Blätter werden zu früh gelb?

Grow Location: Indoor
Stadium der Pflanze: BT34
Wo an der Pflanze: Alle Blätter an der gesamten Pflanze

Problem-Beschreibung

Hallo,

seitdem ich mir einen Lux Meter gekauft habe (ca. 3 Blüte Woche) und die Lampen so einstellte, dass die Buds 750.000 Lux abbekommen, haben die Blätter der Pflanzen mit Mängel in Form von Gelbfärbung, CalMag, Blätter werden teils lila (?)
Kriegen die Pflanzen zu viel Licht ab oder dünge ich sie nicht genug?

Die Ladys stehen in 9L Töpfen mit BioBizz All Mix, Düngung nach vollem Schema (seit 1 1/2 Wochen)

2x Sanlight Evo 4-120 500 Watt (100%)

20-26 Grad (im Schnitt bei 22,9 Grad)
45% Luftfeuchtigkeit

PH des Drains ist völlig in Ordnung

Vielen Dank!
BigAl

Steckbrief:

Töpfe:
10x 9L
Growmedium:
BioBizz AllMix
30g Dolomitkalk

Wasserwerte:

Gießverhalten:
Alle 3/4 Tage

Ca 2,5/3l

Bei den Pflanzen mit BioBizz Calmag Mängeln 2ml/l, der Rest 1ml/l

Dünger:
BioBizz Grow, Bloom, TopMax
Organisch
Flüssig
Nach Schema
Bei jedem Gießen

Sorte(n):
White Whidow von Zamnesia fem.
Hybrid

Grow-Angaben

Growbox:
Homebox 120x120x220

Beleuchtung:
LED
2x Sanlight EVO 4-120 500 Watt auf 100%
Abstand ca dass 600-700 Tausend Lux bei den Pflanzen ankommt
12/12 Zyklus

Belüftung:
450m^3/h Silent
AKF entsprechend groß
Clip Ventilatoren
Entfeuchter an der Box angeschlossen (pustet trockene Luft in ein unteres Loch)

Temp./RLF:
Max 27 Grad
Min 19 Grad
Im Schnitt bei 22,9 Grad

Max 53,%
Min 40,4%
Im Schnitt bei 45%

1 „Gefällt mir“

Zu starkes Licht bei zuwenig Dünger, mit BB ises nicht so einfach dem Düngenedarf hinterher zukommen, ich würde etwas dimmen

Cal/mag passt in deinem Wasser?

Den gesamten restlichen Grow auf 80% runterdimmen?
Ich würde sonst die nächsten 10 Tage auf 80% fahren und ab jetzt dauerhaft die 1,5 fache Menge des vollen BioBizz Düngerschema geben.
Nach den 10 Tagen wieder auf 100%.
Die Pflanzen haben noch ca 5 Wochen laut Breeder…

Calmag ist so ne Sache.
Ich gebe immer 0,15g Bittersalz für das richtige Verhältnis und anschließend nur 1ml/l Calmag, da wie gesagt 30g Dolomitkalk dem Topf jeweils im Substrat beigemischt sind.
Da die Mängel eher mehr als weniger werden, vllt dann auch mehr Calmag? Vllt 2ml/l?

LG

Ich würde denen 200% vom BB Schema geben + 2 ml cal/mag bis zum Ende, Lampe reicht vermutlich bis zum Schluss auf 80%…kommt auf den Abstand an und wieviel ppfd du da drauf knallst

Alles klar, dann werd ich das so machen
Spielen die Lux Werte i.H.v. den Buds keine Rolle?
Ich dachte mir lediglich 100% bei 750 Lux führt zur ertragreichsten Ernte…
Das der Dünger bei vollen Schema nicht reicht war mir nicht bewusst.

Doch klar, aber wenn du mit dem Dünger nicht hinterher kommst macht das keinen Sinn.
Ppfd sind interessant, nicht Lux…Lux war mal bei NDL

Ppfd kann ich leider nicht messen, da ich keine 300€ fürn Gerät parat habe.
Naja, jedenfalls befolge ich das mal, und beobachte das ganze :point_up_2:t3:

Edit:
Wenn ich bei jedem Gießvorgang doppeltes Schema gebe und der Ph Wert meines Leitungswasser bei ca 7,2 liegt, dann muss ich den wohl etwas nach oben korrigieren oder?
Eignet sich dafür zufällig T.A. ph+?

LG

Da gibt es bestimmt ppfd Maps vom Hersteller, die reichen völlig aus

Wie ist denn dein ec vom Wasser? Den solltest du mit cal/mag auf 0,6 bringen und dann musste nix anpassen

1 „Gefällt mir“

@redman er meint den PH höher machen weil der Dünger ja leicht sauer ist und dann der PH mehr sinkt durchs doppelte Schema.

Zu deiner Frage, guck mal wie weit der PH sinkt, PH+ kannst dann geben wenn der Dünger schon drin ist.

1 „Gefällt mir“

Das kann nicht sein, denn das würde etwa 12.000 mmol/m2 [bedeuten] oder bei einem Abstand von 50cm und einem Abstrahlwinkel von 120Grad eine Leuchtquelle mit ca. 600.000 Lumen vorraussetzen. (Convert PPFD to Lux - Online Calculator | Waveform Lighting). Du meinst 75.000 Lux und selbst das ist viel. Da sind ein paar Fehlannahmen dabei.

  1. Lux ist ein Maß für die Helligkeit, die das menschliche Auge wahrnimmt. Zwar hat man so grob ein Maß für Leuchtkraft, aber z.B. tiefrote LEDs leuchten für das menschliche Auge eher schwach, aber haben mit die höchste Energiedicht in mmol/w für die Pflanzen. Die Einheit Lux geht vor allem dann in die Höhe, wenn das Licht möglich grell, also kalt-weiß erscheint, also einen hohen Blau und Grünanteil hat. Geht man aber in den für die Pflanzenzucht wichtigen roten bis tiefroten Bereich, verliert Lux/Lumen völlig an Aussagekraft.

  2. Deine Sanlight Evos haben eine Durchschnitts(!)-ppfd von ca. 700mmol/m2. Das sind bereits ziemliche Kraftpakete und davon zwei Stück bei 100% ergibt 1400mmol/m2 Durchschnitt, heißt bei einer Höhe von 30-40cm über den Pflanzen an den überlappenden Hot Spots, also direkt unterhalb/zwischen den Lampen höchst wahrscheinlich Werte von 2500mmol+. Die müssten also wenn sie auf 100% laufen, entweder relativ weit auseinander hängen oder 60-80cm Abstand zu den Pflanzen haben. Da du diese Angaben nicht gemacht hast, bzw. nur die utopische Zahl von 750K Lux genannt hast, brauchen wir mehr Informationen.

  3. Cannabis kann ohne zusätzliches CO2 in der Luft und unter sonst optimalen Bedingungen „nur“ etwa 800-900mmol/m2 aufnehmen. Bei CO2-Erhöhung wurde unter Laborbedingungen ein Peak von etwa 1500mmol/m2 festgestellt bis zu dem Licht aufgenommen werden kann.

  4. Ein Bud, der halb im Schatten war und nur mit ~400mmol beschienen wurde, kann trotzdem dicht und schwer werden, wenn die Umgebungstemperatur hoch und das „VPD“ im Rahmen ist. Die Formel „Mehr Licht = Mehr Bud“ geht nur bis zu einem gewissen Punkt auf.

  5. Wenn die Pflanzen aufgrund des extremen Photonenbeschusses extrem Dünger ziehen, ziehen sie auch mit hoher Wahrscheinlichkeit die Erde in den sauren Bereich. Du hast zwar Dolomitkalk mit in die Erde gemischt, der den PH etwas puffert, aber sind die 30g pro Topf oder auf alle 10 Pflanzen verteilt? Evtl. musst du die Erde auch mit Palmenasche aufpolieren, aber das weißt du erst, wenn du den PH vom Drain gemessen hast.
    Auch ist es (leider) so, dass die Fähigkeit der Pflanzen den PH zu puffern, teils extrem schwankt, teils selbst bei zwei Samen derselben Sorte. Ich nehme an, dass sich das mikrobiologische Leben auch nicht identisch verteilt, sondern dass bestimmte PH regulierende Bakterienstämme in manchen Töpfen mehr florieren, als in anderen. Spätestens bei Auftreten von Mängeln muss der Drain-PH gemessen werden, auch bei Bio.

2 „Gefällt mir“

Sobald das Licht angeht, werde ich umgehend die korrekten, von Sanlight empfohlenen Abständen wiederherstellen.
Unglaublich wie dumm meine Annahme war.

Vielen Dank!

Edit:
Ich werde beim nächsten Gießvorgang jeden Drain jeweils einmal messen.

2 „Gefällt mir“

Paar Einwände hier. Hintergründe wurden hier bereits besprochen

  1. BioBizz ist überwiegend sofort verfügbar und spätestens nach drei Tagen soll nach BBs aussage alles verfügbar sein.
  2. Das TryPack ist ungeeignet. Zu viel P und K und es fehlen die Micros aus’m ActiVera.
  3. CalMag ist nach Schema bei weichem und mittelhartem Wasser viel zu wenig.

So, was wir oben haben (vermutlich): Calcium, Magnesium und Micro-Mangel. Jetzt noch mehr K und P zu geben, wird das ganze Problem noch verschlimmern (Nährstoff-Antagonismus).

Such mal bitte eine Analyse deines Wasserversorgers raus, die wäre mal nötig, um dir genauere Hilfe geben zu können.

Zu deinen Lampen/Lux: Die roten Dioden machen deine Messung mit dem Lux-Meter etwas ungenauer. Musst da noch bisschen Leistung dazu rechnen, da rote Wellenlängen kaum erfasst werden von dem Gerät. Ein PAR-Meter wäre da nötig, um wirklich aussagekräftige Werte zu ermitteln.

1 „Gefällt mir“

Hey,
das sind die Wasserwerte der Stadt in der ich lebe:

Könnte Acti Vera direkt dazu kaufen, wenn du sagst, dass es Sinn macht.

LG
BigAl

30g Dolomitkalk je Topf

Danke für die ausführliche Antwort!

Habe deine Wasserwerte und die Dünger-Werte für WK7 (BW5) mal in meinen Rechner gepackt.
Jeweils mit 1ml CalMag.

Nur mit dem TryPack
BB_Try
NPK sieht ziemlich schlecht aus. Fast mehr P als N …
Calcium geht fast noch, ist aber bei BB vermutlich wegen der Huminsäure auch in höheren Mengen nötig. Magnesium sieht schlimmer aus. Bittersalz besorgen.

Hier mal das komplette Schema mit ActiVera und vor allem noch Bioheaven. Das zweite bringt noch gut N mit, was im TryPack auch fehlt.
BB_Full

Ich würde aber eher das hier empfehlen. Damit landet man bei einer 2-1-2 und insgesamt sieht das der Affenformel sehr ähnlich von den Werten.

BB_Empfehlung
BB_Empfehlung2

Hier rechts auf die Düngerangaben umgerechnet (N - p2o5 - k2o)
Die Zahlen sollten den meisten hier denke ich bisschen mehr sagen als die ppm-Angaben.

BB_Empfehlung3

PS: ActiVera würde ich evtl auch niedriger dosieren. Über 20ppm Eisen hört sich irgendwie verdammt viel an :hushed:

[edit] verdammter Fehlerteufel - Tabellen passen jetzt :expressionless:

1 „Gefällt mir“

Erstmal vielen Dank für die ausführliche Antwort.
Verstehe ich das richtig, dass ich ab sofort keine Bloom mehr geben soll? Oder handelt es sich hierbei um einen Fehler?

Die Pflanzen erholen sich langsam von der übermäßigen Lichtzugabe, jedoch weisen sie individuelle Mängel auf. Der Abstand ist bei 30cm zu den Buds und die Leistung ist auf 80% gedimmt.

Bist du dir sicher, dass wenn ich die Pflanzen mit der Nährstoffzusammensetzung gieße, dass die Mängel behoben werden? Und gibt es eine Alternative zu Heaven? Die Preise lassen einen ja richtig ausbluten…

LG
BigAl

Nope, alles richtig. Musst dir den verlinkten Thread mal durchlesen, da hatten wir das wie gesagt schon bisschen besprochen. Der Bloom ist halt ein klassischer PK-Booster, der bei Hanf keinen Effekt hat.

Die sehen auf jeden Fall nicht gut aus. Bin in der Analyse am lebenden Objekt nicht so der Profi, aber da sehe selbst ich schon verschiedene Probleme. Das passt halt auch zu den ganzen berechneten Nährstoffen und dazu, dass man immer wieder von Problemen mit BB hört. Habe immer mehr das Gefühl, dass das vor allem am TryPak liegt.

Ich nutze da etwas deutlich konzentrierteres von Humintech, das AminoPowerPlus. Kannst beim Düngerexperten mehrere günstere Alternativen finden.

Zu deiner DM antworte ich mal hier, falls das noch jemanden interessiert:
Die Basis-Version des Rechners ist von growerpunktch, kann man da in den DLs finden. Credit geht dafür an Kushi raus (der hier hoffentlich auch noch den Weg hin finden wird :slightly_smiling_face: )
Meine Version muss/will ich irgendwann auch nochmal irgendwo zugänglich machen. Ist im Moment noch extrem viel Zeug drin, was ich mal aufräumen muss und einige Funktionen sind noch nicht so, wie ich sie haben will
(Kann man hier auch irgendwie sowas wie dort hochladen? :thinking: )

2 „Gefällt mir“

Ach, und das hier wollte ich eigentlich:
empf_n1_1
Nochmal etwas einfacher für dich.
empf_n1_2
Mit 1g Bittersalz auf 10l und 2ml/l Calmag landest du bei guten Werten. Ca:Mg-Ratio 3:1

empf_n2_1
1,8g für eine Ca:Mg-Ratio von 2,5:1

empf_n2_2
Hier nochmal komplett mit den Micros. Bei den Soll-Werten sieht man, was ich aktuell fahre.
Würde statt AktiVera evtl eher Canna TraceMix oder TA Oligo-Spektrum holen, dass ist afaik ausgeglichener.

@BigAl Wenn du noch fragen hast, kannst du mir gerne aber noch ne DM schicken :slightly_smiling_face:

2 „Gefällt mir“

Hey Leuts,

ich wollte mich zurückmelden und euch berichten, wie ich nun vorgegangen bin.
Mithilfe von @Jay13.aka.Dutch gieße ich die restlichen vier Wochen mit folgendem Schema:

Bild

Ein paar neue Fotos (BT44):





Sowohl der EC Wert als auch der PH Wert des Drainwassers ist in Ordnung.
Ich schätze, dass ich sie nicht mehr so schön grün kriege wie zu Beginn…
Was haltet ihr davon Ihnen einmalig mehr zu geben?
Die Lampen sind, wie von Sanlight empfohlen auf 80% mit 30cm Abstand zu den Pflanzen, 25cm jeweils zur Wand und 70 zueinander.

LG
BigAl