Warum muss die Blüte getrocknet werden?

hej Gemeinde
warum muss die Blüte getrocknet werden?
klar das man sie besser rauchen kann :joy:
Spaß beiseite ich mache selber öl mit Äthanol (bis jetzt immer aus gekaufter Blüte trocken).
darf jetzt selber pflanzen, und daher meine (viel. blöde) frage WARUM muss ich die Blüte trocknen da ich sie doch sowieso in Äthanol aufspalte also nass mache.
habe schon viel gelesen ,Videos, Arzt… aber keiner kann mir so richtig sagen warum.
mein Gedanke ist wenn ich sie gleich weiter verarbeite bekomme ich evtl einen höheren ertrag in ml als wenn trocken.
stellt sich die frage leidet die Qualität bzw die % zahl.
hat jemand Erfahrungen in so was???
und was ist eure Meinung
einfach probieren , sein lassen ?
lasst euren Gedanken frei lauf bin echt auf Eure Meinung gespannt.

tysker666, dass ist doch auch mein Problem, die Frage hatte ich hier auch schon gestellt, da im Netz wenig Aussagen dazu zu finden sind.
Alle Gewinnungsverfahren weisen getrocknete Blüten aus. Ich kann mir es nur so erklären, man hat sich einen Blütenvorrat angelegt und extrahiert diese dann bei Bedarf. Zur Bevorratung müssen die Blüten halt trocken sein, ist ja auch logisch.
Ein Mitglied hatte mir geantwortet, er hätte mit „Grünschnitt“ zwar keine Erfahrung, aber er meinte nur, warum soll dies mit frischen Blüten nicht gehen.
Ich glaube dass es gut wäre , dieses Thema am Laufen zu halten. Es sind ja viele hier im Forum, welche die Wirkstoffe von Canna zur Verbesserung der Lebensqualität, dem Gesunden verwenden wollen.
Da werden die Wirkstoffen von Canna oral als Öle oder in Speisen aufgenommen, auch zur äußerlichen Anwendung aufgetragen. Da spielt der glimmende Stängel nur eine untergeordnete Rolle.

1 Like

Ich bin ja kein Chemiker, und hab auch grad kein Bock zu googeln, aber vermischt sich äthanol mit Wasser?
Oder wäscht äthanol Chlorophyll aus ?
Beides ist in getrockneten Blüten wenig vorhanden

Es dient ja als Lösungsmittel, und wenn man Frischgut verwendet, wird das Chlorophyll auch rausgespühlt. Sieht man in manchen Videos, was dort wie pürierte Entengrütze aussieht.
Ob dieses dann noch abgebaut wird, mag ich bezweifeln.

Trockung:

THCA -> THC

2 Like

hej
nach dem filtern der noch grünen Flüssigkeit kommt das glas verschlossen ca 1-1,5 std. ins Tageslicht am besten in die sonne dann ist das Chlorophyll raus und die Farbe ändert sich .

hej
also wenn ich das richtig lese wird durch das trocknen das THC verstärkt , und bei hoher temp aus der pflanze gelösst.
ok alles klar aber was ist mit den CBDs ?
darum geht es mir primär und sollte es nur ein unterschied im THC von 1-2% sein dann kann ich mir das trocknen sparen. ob ich nun THC von 23% oder 21% habe … richtig?

Das THCA wird erst bei temperaturen um die 80 grad oder Viel Zeit fermentiert, das ist das was die meinen, Bei der Trocknung von 8-9 Tagen wird da nichts passieren.
Und Natürlich ist eine Trockene Blüte gleicher Masse Potenter als eine Nasse Blüte mit gleicher masse.

Du solltest deine Blüten Trocknen um das Chlorophyl abzubauen und dann extrahieren, und wenn du es lange genug extrahierst solltest du auch nichts verlierene

Ich hatte bei meinen Recherchen folgendes gefunden, leider den LINK nicht mit kopiert. Aber eben auch unter Verwendung von getrockneten Material. Hier ist das Chlorophyll bereits zersetzt. Ja, bei Frischgut löst sich immer das Chlorophyll heraus, mein Olivenöl wurde auch dunkler. In Wasser oder mit Alkohol wird die Auslösung des Chlorophylls noch verstärkt.

THC-CBD Öl ohne Alkohol
21. April 2015
Hier mal meine schnelle Methode zur einfachen Herstellung von Medical Öl
welches ich gegen meine Schlafstörungen und Schmerzen einsetzte
Für die Herstellung von ca. 50ccm Oil verwende ich etwa 12-15g hochwertige Reste
oder alternativ 8-10g Blüten.
Das Material klein hexeln und in ein Glas(Keramik) Gefäß geben und mit ca. 50 ccm
gutem Oil übergießen. Ich verwende i.d.R. kaltgepresstes Traubenkern oder Olivenöl (extra v),
geht aber auch mit jedem anderen Öl, je nach Geschmack
Das Öl wird dann auf ca. 80-90 Grad erhitzt und für 12 -24 Std. dunkel gestellt.
Zwischendurch ab und zu mal durchrühren !
Danach wird die Mischung nochmals erhitzt und durch einen Kaffeefilter gefiltert
kann es dann bereits in die Pipettenflaschen abgefüllt werden.
Je nach Qualität des Materials genügen hiervon bereits wenige Tropfen um die gewünschte
Wirkung zu erreichen. Man sollte mit etwa 5 tropfen( unter die Zunge oder auch in einem Fettlöslichen Getränk)
anfangen und wenn sich nach ca. 30 - 40Min noch keine ausreichende Wirkung zeigt vorsichtig nach dosieren.
Die Anregung zur Herstellung diese Öles bekam ich durch einen Freund, der eine amtliche Genehmigung
für Cannabisprodukte hat und er mir sagte, dass er für 20ml 4%ige Lösung über 200€ in der Apotheke
zahlen muss. Daraufhin hab ich ihm einfach mal, auf diesem Weg eine kleine Menge hergestellt
Die Wirkung ist, seinen Aussagen zu Folge wesentlich effektiver als das Zeug aus der Apotheke,
so dass er nur etwa ein drittel der Dosierung benötigt.

2 Like