Umstieg auf stilles Mineralwasser, brauche ich extra Cal/Mag?

Hey Leute,

Ich habe vor von nun an nur noch mit stillem Mineralwasser zu gießen. Im Vergleich zu meinem Leitungswasser ist der Calcium/Magnesium Wert deutlich niedriger. Gerade der Magnesium Anteil erscheint mir deutlich zu schwach (zwischen sechs und sieben Mg/L). Da werde ich um Biobizz Cal/Mag oder eventuell Bittersalz nicht herum kommen nehme ich an? Ich dünge mit dem Biobizz Allmix, die Pflanzen befinden sich in Blütewoche zwei. Es gibt natürlich auch noch Gerolsteiner Mineralwasser, aber das kostet auch gleich mal 3,90€ pro Gießvorgang. Was meint ihr? Was macht mehr Sinn?

Gruß

Wieso nimmst du nicht dein LW?

Ich hatte in einem anderen Thema schon mal darüber gesprochen das meine Ernten nicht den Geschmack liefern den sie könnten. Irgendwas stimmt nicht! Ich kenne die Richtlinien wie man trocknet und fermentiert und halte das auch ein, aber ich bin überhaupt nicht zufrieden. Entweder liegt es am Leitungswasser (denn das Weed schmeckt "kalkig/erdig/nicht gut! Es erinnert an das grau-milchige Glas das man sich davon einschenkt) oder es liegt am Erntezeitpunkt, da ich mit der genauen Bestimmung des Reifegrades so meine Probleme habe (zum einen wegen dem Taschenmikroskop, mit dem man einfach nichts erkennen kann ohne ständig Blüten abzuschneiden und weil meine Pflanzen immer nur milchige Trichome zeigen, Bernstein sehe ich selten, wenn dann nur vereinzelt, egal wie lange ich sie stehen lasse). Letzteres kann ich mir kaum vorstellen, denn ich habe auch Indicas schon fast 80 Tage stehen lassen und es bleibt dabei. Ich muss heraus finden was den Geschmack beeinflusst, wenn das stille Wasser auch nichts bringt kann ich das ausschließlichen.

Edit : es kann doch nicht sein das mein Weed, obwohl 75% milchige Trichome zu sehen sind so schmeckt!?

Nein, kann eig nicht sein.
Welchen cal/mag wert hat denn das lidl wasser? Und auch schon man bei edeka wasser geschaut oder andren? Evtl hat das mehr mineralien

Vorhin habe ich stilles Wasser vom Netto-Markt gekauft. „Gut und Günstig Mineralwasser ohne Kohlensäure“, das ist das selbe welches es auch im Edeka gibt.
Die Werte sind :

Natrium 6,4 mg
Kalium 2,9 mg
Magnesium 6,6 mg
Calcium 22,1 mg
Chlorid 11,0 mg
Fluorid 0,12 mg
Hydrocarbonat 77,0 mg

Ja, das beste Wasser, mit wesentlich höheren Cal/Mag Verhältnis ist definitiv Gerolsteiner, aber das hat auch seinen Preis. 3,80€ pro Gießvorgang, bei 11L Töpfen, das wären grob gesagt 40€ nur für das Gießen für die Blütezeit! Das „Gut und Günstig Wasser“ kostet die Hälfte. Wenn ich wüsste das ich mit dem Gerolsteiner den Geschmack bekomme wie er sein sollte, würde ich auch das zahlen.

Dann hol dir halt von BB cal/mag und gib ihnen LW. Dein LW hat nicht viel cal und mag. Da würde das Produkt von BB passen

1 „Gefällt mir“

Gekauftes Wasser ist eine ökonomische und ökologische Katastrophe. Ist das Wasser aus allen Wasserhähnen nicht in Ordnung? Schau mal in der Drogerie oder im Bau/Gartenmarkt ob du dort kleine Tabletten/zusatzmittel findest.

2 „Gefällt mir“

Braucht er doch garnicht. Hat doch gutes LW auser das halt wenig cal/mag drin ist.

1 „Gefällt mir“

Düngst du? Wenn ja, womit und wie?
Hast du reale Vergleiche zum Geschmack? Ich meine, wenn die Girl Scout Cookies nicht so heißen würden wie sie heißen hätte ich den Geschmack nicht in Richtung Cookies gesehen/ gerochen. Also ist eventuell die Erwartungshaltung einfach zu hoch?

2 „Gefällt mir“

hast du schon mal probiert dein Leitungswasser ab zu kochen und Destilliertes Wasser daraus zu machen…?

Oh Mann, so eine große Wissenschaft ist die Gärtnerei eigentlich nicht…

Die Werte oben stehen für das stille Mineralwasser aus dem Netto, mein Leitungswasser hat höhere Werte.

Ich würde auch lieber mein Leitungswasser benutzen, aber zuerst muss ich jetzt mal herausfinden wo der Fehler liegt. Die Wasserhähne sind in Ordnung, aber es scheint extrem kalkhaltig zu sein. Wenn ich mir damit ein Glas einschenke sieht das erstmal sehr grau/milchig aus. Wie oben beschrieben, erinnert der Geschmack von den Blüten daran.

Ich dünge mit Biobizz Grow, Biobizz Bloom und Top Max. Bis jetzt gieße ich mit zehn Liter Leitungswasser, 24 Std abgestanden, dann kommt der Dünger dazu. Am Anfang bleibe ich noch knapp unter dem Schema, 2 Wochen später gibt es dann das volle Programm. Was den letzten Teil deiner Frage angeht, wenn ich mein Weed aus dem Grinder hole riecht es sehr gut und lecker, aber geschmacklich ist es nicht gut, wie gesagt "kalkig/erdig/nicht lecker. Meine Joints drehe ich mir im Verhältnis 75%/25% Weed/Tabak (American Spirit). Also die Erwartungshaltung ist es nicht.

Nein, daran habe ich noch nicht gedacht. Aber dann wären ja keine Inhaltsstoffe mehr im Wasser erhalten, damit würde ich doch Probleme bekommen!?

Letztendlich will ich das mein Weed einen guten Geschmack hat und irgendwo muss der Fehler liegen.

Evtl mal einen Entkalker zulegen oder sowas?

wen du des Wasser ab kochst sind nicht die ganzen Inhalts Stoffe weg, wen du Wasser ab kochst, dann wird es weicher das heißt der Kalk in deinem Wasser verschwindet, und hat meistens einen BH Wert von ungf. 5,8 kommt aber auf das Wasser an ist ja nicht überall gleich, nach dem abkochen abkühlen lassen BH Wert messen und dann mit dem Dünger den gewünschten wert anpassen…!

Geht das nicht auch im Wasserkocher?

Ja das geht auch, das Wasser muss nur den siede punkt erreichen…!

1 „Gefällt mir“

wie siehts mit flushen vor der Ernte aus? machst du das? peacen

Ok, eventuell wäre das auch ne Option. Günstiger wäre es aufjedenfall, obwohl ich es mir stressig vorstelle bei jedem Gießen 10L abzukochen. Um den Kalk im Wasser los zu werden wäre es ne Maßnahme.

Den BH Wert misst man eher bei Frauen, ein Wert zwischen 6 - 6,5 sollte auch da passen :grinning:

Tatsächliches flushen wie man es aus dem mineralischen Bereich kennt mache ich nicht. Auf Bio ist das nicht nötig. Aber ich gieße meine Pflanzen 14 -21 Tage vor der Ernte nur noch mit PH angepassten Wasser.

Also das ist fei nicht wirklich richtig, was Du da erzählst. Wenn ich Wasser koche, dann verdampft das Wasser bei ca. 100°C, aber die Inhaltsstoffe wie Magnesium oder Kalzium bleiben, sie würden sich sogar noch stärker konzentrieren, da fast nur H2O verdampft und der Rest im Topf bleibt.

3 „Gefällt mir“

Habe ich doch geschrieben, das die Inhaltsstoffe bleiben, es verschwindet lediglich der Kalk, und das Wasser wird weicher…! Und das ner BH Wert ungf. 5,8 ist aber in jeder Gegend unterschiedlich…!