Blätter verbiegen sich komisch und färben sich etwas dunkel

Hey bin jetzt ca. 10 Tage dabei und ich bemerke, dass die Blätter sich komisch biegen und sich an den verbogenen Stellen auch etwas komisch und etwas rauer (evtl trockener?) anfühlen. An diesen Stellen ist auf der Rückseite(!) eine dezente verfärbung wahrnehmbar.

Hier paar Fotos:

Beim ersten Foto sieht man ein wenig, dass sich die Blätter verbiegen. Auf dem Foto sieht man das nicht so gut. Die blätter sind nicht wirklich glatt wie man es kennt sondern eher verdreht.

Beim zweiten und dritten Foto sieht man die verfärbung etwas, sie ist nicht stark aber sichtbar. Falls es was schlechtes ist möchte ich so früh wie möglich eingreifen. Diese tritt bei den ältesten Blättern also den untersten auf, die neuen sehen gut aus ;).
Es sieht etwas dunkler und evtl leicht lila verfärbt aus.
Hat jemand eine ahnung was das auslösen könnte?
Temperatur ist gut, Feuchtigkeit ist schwankend aber ca 50% bis 65%?
Sie wachsen in vorgedüngter Erde, könnte es das Problem sein?
Die Erde hat angeblich einen pH-Wert von 5,8 aber ich gieße mit Wasser mit einem pH-Wert vom ca 6-7 , ich hoffe das ist nicht so ein krasses Problem.

Weis jemand warum die verbogen und leicht verfärbt sind.
Und sehen die so schonmal ok aus?

(Strain ist White widow von RQS)

Danke für jede Antwort und sorry für den langen Text …


…die fehlenden Zacken stören dich nicht? Lass erstmal gut sein

Die aufgerollten Blattränder hatte ich auch mal, bei mir war es Lichtstress. Nachdem ich die Lampe 10cm höher hängte verschwand es innerhalb 7-10 Tagen.
Schau mal hier:

1 Like

Aufgerollte Blattränder hat er aber nicht

fehlende zacken deuten doch auf extra starken stress durch verkuemmerte wurzeln hin, oder? also die plants die bei mir von muecken befallen waren also die kleineren die haben das alle incl. nur ein bis dreifingrige blaetter aber kann natuelrich auch was anderes sein die spiders oder so.

@anon51861768 du schreibst die temperatur waere gut, kannst du dazu mal angaben machen? purpeln kann sein a.) der strain ist so und/oder b.) die plants stehen etwas zu kalt.

Um was für eine Erde handelt es sich denn?

ich hätts so gesehen, dass sich einige Zacken aufbiegen.

3 Like

die Zacken sind da haha.
Die Kameraperspektive lässt es so aussehen als ob die weg wären aber sind da. :slight_smile:

1 Like

Genau, die Zacken biegen sich etwas hoch.
Ich glaube dass könnte etwas zu viel Dünger von der Erde sein oder evtl etwas Stress aber die Pflanze wächst sehr gut also hoffe ich es ist kein problem.
Ich lass sie jetzt einfach mal wachsen und die Natur machen.
Danke trotzdem für die Antwort :slight_smile:

1 Like

Gardol Blumenerde Compact
Hab ich von Bauhaus.

Danke für die Antwort,
ich habe Tagsüber (Lichtphase) ca 25-26°C und abends wenn die Lichter aus sind gehts runter auf bis 18-20°C ich denke der Temperaturunterschied ist okay (Tag-Nacht-Wechsel)

1 Like

Vielleicht fasst Du die Blätter zu oft an? Könnte den Stress erzeugen. Zudem könnte das Fett an den Fingern eventuell die Verfärbung verursachen … :face_with_monocle: Nur eine Idee!

Nein, wenn sich die Zacken oder sogar die Ränder aufrollen, ist das zu heiß oder zu viel Licht
Zur Seite biegende Blätter deuten auf ein Wurzelproblem

2 Like

@Traveller.of.Time

wär cool wenn man solche weissheiten mal in ein tutorial packen könnte. :stuck_out_tongue_winking_eye:

1 Like

windstreß sieht aber auch aehnlich aus… nur mal so am rande

1 Like

Was meinst du? Das zur Seite biegen?
Windburn gibt ne Art Adlerkralle und ist dann nur auf einer Seite der Pflanze, also da wo zu viel Wind ist

1 Like