12/12 From Seed to Weed


#1

12/12 From Seed to Weed

Es gibt manche Grower die “12/12 from seed to weed” fahren. Vor allem bei Sativas.

Als überzeugter Liebhaber dieser CannabisSorte wollte ich, seitdem ich vom „Athmosphere“ aus Amsterdam, dem Pionier im 12/12 GrowBereich, gehört habe, diese höchst unorthodoxe und umstrittene Methode irgendwann mal ausprobieren.

Ich werde bestimmt meinen nächsten Grow dieser „Power Plant“ SativaPflanze unten halt widmen: Sie scheint mir eben dafür gemacht zu sein und mit einem möglichen Ertrag von 1 Gram per Watt recht interessant dazu :wink:

Pros:
Es ist die schnellste Art und Weise, von der Aussaat bis zur Ernte zu fahren.
Je schneller Pflanzen sich entwickeln, desto gesünder sind sie, desto mehr Ertrag werden sie ergeben.
Weniger Risiko, weil weniger Zeit benötigt wird.
Pflanzen aus Samen wachsen zu lassen, hat einen gleichmäßigeren Grow zur Folge. Je mehr Zeit es gibt für Phänotypen zu wachsen, desto größer werden
die Unterschiede.
Der GrowBox kann mit mehr Buds und weniger WüchsBlättern gefüllt werden. Das bedeutet das Licht kann tiefer hinunter drängen mit besseren Buds von oben bis unten als Folge.
Man kann in nur einer einzelnen GrowBox alles tun.

Cons:
Es gibt keine Zeit, Fehler zu machen, gerade weil es keine WüchsZeit gibt in der die Pflanze sich erholen kann.
Man braucht Samen, die schnell keimen können (innerhalb von 48 Stunden), weil alle Pflanzen etwa zur gleichen Zeit zu wachsen anfangen sollen.
Man muß es halt verhindern, daß die jungen Samenpflanzen mal aufschiessen. Man sollte eher auf die horizontale Entwicklung konzentrieren.
Wenn man die Anzahl der Pflanzen beschränken will, muß man sowohl das Wissen als auch die Erfahrung haben die Pflanzenentwicklung zu maximieren.

Na ja, lange Rede kürzer Sinn. Liebe Mitgrower, was haltet Ihr von dieser GrowTechnik ?


12-12 Lichtzyklus von Keimung bis Ernte
#2

Über einen Growreport mit dieser Methode würde ich mir sehr freuen!
Ich würde sagen, mach dir doch ein eigenes Bild von der Methode und teile deine Erfahrungen mit uns :wink: :smile:

Ich schätze aber, dass die Pflanzen weniger Ertrag abliefern werden, da die Blütephase ja nicht gleich länger wird, nur weil die Pflanzen eine kurze Wachsstumsphase hatten (sprich: Pflanzen bleiben kleiner und könnten dadurch auch weniger Ertrag abliefern).

Zeit sparst du damit 100%!
Halte uns doch auf dem Laufendem :sunny:

Gruß Artruschnia


#3

Aber … wird nicht der Ertrag geringer sein, wenn Sie nicht eine Prozedur mit mindestens 18 Stunden Licht in den ersten 3-4 Wochen des vegetativen Stadium verwenden?
Nein. Die „Ausbeute“ wird mit dem 12/12 Modus nicht weniger alswie mit dem 18/6 Verfahren. Allerdings gibt es einige Vorgehensweisen, die man einhalten muß.
Erstens, dieser Modus wird nicht sehr erfolgreich mit 100% Indica-Sorten funktionieren. Sie werden nur maximal 25g pro Pflanze erhalten. Verwenden Sie lieber Sativa dominante Hybriden … zB. Power Plant hier von Dutch Passion:
http://www.dutch-passion.com/en/news-and-development/power-plant-grow-review-grown-from-seed-to-harvest-under-twelve-twelve-light/
Zweitens, benutzen Sie eher große Behälter (> 10 liter). Auf diese Weise haben die Wurzeln genügend Platz, um sich in der relativ kurzen Zeit richtig entwickeln zu können.
Drittens, lassen Sie die Samen direkt in der Erde keimen.
Viertens, stellen Sie eine ausreichende Umlüftung sicher, sodass die PflanzenStämme sich stark und kräftig entwickeln dürfen und sie dadurch gut wachsen können.
Letztens, geben Sie den Pflanzen genug Platz sich zu entwickeln. Je weniger Konkurrenz sie haben desto größer werden sie wachsen und desto größer wird der Ertrag pro Pflanze sein.
Auf jeden Fall versichern Sie, daß die Pflanzen genug Licht kriegen!
Merci vielmals und sei gegrüßt.
PS:
Falls man die 12/12 Methode für fast unglaublich hält, denn guck mal bitte hier hin:
https://www.youtube.com/results?search_query=12%2F12+from+seed+grow


#4

Hi Ullasmann,

12/12 kenne ich hauptsächlich als Methode, hochwachsende Sativas in beengten Räumen zu growen. Dadurch, dass sie gleich zu Beginn schon “Herbstlicht” bekommen, gehen sie gleich in die Stretchphase und in Blüte. Dass da noch all diese anderen Faktoren sind, die Du aufgelistet hast, war mir garnicht bewusst (verkompliziert?) :joy:

NorthernLights5 x Haze sind zB so ne Sorte, die sehr gut so wachsen, da sie in der Stretchphase noch bis zu 1m zulegen (und das kann ich bestätigen :wink: ). Bisher hab ich andere Sachen mit meinen gemacht, aber hey, vielleicht probier ich diese Growart auch mal aus!
Allerdings nicht sehr bald, ich hab sooo ne lange Liste an Strains, die ich probieren will, daher ist jetzt dann mal was anderes dran :grin:


#5

Hallo Calliandra,
gut von dir zu hören.
Ja, zu viel zu tun und nie genug Zeit um alles zu schaffen.
Dieses Dilemma kenne ich nur zu arg :grin:
Ich werde es immerhin, hoffentlich bald ausprobieren.
Mit freundlichen Gruß
Ullasmann.