Selbstbewässerung in Growbox?

Heyyy naaaa?
Wiedereinmal bereichere ich euch mit einer Frage von mir und zwar habe ich vorher etwas von einer Growbox gelesen, die durch anscheinend einmaliges hinzugeben von Wasser eine eigene „Atmossphäre“ bildet, wodurch sich die Pflanzen selber bewässern. Ich finde das irgendwie sehr utopisch aber sagt mir eure Meinung. Im folgenden der Link wo ich das gelesen habe: https://www.led-pflanzenlichter.de/grow-box-zelt-schrank/

Hier noch ein Zitat in dem das erwähnt wurde:

Hinzu kommt, dass das wasserabweisende Material dafür sorgt, dass sich im Inneren der Growbox ein eigener Wasserkreislauf einstellen kann. Das bedeutet, dass sich die Pflanze geradezu eine eigene Atmosphäre zulegt, in der die Bewässerung selbstständig reguliert werden kann.
In den Growboxen passen sich die klimatischen und atmosphärischen Bedingungen also an, so dass ein ideales Wachstum Ihrer Pflanzen garantiert ist.

Was haltet ihr davon und für wie möglich haltet ihr das?

LG
Quick

Wasserdampf kann an den Zeltwänden kondensieren und läuft als Wasser wieder ab - damit entsteht in der Tat ein Kreislauf, sofern das Wasser (unten angekommen) wieder von der Pflanze aufgenommen werden könnte (um dann von der Pflanze wieder verdunstet zu werden). Dennoch kann kein perpetuum mobile entstehen. Das Wasser muss von außen zugeführt werden und einen Teil Wasser verbraucht die Pflanze natürlich.
Selbstbewässerung ist nicht möglich und so sollte der zitierte Text m.E. auch nicht verstanden werden. Ist halt Marketing-Gewäsch.

1 „Gefällt mir“

Hab ich nur das Gefühl oder schiesst bei diesem System die Luftfeuchtigkeit dermassen in die höhe, das mann dem Moos und den Pilzen beim Wachsen zuschauen kann.
Noch dazu möchte ich beimerken das der Abluftventi einen Grossteil der Feuchtigkeit aus der Box pumpt.
Diese Idee hört sich wirklich utopisch an, ich sehe hier einige Probleme für die ich keine Lösung finde.
Habt ihr eine Möglichkeit die Luftfeuchtigkeit in der Kontrolle zu belalten und trotzdem ein Mischklima in der Box zu bewerkstelligen sodass Wasser aus der Luft auch in Bodennähe kondensieren kann.

1 „Gefällt mir“

Ich will nur kurz noch ergänzen, dass ich darauf jetzt nicht reingefallen bin geschweige denn mir vorhabe sowas zu holen, ist mir sowieso zu teuer, aber ich wollte euch einfach nur daran teilhaben lassen und ich muss euch beiden Recht geben. Sowohl die Sache mit der Luftfeuchtigkeit als auch, dass ich mir das so gedacht habe, wie @kreativling gesagt hat. Ich verfolge immernoch den Plan soviel wie möglich von meiner Growbox selber zu bauen wenn es soweit ist, sprich die Teile die man selber bauen kann wie Growbox und Licht fürs erste, aber habe da schon ganz coole pläne und wenns soweit ist denke ich, werde ich das ganze hier auch veröffentlichen. Mein Ziel ist bei der Sache geringfügig Geld zu sparen auch wenn das nich alle Welt sein wird, aber hauptsächlich, weil ich generell gerne bastle und auch gerne selber Sachen reparieren können will wenn was kaputt ist. Vielleicht habt ihr ja zu DIY Komponenten tipps? Gegen später will ich auch eine Vollautomatisierung der Growbox mit nem Arduino anpeilen, weil ich auf solche Spielereien stehe und nich weil mir die Arbeit zu viel ist :joy: aber so eine Vollautomatisierung wurde sogar hier im Forum schonmal angesprochen, wobei ich die Idee schon vorher hatte.

Sorry dass ich schon wieder so viel schreibe, weed lässt mich immer in meiner liebe zum schreiben und meinen Gedanken versinken :joy:

Lg
Quick

1 „Gefällt mir“

Ich glaub das ist alles Quatsch. Marketingblödsinn. Wenn die Luftfeuchtigkeit nicht zu hoch wäre könnte man da Pilze züchten, aber ich glaub das man damit schneller Schimmel hat als man Psylos schreien kann…

2 „Gefällt mir“