Wann sind meine Pflanzen eigentlich reif zur Ernte

Möchte mal das Tema anschneiden, wann sind meine Pflanzen reif zur Ernte, wen man das erste mal einen Grow ansetzt bedenkt man eigentlich immer das wesentliche was den Wachstum der Pflanzen angeht.
Aber man sollte sich auch die Frage stellen wann sind die Pflanzen auch wirklich reif, und da gibt es ein paar unterschiede, die ich hier mal beschreiben möchte.

Die Blütezeiten für Canabis variieren je nach Sorte stark. Indicadominante Sorten sind im Allgemeinen recht früh nach nur sieben oder acht Wochen Blütezeit erntereif während Sativadominante Sorten wesentlich länger, in einigen Härtefällen sogar bis zu 24 Wochen benötigen können.
Dazu kommt dann noch ob man seinen Liebsten ein Training unterzieht, zb Topping, Lollipopping oder SCROG, usw. das zieht dann den Erntezeitpunkt noch mal in die Länge.

Wen man den Zeitpunkt bestimmen möchte richtet man sich am besten nach den Trichomen, die geben dir Aufschluss wann die Ladys gefällt werden können.

d84daf752d37bfaba32587c600c1e4f49104eec9_2_577x499 (2)

Am besten benutzt man ein Mikroskop, das in vielen Varianten erhältlich ist.
Ich benutzte zum Beispiel dieses hier, ist schön handlich und man kann die Trichomen Perfekt Identifizieren.

https://www.amazon.de/gp/product/B00LAX52IQ/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o09_s00?ie=UTF8&psc=1

Als nächsten Punkt sollte überlegt werden, welchen Zeitpunkt man wählt um zu ernten, und man wissen sollte was jeder für ein Aroma beim Rauchen möchte.
Und da sind wir auch schon bei den vier Schritten, wie du es am besten erkennst.

Das erste Bild zeigt das sie noch Glasig sind, also nicht reif für die Ernte sie produziert immer noch Harz, und enthalten nur Cannabinoide, hier zu ernten bringt dir kein gutes Produkt.

Beim zweiten Bild sind sie schon Milchig das sagt aus, das sie die maximale Kapazität an Harz erreicht haben.
Wen man sie jetzt erntet, macht das beim Rauchen ein anregendes Kopfmäßiges High

Das dritte Bild zeigt das die Farben gemischt sind von Milchig und Bernsteinfarben, und das der THC Gehalt ab nimmt.
Und das wiederum beim Rauchen ein narkotisches ins Sofa drückende High zur Auswirkung hat.

Und zu guter letzt das vierte Bild, da sind sie komplett Bernsteinfarben, und das sagt aus das, ein geringer THC Gehalt vorhanden ist, das hat zur Folge das es sehr drückt und schwer mach beim Rauchen.

Also je nach dem was du für eine Wirkung beim Rauchen habe willst hängt ganz von den Trichomen ab, und wann du sie Erntest…!

Falls ich was übersehen, vergessen oder sogar falsch beschrieben habe, kann es mir gerne jeder sagen, ich mache auch ständig Fehler, und bin auch nur ein Mensch, und weis auch nicht alles… :wink:

Im diesen Sinne wünsche ich euch noch schöne besinnliche Weihnachten, genießt die Zeit… :seedling: :v:

28 „Gefällt mir“

Guter Artikel :slightly_smiling_face: erwehnenswert wäre noch das der THC Gehalt abnimmt weil es sich in CBN umwandelt.

5 „Gefällt mir“

Erwähnenswert ist auch noch, dass Genetik über allem steht.

Eine Sativa mit sehr kopflastigem Effekt wird auch bei später Ernte kopflastig bleiben, nur eben mit leichter Verschiebung in Richtung körperbetonter Wirkung, vielleicht noch hinzukommender Müdigkeit. Anders herum wird ein früh geernteter, indicalastiger Couchlock-Strain nicht plötzlich zur fokussierenden Sativa. Vielleicht wird die geistige Fokussiertheit gesteigert, aber ihr könnt ziemlich sicher sein, dass ihr dabei vor allem mit eurem Hintern auf der Couch fokussiert bleibt.
Man kann das also nicht ins unermessliche durch Trichome steuern. Am wichtigsten bleibt, welche Genetik man hat. :nerd_face:

4 „Gefällt mir“

Danke dir, das habe ich dann wohl übersehen… :man_facepalming: :see_no_evil: …aber danke für deine richtigstellung…! :ok_hand:

Ins unermessliche nicht, es sollte ein anhaltpunkt sein, ab wann man ungf ernten kann.
Natürlich hängt das ganze auch von der Genetik ab, und man könnte sich in dem Tema sehr vertiefen wen man sich damit richtig beschäftigt… :wink:

1 „Gefällt mir“

Schön klar und gut beschrieben. Den Beitrag könnte man turnusmäßig, alle 14 Tage, in den „Ernten-oder-warten-Fred“ stellen. :face_with_monocle:

4 „Gefällt mir“

Hast du noch einen Link zu deinem Taschenmikroskop bzw den Namen dieser Bauweise? Hatte schon etliche Gadgets in der Hand, aber mit zittriger Hand (Blutdruck) ist es sehr sehr schwer etwas an der Pflanze zu erkennen ohne einen Trieb abschneiden zu müssen, bzw. teilweise ist das Guckloch viel zu klein xD
Ich glaub dein Mikroskop könnte hilfreich für mich sein

2 „Gefällt mir“

hey @L1w3
ich besitze das gleiche teil. das ist gut, keine frage. jedenfalls ich bin (auch) zufrieden. aber, mit leicht „zittriger hand“ ist es (von mir) keine kaufempfehlung - das wird nichts…

Gruß

1 „Gefällt mir“

Danke, damit spare ich mir Rückversand Nr. 4 ^^

2 „Gefällt mir“

Sehr guter Artikel :+1: hab wieder was gelernt.

1 „Gefällt mir“

Danke dir, mal schauen ob sich das machen lässt… :wink:

Du musst doch nicht gleich einen Trieb abschneiden, es genügt schon wen du ein Blatt von der Spitze entfernst, oder nur ein teil von einem Blatt, ich mache das immer so, den auch ich habe nicht mehr die ruhigsten Hände, ich lege mir das Blatt auf den Tisch, und dann kann die Untersuchung beginnen… :wink:

Ich stell dir trotzdem mal den link rein, kannst es dir ja mal ansehen.

https://www.amazon.de/gp/product/B00LAX52IQ/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o09_s00?ie=UTF8&psc=1

Sehr gut, immer schön wen man ein positives Feedback bekommt… :wink:

In meinem Growreport wurde ich aufmerksam gemacht, dass man die Trichome an den Buds checken soll, nicht an den Blättern. Also wenn ich von „Trieb abschneiden“ spreche, meine ich eigentlich einen kleinen Bud ^^

Habe auch dieses Mikroskop, ist für unsere Zwecke echt gut. Ich schneide immer eine kleine Blattspitze an der Cola ab, lege das Ganze auf weisses Papier und gucke dann gaz in Ruhe.
An der Pflanze stell ich mir das recht schwierig vor.

2 „Gefällt mir“

Ist es auch! Wenn man ein kleines holzbrett hat um die blüte dagegen zu drücken gehts aber

1 „Gefällt mir“

Das mache ich nicht, ich schneide doch keinen kleinen Bud ab damit ich die Trichomen bestimmen kann, wen sie dann noch nicht reif sind was soll ich dann mit dem abgeschnittenen Bud machen…? :thinking: ist mir viel zu schade, wen ich vom großen Bud ganz oben ein Blatt abschneiden, oder schaue das auf dem Blatt viele Trichomen sind, dann kann ich das genauso bestimmen, hab das bis jetzt immer so gemacht, und wahr immer zufrieden mit dem Ergebnis…!

Und genau so mache ich das auch. Ich schaue aber das ich einen schwarzen Hintergrund habe, mit dem Licht vom Mikroskop sieht man es noch mal um eine Spur besser… :wink:

Danke für die Tipps die nehme ich für den zweiten Grow gerne an :slight_smile:

Und es war eh immer nur ein fitzelchen Popcornbud von weiter unten, keine Sorge ^^ Die Probe wurde anschließend fachmännisch rauchend in die Luft entsorgt :wink:

Edit: und ja, die Probe war sehr schwach, wie auch leider das gesamte Endprodukt. Langsam denke ich, ich hab viel zu früh geerntet (aber 1 Woche später lt. Breederangabe). Aber naja, falls es interessiert ich hab ja einen Report zum ersten Grow ^^

1 „Gefällt mir“

Fachgerechte Entsorgung gehört dazu… :wink: Mir kommt immer vor die Angaben vom Breeder variieren immer ein bisschen, ich hatte noch nie einen Grow, wo die Angaben vom Breeder bis zur ernte gepasst haben, einmal ging es sogar um 3 Wochen darüber.

Und wen du Fragen hast brauchst du keine scheu zu haben sie zu stellen… :wink: