160W LED dimmen für 40x40 Zelt

Hi, ich bräuchte eine kleine Beratung für meine Lampe…
Habe mir für meinen ersten Grow, nach Empfehlung aus diesem Forum eine Mars-Hydro Ts1000 Led gekauft. In meinem 40x40x160 Zelt ist diese schon recht groß und vorallem recht hell. Habe sie gemessen und auf 100% zieht die Lampe ca 160W, auf 25% ca 60W (interner Dimmer der Lampe). Habe gestern meine frisch gekeimte Pflanze drunter gestellt und beginne jetzt mit dem Grow. Was denkt ihr muss ich die Lampe noch höher schrauben im Laufe der Zeit auf dieser kleinen Grundfläche oder reichen die 25%? Woran erkenne ich wenn die Pflanze zu wenig Licht bekommt? Für mein Gefühl ist es auf jeden Fall hell genug, aber wollte Fragen ob evtl jemand Erfahrung mit dieser Lampe (o.ä.) auf einer kleinen Fläche hat. Vielen Dank :slightly_smiling_face:

60W auf 40x40 entsprechen 240W auf 80x80, das ist so das Maximum welches ich auf 80x80 fahre, sollte also für die Blüte reichen.

Ich würde im Wachstum mit 30 bis 40cm Abstand fahren, in der Blüte dann auf ca 20cm Abstand reduzieren.

3 Like

Hi :slight_smile:
Ich habe meine TS1000 ganz runter gedimmt (50w). War für meine pflanzen zu wening und sie haben angefangen zu spargel. Kann mich an den Abstand zur Lampe nicht erinnern.
Danach wurde die TS1000 auf 100% hochgefahren :smiley:

Ich habe diese hier bekommen:

https://www.amazon.de/dp/B00ZOZM69O/ref=cm_sw_r_wa_apa_i_8VAKEb9FT5E59

Jedoch ist da nichts mit dimmen etc.
Ich nehme auch mal stark an, dass diese Lampe für das Wachstum des Keimlings ausreichen wird, aber für mehr?!
—Meinungen der Experten

Vergiß ganz schnell die angepriesenen 270W - die China Funzel kommt gerade mal auf eine tatsächliche Leistungsaufnahme von 95W (inkl. aktiver Kühlung)!
Bei den Billigheimern ist auch meisten die aktive Kühlung (verbauter Venti) die Sollbruchstelle und macht obendrein Krach.
Für ne Vegi-Kiste würde ich daher eher nen Schwung 6.500K Lampen (E27/GU10/LED Fluter) verbauen. Passiv gekühlt (leise), preiswert und individuell anpassbar/erweiterbar.

Theoretisch, und nur rein theoretisch kann man damit anbauen. Es wird auch was wachsen und du kannst auch eine schmale bis maximal mittlere Ernte erwarten. Ist aber trotzdem nicht zu empfehlen, die verbauten LEDs sind ziemlich in die Jahre gekommen, ineffizient und fehleranfällig. Ein aktuelles 60W Board wie dieses hier bringt dir mehr und besseres Licht als die Roleandro.

Da hier gerade die Lampen begutachtet werden würde ich gerne mal die Erfahrenen nach Meinung zu Hydroca LEDs fragen :grin:

Ich finde die nicht so prickelnd, müssen aktiv gekühlt werden, spricht entweder für viel Leistung auf wenig Fläche oder für mangelnde Effizienz.
Man findet kaum anständige Testberichte zu diesen Lampen. Mir persönlich machen die zu viel Power auf eine zu kleine Fläche, man hat also nen Hotspot mit viel Leistung, alles drumherum bekommt zu wenig ab.

Mal gesucht, ich hab schonmal was über diese Lampen geschrieben.

1 Like