Trocknugsreport nach Flo art

Ahhhhh, jetzt hab ich’s verstanden :sweat_smile:
Habs echt öfter gelesen und auf’m Schlauch gestanden.
Klingt schon irgendwie interessant, ich denk ich werde das evtl. auch mal probieren (ohne Säure).

Ist das die Vorgabe von Flo oder hast du das für dich so als optimal herausgefunden?

Gruß :v:t3:

Ich bin auch neugierig. In 4-6 Wochen werde ich ernten ich hab 2x 24K Gold im Zelt. Um das zu vergleichen werde ich eine so und eine so trocknen.

Bin sehr gespannt. Scheint ja richtig easy zu sein.

72h Dunkelheit
7-10 Tage in Destilliertes Wasser mit Phosphorsäure stellen
Aufhängen zum Trocknen.

Die Frage ist. Trocknet man das Weed dann richtig unter 45% oder geht man auch auf die 58-62% ?

Ich werde versuchen das ganze auch mal mit einer Pflanze zu testen.
Versuchen weil, mir dafür einfach der platz fehlt.

Gib mal bitte den link von deiner Säure, Danke.

Die Vorgabe kam von Flo und hat sich bei mir bestätigt. Bin mal gespannt ob kompaktere Buds an den Zeiten was ändern

Ich benutze keine Säure da es scheinbar auch ohne gut funktioniert. Aber Flo meinte einfach welche im Growshop kaufen.

Da muss ich mir noch mal was ansehen zu. Werde ich dir dann sagen. Will ja michts falsches verbreiten.

Also wenn ich ihn richtig verstanden habe kannst du bei 58-62% einlagern mit einem Boveda.

Edit: wenn du einlagerst kannst du auch auf 45% gehen . Da du ja nicht Curen musst brauchst du auch nicht die Werte.

Guten Abendan alle,
heute geht es weiter mit dem Report.

Gleich mal vorne weg drei Dinge die mir so aufgefallen sind.

  1. Bitte Bitte Bitte haltet euch nicht so an den 7-10 Tagen fest. Die Pflanze gibt vor wann sie fertig ist. Könnten auch ein paar Tage mehr brauchen. Beendet bloß nicht aus nachvollziebarer Gier den Prozess vorzeitig.

  2. Es ist kein Trocknen was durch wasser Zugabe verlängert wird. Wir halten hier die Pflanze am leben. Um einen Prozess zu vollziehen der das Curen ersetzt.

  3. Sorgt dafür das die Pflanzen genug zu Trinken haben. Meine Trinken zur Zeit locker ein Wasserglas voll.
    Also seht zu das dem Stiel mindestens 0,25l aber besser mehrzur Verfügung stehen.

So jetzt genug gelabert und es sprechen wieder Bilder.
Bis jetzt passiert noch nicht all zu viel.

Ach doch ich habe alle größeren Blätter entfernt umd den Abbau Prozess in den Buds zu beschleunigen.

Erst mal alle zusammen.

Jetzt von links nach rechts.




Denke beim nächsten Update werden die Pflanzen bunter und beim nächsten mal gibt es mehrzu sagen.

Grüße :smiley::call_me_hand:

10 „Gefällt mir“

Stehen die Pflanzen dann weiterhin im dunklen?

Ja, ab dem Tag wo sie aus dem Zelt gezogen sind ist Tageslicht Verbot bis sie ins Glas kommen.

2 „Gefällt mir“

Mega Projekt. Danke das du deine Erfahrungen teilst :+1: Ich bin mal stiller Beobachter

1 „Gefällt mir“

Ich habe selber auch schon mit Osmose Wasser wichtig in diesem Fall. Weil Nährstoffe nur ausgespült werden getrocknet.

Das ist für kleinere Pflanzen OK, aber bei großen zum Teil eine Katastrophel, weil die Triebe wirklich nachgeben unter dem Entzug von Licht.

Geschmacklich macht es bei organisch wenig aus meiner Erfahrung.

Da ist der Zeitpunkt für die zum eingeladen entscheidender. Ich halte es wie medigrow
und Glase lieber früher ein.

Was ich jetzt evtl. Ausprobieren werde sind 2Tage Licht und dann abgeschnitten in Osmose Wasser im dunklen für mehrere Tage.

Dann werde ich überprüfen wie weich der Rauch Genuss ist.

Im ganzen nichts neues wird in US Foren schon lange besprochen.

Schön das du den Versuch machst ich bin auf deine Einschätzung gespannt

4 „Gefällt mir“

Hallo, schön das du teil nimmst.

Wenn du den Versuch startest dann mach ihn auch bis zum ende sonst wird das nichts.

Denk dran wir halten hier die Pflanze künstlich am Leben in dem wir ihr Wasser geben. Deswegen nennt man das wohl auch Schnittblumen Technik.
Ich trockne nicht sondern geber der Pflanze mit Hilfe des Wassers die Zeit Stoffe in der Pflanze ab zu bauen bzw. zu verstoffwechseln. Das was du sonst beim Curen machst.

Zu großen Pflanzen kann ich nichts sagen aber glaube dir gerne das man da schnell an seine Grenzen stößt. Genau so bei einer großen Anzahl von Pflanzen ist das unpraktisch. Ist eher was für die Kleinserie.

Da ich es schon getestet habe kann ich nur sagen es lohnt sich und so lange ich es hin bekomme meine Planzen so zu behandeln werde ich es weiter machen.

Huhu ihr guten heute geht es weiter.

Also meine Persönlicgen Beobachtungen sind das die Pflanzen echt unterschiedlich mit der Situation umgehen.
Eine sieht aus wie erwartet. Sie wird langsam bunt und die ersten Blätter lassen sich ohne aufwand einfach abzupfen.

Die anderen zwei sehen fast besser aus als im Topf. Ein sattes grün wie ich es mir im Zelt gewünscht hätte. :thinking::laughing:
Aber so langsam denke ich zu sehen das auch die anfangen die Farbe zu änder.

Saufen tun die 3Damen vom Grill immer noch fleißig. Also lass ich sie einfach weiter machen bin jetzt übrigens bei Tag 7 angekommen. Denke das ende der Woche dann das trocknen beginnen kann. Auf jeden fall die eine bunte.
Kann gut sein das es bei mir im Trockenraum ein wenig zu kühl ist das verlangsamt den Prozess aber hat sonst keine negativen Auswirkungen. Wo bei die ja schon reicht. Ich denke letztes Jahr im September beim ersten Versuch war die Temperatur bei 21°C und da ging das schneller.

So nun kommen wieder wenig sagene Bilder da wir ja leider den eigentlichen Prozess leider nicht beobachten können.

Wieder Start mit Gruppenbild. Diesmal sind die Bilder ohne Blitz gemacht bessere Farbqualität.

Und Los:

Von links nach rechts.






So das war es dann auch schon wieder.
Macht euch noch eine schöne Woche, bis zum nächsten mal.
Grüße :smiley::call_me_hand:

4 „Gefällt mir“

Damit ich es richtig verstanden habe.
3 Tage im Topf dunkel stellen dann abschneiden und in eine Vase für 10 Tage.
Die 10 Tage dann aber ohne Licht (?)
Wie wirkt es sich auf das Abreifen aus?
Kann ich trotzdem beim ‚Sweet Spot‘ ernten oder muss ich es früher machen da sie in der Vase noch weiter abreifen ?

:v:t2:

Hallo Bunkerpaule,
erstmal vielen Dank für dein Projekt.
Ist immer gut wenn hier neue Dinge ausprobiert werden und geteilt werden. :nerd_face:

Puh ich dachte gerade, da macht sich Schimmel bei dir breit. Auf den zweiten Blick sieht es aber eher nach einigen Trichomen ohne Harzkopf aus, diese feinen Härchen.
Da ging bei mir kurz die Alarmglocke, aber scheint alles gut zu sein xD
Aber am besten checkst du das nochmal.

Liebe Grüße

Hallo, so bald du die Pflanzen aus dem Zelt nimmst ist Tageslicht tabu. Wenn du kontrollen machst oder zum Wasser nachgeben kannst du natürlich licht an machen nur kein Pflanzenlicht.

Nach drei Tagen im Topf abschneiden.
Dann in der Vase wie eine Schnittblume sterben lassen. Deswegen bitte nicht an die 10 Tage klammern. Bei Klima Bedingungen wie beim Trocknen sollte der Prozess innerhalb von 2 Wochen erledigt sein. Wann die Pflanze sich entscheidet zu sterben bestimmt nur sie. Da es zwingend notwendig ist das die Pflanze lebt. Kannst du dann aufhören wenn sie tod ist.
Und das alles im dunklen.

Wenn du da mit fertig bist einfach auf Rauchwert bzw. Einlagerungswert Trocknen und fertig. Keine weitere Reifung mehr nötig kein Curen.

Kann man alles natürlich machen soll aber wohl nicht so viel bringen das den Zeitaufwand rechtfertigt.
Kann da zu selber nicht viel sagen. Hatte nie genug um vergleichen an zu stellen. Also ist das nur eine weitergeleitete Aussage.

Hoffe konnte dir helfen und alle klarheiten beseitigen. :smiley::call_me_hand:

Edit: Zum nachreifen bin ich selber grade da bei das raus zu finden. Aber was ich nach einer Woche in der Vase und drei Tage im Topf sagen kann ist das bis jetzt nichts großes geschehen ist. Also selbst wenn da eine nachreifung ist dann ist sie vernachlässigbar. Bis jetzt.

Hallo danke,
Boa du bist gut ob ich die Stelle noch mal finde ? :thinking::smiley:
Sehr lieb von dir der Hinweis werde das Mikroskop noch mal anschmeißen.
Aber sollte mich windern wenn da was Schimmel ist zu kühl und zu trocken.
Aber lieber mal glubschi glubschi machen gehen wird sonst ne unruhige Nacht.

Danke noch mal für den Hinweis :kissing_closed_eyes::call_me_hand:

1 „Gefällt mir“

Hallo heute geht es weiter, hab euch nicht vergessen.
Also in den letzten Tagen ist jetzt doch mal was spürbares geschehen. Zwei von den kleinen haben aufgehört zu trinken. Und die Buds fangen bei den zwei auch an von den Spitzen abwärts aus zu härten. Ich werde ihnen aber noch 2-3 Tage geben zur Sicherheit. Nichts wäre dümmer als jetzt übereielt zu handeln und die aufgebrachte Geduld nicht richtig zu belohnen. Da ich mir ja fas Curen sparen möchte investiere ich hier lieber etwas Zeit mehr und spare am Ende Wochen.
Das nächste ist das ich das gefühl habe das sie doch noch etwas nachreifen. In welchen Maß ist schwer zu sagen. Aber es sind auf jeden fall mehr Bernsteine als vorher.

Und jetzt wieder Bilder

Gruppenbild

Von links nach rechts

Sie ist die die noch trinkt





Das ist es jetzt erstmal wieder gewesen. Werde noch mal ausführlicher auf die Trichome eingehen wenn ich die ersten 2 zum Trocknen aufhänge. Aber bin etwas erstaunt das sie noch nachreifen.
Na mal sehen was die nächsten Tage bringen.

Bis dahin Grüße und gutes Growen :smiley::call_me_hand:

7 „Gefällt mir“

Hallo an alle,
muss euch mitteilen das die Pflanzen jetzt durch sind. Es habben alle nichts mehr getrunken und man hat gesehen das da nichts mehr passieren wird. Jetzt hängen die kleinen gemütlich ab.

Aber ehrlich gesagt endlich geht es weiter und bin auf der Zielgraden.

Ach und ich würde nach abschließender Betrachtung sagen sie sind nachgereift. Es sind auf jeden fall mehr Bernsteine vorhanden als bei der Ernte.

So nu gibt es wieder ein paar Bilder.










So das war jetzt die Phase die das Curen ersetzt jetzt wird einfach auf einlagerungswert runter getrocknet. Das natürlich wie alles mit ruhe.

Also wie immer einen schönen Abend gewünscht und Grüße :smiley::call_me_hand:

5 „Gefällt mir“

Vielleicht ergänzt du deinen Beitrag und machst eine Zusammenfassung deiner Schritte und die jeweilige Dauer. Wäre hilfreich alles in einem Beitrag zu lesen