Zu kleine Pflanzen[25 Tage]


#21

Das is so nicht ganz richtig… Die 300 Watt beziehen sich auf die Maximalleistung die das Panel bringen könnte. Anzahl der Dioden mal Max. Leistung einer Diode. 100 Dioden x 3 Watt = 300 Watt. Da die einzelnen Dioden aber höchstens auf halber Kraft laufen (wohl eher nur 1,1 oder 1,2) kommt man auf ca. 130 Watt tatsächlichen Verbrauch plus ein bisschen was für die Lüfter und den Treiber selbst… Und ersetzen würd sie grad mal eine 150W NDL.


#22

Hallo, die Angaben der (meisten) China LED Hersteller sind wirklich blanker Müll. Die 300W bedeuten nichts bzw. sind irreführend. (Die “300W” Marshydro, verbraucht real, muss mich mal erinnern, +/-132W. Die “300W” sind tatsächlich ein Fantasiebegriff, hier da die Lampe 60x LEDs hat die maximal mit 5W angefahren werden können. (Werden sie aber nicht, die werden mit ca 2.2W angefahren). Alle diese Angaben der Chinesen kannste in der Pfeife rauchen.

Auch wenn diese 300W LEDs jetzt weitaus weniger verbrauchen als 300W, zur Frage ob Cannabis wirklich viel Licht braucht…ja Cannabis braucht lächerlich viel, speziell inder Blüte. (Gibe ja einen Grund warum Grower ne Menge Geld für Hochleistungslampen ausgeben).


#23

Die neueren Modelle der MH 300W haben 60x sogennante “5W Leds”, die alten hatten 100x LEDs. Dies nur so am Rande, würde aber das Thema sprengen: 5W Epileds/Epistar LEDs gibt es gar nicht. Es sind wirklich 3W LEDs. Insofern aber sowieso irrelevant da mit 2.2W angefahren. “300W” und ähnliche Angeben der Chinesen sind wirklich blanke Fantasiebegriffe ohne jegliche Bedeutung.


#24

LED Panels werden oft von Herstellern mit einer Leistung (“Wattzahl”) präsentiert, die der Leistung einer NDL entspricht. Ist ein bisschen fies und verwirrend.

Die Realleistung wird erst in den technischen Details erwähnt.

Meine Meinung: Es sollte andersherum sein. Realleistung in Produktname, “Vergleichs-Leistung” zu einer NDL in der technischen Beschreibung. Oder ggf in Klammern ganz am ende des Produktnamens.

@flexy123 [edit] Kann mich erinnern, dass ich die MarsHydro “300” nicht in die LED Panels für Cannabis Anbau eingebracht habe, weil irgendwas damit nicht stimmte. Dein Punkt ist wohl genau das, was mich damals nicht überzeugt hat :smiley:


#25

Natürlich sind diese Chinalampen alles andere als “professionell”, trotzdem “empfehle” ich MH doch hin und wieder wenn jemand was besseres als eine Ikea Lampe zum growen benötigt, aber eben mit minimaler Geldausgabe. (Momentan kriegt man die auf ebay für um die €50).

Problem ist eben Zuverlässigkeit (LEDs brennen aus nach einigen Monaten, ist mir bei einer der Lampen passiert), wenngleich die Bauqualität der Lampen ansich “ok” war, jetzt im Anbetracht des Preises.

Und dann eben dass diese LEDs nur einen kleinen Bereich decken und sehr wenig “Penetration” nach unten durchs Blattwerk haben. Evtl. gut für eine, max. zwei kleine Autos…oder nur zur Anzucht. Dann wären die schon “passabel”.

Und MH denke ich haben sogar ein Lager in Deutschland (ungleich andere Chinaanbieter), dann kann man im Bedarfsfall den Kram einfach dort hinschicken für Reparatur/Garantie…dies wäre auch ein Kriterium. Der Verbrauch der “300W” Lampen, ca. 140W real, ist auch im Rahmen des tragbaren.


#26

Bei 250 w gehen normalerweise bis zu 250 g meiner Meinung nach.
Bei der greenception gc4 wurde von Erträgen bis zu 300 g berichtet hörte ich


#28

Die 300W MarsHydro hat meinem Bekannten eine 87g Ernte mit einer NothernLights Auto beschert. So negativ ist die garnicht.


#31

LED ist ja nicht gleich LED. Die billigen Teile wie die Marshydro haben sicher weniger Tiefenwirkung verglichen zu einer Lampe mit CREE COB LEDs. Und mit einer einzigen MH300W ist die Streuung zur Seite auch nicht gerade grossartig. Sollte aber schon ok sein für ein Zelt mit vielleicht einer Pflanze, direkt unter der Lampe.

Da wir grade beim Thema “zu kleine Pflanze” sind. Ziehe gerade zwei Autos, einen Auto AK und einen Auto Skunk. Wuchs in einem ganzen Monat sehr langsam. Grösse wenn’s hochkommt, 30 Tage nach Aussat vielleicht 10cm, kleine Blätter. Nur seit den letzten paar Tagen sehe ich nun endlich explosionsartigen Wuchs.

Grund dass sie erst so langsam wuchsen, wohl dass es derzeit hier schon relativ kalt in der Nacht wird. (Wir hatten nen paar Nächte da gings schon runter auf 8-10C). Dann wieder mal Thripse und Spinnmilben.(Ich sprühe mich hier schon dämlich mit Neem).Und evtl. dass ich die Pflanzen umgetopft habe, was man bei Autos ja nicht unbedingt soll, obwohl ich vorsichtig war.


#32

Da bin ich langsam auch dahinter gekommen… mich haben immer die Preise geschockt, von den High-End Leuchten bzw. Oberliga, aber ich muss neidlos zugeben, das da Welten dazwischen liegen… und zum Schluss dreht sich dann doch alles um den Ertrag …

Mein Ziel für die Zukunft, die ViparspectrA nur noch als Aufzucht Leuchte, und für weitere Phasen muss langfristig was derbes her… ein Hoch auf DIY :+1:


#33

Ich such ja nach ner besseren Variante für die gc4, Fläche bleibt mit 60x60x160 dieselbe, aber nix zum basteln sondern plug and play


#34

Also wenn Preis -Leistung ne Rolle spielt, kommt man meiner Meinung nach nicht um ein DIY Panel rum! Gerade bei deiner Boxgröße hält es sich preislich im Rahmen und hast echt was feines! Einen Alurahmen basteln und ein paar Kabel anklemmen is echt kein Hexenwerk…der Schwierigkeitsgrad dazu wird in meinen Augen überbewertet! Tricky is da eher die Zusammenstellung… hab mal kurz geschaut für dich…
Bei 60x60 empfiehlt sich…
8 x FB562B da die Farbwahl beachten, Vegi und Blüte sind die 3500k ganz gut
Als Treiber dazu 1x HLG-120H-C700B
20mm Alu U Profile und diverse Kleinteile kosten auch nicht die Welt und ab geht die Luzie :slight_smile:
Ergibt 125 Watt bei 980 umol …also satt und schmutzig und hast was ganz feines für um die 200 € :sunglasses:


#35

Definitiv, aber selbst da gibt’s ja schon vorkonfigurierte Diy Kits wo man nur noch 3 Kabel zusammen stecken muss.

Da geht der Trend neuerdings wohl zu 4000k, wegen dem höheren Blauanteil und da es eher an die Farbtemperatur herankommt welche die meiste Zeit des Tages vorherrscht.


#36

Vielen Dank aber des ist mir schon zu viel Bastelei, ich such was zum einstecken und los geht’s


#37

OK, Bau es dir zusammen und schlag dann 200€ auf :grinning:


#38

Ja hab ich auch mitbekommen…bei 3500k sollen die Buds steinhart werden…4000k im Gesamtbild besser performen


#39

Vermutlich auch besser für die Harz und Terpen Bildung. Ich werde das definitiv Mal im Auge behalten. Bis meine COBs ausgetauscht werden müssen dauert’s ja noch :smile:


#40

Voll guter Tipp @jidi
Die Vorgeschlagenen DIY sind auch gut erweiterbar wenn man dann doch etwas mehr Fläche ausleuchten möchte…
Nur eins versteh ich nicht so ganz …
Habe ganz am Anfang so aufgeschnappt, mehr Watt mehr Ertrag…
Wenn ich jetzt lese, LED mit 120Watt, nur zum Beispiel, gegen eine ViparspectrA 900 ( gemessener Verbrauch 450 Watt) kann man die überhaupt miteinander vergleichen? Oder sind das Welten zwischen den Leuchten? Mich verwirrt das noch ein bisschen


#41

@jidi

Die Härte-Fluffigheit der Buds ist also auch zu einem Teil von den Kelvin Zahl abhängig :astonished::drooling_face: ?

3500 ist Optimal sagst du,da hätte ich jz in der finalen Phase vor die 6400K esl mit der 2000K NDL zu kombinieren.
Hatt das nutzen ?


#42

Es geht sich ja um die bestmögliche Ausleuchtung der Fläche und um die Effizienz der ganzen Geschichte und da muss man sich das ganze halt auf seine Growfläche ausrechnen. Hier bei dem Setup Beispiel geht es ja um eine Fläche von 60x60 und ist dafür sehr gut geeignet (Ausleuchtung/Effizienz). Bei 120x120 müßte man auch erst einmal 500-700€ stemmen, hat dafür dann aber auch ein Panel erster Güte und braucht sich vor den 1200-1400€ Panel-Vergleich nicht zu scheuen.
Kann da wieder mal das Forum aus der Schweiz empfehlen…
https://www.grower.ch/forum/threads/sammelthread-wichtige-links-fuer-die-led-beleuchtung-und-das-led-thema-allgemein.77887/
https://www.grower.ch/forum/threads/allgemeine-led-plauderecke-gesammeltes-forumswissen.74252/page-317#post-2062566
https://www.grower.ch/forum/threads/leds-haeufige-fragen-und-antworten.77807/

Nö, optimal sagte ich nicht, es funkioniert gut :slight_smile: Das bezog sich auf die Panels die für Vegi und Blüte gedacht sind, da hat sich halt rausgestellt dass es bei 3500k gut funktioniert und die Buds härter sind als unter eine NDL. Aber klar, grundsätzlich spricht nix gegen ein “Mischen”, kann man machen, wenn man weiß was man tut.

Blüte oder Umstellung auf Blüte? in der Blüte sollte der Rotanteil (z.B. 2700k) natürlich höher sein als der Blauanteil (z.B. deine 6400k)

Links zum lesen sind ja weiter oben :slight_smile:


#43

Danke @jidi ich lese mich dort nochmal etwas schlauer :+1: