1st indoor Auto Grow RQS Seeds mit HPS und Outdoor-Möglichkeit

Setup: HPS / NDL / LED

Location: Indoor Box: 1,2m x 1,2m x 2m
Beleuchtung: aktuell HPS 600w + HPS 400w
Belüftung: Umluft-Ventilator/Turmventilator 75cm
Growmedium: Light Grow Mix, teils zu ca 20% Kokoserde-Anteil, mit minimaler Nährstoffpräparation (beim Kauf bereits enthalten gewesen im Kokos)
Dünger: RQS Booster Grow & Bloom, Hesi SuperVit, Zyme, „Wuchs“ (der gelbe aber nicht TNT Complex), Phosphor Plus
Bewässerung: destilliertes Wasser + jeweiliger Dünger (2x wöchentlich je nach Empfehlung, versetzt mit Hälfte der empfohlenen Menge)

Seeds: RQS automatics only (chronologisch nach Keimungsdatum gelistet)

  • 2x Royal Creamatic (01.06.)
  • 4x Quick One (11.-14.06.)
  • 3x Fat Banana Auto (13.-15.06.)
  • 3x Haze Berry Auto (07.-09.07.)
  • 3x Diesel Auto (07.-09.07.)
  • 1x Northern Lights Auto (11.07)

Hallo erstmal! Ich habe bereits ein wenig Erfahrung sammeln können durch experimentieren mit Bag Seeds, davon hab ich 2 bis zum Ende bringen können mit winziger Ausbeute, allerdings auch nur mit Wasser, Sonne und selten Universaldünger.
Kaum nach dem Kauf der ersten professionellen fem. auto. Seeds bekam ich durch Glück quasi die gesamte Ausrüstung eines Bekannten (aufgrund von fehlendem Platz in seiner neuen Wohnung) geliehen. Darunter ca 10 (oder mehr) Vorschaltgeräte fast alle bereits verkabelt mit Brenner, Reflektor, Zeitschaltuhr. Insgesamt ca 15 HPS mit 400 oder 600w. „Greenbud 400w“, „Phillips Master Green Power 400w“, „GIB Lighting Flower Spectre (darunter 1x Flower Spectre Deluxe 600w), „Aggressive Results 600w“, eventuell auch andere Modelle der 400/600w HPS oder NDL. Bin bei dem Thema Hochdruckentladungslampen nicht sehr belesen, nur ein wenig recherchiert wie diese funktionieren und wann sie zu verwenden sind. Manche der Lampen zeigen leichte Abnutzung aber nur eine ist wirklich „unverwendbar“ auch wenn selbst die noch leuchtet. Mehrere Brenner ohne Reflektor, dafür waren unter der Ausrüstung noch 2 (also 2 x 2 versteht sich glaube ich) Adjust-A-Wing Reflektorflügel, die müsste ich allerdings als Handwerklich verdammt unbegabter Mensch da montieren. Es war schon ein Kampf das von mir danach gekaufte Zelt (1,2x1,2x2m) mit Zubehör zu versehen und auf den schönsten Teil vorzubereiten… :sweat_smile:

Anfangs hatte ich noch ne schöne Green Gelato die war doppelt so hoch wie alle anderen und schien genetisch perfekt zu sein, die wurde von einer schlecht montierten Hps mitsamt Reflektor um 2/3 „abrasiert“ lebt aber immernoch und ihre Blütenkelche werden weiterhin größer, nur sind davon leider 5-6 von geschätzten 25 übrig geblieben… Selbst der Teil der überlebte hat auf einer Seite eine ordentliche „Rasur“ bekommen. Sieht inzwischen aus als hätte ich amateurhaft Lollipopping betrieben. Zur Sicherheit hab ich den direkt separiert, aus Angst davor das sie Zwittern könnte. Kam bis jetzt nicht dazu und sie überrascht bis heute mit der starken Genetik, nur leider auf der Fensterbank.

Wenn mir jemand eine der preiwerten LED-Lampen empfehlen kann wäre ich dankbar. Das Geld wäre auch genug um sich nun noch eine wirklich gute LED zu besorgen und das Repertoire zu vergrößern. Wenn es denn wirklich sinnvoll ist aufgewogen mit den vorhandenen Lampen und dem Platz von 1,20x1,20x2,00. :blush:

Ich habe es finanziell auf einem niedrigen Niveau gehalten, durch mega viel Glück und würde gerne das Equipment nutzen um das viele Geld zu sparen. das quasi jeder eigentlich in solch ein Unterfangen stecken muss. Für mich war es schon viel die Seeds und Dinge wie Niemöl und schwache China-LEDs zu besorgen. Mittlerweile verstehe ich jeden bestens der sich diesem Hobby völlig hingibt!! ^^ Sogar „optimal“ belüftete Töpfe die quadratisch so wie sehr hoch sind und ca 4 und 8l fassen wurden mir ausgeliehen.
Habe die Plants in ca 3,3-3,5l, 7-10l und eine Quick One in einem ca 12-15l Topf.
Zu Anfang musste ich meine ersten Strains beobachten um zu verstehen wie wichtig das Volumen der Töpfe ist. Bin allerdings der Meinung das einmaliges Umtopfen nach Max. 2 Wochen nicht schadet, wenn es anständig ausgeführt wird und in einem Anzuchtstopf gekeimt wurde bevor der finale Behälter ins Spiel kommt.
Manche meiner Fat Banana und eine Quick 1 zeigen Mängel wozu ich hier keine Antwort finden konnte. Teilweise sind es mal ne Stunde 32 Grad im Zelt, machen die anderen allerdings gut mit. Das verwendete Zimmer hat leider kein Fenster für Frischluft, daher muss ich jeden Tag improvisieren. Hoffe das reicht an Informationen für heute Nacht. Fotos folgen morgen! Wann welcher Dünger zu nutzen ist weiß ich. Aber beispielsweise nicht wie ich den CO2 Gehalt in der Box erhöhen könnte außer mit einem Spektakel das Recht laut und riskant ist. Die Möglichkeit „Outdoor Guerilla Grow“ mit manchen zu machen besteht, habe auch dafür gute Bedingungen. Bin bis jetzt aber zu unsicher und das Wetter ist erst demnächst wieder akzeptabel um die Töpfe nicht alle par Stunden umstellen zu müssen. Habt ihr da Empfehlungen oder Tipps wie ich das Equipment und/oder die vorhandenen Möglichkeiten ausnutzen könnte? Die Dünger & Erde waren auch dabei abgesehen von dem von RQS Combo Pack. Ich kann bis jetzt noch nicht ganz glauben das mir mein Bekannter so viel auf unbefristete Zeit vermacht hat. Habe vermutlich sogar einiges Zubehör vergessen zu erwähnen, da es noch nicht verwendet wird.
Vielen Dank im Vorraus fürs Lesen. Ich hab zwar so manche Frage aber plane das hier als Report durchzuziehen um so wenigstens mit ein par Kennern diese Freude teilen zu können. Reden würde ich darüber im echten Leben ungern und ich finde dieses Forum hier echt klasse! Abgesehen von ein par Leuten die nur antworten um irgendwen unfreundlich wegen falscher Schreibweisen, etc. runterzumachen oder sich selbst aufzuspielen. Aber das sind nunmal wir Menschen. Das Forum ist super und es war relativ leicht sich hier zurecht zu finden. Die Regeln die hier existieren finde ich soweit auch legitim!
Mit freundlichen Grüßen,
NG

3 Like

Na welcome :v:

Soweit liest sich das einigermaßen konfus :grin: aber sag mal, gibts da auch eine Abluft mit AKF oder hab ich die Stelle nur nicht gefunden?
Bei der Anzahl der Seeds warst du nicht gerade zurückhaltend ^^ da bin ich mal gespannt auf Bilder.

Bis dahin happy growing!

1 Like

Ja der ist dabei und verdammt groß allerdings müsste ich für die Montage des AKFs auf 3m Höhe an der Wand ein kleines Fenster entfernen, die Fenster dort sollen normalerweise Sonnenlicht aus einem anliegenden Zimmer hereinlassen.
Ließt sich der Beitrag konfus wegen all der Infos? Oder weil es sehr ausschweifend geschildert wurde? Ja ich konnte nicht widerstehen bei den Seeds, gab immer wieder welche gratis und wieder und wieder, z.B. dank Seeds of Fortune (RQS Rubbellose, habe noch Codes für 5x Special Queen, 3x OG Kush, 3x Quick One, die einzige auto davon, gratis ab 25€ Bestellwert. PN wer einen davon haben möchte, sind zwischen dem 20.07. & 05.08. einzulösen abhängig von dem Code).

Habe häufig hohe Temperaturen bis 32 Grad, alle gedeihen trotzdem gut abgesehen von einer Quick 1 die ich ein wenig überwässert haben dürfte und 2 Fat Bananas bei denen drehen/rollen sich die neueren Blätter zum Teil ein. Liegt das daran das die laut RQS eher für milde Klimazonen gedacht sind? Hatte bis jetzt auch keine Probleme mit Seeds bei ca 20 Grad, welche laut RQS für warme Zonen sind.

Habe nun noch 2 Watermelon Automatic anfangen lassen zu keimen. Jetzt ist erstmal Schluss mit neuen bis ich die Royal Creamatic und Quick 1 durch habe. Fotos folgen.
Ab wann kann ich meine Haze Berrys, Diesel & Northern Lights zu den anderen in die Box gesellen?

Und was ich noch fragen wollte: Wäre es sinnvoller die Diesel, Quick 1 oder Fat Banana Guerilla mäßig auf einem Balkon wachsen zu lassen? Diesel und Q1 werden maximal 1m hoch sollte ich diese ins „Freie“ umsiedeln? Lebe in einer milden deutschen Küstenregion.

Konfus im Sinne von: ich habe keine Ahnung wie da jetzt was verbaut ist ^^ wo die Pflanzen stehen (draussen? Zelt?) usw :grinning:

2 Like

Ich stelle in wenigen Stunden die aktuell 2 HPS (1x 600w & 1x 400w mit kleinem einteiligen Reflektor) ab, die auf ca 1,90m Höhe hängen. Alles improvisiert gemacht… Easy Rolls oder so waren nicht dabei und konnte ich bis jetzt nicht ordern. Sobald die aus sind schicke ich von allem Fotos! Durch diese Gasentladung sind Fotos bei angeschalteter HPS irgendwie komisch beeinflusst deshalb Switch ich schnell auf 2 LEDs a 15w mit 6500K damit sich das alles richtig erkennen lässt. Von besagten LEDS hätte ich auch 4 insgesamt von der Intensität und noch mehrere die eher ins rote Spektrum fallen. Zusätzlich ein rotes und ein Vollspektrum-LED von 20-45w, aber das scheint mir nicht ausreichend bei der Größe des Zeltes.
Alle frischen Keimlinge stehen aktuell (hab irgendwo gelesen so wäre es am besten) an der Fensterbank mit kleiner Lichtergänzung durch 2 LED streben die aber nicht mehr als 15w pro haben dürften. Stelle meine Babys ein Mal täglich um für möglichst durchgehende direkt Sonne.
Bei denen steht die „rasierte“ Green Gelato und wächst eigentlich munter weiter. Ich werde die morgen früh auch für euch ablichten, vielleicht weiß ja jemand ob sie trotz ihres Unfalls noch sinnvoll mit den älteren im Zelt weitermachen kann ohne das Risiko des Hermaphroditismus. Der Unfall dürfte vor ca 10 Tage passiert sein.

Oben steht welche Seeds wann keimten was sich auf das Datum bezieht an dem diese in Form eines Keimlings erstmals als Pflanze das Licht erblickten.
Die ältesten 3 Strains sind im Zelt, die anderen 3 kamen zur ca selben Zeit aus der Erde und stehen an der Fensterbank.
Neu dazu 2 Watermelon.
Hier par Fotos aus dem Zelt bei HPS Licht:






Dort zu sehen sind meine Royal Creamatic (mit größerem Topf) und die am ausgeprägtesten blühende Quick One knapp 4-5 Wochen alt. Mehr hatte ich nicht schon in Petto.
Liebe Grüße!

Wäre echt dankbar von euch zu erfahren auf welche Art und Weise ihr in meiner geschilderten Situation und dem vorhanden Potenzial an diesen Grow herangehen würdet. Ich möchte schließlich für die besten mir möglichen Resultate sorgen. Ich bin noch neu was den Umgang mit all dem Equipment betrifft, in Form der Dünger, Leuchtmöglichkeiten, Montage, Growen im Zelt, Autoflowering, Belüftung, usw. betrifft und es haut mich echt aus den Socken wie krass umfangreich und faszinierend zugleich dieses Hobby ist.

Aktueller Stand nun endlich:
Die kurze mit dem flachen Blätterdach ist die missglückte Green Gelato, echt voller Power trotz nur 5% Ruderalis.
2 Fat Bananas stehen aktuell draußen und haben sich tatsächlich schnell bei direkter Sonne aber milderem Klina erholt (Thermometer ist auf dem Foto zu sehen)
Eine Quick 1 ist dabei mir abzuschmieren. Eine andere ist mittlerweile schon über der laut RQS maximalen Höhe von 60cm indoor. Dafür ist Nr 3 von 4 kleiner breiter und mehr am blühen. Die weitesten 2 1/2 Sind 2xRC & die Halbe Gelato.





wird hochgeladen: 2BA30478-F242-4D91-B4DA-3149B430E161.jpeg…






Habe mir Hesi Wurzel Complex gekauft und der hat zusammen mit nichts als destilliertem Wasser das mind. 15 Stunden in einem warmen Raum abstehen konnte. Das hat 2/3 Fat Bananas sehr geholfen, allerdings in Kombination mit milderen Temperaturen wofür sie Guerilla mäßig 8 direkte Sonnenstunden haben, sie stehen nicht in der freien Natur oder ähnlichem.



wird hochgeladen: 2C433892-BABD-4DB7-849F-CD2BBEA1CCAB.jpeg…

1 Like

Also ich hatte mir an Resonanz ein wenig mehr erhofft, wenn ich irgendwas so schlecht erläutert habe das der, von mir verfasste, „Report“ nicht verständlich ist wäre ich froh darauf hingewiesen zu werden! Schließlich will ich dieses Vorhaben mit euch teilen und es ist ein wenig mit mir durchgegangen seit meine Green Gelato inzwischen als erste aufgehangen wurde (zum trocknen). Den anderen geht es prächtig. Dazu sind wie gesagt ein wenig die Pferde mit mir durchgegangen weshalb ich ein par Dinge getan habe die einen großen Einfluss auf diesen Report haben werden. Aber ich möchte meine persönliche Sicherheit nicht überflüssig riskieren wenn ich mir durchgehend selbst antworten darf hier… Das sage ich weilniemand was dazu schreibt außer syoah, danke dafür übrigens!
Das soll keine Kritik sein sondern will ich nur klarstellen das ich mir mehr Anteilnahme erhofft habe.

Würde gerne wissen ob ihr ne ungefähre Schätzung abgeben könnt, wann welche meiner mittlerweile blühenden Damen bereit für die Ernte ist. Ich bin wirklich unsicher was das betrifft und weiß auch nicht so recht ob eine Verfärbung der Härchen wirklich bedeutet das die Pflanze bei 2/3 verfärbter Härchen schon geerntet werden muss.
Die Quick One haben beispielsweise schon das Alter von 60 Tagen überschritten, welches laut RQS dem durchschnittlichen Erntezeitpunkt entspricht. Eine ist noch mitten in der Blüte, aber auch die anderen beiden sind meiner Meinung nach noch nicht am Ende:


Am besten wäre wenn Du Dir ein kleines Taschenmikroskop besorgst und die Trichome überprüfst :slightly_smiling_face:
Alles andere wäre nur mutmaßen






Aber hattest du beispielsweise auch schonmal welche die ausschließlich verfärbte Blütenkelche hatte als du sie geerntet hast?

Blütenkelche?

Ja. Bei der Purple Queen… und aktuell bei der Red Mandarine.

1 Like

!UPDATE! : Erster Durchgang ist mittlerweile „vollerntet“ (vollendet) :sunglasses:







1 Like

Habe mir gegen Ende der Blüte meiner ersten 3 Strains (Royal Creamatic, Quick One & Fat Banana) für eine ordentliche Summe höchst effiziente LEDs zugelegt. SpiderFarmer SF1000 „Plagiat“ aus China ohne Markennamen aber dafür mit exakt den selben Samsung SMD LED Dioden und Funktionen, nur der Preis war fast 100€ niedriger. War anfangs skeptisch aber die sind unglaublich leistungsstark! Nur ist es durch geringe Hitzeentwicklung schwierig geworden die Relative Luftfeuchtigkeit so niedrig zu halten wie nötig, auch wenn 23-24 Grad Celsius, so wie eine konstante Luftzirkulation gewährleistet sind…

Dieses Thema wurde automatisch 30 Tage nach der letzten Antwort geschlossen. Es sind keine neuen Nachrichten mehr erlaubt.