzu große bedenken. Aber am besten ist das eigene (weswegen viele ja auch anbauen - da weisste was drin ist :sweat_smile:), Das Video is auch nicht soo verkehrt

1 Like

ein sehr guter beitrag :smiley:
eigenanbau ist Notwehr
(und untergräbt kriminell-mafiöse Strukturen, ist daher also wärmstens zu empfehlen :slight_smile:
die bestehende gesetzgebung ist einfach nur dämlich und nicht den aktuellen erkenntnissen angepasst

2 Like

Also auf n paar bildern sieht das aus wie zucker aber ich glaub mal dass es normales straßenott ist.
Die Trichome müssen nicht unbedingt abgebrochen sein es kann auch einfach zu früh geerntet worden sein, dann sind die auch glasig und noch nicht richtig gewachsen. Macht es ordentlich dicht`?

1 Like

Die aktuelle gesetzgebung beschreibt unsere politik doch eigentlich ganz gut :joy::joy::joy:

Soll kein politischer kommentar sein den man jetzt ausfechten muss, sondern nur ein Witz

1 Like

Ich hab mir mal die Mühe gemacht ein paar von gestrecktem Zeug zu machen, welches meinem Kumpel untergekommen ist. Er denkt das es mit Brix gestreckt wurde. Nun würde mich natürlich auch eure Meinung intressieren was ihr mein mit was es gestreckt wurde.

Die Knollen sind extrem hart fast wie kleine Steine
Brennt nicht richtig geht sofort wieder aus
Der Geruch ist extrem stark aber mit einem leichten chemischen Unterton
Zusätzlich sind in den Bildern extrem viele Plastikflußen an den Knollen zu erkennen !?!?!




Hier noch ein Bild vom inneren den Knolle

1 Like

Da hast alles hört sich wie Dünger an finde ich

Aber das video on green Germany erklärt dir alle Strecke Methoden zu mindest das gängigste

1 Like

ja hab ich schon gesehen Top Vid!

aber zum Glück bin ich von so nem Dreck nicht mehr abhängig :sweat_smile:

Ein Indiz dafür, dass du evtl zu grob zu deinem getrockneten Weed sein könntest?
Fakt ist, die glasigen brechen bei weitem nicht so schnell ab, wie milchige und bernsteinfarbene… wenn nach dem trocknen optisch mehr glasige zu sehen ist, dann sind die milchigen und bernsteinfarbenen abgebrochen.
Kann auch an der Art des Trocknens liegen… bei zu trockener und warmer Temperatur härtet das Harz sehr schnell aus und verliert seine Flexibilität, was das brechen begünstigt… klare Trichos sind zu diesem Zeitpunkt wohl noch nicht so stark ausgehärtet weswegen diese weniger stark gebrochen sind.

Nein, Haarspray siehst sofort… da sind dann völlig untypische Verklebungen. Das Weed auf dem Bild ist komplett in Ordnung… wurde aber wohl leicht gesiebt, will ich meinen… es wurde also nicht gestreckt sondern Hash entnommen… wird aber trotzdem noch gut wirken.

2 Like

Eigentlich behandele ich meine Buds sanft, sie hingen zum Trocknen ohne von mir bewegt zu werden. Ich hab sie nur nach dem Trocknen zum entfernen der Stiele bewegt und zum Wiegen und Abfüllen ins Glas.
Aber das hatte ich bisher immer das die getrockneten Blüten klare Trichome hatten. Gegen die Theorie spricht noch das ich quasi unter 10% klare Trichome vor der Ernte hatte, die nun sichtbaren können ja nicht nach gewachsen sein, noch können alle nicht klaren alle abgebrochen sein, dann würden ja 80% aller Trichome nun fehlen.

So sah das für mich zunächst auch aus… wenn man die Bilder in groß betrachtet sieht man lauter kleine Köpchen an den Stielen… die sah ich zuvor nicht… da sah ich eine Vielzahl an Stielen.

Evtl. ausgerechnet ein Bud von weiter unten… oder ist dies ein guter Querschnitt, sprich so sieht es in der Masse deiner Ernte aus? So würde man annehmen es ist zu früh geerntet worden… evtl sah es an der Pflanze vorm Ernten durch den Lichteinfall drüber aus als es in der Realität war?

Gut, könnte ein Bud von weiter unten sein. Ich hol mal einen großen vom oberen Teil raus und schau mir den mal an. Da waren definitiv keine klaren Trichome mehr zu sehen vor der Ernte.

1 Like

Und @MarcXL? Was kam raus (bei mir passierte das auch schon das ein oder andere mal)