**Schwedengrowbox ohne Schweden?**

Liebe Mitgrower.

Aus Zufall bin ich günstig an einen, ich hoffe geeigneten Schrank gekommen. Hierzu meine Fragen. Vorerst aber paar Bilder von dem Ding.

Die Innenmaße betragen 100x45x168, das Mittelteil ist nicht ohne Weiteres ausbaubar.
Kann man das Teil umbauen oder könnte es, aufgrund des furnierten Holzes, irgendwelche Probleme geben? Vielen Dank im Voraus, LG Weedie

Die RFL in einer Growbox macht so ein Schrank
nicht ohne Folgen auf längere Zeit mit. Die Innen-
wände musst Du auf alle Fälle verkleiden, natürlich
auch wegen der Lichtreflektion.

3 Like

Hi. Kann ich mir gut vorstellen, dass es nicht paar Jahre geht. Es scheint mir aber erst einmal zum Testen sehr dienlich zu sein. Den Innenausbau würde ich dann schon nach Junior´s Anleitung gestalten und vorerst nur die 12/12 in diesem Kasten machen. Hätte ja noch mein Zelt für Veggi. Hmm…da werden OBI und Growmart wieder fett abgreifen, wenn es an den Umbau geht :laughing:

Klar, wenn Du die „Zersetzung“ des Schranks in
Kauf nimmst. Drei, vier Grows wird er sicher aus-
halten.

Moin @weedie33!

Komm, das hast Du Dir doch gestern morgen ausgedacht :grinning: :

Dein Schrank, den ich wegen der schönen Optik sehr Stealth-geignet finde, unterscheidet sich im Prinzip nicht von einem Ikea Schrank. Letzterer Pressspan, laminiert mit einer Art Papierfolie (bei mir zumindest).
Da ist Dein lackiertes Holzfunier noch widerstandsfähiger, außer es ist abgenutzt, wie Dein Boden. Die Fugen solltest Du aber unbedingt mit pilzhemmendem Silikon abdichten.
Ich finde den Schrank allerdings eng. Du könntest die Trennwand mMn ausbauen, wenn Du Decke und rechte Winkel (Seitenwände/Decke bzw. Boden) mit Vierkanthölzern z.B. 6x4cm (günstig) verstärkst. Das mußte ich auch so machen, weil mein Schrank beim Aufbau zusammengebrochen ist. :see_no_evil:
Außerdem, abhängig von der Stärke der Rückwand, eine zweite Schicht aus Brettern (Einlegeböden) für Geräuschdämmung und Stabilität.
Mit einem Rahmen im Boden und sechs 30kg Möbelrollen, lässt sich mein Schrank sogar rollen.
Um Platz zu gewinnen könntest Du die gesamte Abluft (exkl. AKF) in einem Stealth Karton (Koffer, Weidekorb, Kiste…) auf dem Schrank unterbringen.
Reflektierende Folie wirst Du naturlich brauchen, wobei da auch selbstklebende matte Decifix (teuer) reicht.
Ich stelle mir momentan die Frage, ob sich bei einem Bespannen der Innenwände mit S/W Folie nicht Kondenswasser zwischen Holz und Folie bilden könnte.

Da ist was dran @Vigo und deshalb werde ich es mit dem Teil nicht wagen. Schimmel können wir nicht brauchen.
Da ausreichend Platz vorhanden ist, denke ich gerade an einen Raum im Raum nach. Irgend etwas aus Gipskarton, gescheitem Bauholz und gleich auch ordentlichen Berechnungen aller Komponenten.

Stop, @weedie33, das weiß ich nicht und das bliebe noch rauszufinden.
@jrgong 's Bauanleitung sieht auch eine Verkleidung vor.
Ich hab keine, aber habe deswegen auch Blattdüngung etc. im Badezimmer machen „müssen“.
Gipskarton hat den zusätzlichen Vorteil der Geräuschdämmung, nimmt aber Feuchtigkeit schnell auf. Und da hast Du auch wieder Folie drauf.
Wenn an der Sache mit dem Kondenswasser was dran ist, böte sich halt die selbstklebende matte Folie oder ein Verkleben einer Folie mit Sprühkleber oder Streichen mit Farbe an. Ich hatte mal für andere Zwecke eine Farbe für Schwimmbecken. Die hat eine gummiartige Struktur. Ich weiß nur nicht ob die frei von gesundheitsschädlichen Stoffen ist.

Hi, ich denke ich schmeiße den Schrank in den Keller und hole mir, demnächst, wenn Zeit ist, mal 8-12 Gipsplatten für Feuchträume und paar ordentliche 10er Balken dazu. Damit sollte sich etwas anstellen lassen. Doppelt beplanken sowieso, Abluftberechnung, Strom, etc. ala @jrgong. Sollte natürlich gut durchgeplant sein, muss mir noch Gedanken machen, wie ich das „gemietete“ Laminat abfedere. Dazu sollten doch diese schwarzen Anti-Rutsch-Matten für Waschmaschinen gute Dienste leisten. Ich werde das mal durchrechnen. LG

Auch wenn es nicht mehr aktuell sein sollte…

Sofern du den Schrank von innen mit Folie komplett verkleidest dürfte es mit Schimmel keine Probleme geben. Außer wenn du den Schrank im Winter nach draußen stellst und drinnen mit „heißem Licht“ arbeitest. Durch den Temperaturunterschied wird sich in dem Raum zwischen Folie und Aussenwand Kondenswasser bilden.

In Innenräumen mit Zimmertemperatur kann nichts passieren. Denn:

  • Die feuchte Luft kann nicht durch die Folie gelangen.
  • Wahrscheinlich benutzt du einen Lüfter und der sorgt ohnehin für einen Luft- und Luftfeuchtigkeitswechsel.

Die einzige Gefahr besteht also wenn die Zimmertemperatur zu gering ist.

Desweiteren wird Holz Feuchtigkeit immer besser ableiten bzw an die Umgebung weitergeben als künstliche Produkte. Wenn du also die Folie im Schrank nicht ordentlich/ luftdicht eingeklebt hast wirst du mit dem Holzschrank maximal die gleichen Probleme bekommen wie mit dem Schwedenmodell, eher weniger.

1 Like

Hi @Grabowski, ich habe den Plan verworfen und vorerst ein weiteres Zelt „verbaut“.
Der Schrank hat im Innenraum einen merkwürdigen Lack, welcher bei geschlossenen Türen merkwürdig riecht. Damit wollte ich mir nicht den AKF, bzw. meine Blütchen versauen. Danke aber trotzdem! LG