Wie lange kann man Wasser & Erde nutzen ?


#1

Also ich halte alles so steril wie möglich. Kumpel macht eher das Gegenteil :smiley: Gut, die Pflanzen sind auch recht resistent, gerade die Autoflowering Sorten, aber trotzdem.

Dasselbe mit der Erde. Hab gehört man soll die nach jeder Ernte wechseln, aber Kumpel sagt nene passt schon, die spülen wa aus und entgiften / entsäuern die quasi. Will jetzt nicht unbedingt ein Risiko eingehen, aber auch kein Bock immer neue Erde zu holen. Was sagt ihr


#2

Dieselbe Erde wieder benutzen? Naja ich weiß nicht, also ich gehöre auch eher zu denen, die ihre Erde bei jeder Pflanze wechseln. Ich meine in so einem Topf wird die Erde schnell verbraucht. Bei einem großen Acker ist das denke ich egal, da pflügt man mal durch oder gräbt es um und dann ist gut
Ich würde die Erde nicht noch einmal benutzen, lasse mich aber auch belehren.

Grüße,
Schrat


#3

Also ich werde es vom Zustand der Erde abhängig machen: wenn sie nicht durch Gewächse oder Viecher verseucht ist und auch physikalisch noch fluffig ist, werd ich sie nochmal hernehmen (evtl mit neuer Erde mischen) und dann wahrscheinlich mit Biodünger Nährstoffe nach Bedarf zufüttern.

Ich topfe ja z.B. meinen Ficus auch nur alle paar Jahre um und er ist total happy - ist zwar keine Hochleistungspflanze wie Cannabis, aber er bekommt auch nur sehr gelegentlich mal Zusatznährstoffe :wink:

An und für sich komme ich ja aus dem Garten, wo ich seit Jahren Bodenverbesserungsexperimente mache. Dort geht es in erster Linie um den Aufbau eines gesunden Bodenlebens (Mikroben, Regenwürmer und so, die dafür sorgen, dass die Pflanzen gut ernährt sind) und den Erhalt/Verbesserung der Wasser- und Luftaufnahmefähigkeit durch guten Anteil an organischer Materie - dann stellt sich eine gute Bodenchemie praktisch von selbst ein.
Kurzum, “guter Boden”= Bodenbiologie, Bodenphysik & Bodenchemie in Ordnung

Im Topf sollte theoretisch dasselbe Prinzip gelten, aber wir machen ja auch künstlich Sonne Wind und Regen also taste ich mich da erst mal vorsichtig ran :smile:


#4

Ich wechsel die Erde nach jedem Grow. Alte Erde mit Wurzeln usw. kommt komplett in den Biomüll.
Sobald ich nächstes Jahr mal wieder etwas Kohle über hab werde ich aber wohl auf Hydro umstellen - hab mir das mal genauer angesehen und das Konzept gefällt mir :smile: