Tipps gegen Cannabis Hangover

Hallo an alle,

ich wollte euch mel Fragen, was ihr macht, wenn ihr es am Vorabend wieder mal übertrieben habt :smirk:.

Ich persönlich schaue, dass ich viel trinke und an die frische Luft komme, da werde ich am schnellsten wieder munter.

2 „Gefällt mir“

Weiter Kiffen.
Wie mim Kater, solange du betrunken bist haste keinen. Ne Spaß😅
Wenn heftig ist, Rauch ich tatsächlich noch nen Kleinen Joint zum runterkommen.
Ansonsten viel Wasser und Durchzug.
Dazu irgendwas an Bewegung, aber nix zum bücken :nauseated_face:
Wenn ich auf der Couch bleibe zieht sich das Alles ewig hin.

Ich sowas wirklich sehr, sehr selten. Obwohl ich so ne selbst zerstörische Seite an mir hab.
Bisher nur mit Cannabis in Essbare Form passiert.

Edit
Kaffee(oder anderes Koffein) hat ne ziemlich üble Wirkung am Morgen. Würd ich mich langsam rantasten. Ich bekomm Herzrasen und hüpf dann wie einer von der Gummibären Bande auf Speed durch die Bude :roll_eyes:

8 „Gefällt mir“

Auf was ist das denn bezogen?
Ich hab mir noch nie einen 'Kater angeraucht" :smiley:
Mein Konsum ist nicht mehr so hoch, die Bong wird bspw. seit Jahren nicht mehr benutzt.
Geht es um ‚zu viel‘ am Abend/Nacht davor, dann schöne mittelwarme Dusche, ein großes Glas kalte Milch und dann ab mit’n Jolly durch die Gegend spazieren :sunglasses:

3 „Gefällt mir“

Ich rauch tatsächlich weiter, wenn ich merke, dass meine Augen nicht wollen :sweat_smile:

2 „Gefällt mir“

Kenne ich auch nicht das Problem :slight_smile:
Wenn ich rauche, dann z.b. 4 Tage vollgas, 10g oder so. Danach paar Wochen/Monate nichts mehr.
Habs schonmal irgendwo hier runter geschrieben. Bin auf meinen Lappen angewiesen und kb den wegen kiffi kiffi zu verlieren.
Aber in den 4 tagen kann ich keinen Hangover bekommen da ich dauer stoned as fuck bin :slight_smile:

4 „Gefällt mir“

Ich sehe keinen Kater.
Immer so dicke Luft hier…

4 „Gefällt mir“

nen kater vom kiffen?? :thinking: gibts das wirklich?
wenn ich morgens aufsteh ist alles normal :man_shrugging:

2 „Gefällt mir“

Ja also so schlimm wie bei Alkohol ist das definitv nicht, aber wenn ich es am Vortag mal wieder etwas übertrieben habe kann es schon mal vorkommen, dass ich am nächsten moregen nicht so fit bin.
Manchmal hatte ich auch scho leichte Kopfschmerzen aber das kommt nur sehr selten vor.
Ich glabe aber es kommt auch auf die grundsätzliche Verfassung an, welch man an diesem Tag hatt.

Ich wehre mich gegen den gedanken es übertreiben zu können… a bissal geht immer noch…

so richtig dreckiges katergefühl durch ganja… das bekommt man eigentlich nur von dreckigen weed… oder besonders reinem stoff sich hochkonzentriert in die birne dabbt… :crazy_face:
schon klar dass dabben zwar eine besonders reine form des konsums ist… aber dafür sind halt die wirkstoffe hochkonzentriert… und leider sind halt trotzdem auch schadstoffe in deinem konzentrat… die knallen natürlich auch konzentrierter…

ist ja nicht alles schick und fein in unserem stoff…

3 „Gefällt mir“

Das meine ich eigentlich garnicht. Das is mir so dreckig geht wie bei einem Alkoholkater hatte ich noch nie.
Ich meine eher so das leichte unwohlein am morgen. Da das aber hier viele nicht kennen, glaube ich fast das das ganze sehr personenabhängig ist.

Und zu dabben kann ich so nicht bestätigen. Ganz im gegenteil, dabei geht es mir bei „gleichem Rausch“ am nächsten morgen deutlich weniger.

Ich wache seit 3 Tagen jede Nacht vor Kopfschmerzen auf.
Bin Migräne Patient und ziemlich viel Gewitter im Koof gewöhnt, aber die letzten Tage haben mich echt geschlaucht.
Heute traue ich mich nicht zu Kiffen, aus Angst dass ist der Auslöser. Dabei hilft es immer so schön bei meinen Tages Kopfschmerzen😩

Dürfte eigentlich nicht sein. Aber wenn das ein Cannabis Hangover ist, find ichs scheisse :joy:

1 „Gefällt mir“

Ja ich kann mir auch gut vorstellen, dass meine Kopfschmerzen gestern auch von was anderem gekommen sind und damit garnichts ztu tun haben.
Warscheinlich der Wetterumschwung :laughing:

Magnesium ist mein Tages Tipp. Hilft gegen jeden Kater ein bisschen.

1 „Gefällt mir“

Hatte noch nie einen Canna Kater :thinking: Allerdings bin ich von zu vielen Sativa so aufgedreht, dass ich nachts wach werde und nicht wieder in den Schlaf finde :see_no_evil:

1 „Gefällt mir“

Ich kann dich beruhigen, ich kenn das gefühl zu gut am morgen. :sweat_smile:

1 „Gefällt mir“

Ich hab eigentlich jeden Tag nen Kater wenn ich aufstehe :frowning:

1 „Gefällt mir“

Ich kann das nur allzugut nachvollziehen … gerade am Wochenende, wenn man mal wieder meint „einer geht schon noch“. Mit 10 % geöffneten Augen, wenig Kontrolle über die eigenen Finger zum drehen noch den letzten gebaut und ab ins Bett.
Der nächste Morgen ist die Hölle. :smiley:

Mir hilft immer ein frisch gepresster O-Saft, doppelter Espresso und ein Spaziergang. :wink: Alternativ würde ich sagen, lass den letzten weg :stuck_out_tongue: (für mich aber selten eine Alternative)

2 „Gefällt mir“

Das ist schon übel :face_with_monocle:
Konsumierst du regelmäßig?

Soweit ich weiß kommt ein Kater ja vom Wasserentzug im Körper… Beim Alkohol deutlich mehr als beim Gras aber das beste was hilft ist Wasser trinken und bewegen. Ich persönlich mache mir am Morgen danach nen smoothie, ist erfrischend und hilft grade bei nem flauen Magen.

LG

2 „Gefällt mir“

Konsumiere regelmäßig ja. Nicht immer so das es mich am nächsten Tag noch umhaut, aber in geordneten Bahnen nun seit mehreren Jahren.

Muss mich aber GreenWarrior anschließen, ich denke auch nicht das es vom Canabis selber kommt. Ich mein nach der zweiten Session abends steh ich auch nichtmehr auf zum Wasser holen und liege dann schonmal öfter „auf dem Trockenen“. Gut möglich das ich schlicht dehydriert bin.
Außerdem bin ich, bis aufs kiffen, Nichtraucher. Hatte auch schon den ein-oder anderen Nikotinflash der bishin zur Übelkeit ging.

Bin daher vielleicht auch eine schlechte Referenz für das Thema. :slight_smile:

1 „Gefällt mir“