[Tool] Nährstoff-Diagnose - Mängel erkennen und lösen


#469

Ich glaub die sehen eh schon besser aus, ich würde ab jetzt bei jedem Gießen düngen, im Gegensatz zu meinen schauen die top aus :joy::joy::joy:


#470

…auf den ersten Bilder sah es für mich ein Stück weit nach Magnesiummangel aus, bei den jetzigen Bilder mehr nach normalen auslutschen alter Blätter. Da Magnesium sehr mobil ist, würde sich das in den nächsten Tagen vom Schadbild her deutlich verschlechtern.


#471

Okay … Danke für deine Einschätzung


#472

Guten Morgen,

bin jetzt leicht verwirrt, ist das jetzt ein Mangel oder nur die Zeit, dass die Pflanze jetzt einfach gelb wird. Aber für mich schaut es nach einem Mangel aus, ist von einem Tag auf den anderen gleich in diesem Ausmaß gekommen. Ich beobachte es seit 3 Tagen entwickelt sich aber auch nicht weiter.
Gegossen wird immer mit einem PH 6.2 - 6.5… wert an sich wird immer mit Zitronensäure angepasst. Dünger hab ich bis jetzt nur 2 mal angewendet, vll ist es ja unterdüngt. Auf Blüte wurde am 27.11. umgestellt.

LG Nyxx

#473

Guten Abend, ich wollte mal ein kleines Update geben. :hamburger:
Hab vor 12 Tagen gepostet das sich die unteren blätter gelb färben.
Jetzt scheint sich das Auszubreiten und sich auf größere Teile der Pflanze zu Übertragen. Bei meiner Problempflanze ist es schon fast 1/3.

Daten der Damen: :heart_eyes:
2x Purpe Bud Automatic
2x Snow Ryder Automatic
Eingepflanzt : 20.11.18
Umgetopf: 18.12.18
Topfgröße: 9L
Ph wert des Wassers ist bei 6.5 -6.7(reguliere mit PH-down von GENERAL HYDROPONICS)
Aktuelle Erde: Plagron glorious green (das ist vorgedüngte Erde).
Beleuchtet wird 18h Licht /6h Dunkel.
Gedüngt habe ich vor 4 Tagen mit Terra Vega 25% der empfohlenen Dosis.

Ich glaube nicht mehr das das verfärben der Blätter noch im Normalbereich liegt, bei einer Pflanze sind sogar die Spitzen verbrannt was ja auf eine Überdüngung deutet. Könnte sein das ich zu früh gedünngt habe, außedem hängt sie auch ganz schön die Blätter. Beim Rest sehen die Spitzen allerdings gut aus, das verfärben macht mit aber sorgen.
Freue mich über jeden Hinweis der den Girls helfen kann.
Vielen Dank
Spitzkopf :gorilla:


#474

Ich bin selbst kein Profi, aber die gelben Blätter deuten denke ich auf einen Nährstoffmangel hin und vielleicht solltest du anstatt 25% der empfohlenen Düngermenge auf vielleicht etwa 50% gehen und dann mal schauen ob sich was ändert. Wie gesagt ich bin selbst erst Anfänger auf dem Gebiet aber ich schätze mal das es daran liegt. Gruß


#475

Hallo zusammen,

habe ein kleines Problem, irgendwie sind auf den oberen Blättern kleine Löcher und ein paar Blätter gehen ein. Ansonsten sehen die kleinen schön Grün aus und wachsen auch super. Könnt ihr mir da helfen woran es liegt?


#476

Versuch dich oben mal an den Tools, da ist eine Mangeldiagnose.


#477

Hi …schau mal hier …Wenn die Kleinen krank sind …könnte dich weiterbringen.
Wie ist die Luftfeuchtigkeit? Venti arbeitet ausreichend?


#478

Kleine Löcher …aber nicht wenige, sieht nicht gut aus! Da frisst doch jemand die Dame auf?! Schau dir mal die Unterseite der Blätter genau an …suche mal nach kleinen Tierchen.


#479

Hi Teatime,

Sry hatte gar nicht gesehen das du geschrieben hast.
Luftfeuchtigkeit ist ca. bei 45-50% ab und zu gehts aber auch weiter runter auf 38%
Ventilator schalte ich in der Nachtphase aus, und in der Tagphase läuft er aber immer.


#480

Klingt eigentlich alles ganz gut …sag ich mal so als Laie. Hast schon mal nachgeschaut auf welchen Mangel die angeschlagenen Blätter hindeuten könnten? Ich orientiere mich da immer gerne an den Fotos im Netz und suche Ähnlichkeiten usw.
Vieleleicht kommen ja aber auch noch andere Ideen und Meinungen zu deinen Girls.

Wäre eine Schande wenn das am Ende Schimmel oder so unnützes Zeugs ist …denn von der “Fülle” sieht es ja ganz vielversprechend aus.


#481

Das Schadbild tritt im oberen, mittleren Bereich auf? Dann wird’s eher n unmobiler Nährstoff sein.
Welche Blütewoche bist bist du gut, 4-6?
Da tritt ganz gern Mal Cal/Mag auf…
würd dir aber auch auf jeden Fall nochmal zum Diagnose Tool raten


#482

Moin zusammen! Habe mich grade das erste mal angemeldet und möchte direkt mal ein Problem los werden. Momentan läuft bei mir ein Grow mit 3 Pflanzen (2x Bagseed und 1x White Widow von RQS). Meine kleinen stehen in einem 80x80x160 Zelt mit 30CM abstand unter einer 250NDL mit 280m3/h Lüfterleistung, dazu noch ein 5 watt clipventi. Sie stehen in Composana Blumenerde und in 14 Liter töpfen. Düngen tu ich mit Terra Flores Blütedünger, alle 3 Tage ca. RLF liegt bei 30-40%.
Ich weiß, viel zu gering, aber was soll ich machen. Geld reicht nicht fürn Luftbefeuchter. Befeuchte via Handsprüher so oft wies geht. Meine Temp. liegt mit 30grad auch nicht im grünen bereich, doch woran das liegt weiß ich selber nicht. Ich hab extra einen Lüfter besser genommen als ein Freund, und trotzdem hat der durchgehend 27grad, trotz identischer Lampe/Clipventi/Zelt.

Jetzt sind sie seit 1 Woche in der Blütephase und ich mach mir echt sorgen. Bis jetzt liefs spitze, die WW hab ich auch getoppt. Alle pflanzen sahen zuvor nahezu perfekt aus, wie eine cannabis pflanze halt aussehen soll. Doch jetzt mach ich mir sorgen…

Ich hatte bereits Trauermückenbefall, den hab ich durch Gelbsticker aber in den Griff bekommen. Nun sind bei meiner White Widow meine beiden größten Blätter innerhalb von 2-3 Tagen richtig miserabel geworden, sie werden von den Blattspitzen an sehr sehr trocken und brüchig. Und andere Blätter weißen weiße punktungen auf. (Das tan sie aber schon zuvor, hab mir da nicht allzu viele gedanken drum gemacht, da ich nie irgendwelche Tierchen sah und ich mit den Trauermücken schon genug um die ohren hatte…) Mit einem Taschenmikroskop hab ich die Blätter von unten und oben schon abgesucht, finde aber nix lebendiges.
Da Bilder bekanntlich mehr als tausend worte sagen, schauts euch einfach an.
f282eddc-e4f4-4b0b-a7d5-f6f98119c130
Hier oben sieht man die punkte von denen ich sprach.


Hier seht ihrs. Gesamte Pflanze steht gut da, nur das blatt da unten stirbt so vor sich hin.


#483

Könnten fraßspuren sein. Hatte bei meinen zweiten Durchgang auch solche Punkte. Es stellte sich heraus,dass es Thripse waren.
Hast du so silbrige Spuren?
Ist aber reine Vermutung von mir bzw.war es bei mir so.


#484

Bin mir sicher dass das thripse sind. Wie eilig ist die behandlung? Und weißt du was es mit den braunen Blättern auf sich hat? Ist ein richtig mieses gefühl zu wissen das man schädlinge hat, aber nix gegen machen kann


#485

Schau dir die weißen Würmchen genauer an. Lebendig?


#486

Ich habe mir Raubmilben besorgt.

Bin Sie damit los geworden. Der Nachteil ist nur, dass du halt mehr Tierchen im Garten hast und somit auch auf den Blüten.


#487

Aber sollten die nicht im laufe des trocknungsprozesses sterben, bzw anderweitig verschwinden? Ich hab gerade gelesen das Florfliegen effektiv sein sollen, da sie sowohl gegen Thripse als auch gegen Spinnmilben vorgehen. Ausserdem kommen sie als Larven und gehen als Fliegen, dementsprechend wäre das Problem mit den Tierchen auf der Pflanze eh gelöst, da sie später einfach wegfliegen, vermute ich mal.


#488

Ja, sind echt Thripse… War grade gucken. Unglaublich das du das vom Bild erkennen konntest, respekt! Hab jetzt par von denen platt gemacht aber gelöst ist das Problem ganz sicher nicht. Wie eilig ist eine gegenmaßnahme, und was hältst du am effektivsten?