Was fehlt meiner Pflanze?

… meine Vermutung liegt bei zu wenig Zink. Ich hoffe du bekommst noch hilfreiche Antworten von den Pro‘s hier.

Dank dir trotzdem für deine Bemühung:)
Bin hier nur angemeldet weil ich schon alles durch gesucht habe. Abstand zur pflanze liegt bei 55cm. Temperatur an der pflanze 25grad. Mal schauen wie ich das gelöst bekomme . :wink:

Ich hatte das zunehmend auch hatte da 17/ 7
licht .
Und nach dem ich auf das gies verhalte geachtet habe , also auch nal trocknen lassen. keine festen gies einheiten.
Die uhr auf 18/6 gestellt habe ,
Ging es prumpt weg am 2 tag nicht mehr zu sehen .
Ob es daran liegt

Zudem sehe da nichts grawierendes.
Habe 2 die gleichen strains und die einen ist hell die andere dunkel vom blatt werk. Und beide von anfang an die blattspitzen gelblich braun bei manchen blättern.
Wen sich das nicht über das ganze blatt bzw pflazne ausbreiten sehe ich da kein problem
Man sorgt sich anfangs zu viel für die kleine
Und macht sich selber sehr verrückt einfach beobachten ob sie noch wächst oder sich das ausbreitet.

1 Like

Ich würde auch sagen, beobachte es weiter… da ansonsten die Pflanze relativ gesund aussieht…

Was ich mittlerweile als Anfänger gelernt habe ist, dass das Gießen das A und O ist !!

Habe mir das TuT unters Kopfkissen gelegt :grin:

Bewahre dich in gedullt, dass Ergebnis kommt fast von alleine dann

1 Like

Alles klar. Danke für die Tipps… aber selbst wenn sie sich nicht erholt, dann ist es zwar schade ( ich denke mal jeder baut eine bindung zur pflanze auf) aber da der samen aus einer Knolle kommt weiss ich ja nicht mal ob es ne lady oder ein Gentleman wird ^^

DAs sollte gegeben sein, sonst musst du erst gar nicht überlegen was es sein könnte :wink:
Für 3-4 Wochen erscheint sie mir sehr klein, abgesehen von den hellen Flecken sieht sie aber richtig gut aus!
Stell mal dringend den PH Wert auf 6,5 ein und dann abwarten ob es sich verschlechtert oder so bleibt.
Edit: Oh das war ja schon vor 5 Tagen, hat sich was verändert?

So auf die Schnelle habe ich jetzt nicht rauslesen können auf welchem Medium er anbaut?!

Wenn du von BB die Erde nutzt musst du nicht wirklich den PH anpassen… die MO‘s im Boden regeln den Wert auch noch um einiges runter…

Ich gieße mit abgestandenen LW, mit Düngemischung liege ich in etwa bei 7,3 und als Drain kommt ein Wert von 6,2 raus.

1 Like

Leider habe ich noch kein ph messgerät. Ich habe ganz normale blumenerde gekommen, es ist der erste Versuch und ich weiß nicht mal welches Geschlecht es wird da der Samen aus einer knolle kommt. Mitterweile sind die spitzen leicht ausgebrannt ich denke des es vllt doch zu viel Dünger war . Die Pflanze wächst aber sehr gut. Nur habe ich seit gestern kleine fliegen die aus dem Boden kommen. Ich werde morgen gelbsticker und neemöl Kaufen. Ist das der richtige weg ?

1 Like

So kannst du weiter verfahren.

Alles klar… danke :slight_smile:

@growjack ich beleuchte die Pflanze 12/12 von Anfang an. Deshalb so klein

Ich beleuchte auch von Anfang an mit 12/12, aber mit drei bis vier Wochen waren die schon um einiges größer. Vielleicht ja auch Sortenabhängig, oder irgendwas anderes. :+1:t3:

Die ersten 2 wochen habe ich eine china pflanzen led genommen, da ist nicht viel passiert. Jetzt habe ich eine richtig growLED und seit dem gehts erst wirklich los. Am Anfang ist sie ganz hoch gespargelt. Mit der neuen lampe habe ich sie dann beim umtopfen bis zu den keimblättern eingegraben(ca 10 cm) und jetzt wird der stamm auch langsam richtig dick. Das wird mein kleines Experiment. Sie wurde inzwischen getoppt und runtergebogen und ich Glaube das tut ihr richtig gut. Schick die tage mal ein Foto.

1 Like

hi leute,
könntet ihr vll. auch hier mal einen blick drauf werfen bitte

warum werden die unteren blätter so welk? sie ist jetzt 24 tage jung

Weil du falsch bewässerst vermutl… das sieht man am Bild.
Um den Stamm feucht… aussen knochentrocken.
Tauch den Topf am besten komplett unter Wasser bis keine Luftblasen mehr herauskommen… dass kann gut 5 min. dauern… damit sich die Erde mal richtig vollsaugen kann… deim kurz vorm verrecken stehenden Bodenleben mal wieder Raum zum Leben schaffen.

Und mehr Infos schaden nie… aber das obenstehende wäre mal eine Sofortmassnahme

soviel wasser obwohl die noch so klein ist,ja?
wusste ich nicht :confused:

Was sind das eigentlich für Töpfe… schon unten mit ausreichenden Drainlöchern?

Wenn du seit Beginn, so gießt wie man am Bild erkennen kann… ja, dann ist so viel Wasser notwendig… die Äusseren Schichten werden vermutlich ansonsten kein Wasser aufnehmen können… da zu lange trocken… deshalb, wäre untertauchen derzeit meine favorisierte Vorgehensweise.

Und danach dringend deine Gießmethode ändern… sonst folgt als nächstes eine Versalzung… das kannst nicht gebrauchen.

1 Like

Das sieht mir eher nach einer Überdüngung aus, was ist denn das für Erde, was für Dünger nutzt du und wie düngst du bisher?

An der Schicht wo die Erde trocken ist bilden sich Salze… ja, dadurch entstehen ähnlich wirkende Symptome… traue mich wetten dass bisher kein Dünger im Einsatz ist.

jaja wasser kann genug abfließen das passt.
ich hab jetzt gut 2l wasser rangegeben. gedüngt habe ich sie bisher noch nicht, erde ist light mix und es ist eine automatic.

kannst du mir das ein bisschen genauer erklären, ich war der meinung das dass substrat teilweise trocknen sollte damit luft an die wurzeln kommt?!

Deine Wurzeln nehmen nicht nur Wasser auf… sie haben auch Ausscheidungen… diese sind anders als bei uns Menschen wichtig, um unter anderem Nährstoffverbindungen aufnehmen zu können… ein Immunsystem aufzubauen… Symbiosen mit dem Bodenleben herstellen kann.
Darunter sind auch Stoffe die die Pflanze nicht mehr mit aufnimmt und eben versalzen. Diese werden dann durch richtiges gießen verwässert und abtransportiert. Bei deiner bisherigen Gießmethode hat das aber nie stattgefunden… dadurch lagern die Salze am Rand des trockenen Substrates… dies führt zu den selben Symptomen wie bei einer Überdüngung, ohne eine zu haben.
Werden diese jetzt eingewässert spielt dieser Salzrand keine Probleme mehr da… da er sich löst.

Bei Autos immer ein Spagat… topfen im Endtopf ist schon richtig… dabei sollte die Erde insgesamt gut durchfeuchtet werden… nicht mit nass verwechseln… wenn du die Erde in der Hand zusammen drückst sollte nur wenig Wasser rauskommen (Tröpfchen)… sie sollte wieder leicht in der Hand aufgehen die Erde… dann ist sie richtig feucht und sauerstofflastig.
So kann man dann direkt im Endtopf anpflanzen und braucht sich bei normalen Klimawerten bei einem 16l Topf die nächsten 20 Tage keine Gedanken ums gießen machen.

6 Like