[Tool] Nährstoff-Diagnose: Mangel erkennen und lösen!


#263

Meint ihr der Dame fehlt etwas an dünger ? Ich habe jetzt gelesen das der hesi boost ja nicht wirklich als dünger zählt beschleunigt nur die Blüte.
Will mir sonst noch von hesi ein kleines starter Paket kaufen.
Die Buds sind ehrlich gesagt noch relativ klein und nicht groß und dicht für Tag 40


#264

Da musst du schon ein paar mehr angaben machen um das zu beurteilen.


#265

Wenn du bis jetzt keine Zusätze zugegeben hast, außer Enzyme wie den Boost von Hesi, kommt halt auch nur sperlich das Blütenvolumen zum Vorschein, nicht zu vergessen das verwendete Substrat.

Wie schon gesagt. Da fehlen paar Angaben.
Eventuell liegt auch ein Nährstoffdevizit bezogen auf unkorrekten Ph Wert vor, wodurch sich auch eine Mangelversorgung zeigen kann.


#266

Angaben mach ich gerne:
Seed ist unbekannt vom Kollegen!
06.04. ist sie gekeimt hab sie dann 4.5 Wochen drinne in einer Box mit ner esl 18/6 hochgezogen.
Ab dem 1. Blütetag steht die Dame auf dem Balkon und natürlich 12/12
PH Wert (erst Mitte Vegi )korrigiert 6.8
Leitungswasser mit Schuss Zitrone aus der Dose
Medium: Composana Erde
Behälter: 11l Topf
Momentan Blütetag 40 ( +45 Tage Vegi)
Dünger/Boost: Hesi SuperVit seid Vegi Tag 1
Boost am Anfang der Blüte nur in der 1. Woche
Bis jetzt hatte ich keine Probleme, bis die Dame ein Knick bekommen hatte, den aber sehr gut eingesteckt hat finde ich, während der Vegi Phase.

Ich kann jetzt seid meinem letzten Beitrag vor 3 Tagen beobachten das die großen Blätter erst gelblich danach abfallen.
Meine Frage da ich ja nicht wirklich gedüngt habe bis jetzt ob ich das starter Paket für ca.20€
Kaufen soll. Lohnt es sich noch ? Kollege meint ich wäre zu spät dran.?
Was soll ich gegen die Blätter machen ?
Dünger kaufen ?
Was /welches ?

Hoffe das reicht an Angaben und man kann mir behilflich sein !


#267

Okay, alles gut soweit.
Versuche den Ph ruhig auf 6, 5 runter zu fahren, auch wenn die Erde noch Puffern zu vermag.

Mit dem Zudüngen hättest du schon, so wie es sich jetzt momentan mit den wohl unteren gelben Sonnensegel zeigt, in Maßen zudüngen können.
Das kannst du aber dennoch mit mineralischen Nährstoff, der schnell aufgenommen wird, ausgleichen.
Du könntest auch im schnellen Notfall im Baumarkt fündig werden und drauf zurück greifen.

Dennoch scheint sie gut vital.

Und du solltest mit der Zudüngung nicht übertreiben.

Messe in dem Falle ruhig immer den Drain im EC und PH Bereich nach, um Rückschlüsse zu ziehen und beim nächsten Gießvorgang entgegenzuwirken.


#268


was könnte dies sein?
4 pflanzen stehen im Zelt - alle anderen sind absolut gesund und werden mit dem selben wasser (ph konstant 6.4) gegossen. Die Verfärbungen sind seit gut 2 Wochen vorhanden… und es werden immer mehr?
jemand einen Rat? @Sir_Smokealot @Vigo @MrBrown1 @Lonnemoh habt Ihr eine Idee?


#269

Hallo Vigo ,danke für deine Gedanken und Hilfe. D er Link ist sehr interessant und aufschlußreich.
Ich Messe den PH Wert per Tröpfchenlösung. Ich habe zwar ein Kombi Messinstrument gekauft, allerdings ist das nicht besonders toll und ging zurück.
Ich habe gestern die 2 Töpfe mit etwas drain gegossen,wie empfohlen. Das tat ich vorher nicht, vlt. lag darin auch ein Fehler. Der d Rain war ca. PH Wert 6.
Inwiefern in der älteren Erde nicht mehr Nährstoffe drin sind kann ich nicht sagen.
Ich beobachte mal weiter und gebe hier in paar Tagen nochmal Bescheid. Schönes We.Gruß


#270

Drain Wasser mal ph Wert messen.:+1:

dankööö


#271

Dann mache ich mal den Anfang @n8grower:

Zunächst die Frage wo die gescheckten Blätter auftreten, Oben, Mitte, Unten?
Kannst Du sagen ob sich das Phänomen von unten nach oben oder umgekehrt fortsetzt?
Das gäbe Hinweise ob es sich um bewegliche oder unbewegliche Nährstoffe handelt.

Meine erste Idee dazu: Das ist entweder eine genetische Variation oder ein Phänotyp der sich ausgebildet hat.
Es gab vor kurzem einen Beitrag mit einem sehr ähnlichen Bild, obwohl die Pflanze sehr gesund war. Ergebnis der Kommentatoren: Genetik.
Ich hatte, vorübergehend, auch ein paar Blätter bei einer Pflanze, die so aussahen.

Ergo, wenn die gelben Flecken das einzige Symptom sind, die Blätter aber nicht welken und die Pflanze wächst wie die anderen,
dann freu Dich einfach an der Abwechslung zum eintönigen Grün. :+1:
Grüße, Vigo.

PS: Kuck mal HIER


Was ist hier los? Ph-wert konstant 6.4
#272

Tag 45 der Blüte (+45tage Vegi)

Servus alle zusammen,
Frag mich wie lange das ganze noch so ca dauern wird.
Wann kann ich anfangen zu spülen kann mir das einer sagen?


#273

Bei mir ist es identisch. Sonst alles bestens mit der dame. War nur eine von 5 seeds. Der größte fehler den man da dann machen kann ist denke ich mal noch mehr düngen. Wäre es ein mangel würde es sich noch durch welke blätter etc bemerkbar machen.


#275

Hallo Vigo,
hier ein kleines Update und Dank. Mittlerweile sind sie die beiden Pflanzen in der Blüte (1 Woche) und auch gut rangewachsen, 32-36cm, was mich nach den Schwierigkeiten, u.a. musste ich ausser das 1 Blattpaar alles wegschneiden, sehr freut. Ich habe vorgestern das erste Mal wieder gedüngt, nachdem vorher nur mit Wasser gegossen wurde, 3 Wochen lang. Mit 1 ml/l Bloom Bio habe ich nun vorsichtig angefangen wieder. Sie reagieren darauf sehr positiv und scheinen sehr robust. Ich bin weiterhin gespannt und hoffe auf ein komplikationslosen weiteren Grow.


#276

Hey @Mediweed , danke, das freut mich zu sehen. Die sehen doch prima aus und sind mächtig gewachsen.
Jetzt könntest Du es auch wieder vorsichtig mit dem Grow Dünger versuchen. Den gibt man ja auch in der Blüte. Ich würde mit 25% der Empfehlung anfangen und beobachten. Die Blattfarbe könnte nämlich etwas dunkler sein.
Und wenn Du dann die Erde immer schön trocknen lässt vor dem Gießen (bis die Blätter beginnen zu hängen), dann kann der Grow geradezu langweilig werden. So ging es mir jedenfalls. Gruß, Vigo. :+1: :herb:


#277

Hey Vigo, danke für den Tipp und die freundliche Nachricht.
Die beiden Guten haben wohl auch regelrecht nach Dünger gelechzt, da sie nun in der 1 BW schon um mind. 45% Größe zugelegt haben und auch von der Farbe dunkler geworden sind. Kannst ja mal ein Blick nehmen :wink: Ich würde nächste Woche dann auch wieder etwas Grow Dünger geben. Da ich weiterhin mit PL Beleuchtung(nun aber Blüte) arbeite und es etwas langsamer abtrocknet,erst dann. Was mich aber zu 2 weiteren Fragen führt. Gibst du ggfs. auch über die 2 BW hinaus, Grow Dünger und bei leichtem Stickstoffmangel würdest du auch eine Mischung von Grow und Bloom Dünger empfehlen?
Ansonsten habe ich fast noch die Befürchtung, dass die eine, die jetzt schon über 50 cm Größe hat, noch mein 140 cm Zelt bis zur Beleuchtungsgrenze und darüber hinaus ausfüllt, von der Höhe :smile:
Viele Grüße


#278

Hallo @Mediweed :slightly_smiling_face:
Ein klares “Ja”! Ich richte mich da nach dem Düngeplan von Bio Bizz, gebe also bis zum Schluß Bio Grow und Bio Bloom.
Hier findest Du das Bio Bizz Düngerschema und im Thread noch ein paar sehr interessante Informationen von Bio Bizz selbst zu pH Wert, Düngermenge usw.
Edit: sehe gerade, das ich Dir den Link schon geschickt hatte.

Du hast den Plagron Light Mix, insofern kannst Du Dich an der Dünger Dosis für den BioBizz Light Mix orientieren, bzw. zunächst 50% davon (Gesamtmenge pro Woche). Und Du musst beachten, das der Dünger den pH-Wert reguliert.

Da würde ich jetzt erstmal nicht von ausgehen. Das Stretching/Wachstum in die Höhe sollte sich mit zunehmender Blütezeit geben.
Auf jeden Fall klasse zu sehen und zu lesen, wie toll sich Deine Pflanzen entwickeln. Das sieht sehr gut aus!
Viele Grüße, Vigo!


#281

Ph wert messen ist leider unerlässlich. Besorg dir n Messgerät. Ph kann für alles verantwortlich sein


#283

Wenn ich das richtig verstehe, hast Du zwei Pflanzen, die Du gleich behandeltst und eine zeigt diese Symptome.
Wenn Du mit Biobizz düngst, solltest Du kontinuierlich düngen und nicht einmal mit und einmal ohne, um eine gleichmäßige Nährstoffversorgung und einen gleichmäßigen pH Wert der Erde zu gewährleisten. Der Dünger regelt den pH in einen Bereich, den die Erde dann puffert.
Ich habe 5 Pflanzen mit 1/2 Düngerdosis, von denen zwei Probleme oder Problemchen zeigen, Da gehe ich von einer Überdüngung aus und gieße im Moment mit kaum oder keinem Dünger. Dann aber pH reguliert.


#284

Hey Vigo, danke für die fixe Antwort.
Genau ich habe zwei Pflanzen, die ich gleichermaßen gedüngt habe (ca. 1mal pro Woche). Ich habe es meist so gehalten, dass ich einmal gedüngt habe und dann zwei mal darauf folgend nur mit Wasser gegossen. Danach dann wieder gedüngt.

Wie meinst du kontinuierlich düngen? Ich habe ja gewissermaßen in einem regelmäßigen Zyklus gedüngt, oder meinst du damit bei jeden Gießvorgang Dünger verwenden? Ich glaube damit würde ich sie ein wenig overkillen :smiley: Was ich halt nicht so recht verstehe ist die Tatsache, dass beide Pflanzen ziemlich unterschiedlich mit der Düngung umgehen. Die andere ist nur ca. 60cm, also 20 cm kleiner als die mit den Problemen. Deswegen war ich im ersten Moment skeptisch ob es nicht doch ein Mangel sein könnte, da sie ja auch ein ziemliches Wachstum hingelegt hatte.


#285

Ich meine, die Düngerdosis, die Du jetzt einmal gibst, auf die drei Gießvorgänge verteilen. Also weniger Dünger, aber dafür öfter.

Cannabis ist halt auch nur ein Mensch. Manche (ich z.B.) essen einen ganzen Bienenstich, andere nur ein Stückchen.

Das kann natürlich auch sein. Bekannt, und oft gesehen, ist ja, das sich Cannabis, zum Ende der Blüte, die Nährstoffe für die Blüten aus den Blättern zieht.
Ich würde es entscheiden und ausprobieren. Was ich sehe, sieht so oder so, gut aus!
Zum Düngen mit Biobizz passt jetzt dieser, von mir gern geteilte, Biobizz Post von MrBrown1 dazu.


#286

Haha der Menschen-Vergleich hat mich schmunzeln lassen. Wenn man sich überlegt , welchen Teil der Pflanze Hanffreunde konsumieren, bekommt der Ausdruck “Eat Pussy” wohl eine ganz andere Bedeutung. :joy:

Nein Spaß beiseite, danke für die Verlinkung. Meinst du sehen oder säen? Weil meine Pflanze sieht eigentlich recht bescheiden aus, daher kann ich mir schlecht vorstellen, dass sie Inhalt deiner Aussage war :smiley: