Stelle dich der Grow Gemeinde vor


#431

Vielen lieben Dank :smiley:
Also, die erste Woche BlĂŒtephase ist fast vorrĂŒber und sie sehen gut aus, finde ich. :slight_smile:
Bilder dazu sind im aktuellen Post von mir: “Brauche Infos zur Power Plant”


#432

An alle hier ein Hallo zusammen, ich muss sagen das das ein sehr angenehmer und authentischer Forum ist in Sachen growing. Ich lese mit Interesse die vielen BeitrĂ€ge und kann nur sagen das es sehr viele nĂŒtzliche Tipps und Infos hier gibt. Ich bin jetzt bei meinen dritten Grow und habe alle erstmal im kleinen Umfang gestartet ohne groß Infos aus dem Netz. Ganz nach dem Motto : learning by doing.

  • indoor, Balkonien, jetziger indoor mit Autos.

Alle Grows waren fĂŒr meine BedĂŒrfnisse vollkommen zufriedenstellend. Und aktuell bin bin ich zu 80% sicher das das mit den Autos genauso wird. BT 32. (fĂŒr mich kommen sie indoor aber nicht nochmal in Frage)

Mein vierter Grow demnĂ€chst, wird nach bestem Wissen durchgefĂŒhrt welches ich mir bis jetzt hier angeeignet habe.

In diesem Sinne allen hier einen erfolgreichen Grow.

:wink:


#433

Mahlzeit! Wollte auch mal Hallo sagen. Ich bin mitte 30 
und fast 20Jahre konsument. GegĂ€rtnert habe ich bis jetzt immer Guerilla outdoor :smile: und wollte jetzt einfach mal indoor probieren. Mein set ist ziemlich klein Hydroshot zelt 40×40×120 /LED Hydroca 140 (200w leistung) akf von prima klima. Ein grow photoperiodisch ist durch und gelungen 2×white ice 1×unbekannt gesamt knapp 50g trocken. Aktuell stehen jetzt 2 automatic drin 1×quick one und 1×royal bluematic.
.wer interesse hat ich mach dazu grad nen kleinen growreport. Ich freue mich hier auf gedanken austausch und eine gute gemeinschaft. Mfg


#434

Hallo zusammen ich bin zwar schon ein paar Tage dabei aber wollte mich trotzdem nochmal vorstellen.
Ich bin anfang 30 und habe meinen ersten Grow angefangen der zur Zeit noch lĂ€uft. Naja ich hab auf jeden fall ne menge Spaß bei der Sache und hoffe das auch am ende ein bisschen was bei rumkommt. Mein Equitment habe ich mir erstmal bei kleinanzeigen zusammen gekauft bin aber immer dabei mir bessere Lampen usw. zu kaufen (man will ja auch immer ein bisschen besser werden 
:sunglasses: ) naja aktuell besteht das Set aus einem 1 mal 1 mal 2 Growbox mit zwei 300 W Niello LEDs (die ich wie ich gemert habe nicht empfehlen wĂŒrde) und 2 mal sanlight M30. Insassen sind 7 Skunk#1 ich denke als AnfĂ€ngerpflanze ganz ok. Zuluft abluft usw. habe ich natĂŒrlich auch aber das habe ich gerade nicht im kopf. Das wars erstmal von mir. Im Sommer will ich mich vielleicht auch mal Outdoor mit 2 oder 3 Auto’s versuchen aber bis dahin ist ja noch ein bisschen zeit. Ich freu mich natĂŒrlich wenn man mir verbesserungsvorschlĂ€ge macht weil wie gesagt man will ja auch ein gutes ergebnis.


#435

Moin, nachdem ich nun seit einem Monat hier bin, wird es denke ich mal an der Zeit mich vorzustellen.
Besser spÀt als nie :smiley:

Also zu mir:

Ich gehe auf Ende 20 zu und habe meine neue Leidenschaft eher durch Zufall entdeckt.
Ich hatte zwei Samen in meinem ott und dachte mir halt „warum nicht mal ausprobieren“.
Daraufhin bin ich erst mal an allem möglichen gescheitert und das nĂ€chste Ziel war „besser“ zu werden.

Als ich mir dann mein Equipment besorgt hab ist es dann vorbei gewesen, fast schon wie eine Sucht xD

Ich interessiere mich an allen Sorten, jedoch nur indoor.
Ich werde mich schritt fĂŒr schritt an alle Sorten wagen um sie zu probieren und werde grow fĂŒr grow an meinen Techniken feilen.

Es ist schön in einer Community zu sein mit „verbrechern“, die eigentlich keine sind.


#436

Allen neuen ein herzliches Willkommen :grinning:


#437

Hallo,
ich bin wirklich noch ein Neuling in Sachen Anbau usw aber ich wĂŒrde mich gerne erkundigen und hier Informationen sammeln ich weis nur im grosen und ganzen wie des alles funktioniert
 hab selber auch noch nie angebaut wĂŒrde es aber gerne Ă€ndern hab auch keine Grow Box und sonstiges nur ein Gartenhaus oder ein Kleiderschrank​:man_shrugging:t4::sweat_smile: vielen Dank schon mal im Voraus


Liebe GrĂŒĂŸe aus MĂŒnchen


#438

Hallo zusammen,

Stelle mich dann auch mal vor auch wenn ich schon 6-7 Monate lese und poste und hoffentlich Ende der Woche meine zweite Ernte fahren kann.

Bin mitte 40, wohne im Herzen von Europa. Einige wissen jetzt wo :blush: :black_circle::white_circle::red_circle:

Anyway, bin halber HollĂ€nder aber grĂ¶ĂŸtenteils in Deutschland aufgewachsen. Bis zu einer Zeit wo ich im 3 LĂ€ndereck gewohnt habe (Deutschland/Belgien/Holland)
Da habe ich auch die Leidenschaft fĂŒrs Kiffen entdeckt.
Klar hat man hier und da mal was vorher geraucht, aber dennoch nicht mit soviel Genuß.
Bin ein absoluter Hash Fan und in der Zeit wo ich da gewohnt habe, hatte ich immer eine Riesenkollektion unterschiedlichster Hash Sorten. Ein Traum und ich bekomme GĂ€nsehaut wenn ich dran denke.
Wenn Kumpels bei mir waren sagten die immer ich sei verrĂŒckt weil ich mehr Auswahl hatte als zb das gute Wallstreet seinerzeit in Maastricht :sunglasses:

So jetzt zum Thema warum ich growe.

  1. Ich will wirklich wissen was ich Rauche
  2. Zuviel dreck der einem Verkauft wird
  3. So viele unterschiede bei der QualitĂ€t im Straßenkauf
  4. Ich wollte es probieren ob es klappt

Und siehe da ich starte Ende der Woche den dritten grow, wenn meine Stecklinge ĂŒberlebt haben weil war 3 Tage nicht daheim zum checken wie es Ihnen geht :crossed_fingers:

Happy GrowingđŸ’Ș


#439

Du kommst aus meiner NĂ€he :blush:,
Herzlich Willkommen


#440

Ahja :wink:

Hallo GĂ€rtner Kollegen “Winks”.

Meine Frau und meine Wenigkeit sind seit ~ 20 Jahren am growen
 mal mehr, mal weniger. Indoor betreiben wir den Spaß seit 2001. Angefangen mit LSR (mit recht gutem Erfolg) bis hin zu MHL und NDL. Aktuell betreiben wir die Zuckt mit einem Mix aus NDL und LEDÂŽs. Die Aufzucht der Plantjes geht NOCH mit LSR weiter. Da wird aber spĂ€testens zum Sommer hin ganz auf LEDs gewechselt.

Angebaut werden zu 90% RegulÀre Seeds, davon gute 60% Nachzuchten aus eigenem Anbau und Eigenkreuzungen. Anbauweise ist ein Rotationsgrow. Es kommen stÀndig ein Paar Pflanzen rein und die gleiche Anzahl kommt raus zur Ernte.

Angebaut werden ĂŒberwiegend Indikas, aber hin und wieder auch Sativas. Automatikas kommen Indoor natĂŒrlich NICHT in Frage. Autos gehören halt in die Garage oder auf die Strasse ;).

Aktuell stehen bei uns in BlĂŒte: Ballerblume6, Ed Rosenthal SB, Erdbeer+SPG und Medijuana. In Vorbereitung fĂŒr den nĂ€chsten Run: White Ice, Shiva Skunk und Hawaii Maui Waui.

Man liest sich, Low


#441

Hallo an alle, bin ebenfalls neu hier. Hab mich sehr viel ins Thema eingelesen(meist hier im Forum) und mich dann irgendwann dazu entschieden selber aktiv zu werden. GĂ€rtner aus Leidenschaft wie ich dann bemerkt habe.
Also hab ich meinen ersten Grow im Dezember ÂŽ18 gestartet. Indoor. LED.
Box - alles selber gebastelt, ganz dem Motto DIY + Fuschen ist auch mal okay.
Gestartet mit 3x random Samen aus Buds + einer angeblichen SourTangie eines Bekannten.
Heute ist BT 48. Die ST sieht schon ganz gut aus.
In den Vegi dann direkt neue aus den NL rein. Silver Haze, White Diesel, Master Kush.
I know. Indica, Sativa zusammen und sowas. Bin gespannt was so geht
 wie alle halt.

Das Forum ist Top in jeglicher Hinsicht. Freue mich immer wieder die ganzen Erfahrungsberichte und Tipps zu lesen.

Peace out, InLoveWeedIt


#442

Aloha liebe Ganja-Freunde :hugs:

Ich wollte mal Bescheid sagen das ich jetzt auch hier bin

Ich war vor einiger Zeit hier schon angemeldet, hatte nu monatelang ein paar aufwÀndige Projekte am laufen und war deshalb eine zeitlang offline

Gut das vergessene Passwort könnte auch eine Rolle spielen
:expressionless:
Ausserdem ist ein neuer Account wie ein neues Leben
 lol 
 ne eher nicht
:man_shrugging:

Okay, ich bin momentan mitten im Grow mit Amnesia Haze von 1000Seeds

Ich hatte 5 Samen gekauft von denen tatsĂ€chlich nur eine einzige ĂŒberlebt hat

Schlimme Sache

Zum GlĂŒck hatte ich noch ein paar Seeds hier rumfahren, aber ich hab viel Zeit verloren und meine Ladys sind jetzt in unterschiedlichen VeggieTagen
 die Amnezia sollte ich eigendlich in BlĂŒte schicken, kann ich aber nicht weil die anderen noch nicht soweit sind

Egal
 hab schon nen Plan und werde euch da noch Löcher in den Bauch fragen ^^

Und wundert euch nicht wenn es so rĂŒber kommt als wenn ich den ein oder anderen hier kenne :joy:


#443

Ja dann mach ich das auch mal,

hi ich bin Sam 30jahre
Rauchen tue ich schon ewig aber beim grow bin ich ganz neu dabei.
Manchmal braucht es Was lÀnger bis es bei mir klieg macht. Aber ich denke das kennt ihr ja soviel neues Wissen und ich hoffe ihr habt Geduld mit mir :sweat_smile:


#444

Moin,

ich bin ein alter Sack :joy: und growe schon ein paar JĂ€hrchen.
Bin auch in anderen Foren unterwegs, bin mal gespannt was hier so geht :grinning:

Baue nur auf Erde an und fahre jetzt meine ersten Grow mit LED.

Greetz Balian


#445

Servus,

warum bin ich hier?
Weil ich gerade aus dem Forum Grower.ch geflogen bin
 mein dortiger Nutzername war Josef Mutzenbacher. Warum ich dort gesperrt wurde?
Weil ich eine eigene Meinung besitze
 und ich mit einem Spiegel bewaffnet bin
 mich immer meinem Diskussionspartner in Sachen Niveau und Aggression anpasse
 also ein echt unangenehmer Zeitgenosse.

Meinen ersten Outdoorgrow machte ich weit vor der VolljĂ€hrigkeit
 vor ĂŒber 30 Jahren
 leider begriff ich in dieser Zeit, auch sehr schnell wie bequem und einfach das Leben sein kann
 und so wurde ich ĂŒber die Jahre ein böser SĂŒssigkeitenproduzent
 und landete dort wo ein jeder Bruder Leichtfuss zum Nachdenken hinkommt
 dies ist nun auch schon einige Jahre her.

GelĂ€utert
 und rauchfrei, ließ man mich wieder auf die Menschheit los
 nach rund 20 Jahren Dauerkonsum kam mir die RealitĂ€t wie ein Rausch vor, der mich ziemlich genau auch 2 Jahre ohne gesiebte Luft sĂ€ttigte
 vlt hĂ€tte mir aber auch einfach keiner sagen sollen, dass die BewĂ€hrung vorbei ist
 den an dem Abend fĂŒllten sich meine Lungen wieder mit dem THC geschwĂ€ngerten Rauch
 es war wie heimkommen.

Ob der Entschluß, wieder zu growen
 fĂŒr den Eigenbedarf
 schnell gefallen ist, das weiss ich heute nicht mehr
 das ging vermutlich zu schnell
 aber er stand.

Was sich doch alles in der Zeit meiner staatlich angeordneten Besinnung verÀnderte

Mein Stammforum
 Cannabis.at
 einfach weg
 Growenhaft, wie nie dagewesen. Die Hanfburg
 eine Ruine, vom Feind ĂŒbernommen, in den letzten AtemzĂŒgen
 doch ein Hoffnungsschimmer am Horizont, ein neu gegrĂŒndetes Forum OpenCannabis
 doch erst nach der Registrierung war festzustellen, dass auch dies nur noch ein Geisterschiff, voller Neulinge und Antwortsuchenden war
 also arbeitete ich Frage fĂŒr Frage unter dem Namen Escape dort ab
 bis die Schotten dicht waren.

Das Forum der Eidgenossen habe ich stets respektiert
 und auf Grund der sinnbefreiten 800w Regel nie wirklich in ErwĂ€gung gezogen
 aber als einzig verbleibende Alternative registrierte ich mich dort unter dem Namen Bellua
 bis zu einem Bust in meinem nĂ€heren Umfeld
 wo ich dann die Löschung meines Benutzernamens beantragte. Als alles gut ĂŒberstanden war, entschied ich mich, mich mit neuem Namen neu anzumelden
 Josef Mutzenbacher.

Offensichtlich wurde Grower.ch von jemanden ĂŒber lĂ€ngere Zeit mit X-Benutzernamen belĂ€stigt
 mir wird jetzt unterstellt diese Person zu sein.
Nein dem ist nicht so
 lÀsst sich durch einfaches lesen und vergleichen der Ausdrucksweise sehr schnell bestÀttigen
 Bellua und J.Mutzenbacher
 das wars.
Wie dem auch sei
 es wurde nach Transparenz gefragt
 hier ist sie.

Jetzt bin ich hier
 und weiss nicht
 das Forum ist schon sehr speziell in der Handhabung
 gewöhnungsbedĂŒrftig

Achja,
Outdoor, Erde, Coco, NFT, Steinwolle
 viel Platz und viel Sonne
 da kann ich helfen
 bei LED und Microgrows bin ich raus
 ebenso bei Auto®s Indoor


#446

Hallo Leute,

ich bin neu hier und bringe etwa 15 Jahre Indoor-Erfahrung mit. Anfangs Jahrelang NDL mit erst 600W, dann 400W + Neons und zum Schluss nur noch mit 250W+Neons. Vor ca. 4 Jahren bin ich dann auf LED umgestiegen und war nach dem ersten Grow sehr froh ĂŒber diesen Schritt. Meine *RĂ€ume wurden ĂŒber die Jahre kleiner, praktischer und effektiver - leider waren die Selbstbau-Boxen immer irgendwann durch und mussten abgerissen und neu gebaut werden. Mit Zelten war ich sehr unzufrieden die waren immer undicht und die Zipper schnell verschlissen, weshalb ich mir dann schließlich ein Komplettsystem aus Metal, die Hazelbox, besorgt habe.

Jetzt freu ich mich ĂŒber eine regen Austauch zu den Themen Lowrider, LED und Autoflowering



#447

Huch, ganz vergessen grinsel

Wir growen zu Zweit
 meine Frau und ich. Ich selbst bin 54, meine Frau ist jĂŒnger :wink: Wir pflanzen Cannabis schon ein wenig lĂ€nger an, Indoor seit 2001 mit Hilfe von Leuchtstoffröhren. Man mag es nicht glauben, aber es funktionierte. Inzwischen wird die BlĂŒte mit einem Misch aus LEDÂŽs und NDLÂŽs betrieben. LĂ€uft gut und die LagerbestĂ€nde an Leuchtmitteln mĂŒssen erst einmal aufgebraucht werden, bevor gĂ€nzlich auf LEDÂŽs umgestiegen wird.

Outdoor sind wir seit guten 30 Jahren unterwegs. Zu Anfangszeiten direkt an der sĂŒdlichen Hauswand (Plants wurden an der Dachrinne hochgezogen), spĂ€ter dann an ausgewĂ€hlten Spots in der freien Natur
 so wie heute noch. Das Outdoor Weed nutzen wir only fĂŒr die Herstellung von Extrakten wie Öl, CBD AuszĂŒge und Hash. Die Indoor Zucht geht ins KĂ€ltecuring und ist fĂŒr uns fĂŒr besondere Festlichkeiten wie Geburtstage, Weihnachten u.À  Zu Geburtstagen, Hochzeiten, BegrĂ€bnissen usw. wird schon mal ein TĂŒtchen voll verschenkt.

Indoor wird in zwei Zelten mit 400 und 600 Watt bei 12/12 gezogen. In der Vegi gibt es an Beleuchtung z.Z noch alles
 LSR, ESL, LED, Kerzen fg
 In der BlĂŒte befinden sich normal 16 + 22 Plants und in Vegi zeitgleich ~ 64-70 Plants, die im laufe der Zeit separiert werden und auf dem Kompost landen.

Aktuell in BlĂŒte: (Tag 60 = kurz vor der Ernte) Ballerblume6 - Mallorca Seeds, Ed Rosenthal Super Bud - Sensi (VollbestĂ€ubung BT 30), Medijuana - AMS (Muttisuche, BT 35) und Erdbeere+SPG - Alpine Seeds (Muttisuche, BT 31).

In der Vegi sind: White Ice regs - White Lable (Muttisuche + BestÀubung VT 30), Shiva Skung - Sensi ( Muttisuche, BestÀubung, VT 25), Hawaii Mau Waui - Nirwana (Muttisuche, VT 25), Big Bud - Sensi (Muttisuche, BestÀubung Eigensamen, VT 10), Super Skunk - Sensi (Muttisuche, BestÀubung Eigensamen, VT 10).

Mit diesen Genetiken wird dieses Jahr Indoor gegrowt. System ist ein Rotationsgrow. 4 Plants in 9l. gehen alle 2 Wochen in BlĂŒte. = alle 2 Wochen werden pro Zelt 4 Plants geerntet.

Sollte ich Zeit und Lust finden, werde ich mal einen Drchgang bebildern und mit Text versehen. Kann ich aber nicht versprechen, wir haben extrem viel zu tun nach der Steuerpflichtigen Arbeit.

Gruß Low


#448

Zu BegrĂ€bnissen ne TĂŒte voll Gras :joy::+1:t3: Das ist richtig gut!! :smiling_face_with_three_hearts:


#449

Kam bislang immer gut an. Ein “downer”
 Einen Zug und weg :wink:


#450

So, dann stell ich mich auch mal vor, hab ja schon einiges gepostet hier, aber vorgestellt hab ich mich noch nicht - hol ich jetzt nach:

MĂ€nnlich, 56 Jahre.
Kiffte wie‘n Schlot in meinen jungen Jahren von 1984-2001. Wegen aufkeimenden Psychosen u. paranoiden AnsĂ€tzen dann aufgegeben - aber die Menge war natĂŒrlich eindeutig zu viel - teilweise schon am Morgen den ersten Joint, bis zum Abend wurden‘s dann 4-5 Stk.
Und immer nur Strassenzeugs, dachte nie daran, mir das growen selbst anzutun.
Ab 2001 kiffte ich dann also gar nichts mehr - ging mir eigentlich auch nicht ab Entzug hatte ich auch nie welchen.
Vor 3 Jahren machten sich die ersten Burnout - Erscheinungen wegen dem permanent sehr fordernden Job bemerkbar. Depressionen, VersagensĂ€ngste, Nervositat, extreme Schlaflosigkeit (oft 4-5 Tage keine einzige Minute geschlafen), hinzu kommt seit 10 Jahren noch eine chronische Polyneuropathie (an den FĂŒssen starke Missempfindungen, weil dort die Nervenenden absterben, teilw. auch starke Schmerzen), und niemand weiss , von wo diese Krankheit herkommt - ich vermute stark eine ĂŒbergangene Borreliose nach Zeckenstich.
Also suchte ich nach Möglichkeiten meine Polyneuropathie, meine Schlaflosigkeit und meine Depris irgendwie zu lindern, nachdem ich spurte, lange geht‘s so nicht mehr weiter.
Bei den Ärzten bekam ich diese wahnsinnigen Psycho-HĂ€mmer verschrieben, die wirkten zwar etwas, aber ich kam mir dabei auch vor wie ein Zombie.
Durch Internet-Recherchen in meinen unzĂ€hligen schlaflosen NĂ€chten fand ich dann Artikel, ĂŒber die medizinische Wirkung von Cannabis, CBD etc

Also probierst mal mit CBD war mein erster Gedanke.

Zuerst bestellte ich mir CBD-Tropfen, die ich dann regelmĂ€ssig nahm, und siehe da, plötzlich konnte ich besser schlafen, (schon nach eInigen Tagen nach Beginn der Therapie) meine Depris gingen zurĂŒck, mein Burnout war innerhalb eines halben Jahres fast weg. Auch im Job nahm ich alles etwas gelassener, und liess ihn nicht mehr so nah an mich rankommen.
Wahrscheinlich war alles nur eine Folgewirkung durch den verbesserten Schlaf!
Dadurch beschÀftigte ich mich immer intensiver mit Cannabis, auch dass das Zusammenspiel zwischen CBD und THC medizinisch gesehen noch heilsamer sein sollte, brachte mich zur Entscheidung, wieder richtiges Cannabis zu rauchen.

Nachdem ich allerdings vor Cannabis höchsten Respekt durch meine frĂŒheren Psychosen u. Ängste davor hatte, nahm (und nehme) ich immer nur geringste Dosen. Ich komme mit 10 gramm BlĂŒten ca. 1 Jahr aus, dampfe (manchmal rauch ich auch pur mit einer One Hitter Pipe) ca. 2 mal die Woche, das genĂŒgt mir vollends.
Nachdem ich auch das Zigarettenrauchen lĂ€ngst schon aufgegeben habe, kommt fĂŒr mich nur die pure-Konsumation in Frage.
Meine Cbd-Tropfen nehm ich auch nach wie vor morgens und abends, jeden 3. Tag dampfe ich Gras, uns seitdem gehts mir richtig gut! :slight_smile: Meine Schkaflosigkeit ist weg, ich schlafe mindestens 8-9 Std tĂ€glich, meine Depris sind fast komplett verschwunden, Burnout weg, und auch meine Polyneuropathie fĂŒllt sich nicht mehr so schlimm an, wie noch vor einigen Jahren. Obwohl es immer schlimmer wird - es ist eine langsame fortschleichende Krankheit - und irgendwann werd ich vielleicht den ganzen Tag ĂŒber eine kleine Dosis kiffen mĂŒssen, um es noch irgendwie auszuhalten.
Nachdem ich beim Gras sicher sein wollte, was ich da konsumiere, entschied ich voriges Jahr, mir selbst Grow-Equipment anzulegen und selbst mit dem Growen zu starten.

Zur Zeit mache ich meinen 2. Grow. Mit einer Pflanze krieg ich soviel raus, dass ich den Grossteil an einige enge Freunde, verschenken kann. Den Rest bunkere ich ein, sammle es, damit ich mal im fortgeschrittenen Alter, wenn ich nicht mehr growen kann, und den ganzen Tag kiffen muss, um die Polyneuropathie noch zu ertragen, dann soviel zusammen habe, dass ich Jahre damit auskommen kann. Wenn es richtig gelagert wird, ist es ja fast unendlich haltbar - zumindest aber 5 Jahre, und dann muss ich halt die Menge erhöhen, um Wirkung zu erzielen.

Ja, das war‘s eigentlich. Wie gesagt, verwende ich es hauptsachlich medizinisch, und immer nur geringe Mengen, wegen dem grossen Respekt, den ich vor den Highs hab. Eigentlich bin ich ein „Mikrodosierer“ . Ich spĂŒr die Wirkung des THCs auch noch am nĂ€chsten Tag.
Nicht dass ich mich high fĂŒhlen wĂŒrde, aber irgendwie bin ich auch am nĂ€chsten Tag noch gut drauf, sehr gesprĂ€chselig, und habe ein GefĂŒhl der leicht erhöhten Wahrnehmung (akustisch und visuell).
Am ĂŒbernĂ€chsten Tag wird dann ausser meinem tĂ€glchen CBD nichts genommen, und am 3 Tag gönne ich mir wieder eine „Dosis“.
Zwischendurch, wenn ich mal richtig Verlangen dannach habe, wieder was zu dampfen, dann vape ich auch CBD-BlĂŒten, das ist fĂŒr mich auch immer sehr entspannend und macht mir Spass, schmeckt auch genauso wie das „Echte“ :slight_smile:

Habe seit 2 Jahren also wirklich ein neues Hobby bekommen, nicht nur das growen, sondern es interessiert mich das ganze Rundherum, das mit dieser Pflanze in Zusammenhang steht (Medizin, Grow, Konsumierarten, Inhaltsstoffe, Gefahren, etc
)

So, das war‘s jetzt - freue mich hier im Forum zu sein - mir wurde hier schon ganz schön viel geholfen u. bedanke mich recht herzlich auch hier nochmal dafĂŒr. Tolle Leute hier, und macht Spass hier zu sein!