🎓 [WIKI]: FAQ für Anfänger (unbedingt lesen)!


#2358

@Vigo Danke für den Tipp, da werde ich die mir vorbestellen in 3500k mit Far Red. Der Kühler sieht ja riesig aus :sweat_smile:
Der Preis passt auch. Ich werde dann berichten.

Denkt ihr das zweier Set reicht für 1x1x2m ?


#2359

@mani , kuck doch mal, wie Botwin das mit der Abluft gelöst hat. Das ist ein ähnliches Schrank-Konzept.
jrGong empfiehlt in der Tabelle 800m3/h für Deine Schrankgröße.
Grundsätzlich gilt, das die Luft im Schrank (bei Dir ca. 2,2m3 ) alle 3 Minuten ausgetauscht werden sollte um die Pflanzen mit ausreichend O2/CO2 zu versorgen. Das wären rechnerisch lediglich 44 m3/h.
Je nachdem wieviel Wärmeentwicklung die Lampe hat, brauchst Du auch mehr. Wenn Lautstärke eine Rolle spielt, lässt man die Abluft auf 25-50% laufen.
Ich bin mit 160m3/h Volllast, 180W LED und 1m3 Rauminhalt, auch bei den hohen Temperaturen im vergangenen Sommer noch einigermaßen klargekommen.
Besondere Schwierigkeit bei Deinem Schrank: um alle Kammern mit einem Lüfter zu belüften, brauchst Du ein umfangreiches Kanalsystem, das dann ordentlich Druck kostet. Außerdem brauchst Du Lichtfallen für die Abluft, weil die blühenden Pflanzen (12/12) nicht durch z.B. das Licht der Stecklingskammer 16/8 in ihrer Ruhephase gestört werden dürfen.


#2360

Ja die weiteren Skizzen kommen noch dasjetzt nur der Rohlinge der Schrank außen Design


#2361

Hallo,
ihr habt mir ja schon ziemlich bei der Auswahl der Einzelteile geholfen :).

Da ich mich jedoch erst komplett informieren möchte bevor ich anbaue und dann Fehler mache, und ich sowieso noch Zeit hab bis mein bestellter Schrank eintrifft, habe ich nun noch 1-2 kleinere Fragen.

  1. Ergänzung zur Zuluft:
    Gibt es für die Zuluft eine art Netz oder Filter, damit da keine Ungeziefer und/oder Staub reinkommen? Bzw. auch wenn es sowas gibt, ist das sinnvoll?

  2. Zum Thema Ausspülen der Erde vor der Ernte:
    Ich habe mehrmals gelesen, dass man die Erde vor der Ernte ausspülen sollte kurz vor der Ernte. Gelesen habe ich: Ausspülen beginnen 2 Wochen vor der Ernte und dass man immer spülen sollte wenn man normalerweise Nährstoffe zuführen würde. (Ist damit auch normales gießen oder nur das Düngen gemeint?)
    Nun zum ausspülen, da stand, dass man Wasser reingießen soll, soviel die Erde halten kann, dann warten und dann nochmal die selbe Menge Wasser drauf. Ist damit gemeint ich gieße einfach Wasser rein solange bis es anfängt zu tropfen? Oder kann ich mir das ausrechnen wie viel Wasser die Erde halten kann? Und übergieße ich damit nicht die Damen?

Und die letzte frage zu diesem Thema, wie spült Ihr die Erde aus? nehmt ihr die Pflanze dafür aus der Box oder wie muss ich mir das vorstellen? Weil der Untersetzer wird das wohl kaum alles auffangen.

Danke euch schonmal wieder :wink: bin sicher ich bekomme wieder viele hilfreiche Antworten von euch!


#2362

Ich sag Dir mal was zu 1. , der Filterung der Zuluft. Gute Frage finde ich, @Pfandleiher !
Ich hatte mir schwarze Nylon Strumpfhosen in der Drogerie besorgt. (Warum hat mich die Frau an der Kasse bloß so komisch angesehen??)
Ergebnis war, das ich unter dem Mikroskop einige schwarze Fasern in meinen Blüten entdeckt habe. Das möchte man eigentlich nicht rauchen.
Wenn es jetzt in die Blüte geht, werde ich vorher G4 Filtermatten in 2mm Dicke vor den Zuluftöffnungen befestigen. Das ist das Material, das bei den AKF als Vorfilter dient und dort auch, in der Lebenszeit des Filters, einmal ausgetauscht werden sollte. Das wird natürlich den Luftdurchsatz reduzieren, so das die Zuluft evtl. vergrößert werden muss.
1x2m kosten um die 15€.
Es gibt da höhere Filterklassen, die sogar Pilzsporen filtern, aber ich vermute, das der Luftdurchsatz dann zu gering ist.
Ich denke, das wenige Grower einen Zuluftfilter verwenden. Wenn ich mir aber überlege, welche Unmengen an Luft während der Blütephase durch den Schrank gehen und das somit einiges an Staub und Fasern an den harzigen Blüten dauerhaft kleben bleibt, abgesehen von Cannabisfressenden Insekten, halte ich das für eine gute Idee.


#2363

Ja das mit dem Staub dachte ich mir eben auch.
Und ebenfalls will ich keine Schädlinge haben. Wie kann es denn eigentlich sein, dass beim Indoor Schädlinge an die Pflanzen kommen, zb diese Milben von denen ich zufällig vorhin gelesen habe.
Danke für deinen Tipp mit den G4 Filtermatten. Ich kann ja das Zuluftloch von vorneherein größer machen und direkt die filter dran. Weißt du schon, wie du sie befestigen möchtest?


#2364

Einige Schädlinge kommen aus “kontaminierter” Erde. Andere durch das Fenster über die Raumluft.
“Staub” hast Du natürlich auch, wenn der Venti über die trockene Erdoberfläche bläst. Deswegen hab ich öfter mal durchgesaugt, im Schrank.
Ich werde mir einen Rahmen aus Holzleisten bauen. Den setze ich dann auf das Filtervlies und befestige das Ganze mit möglichst wenig Schrauben auf meiner Zuluftöffnung in der Rückwand. So kann man das ganze schnell abbauen, den Filter absaugen, waschen, oder wechseln. Hülsen mit Feingewinde wären wohl die eleganteste Befestigung.


#2365

Kann ich wenn ich erde kaufe vor dem Eintopfen der Keimlinge erkennen ob sie kontaminiert ist, oder ist das Glückssache?


#2366

Erkennen kannst Du das nicht.
Aber ich lese immer wieder, und is logisch, Baumarkterde die draußen gelagert wird, ist schon mal leicht belastet, weil irgendwelche Viecher durch die Luftlöcher in die Erde kriechen.
Mit Neemöl hast Du aber im Fall der Fälle ein gutes Mittel zur Hand und der Gesundheitszustand der Pflanzen spielt natürlich eine Rolle, ob und wie Pflanzen anfällig sind.
Edit: die Qualität der Erde wird allgemein auch eine Rolle spielen. Also Super-billig-Erde oder hochwertige Erde.


#2367

Ich bin jetzt öfter auf den light mix gestoßen. Der soll sowohl zur anzucht, als auch danach gut funktionieren. Und anscheinend kann ich damit nicht allzuviel falsch machen. Hatte vor diesen beim Growshop24 oder growmart zu kaufen.

Natürlich hab ich vor die Pflanze gesund zu halten dass sie nicht so anfällig wird. Sollte es dennoch dazu kommen, kann ich immernoch fragen wie ich die Viecher weg bekomme.

Danke für die Infos ^^


#2368

Ja, sowas meinte ich mit hochwertiger Erde. Der Biobizz Light Mix ist im Prinzip von der Düngung her, eine Anzuchterde. Das heißt nach 2, 3 Wochen müsstest Du anfangen zu düngen. Z.B. mit dem Indoor Starter (oder Try-) Pack von Biobizz. Günstig (15€) und funktioniert. Mit der Kombi habe ich meinen letzten (und ersten) Grow gerettet. Das wäre dann ein organischer Grow. Der Light Mix von Plagron ist nach deren eigener Aussage zu grob für die Anzucht.
Es gibt aber einige Grower im Forum, die direkt mit dem Grow Mix bzw. anderen stärker vorgedüngten Erden anfangen, da hast Du für >4 Wochen genug an Nährstoffen.
Die Shops, davon gehe ich aus, lagern die Erde sicher vernünftig.
Und, gern geschehen! :+1:


#2369

Woran erkenne ich ab welchem Zeitpunkt ich düngen muss und in welchen Abständen!


#2370

Da kannst Du Dich nach den jeweiligen Düngeschemen der Herstelller richten. Allerdings mit 25% der Angaben beginnen und dann später auf 50% steigern. Mangel ist eher selten und dann leicht zu beheben, Überdüngung ist häufiger und schwer in den Griff, bzw. aus der Erde zu bekommen. Ich würde beim Light Mix nach etwa 2 Wochen, abhängig von der Größe/Entwicklung der Pflanzen, beginnen. Biobizz selbst, empfiehlt Düngung ab der 1. Woche, die gehen aber von nur 2 Wochen Vegetation und einem insgesamt super schnellen Durchgang aus.
Hier kannst Du mal nachlesen und unten im Thread gibt es auch ein Düngeschema von Biobizz.


#2371

Das (und mehr) kannst Du im Equipment Guide nachlesen.
Interessant auch die 11 häufigsten Growing Fehler (kann ich gerade nicht verlinken, einfach mal im Forum suchen).


#2372

Moin @Vigo &
@Pfandleiher - willkommen in der Runde,
Ich habe mal die 11 häufigsten Anfängerfehler aus dem Blog verlinkt…

Bei meinem ersten Grow waren das meine 11 Gebote :wink:, die ich immer wieder gelesen habe und dann doch noch mit dem Düngen gewartet habe oder noch 2 Wochen mit der Ernte, trotz Angabe vom Breeder…

Edit:
@Pfandleiher achja, falls du es noch nicht hast kann ich dir als Bibel für den ersten Grow das Ebook von @jrgong empfehlen


#2373

Dankeschön, @Botwin !
( Mit dem Handy und Tor basiertem Browser im Forum ist ja so schon eine Katastrophe. Zitieren, Bilder hochladen, Umlaute (nach x Zeichen) geht nicht. Nachts um 4, der Laptop steht nur 2,27m entfernt, ist dann alles vorbei.) :triumph:


#2374

Gerne @vigo,
ich habe auch mal eine Zeit lang mit Handy hier gepostet :roll_eyes: - ideal zum Lesen und für kurze Beiträge.
Längere Beiträge mit Bildern, Verlinkungen und so nur über Laptop :wink:


#2375

Hallo, ich weiß nicht ob meine Frage hier richtig ist, aber mir wird das bestimmt jemand sagen ^^
Ich habe das Problem das ich nicht mehr als 25°C bekomme, Heizung ist dort wo es ist kaputt und die Led’s haben jeweils 18w (habe 2 stk.) und liefern keine Wärme die Ventilator sind auf Stufe 1 und kühlen auch noch, habt ihr eine Idee, die keine 100€ im Monat kostet😅


#2376

Wie warm haetteste es denn gerne? Und warum mehr Waerme?

24-29 °C …das sollteste anpeilen. Also mit 25 liegste doch gut.


#2377

Hallo,
Zuerst möchte ich mich für meine Unwissenheit entschuldigen, dies wird mein 1. Grow in meinem Leben.
Dementsprechend brauch ich einpaar Tipps und Erklärungen.

Ich möchte Northern Lights Automatic nächstes Jahr im Juni-August draußen in einem Sonnigen Wald anpflanzen.
Hier einpaar Fragen:

  • Brauch ich besondere Erde oder kann ich den Waldboden nutzen?

  • Brauch ich einen PH-wert Tester? und wofür?

  • Ist NL Automatic für Outdoor geeignet?

Vielen Dank im Voraus :slight_smile: