Verhinderung einer Suchtentwicklung?

Hallo ihr,
Ich habe mir vor kurzem die Frage gestellt, wenn man selbst growt, dann hat man ja nach dem ernten und trocknen, also wenn man dann seinen Grow konsumfertig hat eine gewisse Menge verfügbar zum Konsum.
Die frage geht nur an die Leute die unser geliebtes Kraut nicht Medizinisch verwenden und somit nur zur selbstbelustigung konsumieren.
Die frage ist nun, wie regelt ihr es, dass ihr nicht dauerhaft am druffen seid wenn ihr könnt, weil wie gesagt hat man nach der Ernte ja eine gewisse mehr oder weniger große menge die einen, so wie ich denke recht schnell dazu verleitet recht viel zu Konsumieren. Ich meine klar ihr könnt jetzt sagen, dass man dann einfach nicht growen sollte wenn man zu so etwas schnell verleitet werden kann oder dass man einfach Disziplin brauch, aber ich denke vielleicht hattet ihr diesen Gedankengang auch vor eurem ersten Grow? Habt ihr irgendwelche Apparate oder Techniken die zu viel Konsum verhindern?
Ich habe mir überlegt eine Box zu bauen die nur eine gewisse Menge pro Tag oder Woche ausgibt die man Konsumieren kann und sonst verschlossen ist. Ich meine klar kann man dann sich auch selber betrügen und die Box einfach über Umwege dazu bringen noch mehr abzugeben, aber es gehört Wohl immer etwas Disziplin dazu, dass man sich nicht selbst betrügt. Die Fragestellung ist ja eher, wie man seine Disziplin etwas unterstützen kann, weil wenn man die bloße Menge vor sich sieht ist es wohl nicht nur bei mir so, dass es einen dazu verleitet mehr zu Konsumieren weshalb eben diese Fragestellung entstanden ist wie man seine Disziplin unterstützt. Also sagen wir es so wie erschwert oder verhindert man zu viel Konsum?

Lg
Quick

11 „Gefällt mir“

Ich werde definitiv zum mehr Rauchen verleitet :sweat_smile::v:t3:
Aber ich kann mich da auch schwer disziplinieren :laughing: Will ich eigentlich auch gar nicht!

21 „Gefällt mir“

Verständlich würde mir auch so gehen aber will erstens mal nicht dass sich eine Sucht aufbaut und ich somit abhängig vom grünen Freund bin und zweitens dass sich eine zu hohe Toleranz aufbaut, weil meiner Meinung nach der Konsum ab einer gewissen Toleranz einfach nur verschwendung ist… Ich regel das persönlich immer mit einer Toleranzphase in der ich nichts kaufe aber das ist beim growen wenn man so viel hat ja recht schwer :joy:

1 „Gefällt mir“

Moin, ich bin eigentlich immer breit, weil ich es kann. Nicht direkt nach dem Aufstehen, weil ich ein paar Sachen immer gerne nüchtern mache, aber ab ner gewissen Tageszeit dann durchgehend. Manchmal über Monate. Dann fahren wir aber auch mal in den Urlaub und dort wird nichts konsumiert. Viel zu stressig mit Grenzen und Schwarzmarkt und all das und ich habe absolut keine Entzugserscheinungen. Im (freiwilligen) Urlaub langweilt man sich aber auch nicht…
Und ansonsten gibt es immer wieder Dinge im Leben die man nüchtern erledigen muss (Ämter, Arzt etc bla bla). Auch dann habe ich keine Entzugsgefühle.
Man muss halt sehen was einem wichtig ist und sich entsprechend verhalten. Wenn man das nicht kann, oder einem einfach nichts wichtig ist, hilft einem glaub ich auch so eine Disziplinbox oder ähnliche Tricks nichts und man sollte Cannabis gänzlich meiden (womit ich nicht sagen will dass das auf dich zutrifft).

11 „Gefällt mir“

Also ich sage es mal so gerade im Moment während Corona ist einem halt schon oft Langweilig, weil man nicht wirklich einen geregelten Tagesablauf hat und das leben druff einfach viel witziger ist. Deshalb genieße ich, wenn ich mal was habe eigentlich schon den Luxus, dass ich meistens Abends dann mit Kollegen zusammen ein Paar Konische Zigaretten zu mir führe einfach auch um die witzigen und coolen Gespräche zu führen die ohne Weed zwar auch aber nicht in der Form entstehen würden. Das ding ist halt, dass wenn ich nichts habe es immer unterschiedlich ist ob ich es vermisse oder nicht manchmal denke ich mir schon, dass es jetzt nice wäre was zu haben und manchmal habe ich zwar den Gedanken auch aber habe ein viel kleineres Problem mit der Situation. Ich kann halt nicht Sagen ob mir eine Disziplinbox was bringen würde, weil ich es noch nicht ausprobiert habe, aber ich denke dass es für mich schon ein Disziplinschub wäre und ich mich daran halten würde, weil ich auch sehr selbstreflektiert bin. Aber finde es interessant, dass zumindest ihr beide euch noch nicht wirklich mit der Fragestellung auseinandergesetzt habt. Bin aber auch gespannt die Meinungen anderer zu dem Thema zu hören, also los schreibt was das Zeug hält und lasst mich eure Meinungen hören :joy:

5 „Gefällt mir“

Eiserne Disziplin sollte man schon haben. Sonst wird das nix :thinking::joy:

3 „Gefällt mir“

Ich kiffe direkt beim Aufstehen bis zum In-die-Heia-gehen.
Wenn ich etwas habe.
Habe ich nichts, ist das zwar schade, aber keinerlei Problem.
Ich kann bei Alk und Kiff lange Phasen ohne jedes Suchtverhalten oder Gier nach Stoff einlegen.
Was ich hin und wieder mache - teilweise sogar recht radikal mit Veggie- Diät. Eine Woche bis zu einem Jahr sind da nirgends auch nur ansatzweise ein Problem.

Anders sieht es mit Zigarettenrauchen aus. Da bin ich klar stark süchtig.

9 „Gefällt mir“

So stellt sich ein Fleischliebhaber die Hölle vor :sweat_smile:
Veggi all night long bis das Fegefeuer aus geht :joy:

4 „Gefällt mir“

Ich liebe Hausmansskost.
;Mein Liebling: Mit extrem fettem Rindfleisch eine richtig gute Suppe kochen.
Das Fleisch gibt es dann mit Preiselbeersahne und Kartoffelsalat.

Ich habe aber auch kein Problem mit vegetarischer Küche.
Vegan kann ich zwar auch essen, aber auf Butter will ich nirgends verzichten.
Also lange vegan, mache ich nicht.
Der Rest kein Problem.

Eines meiner eigenen Rezepte:
Kalbslende in Pilz- und Kräutermantel mit Speck umgürtet, was dann in einer Hackfleischzubereitung gerollt wird und mit selbst gemachtem Blätterteig mit Mandeln eingerollt wird.
Knusprig gebacken: ein Traum. Dazu eine Buttercreme Sauce mit Weißwein.
Und richtig geile Bratkartoffeln in Schweineschmalz geröstet mit Butter finiert. (Klar sind da Speckwürfel mit dabei)
Volle 'Packung.

5 „Gefällt mir“

Interessant von der Suchtverhinderungsfrage zu ner Diskussion über Vegetarier und Fleischesser und dann auch noch lecker Rezepte :joy:

5 „Gefällt mir“

Ich nehme zwar Canna aus medizinischer Sicht, aber ich liebe es auch, breit zu sein und vor allem breit mit anderen zu musizieren; kommen immer interessante Aspekte bei raus. Zur Zeit bin ich tagsueber nuechtern und abends nehme ich ein Viertel Slice, dass ich pennen kann.
Allerdings hab ich kein Problem jahrelang nichts zu nehmen

6 „Gefällt mir“

Ich bin ein Wochenendraucher oder wenn ich in der Woche Paar Tage Urlaub habe und noch trainingsfrei dann gönne ich mir auch mal eine zum chillen und um zu fressen… Da freuen sich auch gleich die Muskeln mit wenn die mit fressen bombardiert werden :sweat_smile::joy::joy::joy::joy:

1 „Gefällt mir“

Geht mir gleich wie @anon3654716 :joy::pray: Amen

6 „Gefällt mir“

I love it ich rauche auch von morgens bis abends weil ich es geil finde High bzw breit zu sein
Aber ich denke und habe auch schon gelesen das das glauben einer vorhandenen cannabis sucht mehr von einer Nikotin sucht ausgeht falls man nicht pur raucht ergo man ist nicht süchtig nach Weed sondern nach dem Nikotin in der mische

4 „Gefällt mir“

Also ich liebe es auch breit zu sein.
Manche Sachen gehen einem einfacher von der Hand, ich baue oder arbeite dann liebend gerne in meinem Garten :slight_smile: Andere Sachen sollte man lieber sein lassen… meistens merkt man das aber erst danach :rofl: (letztes gießen vergessen vom Drain den EC Wert zu messen :sweat_smile: )

Ansonsten klar, wenns ab zur arbeit geht oder generell ich irgendwo hinfahren muss, dann bleib ich „nüchtern“.

Aber so eine Disziplinbox hört sich ja interessant an ^^ baust du dir sowas dann selber ? :thinking:

2 „Gefällt mir“

das hab ich aufgehoert.lol ist suboptimal Gartenarbeit zu machen, wenn dauernd irgendwelche Drachen vorbeifliegen grins

3 „Gefällt mir“

Wenn ich gegrowt habe und habe genug da dann wird ohne rücksicht auf verluste geraucht was das zeug hält.
Ich gehe normal arbeiten nüchtern und punktlich 16:20Uhr bin ich meist zuhause dann wird erstmal einer gebaut (4:20pm sozusagen :smiley: )

Mache aber immer in unregelmäßigen abständen auch mal ne längere pause weils doch dann immer sachen gibt die ich gern auf die lange bank schiebe und ja irgendwann muss man das alles mal wieder erledigen und da hält mich kiffen nur sehr von ab haha.
Am wochenende rauch ich auch gern schon früh um 8 mal einen und bin meist den ganzen tag komplett breit liegt aber auch dadran das ich neben meiner Handwerklichen tätigkeit nichts anderes unternehme bin mit leib und seele Pc Gamer.

Ich denke man muss entweder dazu veranlagt sein schnell oder leicht von etwas abhängig zu werden aber jede sucht verliert gegen einen starken willen davon bin ich überzeugt mir persönlich macht es nichts z.b Halbes jahr Täglich kiffen so 1-2g pro tag und dann einfach von heute auf morgen zusagen komm lass mal wieder gut sein und dann mache ich auch einfach meine pause und freue mich nach 1 Monat dann wieder wenns mal richtig reinhaut :smiley:
Das ist von Person zu Person sicher sehr verschieden aber solange man sich selbst eine grenze setzt und sein leben ganz normal auf die reihe bekommt spricht für mich auch nichts dagegen Täglich ein zu kiffen.

Finde gut das du dir darüber gedanken machst, Bewusster umgang ist immer eine gute sache :slight_smile:

Mfg NoBoT

6 „Gefällt mir“

Schöne Frage :wink:

Suchtentwicklung …es gibt viele Blickwinkel das Thema zu betrachten.

(Wie oben auch zu sehen ist^^)

Ich schweife nun etwas ab …und hole aus^^

und kürze zugleich ab. Es wird unterschiedlich sein …wir hier (und der Mensch allgemein) sind so unterschiedlich (und in manchem auch gleich) so das man weniger eine konkrete Antwort auf die Frage finden wird …sondern viele Antworten, und ich schätze jede ist für sich richtig.

Schon der Begriff „Sucht“ wird bestimmt unterschiedlich wahrgenommen. Was ist „Gewohnheit“ und wann fängt Sucht an? Stellt euch die Frage mal mit Zucker … oder andere Bereiche …für manche der Sport …oder Musik …oder Sex^^ …für all die Bereiche gibt es nach meiner Erfahrung eine gewisse „Wahrheit“ …die da wäre: :nerd_face:alles im richtigen Maß.

Das richtige Maß ist aber für jeden individuell …und auch nicht konstant. Es ändert sich …wie sich auch das (dein) Leben ändert. Hier die richtige Mitte zu finden ist nicht immer einfach …wird mit zunehmendem Alter aber glaube ich einfacher^^ …im Zweifelsfall gilt immer noch der Spruch: Weniger ist mehr. :grin:
Einer von den vielen Wegen ist sicher so eine „Box“ zu bauen …also mit zeitlich portionierten Einheiten …(habe ich weniger bis nie gemacht)

Da ich das gute Cannabis medizinisch nehme kann ich dann aber doch nicht viel dazu sagen^^ …jeder hat seine eigene Welle zum surfen.

Edit: verhunzte Grammatik korrigiert

7 „Gefällt mir“

So weit im Himmel bin ich dann doch nicht wenn ich draußen arbeite :wink:

Einfach ein entspannter Zustand :wink:

1 „Gefällt mir“

Intereassante antworten hier, finde es toll dass hier so unterschiedliche Ansichten stehen vor allem auch zu einer interessanten Fragestellung freut mich echt :blush: .
So eine Box, um mal eine Frage hier zu beantworten, hatte ich vor selber zu bauen nachdem mir zum ersten mal diese Fragestellung in den Kopf geschossen ist, weil ich überlegt habe wie es wohl aussehen wird wenn ich mal eigene Pflanzen habe. Ich habe die Idee für eine solche Box auf YouTube gefunden, wobei ich das video schon länger kenne und dort das ganze für einen anderen Anwendungszweck gemacht wurde, aber für jeden den es interessiert, seht selbst: https://www.youtube.com/watch?v=rK55jsfwRws

Zu der Antwort mit der Nikotinsucht bin ich auch schon gekommen, da ich seit ich Cannabis Konsumiere nur selten Blunts rauche und auch Raucher bin. Ich habe das selber schon bemerkt als ich mal mehr Joints geraucht habe, habe ich weniger geraucht, weil ich statt Zigaretten Joints geraucht habe. Seitdem ich das aber bemerkt habe, habe ich das aber eigentlich im Griff.

Ich hoffe ihr versteht was ich meine, weil ich grade stoned bin und vielleicht etwas in meiner Liebe zum Schreiben und meiner Gedankenwelt verfallen bin :joy:

Freut mich wie gesagt echt extrem dass ich hier echt viele Leute vielleicht auch ein bisschen zum Nachdenken angeregt habe und ihr meine Fragestellung auch so interessant findet.

Lg Quick

4 „Gefällt mir“