Was ist das Cannabisgesetz für die deutsche Gesundheitspolitik

Bisher wird Medizinalcannabis in der täglichen Praxis von vielen Ärzten vergleichsweise selten eingesetzt, obwohl das Interesse daran zunimmt und Patienten steigende Bedürfnisse nach entsprechender Therapie haben. das Wohl der Patienten an erster Stelle. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, setzen wir uns intensiv für die Aufklärung über die Wirksamkeit der Cannabispflanze ein. Diese ist nach wie vor mit traditionellen Vorurteilen und Stigmata behaftet.

Hallo & herzlich willkommen im Forum!

Sprichst Du hier für die Firma „Four 20 Pharma“? :thinking:

Auch von mir ein herzliches Willkommen.
Auch wenn ich dir nicht folgen kann :wink:

wer eine entsprechende diagnose hat, kann mittlerweile schnell und einfach im netz arztgemeinschaften finden, die auf cannabis spezialisiert sind. die verschreibung ist also nicht das problem, auch wenn sie in zukunft dann kein BTM rezept mehr sein wird.

tatsächlich denke ich eher, dass die hohen kosten häufig von einer therapie abhalten. da ist man zZt schnell bei min 200-300€ im monat mit arztkosten und blüten selbst, eher mehr. eine kostenübernahme durch die krankenkassen funzt nur bei wenigen und vom „standard“ rezept medikament sind wir weit entfernt.

1 „Gefällt mir“