Stromverbrauch sorgen machen?

Hallo zusammen
Wie gehen mal davon aus das ihr grower mit einem guten set seit wann 500 Watt verbraucht bei 18 Laufzeit täglich .
Das wären im Jahr 3.200 kWh

Ein normaler Haushalt mit 2 Personen verbraucht im Jahr ca 2500 .
Werden Stromkosten überprüft ?

Klar von irgendwo bekommst du ja ne Rechnung, der der dir den Strom verkauft will ja auch realistisch abrechnen. :joy:

Nein natürlich nicht kannst ja auch nen Gaming pc oder ne alte Gefriertruhe haben

Was ist heutzutage schon normal.

Der Stromanbieter freut sich doch über jede verbrauchte kW
Mach dir keine Sorgen, solange du nicht in einer Gartensparte so einen Verbrauch hast

Wenn Du ganz auf Nummer sicher gehen willst, lass den Abschlag erhöhen. Das „Warum“ geht keinen was an. Bei „Mietgesellschaften“ kann es nämlich schon passieren, das mal jemand vor der Tür steht und nachfragt. (Bsp.: Schwiegermutter hat Waschmaschine und Trockner in der Wohnung statt den Gemeinschaftskeller zu nutzen. Hausverw. hat gewechselt. Da hat es dann geklingelt.)

Mein Senf. H.

3 „Gefällt mir“

Sag einfach das du dir ein Meerwasserbecken gekauft hast.

3 „Gefällt mir“

Mein Stromanbieter weiss bestimmt was ich mache, oder vermutet es. Wir haben Smartmeter verbaut. Die sehen genau, das täglich von 18Uhr bis 06 bzw. bis 12.00 Strom gezogen wird. Ein paar Wochen nachdem ich das Haus gekauft habe, hat der Stromversorger bei mir angerufen. Er hat mir vorgeschlagen die monatliche Rate zu erhöhen damit es keine böse Überraschungen gibt. Das ist jetzt 3 Jahre her, keine Probleme bisher.

Solange du deine Rechnungen pünktlichst! bezahlst gibt es keinen Grund nachzusehen…

3 „Gefällt mir“

Ich kann mir jetzt mal schwer vorstellen, das einer vom Energieversorger sich hinsetzt und raussucht wann bei dir die Lampe an und aus geht…

Nein das sicher nicht, aber das System hat einen Alarm ausgelöst vermute ich weil mein Verbrauch höher lag als kalkuliert. Bei der Gelegenheit wird der sicher mal geschaut haben. Wir sind hier nur ca.300 im Dorf. Der Gemeinde Mitarbeiter wohnt nur ein paar Häuser weiter. Also ich würde da schon schauen wenn ich könnte.

:sweat_smile: ja dass is natürlich was anderes :stuck_out_tongue: da würd ich auch schauen warscheinlich :joy:

Kein Schwein interessiert dein Verbrauch, nur der Versorger freut sich.
Selbst wenn nur 10 Leute in deinem Dorf wohnen würden und du 5000kW durchballerst, wen juckts.

Kommt sicher jemand vorbei der schaut was bei dir soviel Strom verbraucht und von wann bis wann.

Paranoia und growen ist keine gute Kombi.

2 „Gefällt mir“

Das ist so nicht richtig. Bei mir kamen sie unangekündigt um zu überprüfen ob der Stromzähler funktioniert.

Da ich mit meiner 400er NDL… ner Lumatek Attis 300… Heizlüfter, Ventilatoren, Abluft… so unterschiedlich Strom verballert hab (durch 18/6 und 12/12) das die Versorgerfirma das kontrolliert hat.

Ständig kam die Frage warum ich solch ein unterschiedliches Nutzerverhalten hab.

Mein Glück war nur das der Zähler nicht in meiner Wohnung ist.

3 „Gefällt mir“

Sag ich ja.

Natürlich gibt es Richtwerte, aber jeder verbraucht unterschiedlich.
Allein durch die Geräte im Haushalt, die Dauer von Beleuchtung etc pp

Selbst wenn, der Vermieter hat einen Termin mit dem Mieter zu vereinbaren.
Man könnte also getrost bei unangemeldeten Besuch sagen „es ist gerade äußerst ungünstig, rufen Sie mich an und wir finden einen Termin“, zb.

Soweit ich weiß sind die Zähler nie in der Wohnung ^^

Der Vermieter wurde davon aber gar nicht unterrichtet… und ich auch nicht.

Die standen einfach vor der Tür

Achsooo, ist ja noch schöner.
Sowas kann ja schon an Trickbetrüger grenzen.

Da haben wir es wieder, öffne niemals die Tür, es sei denn du erwartest eine Pizza :smiley:

4 „Gefällt mir“

Das ist ja schön und gut das die vorbeikommen, das können sie auch gerne tun aber ohne Termin kommt bei mir niemand rein.
Bei mir Stand auch schon einer vor der Tür und meinte er wurde beauftragt den Zähler zu wechseln, ich hab ihm freundlich mitgeteilt daß mir das relativ egal sei da er keinen Termin hat und mit mir nichts ausgemacht wurde.

Vermieter muss bei sowas auch nicht unterrichtet werden, warum auch er hat mit dem Stromanbieter ja gar nichts am Hut.

Mir ging es hier drum.

Doch es interessiert. Und wenn sie nur überprüft haben ob der Zähler einwandfrei funktioniert oder ggfs manipuliert wird… (Nachbarn die anzapfen o.ä.)

Wie man mit unangekündigtem Besuch umgeht… steht ja auf nem anderen Blatt.

Ich zum Beispiel hab erst hinterher durch meine Nachbarin erfahren das er da war und sie ihn zum Zähler gelassen hat.

Na tolle Wurst das sind ja super Nachbarn :man_facepalming:

1 „Gefällt mir“

Die Besten :smiling_face_with_three_hearts::grin: So kamen sie nicht an meine Tür

1 „Gefällt mir“

Ich hab Mir so meine Gedanken gemacht um den Hauptknackpunkt Stromverbrauch respektive den Bezahlungsvorgang beim Indoor Grown.

Wir sind ja keine Assies und wollen unseren Strom letzlich zahlen auf die eine oder andere Art !

Mein Gedanke wahr grad eben dahin gehend ob man nicht den Strom über ein 230V Wasserstoffgeneratorattegrad anonym bereit stellen kann.

Man müste ja eigentlich für so ein Gerät (wenn man nicht selber den Wasserstoff genriert über Spaltung) „nur“ die Wasserstoffpullen kaufen was man RL gegen Bares diskret vornehmen könnte.

Diesel geht ja gar nicht wegen Abgasen und Lärm aber Wasserstoff währe ja Emissionslos und leise dazu oder ?

Hab allerdings auf der kurzen Suche keine Geräte für Privat gefunden von sagen wir maximal 6 KW bei 230V.

Hat dies jemand mal konkretisiert ?

Also bevor ich mir so eine Stress wegen Strom mache würde ich erst gar nicht anbauen.

Kannst dir ja auch 200 Wüstenrennmäuse kaufen und in Laufräder setzen :man_facepalming:
Wie kommt man bitte auf solche Ideen :thinking:

Halt ich habe es… Es ist dunkel :joy:

Sorry bisschen Spaß muss sein :joy: bitte nicht böse verstehen

4 „Gefällt mir“