Cannabis Blätter haben weiße Stellen

Problembeschreibung :

Meine Northern Lights Pflanze hat weiße Stellen auf den Blättern. Bei seinem Kumpel ist alles gut (habe sie gleichzeitig angepflanzt), nur die eine weißt diese Besonderheit auf. Siehe Bild.

Grow-Angaben:

Die Pflanze ist ca . 2 Wochen alt und befindet sich in Anzuchterde.
Das ganze baue ich Grade Indoor unter einer 100W Led bei ca 24C° an.
Ich Wässer immer nach sobald die Erde trocken erscheint.

Könnt ihr mir helfen ich finde sie sieht nicht so gesund aus… ?

Sie spargelt, braucht also mehr Licht und erwas Wind für einen kräftigen Stamm.
Die verfärben Blätter sehen schon interessant aus, hab auf die Schnelle aber nichts dazu gefunden. Könnte ein seltener Pheno Typ der Sorte sein, eine seltene Mutation oder eine instabile Genetik.
Lass sie mal wachsen und warte ab was sie daraus macht. Auf jeden Fall Licht und etwas Wind.

3 Like

Heyho, danke für die Antwort.
Ich lasse ca 3 Stunden am Tag einen Ventilator laufen wie lange sollte er an sein?
Das Spargeln kommt von den ersten Tagen, da ich noch keine Lampe hatte und sie an die Fensterbank gestellt habe. Im Winter natürlich mehr als ungünstig.

bei flecken werd cih mittlerweile imemrhellhoerig solltest du nen taschenmikroskop oder aehnliches besitzen kuck mal die untersiete der blaetter an ob da irgendwelche vieche rin mikrodesign rumflitzen. ansonsten nimm nen venti und richte es auf die plant halt sowas wie ein pcluegfter oder so dss sie nen starkeren stamm kriegt udn mehr licht wuerd ich empfehlen

1 Like

Ich lasse meine eigentlich immer in leichter Brise stehen, halt nicht direkt drauf aber so das die Blätter eine ganz leichte Bewegung haben.

2 Like

bei direkten brisen benutz ich imemr PC Luefter alelrdings keine server-cooler ondenr so teile die nen leichten wind erzeugen.

1 Like

OK, Wind habe ich schonmal angepasst. Lasse ich jetzt zusammen mit dem Licht laufen - Blätter bewegen sich leicht.
Der PC Lüfter Tipp ist super!

Die Unterseite meiner Pflanze sieht völlig normal und für mein Verständnis gesund aus aus. Leider habe ich nur ein Großes mikroskop müsste also ein Blatt raus reißen :x:.

2 Like

hey so net dann eher die plant mit dem topf in richtung mikrosdkop beqwegen in so nem stadium keine blaetter ausreissen!!!

2 Like

Nein nein, mache ich nicht.
Ich beobachte das mal weiter und hoffe es ist wirklich nichts wildes.

Sobald die Pflanze größer ist und man evtl. mehr erkennen kann, schicke ich nochmal ein Bild.
Danke für eure Hilfe
Jeder Tipp ist Blüten wert :wink:

1 Like

Nach zwei Wochen in Anzuchterde würde ich mir so langsam mal Gedanken ums Umtopfen und um Dünger machen.

1 Like

Mein Laienauge würde auf Zinkmangel tippen. Aber ist das in der Phase überhaupt plausibel?

Ich kenne diese Verfärbung in diesem Stadium bei mir nur von Viechern. Saugstarkes Ungeziefer.

2 Like

ja ich auch deshalb hab ich ja gesagt er soll mal nachschauen :slight_smile: wie ein viecherbefall diese leichtigkeit doch so unendlich grausam zerstoeren kann

2 Like

Verdammt dann muss ich mir wohl doch etwas einfallen lassen…

Gutes Auge heute hat die erste Wurzel den Boden erreicht. :slight_smile:

Ja man. Ich kenne das. Ich mach den Schrank auf und alle Pflanze am Köpfe hängen lassen und voll schlecht aussehen. Die Töpfe hatte ich schon vorbereitet und hab sie direkt umgepflanzt. Dann, quasi über Nacht, haben sie sich erholt.

PS Mit dem Dünger habe ich übrigens auch recht.

1 Like

Kleines Update
Die weißen stellen sind immernoch da kommen auch bei den neuen Blättern. Ich bin nicht so zufrieden mit der Entwicklung das eine Blatt auf dem ersten Bild links ist z.B nur zur Hälfte vorhanden.

Generell finde ich sind die Blätter sehr klein und zerfledert auf Bild 3 seht ihr die Pflanze die ich Zeitgleich angepflanzt habe, diese sieht komplett anders aus