Abluft und Umluft Zeiten?

Und zwar besitze ich eine Grow box mit der große 60x60 dazu ein akf mit Abluft System und Umluft Clip ventilator ( nicht Schwenk Bar) und wollte mal bei euch nach fragen wie lange oder in welchen Zyklus der Abluft ventilator laufen soll und wie lange und wie oft die Umluft laufen soll ?

Im Internet findet man auf jeder Seite andere Aussagen weshalb ich mal auch eure Meinungen dazu ins Boot holen wollte :slight_smile:
Zusätzlich wollte ich noch nach fragen wie ich den Umluft ventilator ausrichten soll ? Von oben herab auf die Pflanzen oder von unten hoch Richtung akf oder wie habt ihr ihn eingestellt?

Ps ; Meine beleutungszeit liegt bei 18/6 pro tag da ich momentan in der vegi Phase bin …

Vielen Dank im vorraus

1 Like

bei mir läuft beides IMMER ohne pause

3 Like

@Devo also der schwenk-Venti läuft bei mir 24std
ab und zuluft wird mit Controller gesteuert und schalten sich an wenn gewisse werte unter oder überschritten werden

die einstellung kann gern gewechselt werden …. mach ich so an dem tag von unten
am an deren von oben manchmal noch n2ten Umluft nicht schwenkbar einfach Direckt auf die Triebe und zweige gerichtet … :wink:

so handhabe ich’s :blush:

3 Like

sollte man ja eigentlich nicht…
da mein venti auch nicht schwenkt hab ich den auf ne seitenwand gerichtet…

1 Like

hab bis jetz keine Schwieriegkeiten mit ….

in der Wuchsphase war hin und wieder ma n angerissenes Blatt … hab dann einfach den Venti gedreht oder halt umgestell….:joy:

1 Like

bei direktem „anblasen“ ist halt die gefahr von austrocknung, aber wenns dir gut ist…why not

3 Like

Wäre es sinnvoll die Lüftung eventuell am Tag 1stunde laufen lassen und dann halbe Stunde aus und in der Nacht eine Stunde laufen lassen Viertel Stunde Pause? Habe gelesen gehabt das so nicht all so viel Strom verbraucht wird und so besser der Sauerstoff Gehalt und Stickstoff Gehalt geregelt wird .?

Mein Umluft venti ist leider nicht Schwenk Bar weshalb ich ihn bisher von unten nach oben gegen den led Panel gerichtet habe wodurch die Pflanzen minimal in Bewegung sind , habe aber oft schon was von windbrand gelesen … muss ich den venti deshalb mehrmals am Tag umstellen oder reicht es wenn ich ihn jeden 2 oder 3 Tag mal umstell?

Wie teuer sind die Controller und worauf reagieren sie das sie an oder aus Gehen? :slight_smile:

Sorry hab noch nicht all so viel Erfahrung da ich noch bei meinem ersten grow Versuch dran bin

du brauchst nix umstellen, richte den venti schräg gegen ne wand im zelt/box und gut ist

da gibts verschiedene varianten, per luftfeuchte, per temperatur, beides zusammen…ist am sinnvollsten …
das ist eigentlich was günstiges und gleichzeitig auch noch komfortabel :wink:
https://www.amazon.de/Controller-Temperature-heimgebrauch-Unterstützung-Wasserdicht-01-Sonoff-TH10/dp/B072F6Z69L/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1508408848&sr=8-1&keywords=controller%2Bsensor%2Bwifi&th=1

2 stück davon, einer mit feuchtigkeitssensor, der andere mit temp sensor, da bist bei nicht mal nem fuffi dabei

1 Like

Teuer
glaub 299,-

die sind Mit verschiedenen Messinstrumente und du kannst einstellen wenn Luftfeuchtigkeit über 60% soll er an springen und Reguliert dann mit Zu und Abluft bis 50% runter ……
oder wenn bestimmte Temp. erreicht werden regelt er die Temp. über Frischluftzufuhr dann wieder runter ……

musst nicht immer umstellen …so wie du Lustig bist

kannst auh natürlich nur gegen ne Wand richten … :smile:

Die Ventilator hat zwei Funktionen; zum einen soll er
tagsüber dafür sorgen, dass immer CO2 vorhanden
ist (und nachts Sauerstoff), zum anderen soll er die
Pflanzen bewegen, damit die Stängel kräftiger werden.
Für beides ist kein Dauerbetrieb erforderlich.
Hin und wieder 'ne kräftige Brise fördert die Pflanzen:

4 Like

Bei mir läuft ein Schwenkventilator, der so eingestellt ist, dass der
Luftstrom zwischen LED-Panneel und den Pflanzenspitzen bläst,
dadurch bewegen sich diese leicht.
Mein Abluftventi ist etwas zu schwach für die Größe meiner Box,
daher habe ich leichte Probleme mit der RLF. (55-60%, ja, ist zuviel
in der Blütephase).
Und zusätzlich habe ich einen Clipventilator so angebracht, dass der
Luftstrom in Höhe der Oberkante der Töpfe verläuft.
Und alles arbeitet 24/7 wegen der RLF eben,
Stromkosten sind mir egal, man gönnt sich ja sonst nichts.:smile:

4 Like

Wie auf die Seite gerichtet ? Dann kriegen die Pflanzen ja nichts ab oder irre ich mich da ? Ein Foto wäre gut damit man weiß wie du es meinst

Das nennt man indirekte belüftung :wink:

Wenn du die Ventilatoren direkt auf die Pflanzen richtest, riskierst du eben den Windbrand oder auch das sie umknicken ggfs. austrocken. Wenn du den Ventilator aber auf die Wand richtest, dann nimmt der Luftzug ab, ist nicht mehr so „heftig“, vor allem für Stecklinge ist das wichtig. Du reduzierst einfach nur den direkten Luftstrom und machst daraus einen indirekten. Die Luft zirkuliert konstant in der Box d.h. die Pflanzen müssen nicht „wackeln“ um Luft ab zu bekommen.
Später kannst du die Lüfter umstellen. Die Pflanzen sind keine Koma-Patienten die einem in jeder Minute verrecken können. Man muss eben nur ein wenig aufpassen, wenn man sie „klinisch“ hoch zieht.

4 Like

Bis die Jahres Abrechnung kommt. Hast du noch vorher dem grow dein Strom Satz erhöht (angepasst) sonst jeden Monat was weg legen dann tut es am Ende nicht weh

3 Like

Hab meinen Strom-Satz nicht angepasst, weil ich bis Ende letzten Jahres
noch zwei Terrarien betrieben habe (mit Bartagamen). Die haben leider kurz
hintereinander das Zeitliche gesegnet. :cry:
.
In den Terrarien waren jeweils eine 100W Tageslichtstrahler (brauchen die Echsen
zum leben, weil es Kaltblüter sind. Dazu kamen noch zwei 30W Neonröhren.

Da dieser Verbrauch jetzt weg fällt, und ich auch nur einen Grow im Jahr machen
will (wenn 150 bis 200 g trocken herauskommen ist mein Jahresbedarf gedeckt)
erwarte ich keine höhere Nachzahlung.
Ich hoffe, das erklärt meine lässige Einstellung zum Verbrauch.

Gruß
Marillion

1 Like

Als Ergänzung zu den Sonoffs:

Wer da etwas Spass mit haben möchte, es gibt Custom Firmware: https://github.com/arendst/Sonoff-Tasmota

Danach lassen sich die Steckdosen über MQTT steuern und die entsprechenden Werte (zum Beispiel die Temperatur) auslesen.

Flashen funktioniert da inzwischen ohne Hardware mittels „Ower Te Air“ Update.

Damit spart man sich ausserdem die Kommunikation der Geräte mit der Herstellercloud in China…

1 Like

machs genauso …