Wird bei einer normalen Urinuntersuchung THC gefunden ?


#1

Hey,
Ich hab seit ein paar Tagen ne Blasenenzündung und Renn deswegen seit 2 Tagen jeden Tag zum Arzt und muss ne Urinprobe abgeben.
An sich kein Problem weil das letzte mal kiffen 2 Wochen her ist… allerdings bin ich nachher noch verabredet und hab was angeboten bekommen.
Wenn ich nachher mitrauchen sollte - würde der Arzt am Montag was mitbekommen oder wird bei einem normalen Test nicht auf THC getest ?

Lg Lady Tulip :tulip:


#2

Hallo Tulpe, Nein, da wird nicht danach geschaut, du wirst ja wegen der Entzündung behandelt und da werden die Entzündungteilchen (mir fällt der Name nicht ein, werde grad dicht :joy:
Und wenn er was finden würde ist er zu Verschwiegenheit verpflichtet, ärztliche Schweigepflicht…
Also stay cool,und lass qualmen :wink:


#3

Naja bei einer ärztlichen Untersuchung ist der Arzt sowieso an seine/ihre Schweigepflicht gebunden und du könntest sagen das du es mal probiert hast :wink: selbst Ärzte sind keine Unschuldsengel und haben schonmal was gemacht was nicht ganz legal war :v:


#4

Beim Arzt werden nur diagnosespezifische Werte gemessen, jeder Wert kostet Geld und je mehr Werte der Arzt testet desto weniger Geld bleibt ihm über da er eine pauschale Bezahlung von der Kasse bekommt.
Also wird nur getestet was nötig ist.


#5

Solange es kein Drogenscreaning ist,hast Du nichts zu befürchten.
Man muss explizit danach suchen.
Grüße


#6

Sie hat ne Blasenentzündung :yum:


#7

Dann ist alles im Lack,keine Sorgen


#8

Der test würde auch Geld kosten