Verschimmeltes Gras zu Icehasch verarbeiten?

Moin moin, allerseits!

habe mich gefragt, ob es möglich sein könnte, das Harz in kontaminiertem Gras durch Dekantieren vom Schimmel zu trennen, also in einen Eimer mit Wasser und Eiswürfeln, gut durchmixen, dass sich die Trichome lösen und am Boden sammeln.

Meint ihr, das könnte klappen? Hab in einem Beitrag auf Hanfburg gelesen, dass das jemand immer so macht und er fast immer keine Probleme damit hatte, aber halt anscheinend bei einem Mal mit besonders viel Schimmel das Hasch hinterher komisch geschmeckt hat… Er hat das dann mit Wundbenzin irgendwie gereinigt und danach soll es wieder normal geschmeckt haben. Keine Ahnung, was ich davon halten soll.
Was meint ihr?

Ich habe gerade mal Wiki dazu befragt.
Die Mycele sterben bei Temperaturen über 50° ab, die
Sporen werden durch UV-Licht zerstört.
Für ersteres eignet sich ein Backofen, eine UV-Lampe
steht aber in der Regel nicht zur Verfügung.
Letztlich heißt es eher:
Dreimal laut fluchen und wegwerfen.

3 Like

Auch wenns weh tut - lieber wegwerfen … :angry:

Nachtrag:
Meine oben erwähnte „Lösung“ hat einen Haken:
UV-Licht zersetzt auch das THC. :wink:

1 Like