Wachstum stagniert? Pflänzchen mehr als 1 Monat alt


#1

Hallo Zusammen

Ich bin neu hier :). Ich habe vor langer langer Zeit mal bei meinen Eltern auf dem Lande erste Anbau-Versuche gemacht und das kam auch sehr gut raus. Leider wurden mir damals die Früchte “gerupft” :(.

Naja auf jeden Fall habe ich mir vorgenommen diese Saison nochmals einen Versuch zu starten.

Nun in meine “Pflänzchen” älter als einen Monat alt und irgendwie habe ich das Gefühl da geht nichts mehr.

Ich habe mal ein paar Bilder gemacht. Kann mir jemand sagen ob das eine normale Grösse ist für dieses “Alter” oder wird das so nichts?

Danke und Gruss :slight_smile:


#2

Huhu

Auf was für einer Erde growst du den? Ist diese mit Perliten versetzt?

Was das Wachstum angeht ist es abhängig vom Strain wie groß und schnell deine Pflanze wächst.

Ansonsten macht dein Pflänzchen aber einen guten Eindruck…

Und du solltest nen venti draufhalten um die Luftzirkulation zu imitieren, das sorgt für einen kräftigeren Stamm :muscle:

Gut Ding will Weile haben :wink:


#3

Hallo psydabei

Danke für deine Antwort.

Ich growe mit einer ganz normalen Balkon und Blumenerde, ich verwende jedoch noch zusätzlich den Biobizz Bio Grow Dünger (nicht ganz in der vorgeschriebener Menge, das ein abmessen in diesen kleinen Bereichen nicht möglich ist :wink: ).

Den Tag durch stelle ich die Pflanzen nach draußen auf den Balkon, hehe der Wind da sollte eigentlich reichen :wink:


#4

Du solltest für deinen Grow hochwertige Blumenerde verwenden!
Das hat mehrere gute Gründe gute growerde ist zum einen ein Puffer was den Ph wert angeht falls dein Wasser zu alkalisch ist sprich einen Ph wert von über 7.0 hat.
Zum anderen ist hochwertige Erde meist mit perliten versetzt was für “mehr” sauerstoff im wurzelbreich sorgt.

Ich zum Beispiel growe in 11l Töpfen in denen ich eine 7-10 cm hohe drainageschicht unten in den Töpfen habe und darauf den all mix von Bio bizz.

Ansonsten kannst du schnelleres Wachstum nur durch Zusatz von CO2 herbeiführen(wächst 3-4 mal so schnell) aber da musst du dich einlesen, außerdem ist das eine sehr kostspielige Angelegenheit Ordentliche CO2 Anlagen kosten locker 700-1000 Euro

Ansonsten bleibt dir noch übrig die Luftfeuchtigkeit in der vegi Phase auf 50-60% zu erhöhen. Was dich aber auf einem Balkon relativ schwierig gestaltet…

Als kleiner Tipp nebenbei du kannst auch super feminisierte Auto Pflanzen anbauen da hat die Pflanze eine Art angegebene Lebenspanne falls du nicht solange warten möchtest :slight_smile:


#5

Meine sehen so in der Regel nach zwei Wochen schon aus.


#6

Wenn tagsüber auf dem Balkon? Wo dann sonst. Kann es eventuell sein, dass da an sich einfach mal das Licht fehlt.


#7

Danke für die Antwort. Dann werde ich wohl andere Erde kaufen müssen.

Kann ich die Pflänzchen in diesem Stadium umsetzen schon umsetzen?


#8

Kannst du umtopfen. Aber dennoch Obacht, wie im jeden Wuchsstadium.


#9

@Sir_Smokealot In der Nacht nehme ich sie wegen der Temperatur noch rein.
@psydabei, dann müsste ich im Gartenfachmarkt nach “perlitenreicher” Erde fragen?


#10

Sprich, sie bekommt nur Sonnenlicht und steht nachts drin. Hmm…

Da ist dann wohl auch der Fehler.
Du kommst jetzt nämlich auf nicht genug Sonnenstunden und das fehlt ihr einfach.

Deine normale Erde kannst du auch aufwerten, indem du einfach Perlit nachkaufst und selber in Anteilen mit unter mischt. Nur die faulen kaufen sich fertig Erde.:wink:


#11

Versuch es mal auf www.head&nature.de daher beziehe ich zum Beispiel mein grow Equipment.
Da kannst du dir dann aussuchen was du möchtest.
Versand geht da relativ fix :slight_smile:
Da hast du die Auswahl

Ich empfehle dir nimm dir den all mix von Bio bizz da du ja auch mit Bio bizz Düngst. Außerdem ist diese Erde leicht vorgedüngt und du musst dir keinen Kopf machen aber du musst frühzeitig anfangen nachzudüngen da organischer Dünger 5-10 Tage braucht um aufgenommen zu werden.


#12

@Sir_Smokealot ja ich nehme sie sicherheitshalber wegen den tiefen Temperaturen in der Nacht noch rein. Aber das wird jetzt dann wohl nicht mehr nötig mehr sein.

@psydabei ich komme aus der CH, meine Möglichkeiten sind begrenzt.

Aber welche Erde würdet Ihr von diesem Shop hier empfehlen?

https://www.wyssgarten.ch/Shop/Suche/Index/335/Erden-und-Substrate?returnurl=&pagesize=12&pageindex=0&searchordertype=0&searchitemviewtype=0&id=335&type=categoryitem&searchvalue=Suchbegriff&keypricefrom=&keypriceto=


#13

Grüezi wohl, ich würde dir die Kübelpflanzen- oder die universal Erde vorschlagen


#14

Oke :), vielen Dank für die Info


#15

Hallo nochmals…

Hier sind nach knapp 14 Tagen später nochmals ein paar Bilder :).

Nun stellt sich die Fragen, wann soll ich die Pflänzchen in grössere Töpfe pflanzen? :wink:


#16

Ah noch eine Frage, ist es wichtig das die Pflanzen auch über Nacht draussen sind?


#17

zur zeit würde ich nix über nacht draussen lassen, es hat temperaturen um den gefrierpunkt! :wind_blowing_face:
und warum pflanzt ihr nie direkt in die endtöpfe?:thinking:


#18

Es ist “im Prinzip” ganz einfach:

LICHT + WÄRME (+ GUTE NÄHRSTOFFE) = WACHSTUM

Je mehr Licht —> desto schneller wächst die Pflanze, desto mehr Nährstoffe braucht sie auch.

Die Pflanze stagniert *höchstwahrscheinlich" weil sie einfach nicht genug Licht (aka “Energie zum Wachsen”) bekommt.

(Es gibt auch andere Gründe warum Pflanzenwuchs stagnieren könnte, wie bspws. extrem heisse/kalte Temperaturen…aber tippe hier doch mal 95% auf nicht genug Licht)

wann soll ich die Pflänzchen in grössere Töpfe pflanzen

Die “Regel” ist wenn Wurzeln unten oder an der Seite rauskommen, heisst wenn der Wurzelballen der Pflanze die derzeitige Topfgrösse (FAST) ausgereizt hat. In dem Fall, so auf dein letztes Bild guckend, können die schon noch wachsen. So um den Daumen gepeilt doch MINDESTENS so hoch wie der Topf, wenn nicht noch grösser.

  • Du willst sie nicht “zu klein” Umtopfen, weil das den ganzen Sinn vom Umtopfen (dh. von kleinem nach grösseren Topf) negiert. Ziel ist dass eine Pflanze den derzeitgen Topf ausnutzt, heisst dass sie nicht unnötig Energie an Wurzelwuchs veschwendet. Man started mit kleineren Töpfen an weil dieses ja den Wuchs der Pflanze fördert. (Denn ansonsten würde ja kein Mensch umtopfen, würden wir ja alle gleich im grössten Topf anpflanzen :slight_smile: )

  • Du willst aber auch nicht “zu gross” umtopfen wenn der Topf schon zu klein für einen grossen Wurzelballen ist, da du der Pflanze dann die Möglichkeit entziehst grössere Wurzeln in einen grösseren Topf zu entwickeln, welche die Pflanze wegen ihrer Grösse aber schon bräuchte. Dies also Wachstum zurückhält. Wenn eine Pflanze extrem “root bound” ist, heisst dass die Wurzeln schon den ganzen Topf eingenommen haben, quasi ein riesiger kompakter weisser Ballen von Wurzeln der den Topf füllt, hat das auch einige Nachteile, also der Ballen sollte nicht so extrem kompakt sein. Wäre aber dann sicher schon eine riesige Pflanze wo es offensichtlich wäre dass der Topf schon viel zu klein ist.

Deswegen ist die goldene Regel halt umtopfen, zur rechten Zeit, nicht zu früh und nicht zu spät.


#19

ICH topfe nicht um, beim wildwuchs ist ja auch keiner da, der das macht