Vaporizer/Verdampfer [SAMMELTHREAD]


#41

Ich habe diesen hier, leider nicht geeignet für temperaturgeregelten Genuss.
Vaporizer

Muss mal schauen ob es da geeignete für Temperatur gibt


#42

Ha… cooles Teil :sunglasses:
Na für lumpige 10 Dollars kann man natürlich nicht ganz so viel erwarten…
Wie weit kann man das Teil denn zerlegen?


#43

Das Glas kann man natürlich entfernen, den Keramikkopf kann man rausdrehen. Also in insgesamt 3 Teile. Basis, Coil und Deckel.
Ich meine für den Preis kann man nichts kaputt machen.

Ich denke mal das ich mir ein Gerät von flowermate holen werde, einen V5 Pro oder einen Aura.
Die scheinen was Vernünftiges fürs Geld zu sein, man bekommt Ersatzteile und sind mobil.


#44

Voll gut deine Links :grinning:
Danke dafür…
Der V5 Pro gefällt mir schonmal ganz gut…
Auch die Preise find ich Top…
Selbst wenn man für sich feststellt, das vaporisieren vielleicht doch nicht so für einen selbst geeignet ist…


#45

Der Shop war weiter oben schonmal verlinkt, gibt auch Gebrauchtware und B-Modelle reduziert. Und interessant finde ich die Sets welche so eine Art Bong dabei haben, gibt es auch für beide Modelle welche ich verlinkt habe, da ist dann ein angepasster Adapter und eine kleine Glasbong dabei. Wobei den Aura gibt’s bei Ebay neu ab 52€.


#46

Meinst du diesen Wasserfilter, oder was das sein soll?

Hat das jemand in Benutzung?
Irgendwie interessant… kann das was?


#47

Genau das Ding meinte ich. Die haben zu vielen Vapos das passende Adapterstück dazu.
Ich nehme mal an das es den Rauch/Nebel kühlt und nochmals etwas filtert.


#48

Ich habe heute auf der Mary Jane mal einen
Mighty probegeraucht - zwar nur mit Salbei,
aber das Teil ist geil.
:wink:


#49

Ich will ihn nicjt mehr hergeben! Unglaublich gut das Ding.


#50

Jo Ihr Lieben,
ich bin auf der Suche nach einen Portablen Vaporizer der was taugt,
hatte den Flowermate v5 aber der ist einfach dreck, ich weiß nicht ob ich was Falsch gemacht habe, aber man konnte niee richtig ziehen, und das High war viel zu low. Leider konnte man nicht mit einem Bohrer das Loch von den Heizkammer vergrößern, so das man mehr ansaugen kann, ist mir geplatzt und somit kaputt :slight_smile: Sonst wäre der sicher Top geworden, Löcher sind einfach viel zu klein.

Das wichtigste ist das der Akku schon länger hält, es soll ordentlich Weed reinpassen, 0,3g schon, und am aller wichtigsten ist das man ganz easy Ziehen kann nicht so wie ein Oxe, in meinen Augen Spricht nur der Mighty, hat aber jemand mit dem Erfahrungen?

Wie ist das ziehen damit, würde auch eine günstigere alternatieve nehmen wenn man normal Ziehen kann und halt die oben genanten Anforderungen entspricht.

Was natürlich auch wichtig ist das das teil auch stoned machen soll, nicht das ich alle 20min wieder smoken muss.

Rauche nur Pfeife puur aber Vaporizer gefällt mir besser, hatte nur mit den Großen 220v gute Erfahrungen aber der Flowermate ist echt nen Chinamül, Weed Verschwendung.


#51

Ich kann den XVape Fog empfehlen.

Bin absolut zufrieden mit dem Teil. Super Durchzug und der Name ist echt Programm.


#52

mal allgemein in die runde gefragt - wie funktioniert so ein Vapo eigentlich genau?
Ist so ähnlich wie diese E-Zigaretten oder?
Wie muss ich mir denn den Geschmack ganz ohne Tabak vorstellen - als alter Einhandreher… bin ich da völlig aussem Thema…
Wie sieht es eigentlich mit dem Verbrauch aus?
Nen Joint mit 0,3g + Tabak knallt genauso als würde ich die 0,3g im Vapo rauchen?
Kann ich nen Vapo in mehreren Etappen rauchen? also wie nen Joint - dort kann ich ja einfach auföhren und den später wieder anmachen… oder muss ich dann die 0,3g komplett auf einmal wegziehen - wie bei einer Bong?


#54

Sieht ganz gut aus der XVAPE FOG wie ist denn der durchzug da?
Muss man wie ein Oxe Saugen oder wie beim Joint?

Macht das teil auch High bei einer Ladung?


#55

Hey, ich nutze nun seit knapp 4 Monaten den boundless CFX und bin sehr zufrieden.
Allerdings ist das verdampfen ein ganz anderes konsumieren als das rauchen eines joint.

Zuerst mal zum Gerät:
Bei Amazon bekommt man ihn derzeit für etwa 100€
Er eignet sich zum verdampfen von Gras, CBD-Öl und Hasch, letztere mithilfe eines mitgelieferten behälters, der einfach in die Kammer gelegt werden kann.
Weiteres könnt ihr selbst nachlesen im Shop.

Ich habe den direkten Vergleich zwischen Vapo und Joint, wobei ich hinzufügen will, dass ich die joints pur rauche und ohne Tabak.

Mein Vapo läuft immer für 5 Minuten und dann geht er aus, es sei denn man will weitere 5 Minuten (natürlich, kann man ihn auch mittendrin einfach ausschalten.
Der Akku hält für etwa 10-12 x 5 Minuten.
Nach diesem Muster einer “Session” sind viele Vaporizer aufgebaut und reicht meiner Ansicht nach auch völlig aus.
Der erste Eindruck am Vapo war, dass ich etwas kräftiger ziehen muss.
Nun mag das von Gerät zu Gerät etwas unterschiedlich sein, aber im großen und ganzen ist es etwas schwerer als an einem guten Joint, aber ich hab mich schnell dran gewöhnt.
Der Zweite Eindruck ist unmittelbar der Geschmack!

Hier muss ich mal ganz klar festhalten, dass der Geschmack vom Kraut in einem Vaporizer überwältigend kräftig ist, was mir sehr…sehr…gut gefällt.
Unterschiedliche Sorten schmecken klar anders etc.
Beim Joint ist es da schon sehr sehr viel schwerer für mich, Unterschiede aus zu machen oder generell auf dem Geschmack vom Gras einzugehen.
Aber ist ja auch klar, weil man es nicht einfach verbrennt und das Papier noch gleich dazu.

In meinem Fall kann ich die Temperatur am Gerät einstellen, von 40°C bis 220°C.
Aus meiner Sicht arg übertrieben ihn so niedrig einstellen zu können, aber haben und nicht brauchen ist okay :wink:

Nun habe ich viel darüber gelesen, wie die unterschiedlichen Temperaturen verschiedene Wirkungen beim rauchen erzeugen.
Selbst habe ich bei 157°C angefangen und der Effekt ist sehr schön leicht und das high macht Spaß…zudem finde ich, schmeckt es hier am besten.
Inzwischen habe ich aber fast immer 185°C, auf dieser Temperatur sieht man dann auch wirklich etwas Dampf, was man bei 157°C nicht tut.
Das war etwas gewöhnungsbedürftig, wenn man erwartet, dass man etwas “sehen” kann, was man auspustet.

Wer hier Dampf a la E-Cigarette erwartet ist auf dem völlig falschen Dampfer :smiley:

185°C ist von der Wirkung her fast wie die nach einem Joint, aber noch etwas klarer im Kopf.
Mehr Temperatur ginge auch…aber da geh ich dann lieber direkt mit dem Joint vor die Tür =)

Jetzt die Antwort auf eine Frage, die hier gerade erst gefragt wurde und die ich mir selbst vorher gestellt habe: Bei gleicher Menge Gras, wie wirkt es im Vapo?

Zum Vergleich:
Den Vapo fülle ich mit etwa 0,07g und da ist die Kammer in meinem Fall auch schon sehr gut gefüllt… (voll eben)
Das habe ich übrigens gerade mal für euch abgewogen…normalerweise tu ich es einfach rein.
Es ist jedenfalls erstaunlich wenig.

Einen Joint fülle ich mit etwa 1g und ich rauche davon etwa 0,2g bis ich ihn aus mache.

Die Wirkung tritt beim Joint ja mehr oder weniger direkt ein…beim Vapo kann das ein paar Minuten dauern.
Ich merke (wenn ich die erste 5 Minuten Session fertig habe) dass da was ist, aber erst nach ein paar Minuten ist der volle Effekt da…und er bleibt auch deutlich länger als beim Joint.

Zudem ist die Wirkung sehr stark und ich nehme (wenn überhaupt) dann nach einer halben Stunde bis Stunde erst noch weitere 5 Minuten am Vapo, die mir dann auch völlig reichen…so stark ist es beim Joint nicht.

Klartext: 0,07g im Vapo sind um längen kräftiger als ganze 0,2g im Joint.

Da ist dann aber auch beim Vaporizer schluss…wer mehr möchte, sollte jetzt die Kammer neu bestücken.
Ich habe viel herumprobiert wie oft ich ein und die selbe Füllung rauchen kann bevor da nichts mehr geht und nach 2 x 5 Minuten ist Schluss, zumindest bei 185°C.
Danach wirkt es einerseits nicht mehr und zum anderen beginnt es unangenehm zu schmecken.

Für Leute, die sich also Fragen, wie es so mit einem Vaporizer ist und ob er sich lohnt:

Ich finde ihn super und obwohl ich auch gern noch den Joint nebenher rauche, ist es mit dem Vapo oft angenehmer, gerade, wenn man so wie ich nicht in der Wohnung raucht und gern dabei auf dem Sofa sitzen bleiben würde.
ich brauche viel viel weniger Gras für die gleiche Wirkung und ich kann die Wirkung auch noch etwas selbst beeinflussen, je nachdem wonach mir gerade ist (ob ich noch was vor hab oder den Abend ausklingen lassen will oder oder).
Dann, dass der Geschmack so deutlich rüberkommt hatte ich nicht erwartet, aber es ist großartig.
In der öffentlichkeit ist man damit immer etwas furchtloser unterwegs.
Ich hatte ihn zwar erst 2 mal dabei, aber auch wenn mein Gerät etwas unförmig ist, fällt er nicht wirklich auf…könnte eben auch einfach eine E-Cigarette sein…die haben ja auch alle möglichen Formen. Zudem riecht man es kaum…im Wohnzimmer nehme ich im geschlossenen Raum den Geruch nicht wahr, wenn ich da 5 Mituten mit zugange war.

Etwas unannehmlich ist es, dass man ihn reinigen muss, damit er auch weiter gut schmeckt…sonst schmeckt es irgendwann etwas “muffig”.

Also reinige ich ihn inzwischen ein mal die Woche recht liebevoll mit einem kleinen fusselfreien und feuchten Tuch.
Das Sieb koche ich aus und schon ist er wieder wie neu.

Und will man mehr als zwei mal rauchen (also speziell, wenn noch jemand mitzieht) muss man zwischendurch die Füllung erneuern…aber das ist kaum Aufwand.

Vielleicht hilft euch dieser kleine Bericht etwas und bei weiteren “Wie ist denn das eigentlich…?” Fragen helfe ich gern =)


#56

Sehr aufschlussreich! Dankeschön


#57

Der Durchzug ist je nach Sauberkeit und Befüllung des Geräts gut bis sehr gut. Je lockerer die Kammer befüllt ist umso besser der Durchzug und natürlich auch die Dampfentwicklung. Zur Wirkung sei soviel gesagt, dass ich mit der Wirkung bei meinem alten Gerät auch nicht mehr zufrieden war und ich nach der ersten Session mit dem FOG erstmal seelig eingeschlafen bin.


#58

Hi!

Habe den Mighty, allerdings keine Vergleiche zu anderen Geräten. Ich finde den Mighty extrem gut, muss nicht stark ziehen, auch nicht, wenn die Kammer voll ist. Wirkung ist immer da. Akku hält einige Zeit Rumliegen und einige Durchgänge gut durch. Reinigung nehme ich alle paar Durchgänge mal vor. Lässt sich gut Zerlegen und easy wieder zusammensetzen. Für mich als Neuling und Antiraucher kam nur Deutsche Ingenieurskunst in Frage, zumal er verspricht einfach zu bedienen zu sein und das auch hält.


#59

Ich habe seit ein par Wochen den Flowermate V5.0 S pro.

Bin soweit eigentlich zufrieden, es ist nur ungewohnt kaum Nebel zu sehen. Erst so ab 185-190° sieht man minimal Rauch. Von der Wirkung her spüre ich nach 2 Bestückungen doch deutlich einen Effekt. Leider habe ich keine Feinwaage aber viel isses wirklich nicht. Gefühlt packe ich die doppelte Menge in einen kleinen Joint pur mit standard Zigarettenpapers.
Der absolute Vorteil ist natürlich die fehlende Verbrennung uns somit auch deutlich weniger Geruch.
Der Zug ist doch recht stramm, bedingt durch das enge Mundstück. Aber da ich eh meist einen Bongaufsatz drauf habe benutze ich das Mundstück eh kaum.

Im Fazit eine neue Erfahrung, ungewohnt aber praktisch. Aber ab und an klassisch als Dübel oder mit Bong ist auch mal schön.


#60

Nachdem ich die Gelegenheit hatte einen Crafty zu testen muss ich zugeben, der Crafty ist soviel besser als der Flowermate.
Klar bist mit 250€ im hohen Preissegment, aber mit dem Gerät dampft es sich herrlich. Der Dampf ist schön kühl, das Gras wird komplett verbraucht, macht schön dichten Dampf.
Um Längen besser als mein Flowermate.


#61

Der Crafty is ja noch human im Gegensatz zum Mighty…
Sind ja einige Talers Unterschied…
Aber sind die Unterschiede denn so gross?
Die sind sich ja sehr ähnlich vom Design …
Ich denke ich werde in den nächsten Tagen wohl beim Crafty zugreifen…

Edit: Okay… der Mighty is dann doch anders aufgebaut und is ja auch deutlich grösser als der Crafty…