Trimmen und Maniküren

Trimmen und Maniküren

Das Ziel bei der „Maniküre“ unserer Buds ist es alle Blattteile, die nicht mit Trichomen bedeckt sind, abzuschneiden. Das kommt dem Geschmack und der Wirkung unserer Buds zugute.

Dies heißt aber nicht, dass man die „unnötigen“ Teile an den Buds und der Pflanze alle wegwerfen müsste! Wir können nämlich für alle Teile an unserer Pflanze eine gute Verwendung finden.

Beispielsweise könnten wir die Zuckerblätter an den Buds lassen und diese später einfach mitrauchen. Das Chlorophyll in diesen wird nämlich später bei der Fermentation umgewandelt, sodass es den Geschmack nicht beeinträchtigt.

Anderseits sind die Zuckerblätter aber auch hervorragend zum Hash herstellen geeignet. Dann beim Trimmen komplett vom Bud abknipsen und später separat weiterverarbeiten.

(Bild: Die „Zuckerblätter“ sind die kleinen Blätter, die aus den Buds wachsen. Diese kann man entweder dranlassen oder abschneiden und zum Hasch machen verwenden. Wegwerfen muss man von der Cannabispflanze gar nichts!)

Man braucht:

  • Nitril-Handschuhe
  • saubere Arbeitsoberfläche
  • Desinfektionsmittel
  • Erntescheren
  • Schüsseln