Amy arnungslos Teil 2 : die zwei Türme

Setup:

Location: Indoor, HomeBox 60x60x160
Beleuchtung: 150W LED
Belüftung: 400er Lüfter mit passendem AKF, durch Stufentransformator regelbar
2x 5 W Umluftventilator
Growmedium: BioBizz, LightMix und AllMix, Wurmhumus optional
Dünger: BioBizz RootJuice, FishMix, Grow, Bloom, TopMax, GHE CalMag, Schachtelhalmextrakt
Bewässerung: Leitungswasser

Seeds:

Hallo liebe Hobbygärtner!

Weil mein erster Grow mir sehr viel Freude (und ne nette Ernte) gebracht hat, habe ich mich entschieden, euch am zweiten Durchgang teilhaben zu lassen.

Geplant habe ich, eine White Widow und eine Strawberry Kush in 14 Liter Endtöpfen durchs Ziel zu bringen.

Im Vergleich zum ersten Grow werde ich einige Details ändern

  • Rootjuice, FishMix, Schachtelhalm und Wurmhumus sind neu
  • der zweite Umluftventi ist neu
  • 2 statt 3 Pflanzen
  • 14 l Endtopf statt 9 l
  • habe vor direkt vom 0,5 l Anzuchttopf in den Endtopf zu gehen, ohne Zwischenschritt
  • Strawberry Kush als zweite Sorte

Wie ihr seht, hatte ich im ersten Durchgang keine gravierenden Probleme, daher sind die Änderungen eher klein

An Trainingstechniken werde ich Topping, LST und Lollipopping einsetzen, daran hatte ich mich bereits bei meinem ersten Mal recht erfolgreich versucht

Bei diesem Grow hoffe ich, noch mehr dazuzulernen und mein Ergebnis etwas zu steigern

Geplant ist, hier einmal wöchentlich mit Bildern zu Updaten.
Tipps, Fragen, Anmerkungen und Diskussionen sind hier gern gesehen!

20 Like

Gestern wurden die Samen zum Vorkeimen gelegt.
Nach alter Tradition wurden sie jeweils in ein Stück feuchtes Zewa eingepackt und zwischen zwei Unterteller platziert.
Das Ganze steht jetzt gerade bei knapp 25 Grad im Zelt.

Dazu auch gleich mal die erste Frage von mir: Was ist eine gute/ die beste Temperatur um Samen zu keimen? Was ist eure bevorzugte Methode?

7 Like

:star_struck: Ohaaaa, da wünsche ich Dir einen ganz arntastischen Grow :ca_hemp_eyes: Viel Erfolg und ne fette Ernte …
Ich stopfe die Samen immer in die Erde und peile so 24-26 Grad an.

3 Like

Bin dabei :heart_eyes: ww steht auch ganz oben auf der Liste :blush:

2 Like

Mit dem #2 Grow hast du die Niveauschraube aber nochmal angezogen. Die Ergänzungen finde ich sehr interessant. Und das Erdbeergras auch!

Zur Keimungstemp kann ich leider nix sagen. Bei mir stehen die Töpfchen mit den Kernen in einem Minigewächshaus auf meinem Arbeitstisch.

Viel Erfolg. :slight_smile:

2 Like

Was meinst du damit? :smiley:

Die Neuanschaffungen sind denke ich die sinnvollen Anschaffungen zum Ergänzen der Standartausstattung. Die Sachen die man nicht unbedingt braucht, einem aber schon noch ne Steigerung bringen können.
Zumindest hoffe ich das :stuck_out_tongue_winking_eye:

1 Like

:ca_hemp_eyes: So wie es schon unsere Urururgrosseltern gemacht haben. :smiley: :green_heart:

Dann wünsch ich mal einen erfolgreichen Pfeifenkraut-Grow! :mage:
Mit den 14 l Töpfen wirst du eeeewige Giesspausen haben, das hab ich grade durch, war aber ganz ok. :v:

  • Backofen :smiley: Tür bisschen auflassen, Licht an
  • 2 Teller-UFO, Seeds auf feuchtes Zewa
  • ca 26°C
    klappte immer innerhalb 24h
5 Like

Ich habe vor, die Töpfe nichtmehr ganz so radikal trocknen zu lassen. Vermute dass ich damit meinem Bodenleben etwas geschadet habe. Also 14 Tage ohne Gießen wird es voraussichtlich nichtmehr geben :smiley:

:open_mouth:

4 Like

1:05 :smiley:

Ja das mit dem Trocknen der Erde ist ein Fehler gewesen bestimmt bei mir… :grimacing:

3 Like

Grow BETTER! :rofl:

Bei mir ja auch, hatte am Ende vermutlich deshalb so nen niedrigen ph im Drain

3 Like

Auch ich keime bei Raumtemperatur, so 22°C bis 24°C.
Früher in Zewa, heute in Eazy Plugs oder direkt in der Erde nach 24h quellen lassen im Wasserglas.

1 Like

Hmmm… das weiss ich gar nicht mehr. Aber ziemlich sicher hab ich mich gefreut, dass du einen weiteren Report machst. Und als ich deine Ergänzungen sah habe ich mich nochmal gefreut. :grinning:

Zwei Pflanzen in den dicken Töpfen finde ich besonders spannend bei den Änderungen, da das immer schönere Bilder liefert. Fishmix statt Grow in der Vegi, oder nur für den Notfall?
Schachtelhalm benutze ich auch! :boom: Als Blattdüngung. Ist bei meiner Düngeserie aber eher Spielerei…denke ich. Riecht aber toll.

So nach dem ganzen Geschleime musst du jetzt auch liefern! :slightly_smiling_face:

edit

Ach deswege die Nachfrage… War schon am grübeln ob du da jetzt Ironie rausgehört hast. :slight_smile: Stimmt kein Report. Aber du warst ja hier im Forum und im Allgemeinen Chat ziemlich present mit dem Grow. Im absolut nur positiven Sinne. So jetzt reicht aber!

2 Like

Ist der erste Report :smiley:
Habe die Anzahl von 3 auf 2 reduziert, weil ich beim ersten Grow gesehen habe, dass eine Pflanze locker das halbe Zelt füllt. Eine der drei Damen war etwas langsamer und wurde einfach überwuchert :sweat_smile:
Auch wegen dem, was sie abgeworfen haben, denke ich dass ich mit 2 großen Mädels besser dran bin als mit 1 großen, ner kleinen und nem Zwerg
Die größeren Töpfe ergeben sich daraus ja fast schon logisch.

Genau, FishMix statt Grow für die Vegi. Der Schachtelhalm wurde mir hier empfohlen, dachte das probier ich doch mal aus :smiley:

Ich hoffe es :green_heart:

4 Like

Und schneller als gedacht geht es schon weiter.
Die Kleinen scheinen richtig Bock zu haben.

Vor allem die White Widow muss dringend in die Erde

Aber auch die Strawberry Kush zieht mit.

Entsprechend mache ich jetzt die kleinen Töpfchen mit dem Lightmix bereit und setze sie voraussichtlich heute Abend ein.

Ins Wasser zum Angießen werde ich RootJuice und Schachtelhalmextrakt geben, um den ph etwas runterzubringen. Der ist aus dem Hahn leider etwas hoch.

Gibt es Anregungen oder Einwände? Dann her damit!
Sonst seid ihr später alle zur Babyparty eingeladen.

7 Like

:baby: :baby: :gift: :teddy_bear: :ca_hemp_eyes: :heartpulse:

Gratuliere!
Machst du Folie drüber über die Töpfe?
Ich mach das immer damit die RLF maximal hoch is am Anfang… :smiley:

2 Like

Danke :smiley:

Ne mache keine Folie drüber.
Denke die vollgegossene Erde ist schon feucht genug. Je nach dem wie lange es dauert bis sie sich zeigen, sprühe ich vllt die Oberfläche nochmal an.

3 Like

So und noch das angedrohte Update:

Die 0,5l Töpfe wurden mit LightMix gefüllt, dann leicht verdichtet und nochmal gefüllt.
Dann wurde mit Wasser + 4 ml/l RootJuice und ca 3-4 ml/l Schachtelhalm die Erde mit dem Pumpsprüher komplett gegossen bis ein wenig Wasser unten rauskam.
Dann wurden die (sind das dann Keimlinge?) etwa einen halben cm tief eingesetzt und mit Erde bedeckt. Danach wurde die kleine Party ins Zelt verlagert.

Ich denke das wird mehr oder weniger das Standardvorgehen sein, falls hier jemand was vollkommen anders macht oder mir nen Verbesserungsvorschlag machen kann, natürlich immer her damit!
Ansonsten ist das bisher ja eher ne ziemlich unspektakuläre Angelegenheit…

Also gibts noch was zum gucken, nämlich eine Blüte an einer der Chili-Pflanzen, die noch im Zelt stehen dürfen, bis sie stören.

9 Like

Joa so könntest Du vorgehen, nur etwas tiefer also so 1-2 Zentimeter würde ich sie einsetzen. Ich lass sie ja in der Erde keimen… so stresst man sie nicht mit Licht… mit dem umsetzen etc

:hugs::star_struck: Die ist wirklich sehr hübsch!

1 Like

Könnte mir gut vorstellen, sie beim nächsten Mal auch direkt in die Erde zu tun.
Aber bin sehr vorsichtig beim Umsetzen, kann mir kaum vorstellen, dass das sie wirklich stresst.

Ja oder? :heart_eyes:

2 Like

Ein alter bekannter meinte hier mal "ne Scheibe Plexi/Glas drüber zu legen. Manchmal hast nen Calimero der die Schale net abwirft dabei (so kannst es verhindern) Einfach und bestimmt manchmal Hilfreich.
Licht kannst eigentlich bis sie sich zeigen noch auslassen oder benötigst du es zwecks der Temperatur?
Ansonsten Good Luck und viel Freude an den Mädels :v:

2 Like